Karin Alvtegen

(239)

Lovelybooks Bewertung

  • 327 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 42 Rezensionen
(67)
(90)
(57)
(22)
(3)

Lebenslauf von Karin Alvtegen

1965 geboren, ist die Großnichte von Astrid Lindgren. Sie lebt mit ihrer Familie in Stockholm und arbeitete zuletzt als Drehbuchautorin. Die erfolgreiche Thrillerautorin, versteht es wie keine zweite, in die Abgründe menschlicher Seelen vorzudringen.

Bekannteste Bücher

Eine zweite Chance

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Flüchtige

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Flüchtige

Bei diesen Partnern bestellen:

Schatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Scham

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Seitensprung

Bei diesen Partnern bestellen:

Sacrifice

Bei diesen Partnern bestellen:

Shame

Bei diesen Partnern bestellen:

Shame

Bei diesen Partnern bestellen:

Betrayal

Bei diesen Partnern bestellen:

Missing

Bei diesen Partnern bestellen:

Shadow

Bei diesen Partnern bestellen:

Fugitiva

Bei diesen Partnern bestellen:

Betrayal

Bei diesen Partnern bestellen:

Culpa / Guilt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Flüchtige

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Tätern und Opfern

    Der Seitensprung
    Marilou

    Marilou

    06. September 2015 um 09:33 Rezension zu "Der Seitensprung" von Karin Alvtegen

    Schon der Klappentext hat mich sofort angesprochen: "Eva entdeckt, dass ihr Mann eine Affäre hat - und sinnt auf Rache. Für den schnellen Trost gabelt sie in einer Kneipe Jonas auf. Sie ahnt nicht, dass ihr charmanter One-Night-Stand schwer gestört ist: Frauen, die mit ihm anbändeln, lässt er nie wieder los." Allerdings gibt dieser - wie so oft - den Inhalt nur sehr unzureichend wieder. Dieser Roman ist sehr vielschichtig und dabei sehr spannend und übersichtlich aufgebaut. Aus mehreren Blickwinkeln wird die Geschichte aus ...

    Mehr
  • Jeder verdient eine zweite Chance

    Eine zweite Chance
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    10. May 2014 um 10:12 Rezension zu "Eine zweite Chance" von Karin Alvtegen

    Helena hat sich gemeinsam mit ihrem Mann ihren Traum erfüllt. Sie hat sich den Bauernhof gekauft, in dem sie als Kind jährlich glückliche Ferientage verbrachte, während ihr Zuhause mit einer alkoholkranken Mutter geprägt war. Dafür ist die Familie aus Stockholm weggezogen. Nun soll der Bauernhof ein Hotel werden. Helena merkte nicht, oder wollte es nicht merken, dass sich ihr Mann und ihre Tochter zurück nach Stockholm sehnten, worüber ihre Ehe zerbrach. Nun steht sie da, allein mit ihrer Tochter, die sich mehr und mehr ...

    Mehr
  • Spannend, aber passend ungrausam.

    Die Flüchtige
    Lissy

    Lissy

    10. March 2014 um 09:30 Rezension zu "Die Flüchtige" von Karin Alvtegen

    Eine elegant gekleidete Frau sitzt in einem Restaurant. Neben ihr ein Geschäftsmann und die beiden kommen ins Gespräch und verbringen die Mahlzeit zusammen. Als sie dann ihre Geldbörse samt Hotelgutschein nicht mehr finden kann, hilft er ihr aus und übernimmt das Zimmer. Am nächsten Morgen ist er tot und die Frau im Focus der Polizei. Sie flüchtet, wie sie das als Obdachlose schon so lange tut. Aber während sie sich versteckt hält, passieren noch mehr Morde und so beginnt sie, den wahren Mörder zu suchen.  Ein spannendes Buch, ...

    Mehr
  • Die Jagd nach einer angeblichen vierfachen Mörderin

    Die Flüchtige
    odenwaldcollies

    odenwaldcollies

    24. January 2014 um 14:32 Rezension zu "Die Flüchtige" von Karin Alvtegen

    Die 32-jährige Obdachlose Sybilla Forsenström hat eine bestimmte Methode, um sich ab und an ein warmes und weiches Bett zu gönnen: sie gibt sich in Hotels als Gast und Geschäftsfrau aus, um mit anderen männlichen Gästen zu flirten, damit diese ihr, nachdem sie vorgibt, ihrer Brieftasche beraubt worden zu sein, das Geld für das Zimmer vorstrecken. Als sie ihre Nummer im Stockholmer Grand Hotel durchzieht, endet die Nacht jedoch damit, daß ihr ausgewählter Gönner tot und ausgeweidet in seinem Zimmer vorgefunden wird. Schnell läßt ...

    Mehr
  • Hochexplosives Gebräu aus Liebe, Eifersucht und Wahnsinn.....

    Der Seitensprung
    MarliesBhullar

    MarliesBhullar

    28. June 2013 um 00:52 Rezension zu "Der Seitensprung" von Karin Alvtegen

    Eva bringt heraus, dass ihr Mann eine Affäre hat... sie sinnt auf Rache. Für den schnellen Trost gabelt sie in einer Kneipe Jonas auf. Sie ahnt nicht, dass ihr charmanter Lover schwer gestört ist, denn Frauen, die mit ihm anbändeln, lässt er nie wieder los. Eine unglaublich gut konstruierte Geschichte.... es gibt weder Strafe noch Belohnung... es gibt nur Konsequenzen.... von der ersten bis zur letzten Zeile blieb ich atemlos.. bis zum erschütternden Ende.. was für ein Ende.......!!

  • Jeder sollte eine zweite Chance haben.

    Eine zweite Chance
    Eka

    Eka

    09. June 2013 um 13:17 Rezension zu "Eine zweite Chance" von Karin Alvtegen

    Der Millionär Anders Strandberg kannte kaum etwas anderes als Arbeit. Geld hat für ihn allerdings nie etwas bedeutet, es war ja genug da. Nun steht er mit 47 Jahren am Scheideweg seines Lebens, allein. Nachdem er seine Firma verkauft hat, hat er keine Aufgaben mehr und sieht keinen Sinn in seinem Leben. Nach einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall landet er schließlich im Krankenhaus und kann sich nicht mehr erinnern, wie es überhaupt zu dem Unfall gekommen ist. War er etwa am Steuer eingeschlafen? Da seine Verletzungen nicht ...

    Mehr
  • Für meine Person bislang das beste Buch dieser Autorin!

    Eine zweite Chance
    LEXI

    LEXI

    02. June 2013 um 11:18 Rezension zu "Eine zweite Chance" von Karin Alvtegen

    Der siebenundvierzigjährige erfolgreiche Unternehmer Anders Strandberg, ein Tag und Nacht arbeitender skrupelloser und kreativer Unternehmer mit Millionenumsatz, lebte Jahre nur für sein Investmentunternehmen. Anders steht an einem Scheideweg seines Lebens, er wird von endlosen Grübeleien und einem Gefühl des Scheiterns übermannt und landet nach einem Autounfall im Krankenhaus. Helena Lindgren, die nach einer schwierigen Kindheit mit einer suchtkranken Mutter und einem unbekannten Vater im Soziologiestudenten Martin ihre große ...

    Mehr
  • Unfassbar spannend und nichts für allzu zarte Gemüter!

    Schuld
    Lissy

    Lissy

    24. March 2013 um 12:24 Rezension zu "Schuld" von Karin Alvtegen

    Peter Brolins Firma ist pleite und er hat keine Perspektive und sehr wenig Motivation. Als er in einem Café sitzt, bittet ihr eine Frau, ein Päckchen zu überbringen und zahlt ihm dafür eine nette Geldsumme. Es stellt sich heraus, dass dieses Päckchen Teil eines schlimmen Stalking-Falls ist und das Opfer, Olof Lundberg, beauftragt ihn, die Stalkerin zu finden und dafür zu sorgen, dass die Belästigungen aufhören.  Karin Alvtegen schreibt in einer spannenden Art und Weise und hat es geschafft, mich zu fesseln. Zeitweise war das Buch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Scham" von Karin Alvtegen

    Scham
    zer_schmetterling

    zer_schmetterling

    29. January 2013 um 11:07 Rezension zu "Scham" von Karin Alvtegen

    "Scham" beschreibt den Leidensweg zweier Frauen, die sich auf den ersten Blick unterscheiden wie Tag und Nacht und doch etwas gemeinsam haben: Sie beide tragen eine tonnenschwere Schuld. Während Maj-Britt unter dem Zwang steht, sich vollzustopfen, um ihre Gelüste zum Schweigen zu bringen, gibt Monika sich die Schuld am Tod ihres Bruders. Die beiden Hauptpersonen werden sehr detailliert beschrieben, ihre Empfindungen aufs Intensivste durchleuchtet, doch fehlte es bei dem Buch an einer gewissen Spannung. Das Bedürfnis, immer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Scham" von Karin Alvtegen

    Scham
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    06. October 2011 um 13:47 Rezension zu "Scham" von Karin Alvtegen

    Karin Alvtegen hat in den vergangenen Jahren mit ihren drei bisher erschienenen Büchern auf dem Markt der Psychothriller Maßstäbe gesetzt. Als ehemalige Krankenschwester in der Psychiatrie (die Angabe dieser früheren beruflichen Tätigkeit fehlt beim neuen Buch im Klappentext) hat sie einen großen Erfahrungsschatz gesammelt über die Abgründe der menschlichen Seele. Und so werden die Personen in ihren Büchern auch nicht denunziert oder abgestempelt, sondern Alvtegen beschreibt ihr seelisches Leid, benennt seinen biographischen und ...

    Mehr
  • weitere