Neuer Beitrag

Verlag_Kremayr-Scheriau

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Worum geht's?

Sie fliehen vor Krieg und Terror aus Syrien und dem Irak und vor der Armut in Afrika. Viele Millionen sind es. Allein in der libanesischen Bekaa-Ebene leben über 200.000 Menschen in notdürftig mit Planen abgedeckten Verschlägen. „Ich habe mein Baby bei Schnee und Eis zur Welt gebracht und in der Kälte ist es dann gestorben“, erzählt etwa Fatma.

Manche wagen den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und über das Meer. „Das Schlimmste“, sagt Dembo aus Gambia, „war die Fahrt durch die Sahara.“ Eine Flasche Wasser musste für eine Woche reichen. Hinzu kam die peinigende Angst, auf dem vollgepferchten Pick-up zu sterben. Für Schlepper sind Flüchtlinge ein gutes Geschäft. Sie bringen „mehr Geld als Drogen“, brüstet sich ein Drahtzieher der römischen „Mafia-Capitale“. Nur wenige schaffen es in sichere Staaten – wie die menschenwürdige Aufnahme von Flüchtlingen gelingen kann, zeigt das letzte Kapitel des Buches.

Erscheinungstermin: 12.. September 2015

Karim El-Gawhary
seit 1991 Nahost-Korrespondent für verschiedene deutschsprachige Zeitungen, seit 2004 Leiter des ORF-Nahostbüros in Kairo. Zuvor fünf Jahre als Vertreter des ARD-Rundfunkstudios in Kairo tätig. 2011 erhielt er den „Concordia Presse-Preis“, 2012 wurde er zum Auslandsjournalisten des Jahres gewählt und 2013 Journalist des Jahres in Österreich. Seine bisher erschienenen Bücher waren alle Bestseller.

Mathilde Schwabeneder
seit 2007 ORF-Korrespondentin in Rom. Erstmals übersiedelte sie 1983 nach Rom, studierte dort Romanistik, promovierte und begann ihre journalistische Arbeit. 1995 Rückkehr nach Österreich und Beginn beim ORF. Zahlreiche Radio- und Fernseh-Reportagen aus Afrika, Südosteuropa und Lateinamerika. Rom ist für die mehrsprachige Journalistin eine zweite Heimat.

>> Informationen zum Buch


Bewerbung zur Leserunde: 

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 10. September 2015 für eines von 20 Leseexemplaren von "Auf der Flucht". Sagt uns, was euch an diesem Buch interessiert und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet. 

Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! 

> Besucht unsere Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Autor: Karim El-Gawhary
Buch: Auf der Flucht - Reportagen von beiden Seiten des Mittelmeers

dirk67

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

ein aktuelles Thema hört sich interessant an wäre ich gerne dabei

Meteorit

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Hallo!
Gerne würde ich mitmachen.
Ich habe schon zwei Bücher von dem K&S Verlag gelesen und würde auch gerne dieses lesen, diskutieren und rezensieren, vorallem weil es ein aktuelles Thema ist und ich finde, dass man da nie zu viel informiert sein kann.

LG,
Meteorit

Beiträge danach
425 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Anchesenamun

vor 2 Jahren

Auf der Flucht im Irak
Beitrag einblenden

Hier war der Hinweis des Autors, der sich fragt, ob der Leser nun genug hat von der furchtbaren Geschichten und vielleicht das Buch weglegt, sehr passend. Tatsächlich habe ich mich das gefragt - wie viele schlimme Sachen muss man in diesem Buch noch lesen? Aber wir können das Buch weglegen und können uns wieder unserem Leben widmen, diese Menschen mussten das alles durchmachen. Unvorstellbar. Allein der Gedanke, zusehen zu müssen, wie mein Vater, mein Mann, mein Bruder erschossen werden und in einem Haufen Leichen daliegen. Dann werde ich verschleppt und verkauft und immerzu missbraucht. Sowas ist einfach unvorstellbar und ich kann gut nachvollziehen, dass sich Amscha am liebsten umgebracht hätte und nur ihre Kinder sie davon abhalten. Ich glaube, dass sich sehr viele Menschen in diesen Ländern umbringen, nur wird darüber vermutlich eher wenig berichtet. Nicht jeder hat die Kraft, zuzusehen, wie seine Familie ermordet wird, und dann noch die Flucht nach Europa anzutreten. Viele werden vermutlich aufgeben. Ich denke an den Vater des kleinen Jungen, der ertrunken ist und dessen Foto so um die Welt ging. Der Vater hatte ja gesagt, er will mit seinen Söhnen und der Frau, die ja alle ertrunken sind, zurück nach Syrien, sie begraben und dann am Grab warten, bis er stirbt. Der letzte Stand damals war, dass man ihn tatsächlich nach Syrien gebracht hat, wo er seine Familie bestattet hat.

Diese Geschichten machen mich einfach nur traurig. Dieses ganze Leid ist vom Mensch verursacht, nicht von einer Naturkatastrophe oder ähnlichem. Ich werde es nie verstehen, wieso Menschen solche grausamen Monster sind.

Anchesenamun

vor 2 Jahren

Die Ausbeutung des Elends
Beitrag einblenden

Melancholia schreibt:
Die Situation mit den Schlepperbanden ist natürlich schrecklich, aber logisch.

Ja, so bitter das klingt, das ist so. So lange es Menschen gibt, die leiden, wird es andere Menschen geben, die noch aus diesem Leid Nutzen ziehen. Die Schlepper sind die schlimmsten von allen. Aber aktuell ist es ja z. B. auch so, dass man "syrische" Pässe (entweder gefälscht oder echten Syrern gestohlen) verkauft. Sowohl die Verkäufer als auch die, die nicht echte Flüchtlinge sind und mit solchen gefälschten Pässen dann echten Flüchtlingen die Plätze wegnehmen, sind ***.

Ich habe schon in diversen Magazinen über die Machenschaften der Schlepper gelesen und wie so eine Flucht abläuft, welche Etappen, wie gefährlich, wie beschissen die Schlepper die Flüchtlinge behandeln, wie teuer das Ganze ist,... Und am Ende sterben viele bei dieser Flucht, und zuhause sitzt der Rest der Familie, der für die Flucht sein ganzes Hab und Gut verkauft hat, und hofft vergeblich Jahr um Jahr, dass das geflüchtete Familienmitglied sie aus dem Krieg herausholt, obwohl dieses bereits tot ist. Einfach schlimm.

Anchesenamun

vor 2 Jahren

Die Ausbeutung des Elends
Beitrag einblenden

So, jetzt habe ich den Abschnitt komplett gelesen, und das mit der Mafia war mir auch neu. Dieser ganze Teil über die Mafia liest sich wie ein schlechter Donna Leon-Krimi... Gegen die Mafia konnte man noch nie viel ausrichten, Hut ab vor den Menschen, die auch weiterhin versuchen, sie zu bekämpfen! Dass die großen Drahtzieher mittlerweile größtenteils bekannt sind, man sie aber nicht zu fassen kriegt, weil die korrupten Länder, in denen sie es sich auf ihren breiten Ärschen bequem machen, sie nicht ausliefern, ist natürlich auch toll... Dieses Kapitel macht mich aggressiv... :-(

anushka

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Auch ich sage "Danke!" für dieses sehr eindrucksvolle und wichtige Buch. Hier sind die Links zu meiner Rezension:

LovelyBooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Karim-El--Gawhary-/Auf-der-Flucht-Reportagen-von-beiden-Seiten-des-Mittelmeers-1193456556-w/rezension/1201750152/

Amazon:
https://www.amazon.de/review/RG7GK8MBBM1T1

Thalia:
- noch nicht freigeschaltet -

buecher.de:
http://www.buecher.de/shop/flucht/auf-der-flucht/gawhary-karim-el--schwabeneder-mathilde/products_products/detail/prod_id/42751054/#


Twitter:
https://twitter.com/annisLesezimmer/status/658766354518962176


Außerdem habe ich einen Kommentar auf Facebook gepostet, würde den aber ungern hier verlinken, da ich bei FB meinen Klarnamen verwende.

Line88

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Vielen Dank!

http://www.lovelybooks.de/autor/Karim-El--Gawhary-/Auf-der-Flucht-Reportagen-von-beiden-Seiten-des-Mittelmeers-1193456556-w/rezension/1202519526/

https://babyandbeautyblog.wordpress.com/2015/10/28/auf-der-flucht-reportagen-von-beiden-seiten-des-mittelmeers-von-karim-el-gawhary/

Anchesenamun

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte, auch wenn die Diskussion leider schon vorbei war, als ich mein Buch erhielt.

Hier sind meine Rezensionslinks:

Mein Blog
http://schatzichwilleinbuchvondir.blogspot.de/2015/11/rezension-auf-der-flucht-reportagen-von.html

LB
http://www.lovelybooks.de/autor/Karim-El--Gawhary-/Auf-der-Flucht-Reportagen-von-beiden-Seiten-des-Mittelmeers-1193456556-w/rezension/1205896416/1205900424/

Was liest du?
http://wasliestdu.de/rezension/bewegendes-buch-ueber-ein-brandaktuelles-thema

Amazon
https://www.amazon.de/review/R2K0KMCF29SI4O/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

Traca_022

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Karim-El--Gawhary-/Auf-der-Flucht-Reportagen-von-beiden-Seiten-des-Mittelmeers-1193456556-w/rezension/1214555953/

Neuer Beitrag