Karim El-Gawhary Frauenpower auf Arabisch

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(34)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frauenpower auf Arabisch“ von Karim El-Gawhary

Ohnmächtige, wehrlose graue Mäuse, das ist oft das Bild, das der Westen von arabischen Frauen hat. Meist wird über sie, selten mit ihnen geredet. Nun kommen Araberinnen selbst zu Wort, lassen ihr Leben für sich sprechen. In Porträts und Reportagen erzählt Karim El-Gawhary vom Leben in den dunklen Zeiten der Diktatur, während der Aufstände und in der heutigen arabischen Welt. Da ist Umm Naama, die mit einem Euro am Tag ihre sechsköpfige Familie durchbringt. Mariam, die gegen sexuelle Gewalt am Tahrir-Platz kämpft. Sareen, die Scharfschützin Gaddafis, und die junge syrische Widerstandskämpferin Kouki. Oder die Palästinenserin Kamile, deren Sohn in den Krieg zieht, weil Mama nicht gegen Gott konkurrieren kann. Da ist Manal, die sich als erste saudische Frau beim Autofahren filmen ließ. Oder Umm Khaled, die einzige LKW-Fahrerin Ägyptens, die mit ihrem 30-Tonner durchs Nilland brettert. Karim El-Gawhary hinterfragt Stereotypen. Es geht nicht darum, Dinge schönzureden. Asmaa, eine junge libysche Frauenrechtlerin, sagt: „Es ist wichtig, was wir im, und nicht, was wir auf dem Kopf haben.“ In diesem Buch geht es Darum was arabische Frauen im Kopf haben.

Ein wichtiges Buch, um die Problematik der Frauen in den arabischen Ländern besser zu verstehen

— luckybenji
luckybenji

Ein aufschlussreiches Buch, das mit so manchem Vorurteil aufräumt - ein unbedingtes MUSS!

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Aufrüttelnd, vielschichtig, sympathisch präsentiert!

— Karin_Kehrer
Karin_Kehrer

Gewährt tiefe Einblicke in das eher unbekannte Leben arabischer Frauen - aufrüttelnd und unglaublich beeindruckend!

— Tausendstern
Tausendstern

Berührend, aber auch aufrüttelnd, etwas aktiv gegen die Entrechtung der arabischen Frauen zu unternehmen !!!

— petra_radtke
petra_radtke

El-Gawhary schildert das eindrucksvolle Leben verschiedener arabischer Frauen-ein gelungener Einblick!

— Thala
Thala

Lebendig geschilderte Lebensläufe verbinden sich zu einem vielschichtigen Bild der Situation arabischer Frauen - ein anregender Einblick!

— Schreibschnegel
Schreibschnegel

Ein starkes Buch mit und über starke Frauen! Absolute Leseempfehlung!!!

— monerl
monerl

" Packende Starke Frauenfiguren und ihre Schiksale , mit gut rescherchiertem Hintergrund. Ein großartiges Buch ! "

— Arietta
Arietta

Ein Buch das mich berührt, schockiert und fasziniert hat! Ein Buch abseits der Welt die wir zu kennen glauben!

— Jeanne_Darc
Jeanne_Darc

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schluss mit klaglosem Hinnehmen - Frauen wehrt Euch!

    Frauenpower auf Arabisch
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    10. January 2016 um 15:16

    Karim El-Gawhary setzt mit seinem Buch „Frauenpower auf Arabisch“ den Frauen in der arabischen Welt ein Denkmal. Vieles, was uns selbstverständlich ist, ist in den meisten arabischen Ländern den Frauen verboten. Das betrifft so essentielle Grundrechte wie Schulbildung für Mädchen, freie Wahl des Ehemanns, eigene Berufsausbildung und Ausübung eines Berufes. Der Autor geht einfühlsam mit seinen Interviewpartnerinnen um. Er bemüht sich um größtmögliche Objektivität. Einige Gespräche hat er 2009 geführt, andere später. Soweit möglich hat er kurz vor Erscheinen des Buches (2013) Ergänzungen angeführt. Einige Stellen dieses Buches machen mich sehr betroffen. Besonders die sexuelle Gewalt, die Frauen in arabischen Ländern ausgesetzt sind, macht - auch angesichts der jüngsten Ereignisse in der Silvesternacht 2015/16 in einigen europäischen Städten -, wütend. Ob es wirklich in absehbarer Zeit gelingen wird, die extremen patriarchischen Zustände in diesen Ländern abzuschaffen? Momentan sieht es leider nicht danach aus. Doch wollen wir diesen Frauen Respekt zollen und die ermuntern, ihren Kampf gegen die Machthaber weiterzuführen Der Autor Karim El-Gawhary, Sohn einer Deutschen und eines Ägypters, ist Journalist beim Österreichischen Fernsehen (ORF). Seit 2004 leitet er das Büro des ORF in Kairo.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Buchverlosung zu "Frauenpower auf Arabisch" von Karim El-Gawhary

    Frauenpower auf Arabisch
    Gawhary

    Gawhary

    Liebe Lovelybooks-LeserInnen! Ohnmächtige, wehrlose graue Mäuse, das ist oft das Bild, das der Westen von arabischen Frauen hat. Meist wird über sie, selten mit ihnen geredet. Nun kommen Araberinnen selbst zu Wort, lassen ihr Leben für sich sprechen. Da ist etwa Umm Naama, die mit nur einem Euro am Tag ihre sechsköpfige Familie durchbringt. Oder Umm Khaled, die einzige LKW-Fahrerin Ägyptens, die mit ihrem 30-Tonner durchs Nilland brettert. In zahlreichen Porträts und Reportagen erzähle ich vom Leben in den dunklen Zeiten der Diktatur, während der Aufstände und in der heutigen arabischen Welt. Zum heutigen Welttag des Buches verlose ich 5 Exemplare meines Buches "Frauenpower auf Arabisch", wenn ihr mir hier folgende Fragen beantwortet: Was interessiert euch an der arabischen Welt? Welche Länder habt ihr schon oder würdet ihr gerne besuchen und warum?Die Verlosung startet am 23. April und läuft bis 30. April. Ich freue mich über eure zahlreiche Teilnahme!

    Mehr
    • 113
  • Leserunde zu "Frauenpower auf Arabisch" von Karim El-Gawhary

    Frauenpower auf Arabisch
    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Verlag_Kremayr-Scheriau

    Wichtig ist, was sie im, nicht was sie auf dem Kopf haben! Karim El-Gawhary gibt den Frauen Raum für ihre Geschichten. Ich möchte das Buch immer wieder in die Hände nehmen, um noch einmal zu schauen, in welchen Bildern und Farbenspielen die Lebenswirklichkeiten von Frauen hier aufscheinen und sich zu lebendigen Porträts fügen.“ Claudia Roth Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Worum geht's? Ohnmächtige, wehrlose graue Mäuse, das ist oft das Bild, das der Westen von arabischen Frauen hat. Meist wird über sie, selten mit ihnen geredet. Nun kommen Araberinnen selbst zu Wort, lassen ihr Leben für sich sprechen. Den arabischen Frauen eine Stimme zu geben, das ist das Ziel dieses Buches. Da gibt es die stolzen Pionierinnen wie Umm Khaled, die einzige LKW-Fahrerin Ägyptens, die mit ihrem 30-Tonner durchs Nilland brettert, oder Ghalia, die Fernsehköchin der Armen. Bittere Verliererinnen sind Umm Naama, die mit einem Euro am Tag ihre sechsköpfige Familie durchbringen muss, oder die Palästinenserin Kamile, deren Sohn in den Krieg zieht, weil Mama nicht gegen Gott konkurrieren kann. Und schließlich erzählt Karim El-Gawhary auch von den unerschrockenen Kämpferinnen wie Abier, die die erste Gewerkschaft der Brotverkäuferinnen erstritten hat, oder von der Bahraini Zeinab, die für ihr Engagement für Demokratie auch ins Gefängnis geht. Erscheinungstermin: 9. September 2013 Karim El-Gawhary geboren 1963 als Sohn einer deutschen Mutter und eines ägyptischen Vaters. Seit 1991 ist er Nahost-Korrespondent für verschiedene deutschsprachige Zeitungen, seit 2004 leitet er das Nahostbüro des ORF in Kairo. Zuvor war er dort fünf Jahre als Vertreter des ARD-Rundfunkstudios tätig. 2011 erhielt er den Concordia Presse-Preis, 2012 wurde er von den österreichischen Chefredakteuren zum Auslandsjournalisten des Jahres gewählt. >> Informationen zum Buch >> Leseprobe >> Karim El-Gawhary auf Facebook >> Karim El-Gawhary auf Youtube >> Karim El-Gawhary auf Twitter Bewerbung zur Leserunde: Wenn ihr mehr über Umm Khaled, Kamile oder Zeinab erfahren wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 2. September 2013 für eines von 25 Leseexemplaren von "Frauenpower auf Arabisch". Und so geht's: Erzählt uns die Geschichte einer besonderen Frau. (Es kann sich auch um eine Romanfigur handeln.) Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Bewerbung" verwenden. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht! Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme! > Folgt uns auf Facebook, Twitter und Pinterest und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

    Mehr
    • 363
    Anchesenamun

    Anchesenamun

    21. May 2014 um 15:23
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt Fände ich sehr interessant zu lesen!!

    Die Leserunde lief schon vor einem halben Jahr. ;-)

  • Ein-Blick auf arbabische Frauen und ihren Alltag

    Frauenpower auf Arabisch
    schafswolke

    schafswolke

    Karim El-Gawhary entführt uns in die arabische Welt und zeigt uns in drei verschiedenen Abschnitten einen Blick in das Leben arabischer Frauen. Die Abschnitte sind unterteilt in die stolzen Pionierinnen, die bitteren Verliererinnen und die mutigen Kämpferinnen. Es ist schon sehr mutig von einigen Frauen in typisch männliche Domänen einzudringen, aber das Buch zeigt uns zum Beispiel die Taxifahrerinnen in Kairo, die immer beliebter werden. Oder aber auch eine LKW-Fahrerin, die schon jahrzehnte durch die Wüste fährt. Egal ob es sich um Unruhen, Selbstmordanschläge oder Arbeitsunfälle handelt, es gibt auch immer Verliererinnen. Meist ist die ganze Familie betroffen, aber die Frauen sind immer die wichtigste Stütze, selbst wenn es manchmal fast aussichtslos erscheint, versuchen sie bis zum Schluß das beste für ihre Familie zu erkämpfen. Es gibt so viele Frauen, die nicht nur für sich, sondern auch für ihr Land und ihre Zukunft kämpfen. In manchen Dingen sind die Frauen gar nicht "so anders" und dann wieder sind sie ganz anders als westliche Frauen. Es ist wichtig, dass diese Frauen nicht aus dem Blickfeld geraten, denn auch sie haben eine Stimme und die ist gar nicht mal so leise. Man sollte diese Frauen unterstützen, egal in was für einer Form, denn die ist wie immer sehr individuell. Ich fand das Buch sehr eindrucksvoll und hat mich gerade in den ersten beiden Abschnitten am meisten berührt. Sehr schön fand ich, dass es in der Mitte des Buches einige Fotos gab - es hätte auch gerne ein paar mehr sein können. Es war für mich kein Buch, das man mal so nebenbei liest. Oft schweifen die Gedanken dann ab und man überlegt, ob man etwas vergleichbares schonmal gehört, gesehen oder gelesen hat. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, denn es zeigt einem verschiedene Frauen und wie sie ihren Alltag in den arabischen Ländern bewältigen.

    Mehr
    • 2
    NiWa

    NiWa

    16. May 2014 um 11:00
  • Welche Bücher soll ich mir kaufen? Brauche Buchtipps!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo, ich tue mich aktuell sehr schwer mit meinen Büchern, die ich hier so habe und dabei sind das wirklich nicht wenig. Vielleicht brauche ich also mal was ganz neues, etwas, das mich wirklich überrascht und vielleicht nicht unbedingt das ist, was ich immer lese. Deshalb wollte ich euch nach Buchkauftipps fragen! Es wäre klasse, wenn ihr mir hier eure Lieblingsbücher nennt, die ich auf keinen Fall verpassen sollte. Es dürfen gern auch Geheimtipps sein, sowas mag ich ganz besonders :-) Es sind also solche Bücher gesucht, die euch richtig am Herzen liegen und die ihr am liebsten immer wieder empfehlen würdet. (Bitte keine Eigenwerbung von Autoren!) Wichtig dabei: ich sollte das Buch noch NICHT in meiner Bibliothek hier haben. Denn von den Büchern, die ihr mir hier empfehlt, möchte ich mir danach 3-5 kaufen und selbst schauen, wie ich sie finde. Natürlich werde ich berichten, für welche Bücher ich mich entscheide und hier verraten, wie sie mir gefallen haben. Jetzt bin ich ganz gespannt und dankbar für jeden Tipp! Eure Empfehlungen möchte ich bis einschließlich 18.5. sammeln und danach werde ich eine Entscheidung treffen und die Bücher kaufen. Dankeschön! Bisherige Vorschläge hänge ich mal an:

    Mehr
    • 113
  • Geschichte kann auch spannend sein.

    Frauenpower auf Arabisch
    samea

    samea

    31. December 2013 um 16:15

    Einfühlsam schildert Karim El-Gawhary die Lebensgeschichten ganz unterschiedlicher Frauen aus der arabischen Welt. Ihre Motivationen, Bedürfnisse und Sichtweisen werden deutlich und verständlich und geben viele Denkanstöße. Ich würde mich freuen, wenn dieses Buch viele Leser findet und halte es als Lektüre geeignet  für Schüler ab der 8 Klasse.

  • Die große Leserpreis 2013 - Buchverlosung!

    doceten

    doceten

    Buchverlosung: Gewinnt eure beliebtesten Bücher 2013 In den letzten Wochen konntet ihr auf LovelyBooks eure beliebtesten Bücher für den Leserpreis nominieren und in der Finalrunde für die 35 Favoriten in 15 verschiedenen Kategorien abstimmen. Die Resonanz beim diesjährigen Leserpreis war einfach überwältigend. Hunderte Blogbeiträge, viele Tausende Beiträge bei Facebook und Twitter und über 37.000 abgegebene Stimmen machen den Leserpreis 2013 zu einem der größten Publikumspreise im deutschsprachigen Raum. Als kleines Dankeschön an alle leidenschaftlichen Leser da draußen möchten wir zum Abschluss zehn feine Buchpakete mit vielen nominierten Büchern verlosen. So kannst du mitmachen Du nimmst automatisch am Gewinnspiel teil, wenn du unter diesem Beitrag folgende Frage beantwortest: Welches Buch ist dein absolutes Lieblingsbuch 2013? Damit wir bei der Verlosung deine Vorlieben berücksichtigen können, gib bitte auch gleich drei verschiedene Buchpakete an, über die du dich am meisten freuen würdest. Wir haben folgende Pakete für euch zusammengestellt: Romane Fantasy Krimi und Thriller Kinderbuch Jugendbuch Erotik Hörbuch Humor Liebesromane Historische Romane EDIT: Vor lauter Leserpreisfieber habe ich den Teilnahmeschluss vergessen. Alle Mitglieder, die hier bis zum Donnerstag, 5.12., kommentrieren, nehmen automatisch an der Verlosung teil. :-)

    Mehr
    • 1441
  • packende und berührende Frauenporträts und Reportagen

    Frauenpower auf Arabisch
    lisam

    lisam

    22. November 2013 um 10:42

    Das Buch von Karim El-Gawhary hat mich sehr beeindruckt und berührt. In kurzen, objektiven Porträts und Reportagen kommen Araberinnen selbst zu Wort. Kurz und prägnant kann man an ihrem Leben teilhaben und sich ein Bild von ihren Lebensumständen machen. Es sind so unterschiedliche Lebensumstände, dass man seine westlichen Ansichten was die Frauen benötigen überdenken lässt. Wenn nicht einmal Essensreste für eine streunende Katze übrig bleiben, dann hat man andere Bedürfnisse als eine saudische Frau, die selbst mit dem Auto fahren will. Ich werde das Buch sicher noch einmal lesen, da die unterschiedlichen Schicksale der Frauen sehr interessant, packend und berührend waren. Von mir eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Über den vielseitigen Einsatz von Frauen in der arabischen Welt für Verbesserungen

    Frauenpower auf Arabisch
    Literatur

    Literatur

    17. November 2013 um 17:02

    In seinem politischen Sachbuch "Frauenpower auf arabisch" beleuchtet der Journalist Karim El-Gawhary von der Rolle der Frau in der arabischen Welt "jenseits von Klischee und Kopftuchdebatte". Mit den in kurzen Artikeln dargestellten Frauenschicksalen und seinen zusammenfassenden und kontrovers diskutierenden Passagen zeigt der Autor neue Sichtweisen und Argumente auf. "Die stolzen Pionierinnen" beeindrucken durch ihre Eigeninitiative und ihre Kreativität , ihren Mut, neue bzw. bisher von Männern dominierte Wege zu gehen, ihren Einsatz, mehr Rechte und gesellschaftliche Akzeptanz für Frauen einzufordern. "Die bitteren Verliererinnen" berühren und erschüttern zutiefst: Tod, Folter, Verzweiflung und Überlebenskampf sind allgegenwärtig, die Frage nach dem Sinn oder den Hintergründen der einzelnen Taten bleibt unbeantwortet. Das Kapitel über "die unerschrockenen Kämpferinnen" zeigt den mutigen Einsatz und den Versuch von Frauen, für politische und gesellschaftliche Rechte zu kämpfen, aber auch ihre  Diskrimierung und Verfolgung. Die einzelnen Kapitel vermitteln Hoffnung, Zuversicht und den Willen, Veränderungen zu bewirken, zeigen jedoch auch die Einschränkungen auf, mit denen die Frauen täglich konfrontiert sind. Der Roman ist ein wichtiges Zeitzeugnis für die Rolle der Frau in der arabischen Welt der letzten Jahre und sensibilisiert die Leser für dieses überaus wichtige Thema.

    Mehr
  • Frauenpower auf Arabisch

    Frauenpower auf Arabisch
    conneling

    conneling

    10. November 2013 um 21:39

    " Es ist wichtig, was wir im, und nicht, was wir auf dem Kopf haben " Ein beeindruckendes Werk in dem Karim El-Gawhary das Leben vieler arabischer Frauen portraitiert. Das Buch Frauenpower auf Arabisch wird in drei Abschnitte gegliedert Die stolzen Pionierinnen Die bitteren Verliererinnen Die unerschrockenen Kämpferinnen Geschichten über Frauen die Vorreiterinnen sind in ihrem Land und durch ihre Taten, Frauen, die schon viele schlimme Erlebnisse wegstecken und verarbeiten mussten, schlimme Schicksalsschläge erlebt haben. Frauen, die mutig sind und ihr Schicksal nicht einfach so hinnehmen möchten und kämpfen so stark sie können. Sie alle führen ein Leben, welches uns komplett fremd ist, sie haben einen anderen Glauben und andere Werte. Männer und Frauen leben verschiedene Leben, was wir uns so kaum vorstellen können. Sie haben manchmal fast nichts und kommen damit weiter als man sich vorstellen kann. Karim El-Gawhary hat ein sehr einfühlsames Portrait dieser Frauen geschaffen, welches mich sehr bewegt hat, sein Vorwort und auch das Nachwort waren sehr aufschlussreich. Ein Buch, welches ich wirklich weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Berührende Dokumentation

    Frauenpower auf Arabisch
    petra_radtke

    petra_radtke

    23. October 2013 um 17:12

    Wir begegnen ihnen oft in unserem Alltag - Frauen mit Kopftuch oder mit Schleier. Viel wird in unserem Land über diese Äußerlichkeiten diskutiert. Karim El Gawhary ist seit 1991 Nahostkorrespondent für verschiedene deutschsprachige Zeitungen und leitet seit 2004 das Nahostbüro des ORF in Kairo.Er macht uns in seinem Buch mit den Hintergründen der Entscheidung von arabischen Frauen für und auch gegen das Tragen der traditionellen Gewänder vertraut. Er porträtiert einfühlsam Frauen aus den unterschiedlichsten Schichten in der arabischen Welt. Erzählt von ihren Schicksalen und ihrem Leben vor und während der arabischen Revolution und im Jahr 2013. Sein Buch hat er in 3 Hauptabschnitte gegliedert: - Die stolzen Pionierinnen - Die bitteren Verliererinnen - Die unerschrockenen Kämpferinnen. Zu den stolzen Pionierinnen gehören solche Frauen, die in Kairo Taxi fahren, eine Frau, die als einzige Frau einen 30-Tonnen Laster durch das Nildelta fährt, Frauen, die Teile der Wüste urbar machen und Gemüse anbauen oder eine Fernsehköchin,die selbst im Armenviertel lebt, den Armen zeigt, dass man sich der Armut nicht zu schämen braucht und wie man mit einem Euro täglich die Familie ernähren kann (4 von 10 Ägyptern müssen mit weniger als 100 Euro im Monat auskommen). Im Abschnitt "Die bitteren Verliererinnen" geht es ua. um ein 18jähriges palästinensisches Mädchen, die in einem Supermarkt in West-Jerusalem durch das Zünden eines Sprengstoffgürtels als Märtyrerin stirbt und mehrere Menschen, darunter eine 17jährige israelische Schülerin mit in den Tod reißt, um eine palästinensische Mutter, deren Sohn im Irak in den "heiligen Krieg" gegen die Amerikaner zog und umkam, um die Opfer, zum größten Teil Frauen und ihre Kinder, die durch israelische Phosphorbomben in einem palästinensischen Flüchtlingslager umkamen oder schwer verletzt worden. Aber erzählt wird auch vom mutigen Kampf arabischer Frauen, die trotz Gefängnis und Folter die Aufständischen weiter unterstützen. Im Abschnitte "Die unerschrockenen Kämpferinnen" erfahren wir von den Geschehnissen auf dem Tahirplatz. Es wird die aktive Rolle der Frauen während des Umsturzes gezeigt, sei es bei der Versorgung mit Essen und Medikamenten oder der fotografischen Dokumentation der Ereignisse auf dem Platz. In dem Abschnitt wird aber auch berichtet, wie heute die Situation der Frauen dort ist, die sich täglicher sexueller Gewalt ausgesetzt sehen. Wir begegnen in diesem Buchabschnitt der Frau, die in Ägypten, die erste Gewerkschaft der Brotverkäuferinnen gründet und so die Arbeits- und Lebensbedingungen der Frauen wesentlich verbessert. In seinem Vor- und Nachwort geht der Autor auf die allgemeinen Probleme der Frauen in der arabischen Welt ein und führt den Leser zu der Erkenntnis, dass es nicht wichtig ist, was die arabischen Frauen auf dem Kopf haben, sondern was sie im Kopf haben. Meine Einschätzung: Ich bin von den einzelnen Schicksalen, denen man im Buch begegnet sehr berührt. Besonders macht es mich sprachlos, wenn ich über das brutale Vorgehen gegen die arabischen Frauen lese. Sexuelle Übergriffe sind an der Tagesordnung. So geben 83 % der ägyptischen Frauen an, schon einmal sexuell belästigt worden zu sein. Die Frauenrechte in den arabischen Ländern werden weiterhin unterdrückt. Es gibt immer noch Zwangsehen zwischen 10jährigen Mädchen und 22 Jahre älteren Männern. In Jordanien und auch in anderen arabischen Ländern werden sogenannte Ehrenmorde - Morde an Tochter, Schwester oder Ehefrau- als gerechtfertigt angesehen und werden, wenn überhaupt, nur milde bestraft, da ja die Opfer die Ehre der Familie beschmutzt haben. 90 Prozent der Ägypterinnen - egal ob Muslimin oder Christin- sind beschnitten. Mädchen werden Bildungsmöglichkeiten verweigert, Frauen dürfen nur mit Erlaubnis des Mannes arbeiten gehen, es besteht ein Verbot für saudische Frauen die Fahrerlaubnis zu erlangen und für Auslandsreisen brauchen die Frauen die Zustimmung eines Mannes. Obwohl es seit dem Frühjahr 2013 ein UN Dokument gibt, dass mehr Rechte für die Frauen in den arabischen Ländern fordert, kann es nicht durchgesetzt werden. An erster Stelle der Ablehner dieses Dokumentes stehen die Muslimbrüder, aber auch der Iran, Russland und der Vatikan. Erschüttert bin ich auch von der Armut in den arabischen Ländern, im Buch ua. am Beispiel einer 33jährigen Mutter mit 4 Kindern dargestellt, die im Nildelta in einem Armenviertel lebt und ihre Familie, ihr Ehemann ist durch einen Arbeistunfall schwer erkrankt, täglich mit 1 Euro und 10 Cent ernähren muss. Ihre letzte Fleischmahlzeit liegt 5 Monate zurück. So wie ihr geht es 4 von 10 Ägyptern, die monatlich mit weniger als 100 Euro auskommen müssen. Aber voller Hochachtung blicke ich auf die tapferen Mädchen und Frauen in den arabischen Ländern, die trotz der Gewalt gegen sie ungebrochen ihren Kampf für die Rechte der Frauen fortführen. Diese Buch sollte jeder lesen, denn es öffnet uns die Augen für das harte Leben der arabischen Frauen und macht nachdenklich, wie es solche Mißstände heute noch geben kann. Sicher werden die Leser dieses Buches ihre Nachbarinnen mit Kopftuch und Schleier mit anderen Augen ansehen und verständnisvoller mit ihnen umgehen. Danke an Karim El Gawhary für diese Einblicke in eine andere Welt, die doch gar nicht so weit von unserem Land entfernt ist...

    Mehr
  • Ermutigend, erschütternd, empfehlenswert

    Frauenpower auf Arabisch
    Schreibschnegel

    Schreibschnegel

    23. October 2013 um 09:31

    Ob in Ägypten, Libyen oder Syrien – wenn wir vom „Arabischen Frühling“ sprechen, denken wir meistens an Männer. Frauen kommen in der westlichen Berichterstattung, wenn überhaupt, nur als Leidtragende vor, die nicht nur in Zeiten von Hunger und Bürgerkrieg Opfer werden, sondern generell Unterdrückung vom Islam und seinen Eiferern ertragen müssen. Dass dieses Bild einseitig ist und so nicht zutrifft, zeigt Karim El-Gawhary in seinem Buch „Frauenpower auf Arabisch“. In 22 Porträts, ergänzt durch einen Bilderteil, stellt der erfahrene Journalist arabische Frauen vor, die alle Klischees durchbrechen: Sie fahren Lastwagen oder Taxi (oder fahren überhaupt!), sind Richterin, Rebellin und Fotografin, kämpfen um ihre Rechte, um Frieden, um gesellschaftlichen Wandel – und ums Überleben. Die Frauen kommen alle selbst zu Wort und erzählen von den täglichen Herausforderungen, die sie bewältigen müssen. Die Perspektiven umfassen dabei sowohl westlich orientierte Frauen mit wohlhabendem Hintergrund als auch Mütter und Ehefrauen aus armen Familien – und alle haben ihr eigenes Verhältnis zu Gott und dem Islam. Karim El-Gawhary wertet kein Weltbild und keine Lebensweise ab. Sachlich, doch mit Einfühlungsvermögen, respektvoll, doch mit kritischem Nachfragen, bringt er den Lesern die Lebenswelten dieser Frauen nahe. Damit deren Erlebnisse nicht im luftleeren Raum stehen, ergänzt der Autor nötige Hintergrundinformationen über ihr jeweiliges Heimatland und das politische und gesellschaftliche Klima, das dort herrscht. Manche Porträts enthalten einen Nachtrag, der die Fortführung der jeweiligen Lebensgeschichte zu einem späteren Zeitpunkt schildert – das kann ermutigend sein, wie im Fall der Ägypterin Umm Naama, deren prekäre Lebenslage nach dem Erscheinen des Artikels über sie durch Spenden verbessert wurde; aber auch ernüchternd, wie das Beispiel der ersten Dekanin an der Kairoer Universität, die 2011 von ihrer Fakultät ins Amt gewählt wurde, nur um kurz darauf vom Hochschulministerium wieder abgesetzt zu werden. Denn dieses Buch erzählt auch von Niederlagen. Auch wenn Karim El-Gawhary Kämpferinnen, Pionierinnen und stolze Grenzgängerinnen vorstellt, scheut er nicht davor zurück, die Kehrseite der Medaille zu zeigen: Frauen als Selbstmordattentäterinnen, als Mütter, die der Verlust ihrer Söhne blind vor Hass macht, als Opfer von Phosphorgranaten. Diese Geschichten sind nicht leicht zu lesen, zeigen aber mit unbarmherziger Klarheit, wie verfahren ideologische und gesellschaftliche Konflikte sein können und wie tief Hass und Leid sitzen. Wenn die Hinterbliebenen der jungen palästinensischen Sprengstoffattentäterin Ajat um sie trauern, aber doch auch stolz auf die Märtyrerin sind, läuft man als westlicher Leser gegen eine Mauer der kulturellen Differenz, die erst in solchen persönlichen Geschichten greifbar wird. Gerade solche Erkenntnisse machen „Frauenpower auf Arabisch“ so wertvoll.

    Mehr
  • Eindrucksvolle Frauenportraits

    Frauenpower auf Arabisch
    Thala

    Thala

    20. October 2013 um 22:49

    El-Gawhary beschreibt in seinem Buch verschiedene Frauenschicksale in der arabaischen Welt. Das Buch ist in drei Teile gegliedert: Die stolzen Pionierinnen, die bitteren Verliererinnen und die stolzen Kämpferinnen. Interessant finde ich, dass sich hier ein Mann dem Thema „Frauenpower“ widmet, noch dazu Frauen in der arabischen Welt, die von außen eher als graue Mäuse gesehen werden. Viele Schicksale haben mich sehr berührt und ich musste viel darüber nachdenken. Ich denke, dass Frauen es in der arabischen Welt generell sehr schwer haben, da es sich ja um eine patriarchalische Gesellschaft handelt. Eine weibliche Staatschefin könnte man sich dort wohl gar nicht vorstellen, so gibt es noch nicht einmal ein Wahlrecht für Frauen. Umso mutiger müssen diese Frauen sein, welche Grenzen überschreiten und für sich und ihre Sache kämpfen. Von der Aufmachung gefiel mir das Cover eher weniger. Schließlich geht es um Frauenpower- was macht da ein Mann auf der Titelseite? Auch wenn es sich hierbei um den Autor handelt, ein weibliches Cover hätte mich eher angesprochen. Die unterschiedlichen Schicksale haben mich sehr berührt und ich finde es gut, dass der Autor diesen Frauen eine Stimme verliehen hat. Man kann nur hoffen, dass die Frauen weiter für ihre Sache kämpfen werden und diesen Kampf nicht verlieren werden.

    Mehr
  • Ein Wahnsinns-Buch über AUSSERGEWÖHNLICHE Frauen!

    Frauenpower auf Arabisch
    monerl

    monerl

    18. October 2013 um 15:49

    Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, habe ich es doch Wochen vorher schon vorbestellt, um es sofort lesen zu können. Und dann war es in einem Rutsch ausgelesen. So schade, denn ich wollte so gerne noch mehr hören, von diesen unglaublichen Frauen, die so stark, oft unbeugsam und so dermaßen anders sind, als der Westen sie sich vorstellen kann oder sogar auch haben möchte. Diese Frauen passen tatsächlich nicht in die fein säuberlich gezimmerten Vorurteils-Schubladen. Die Schicksale der Frauen haben mich sehr berührt. Vergessen aber werde ich nicht die Frau, die ihre Familie alleine mit einem Hungerlohn zu ernähren und auch noch den verunglückten Ehemann zu pflegen versucht, der seine Würde und seinen Stolz herunterschlucken muss, da er nicht mehr in der Lage ist, finanziell für alle zu sorgen. Ich wollte sofort für seine Operation spenden und war richtig glücklich im Nachtrag lesen zu dürfen, dass es vielen anderen Mensch so ging wie mir und durch diese Spenden die OP bereits gemacht wurde. Die berühme "Armenköchin", die in ihrer Sendung zeigt, wie man mit wenig Geld dennoch würdevoll kochen kann, ist für mich ebenso eine der Großen! Sie schenkt den armen Menschen das Gefühl zurück, dass man nicht nur ein Jemand ist, wenn man zu den Reichen dieser Welt gehört. Dieses Buch ist eine wundervolle Lektüre, die die Augen öffnen kann, dass eine Gesellschaft (egal welche), an der Stärke ihrer Frauen gemessen werden muss. Ohne die Frauen wäre das Leben nur halb so lebenswert und oftmals ein Stillstand, wenn nicht sogar ein Rückschritt. Denn wie sagt man so schön, "das schwächste Glied in der Kette bestimmt die Stärke" - und als Schwäche bezeichne ich hiermit ausschließlich die körperliche Fähigkeit einer Frau im Vergleich zu einem Mann. Dass Frauen geistig die Stärkeren und sogar die psychisch Stabileren sein können, zeigt jede einzelene Frau, mit der der Autor gesprochen hat. Und wie so oft, denke ich auch wieder einmal hier, dass es so wundervoll wäre, wenn wir Menschen mit dem Herzen sehen könnte, dann wären wir blind für Reichtum und Armut, Groß und Klein, hässlich oder hübsch, mit oder ohne Kopftuch, denn dann stünden endlich mal der Mensch und sein Charakter im Vordergrund. In solchen Fällen beneide ich "das Sehen" der Blinden! "Frauenpower auf Arabisch" ist absolut kurzweilig, empfehlens- und lesenswert!!!

    Mehr
  • weitere