Karin Buchart Mein Freund, der Darm

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Freund, der Darm“ von Karin Buchart

Darmgesundheit hängt von vielen Faktoren ab.

In diesem Buch wird der Einsatz der wichtigsten Lebensmittel und Kräuter für einen gesunden Darm aufgezeigt: mit anschaulichen Darstellungen der Wirkungen der Kräuter und zahlreichen Rezepten.

Die Autorin erklärt, welche Lebensmittel die Darmflora in welcher Weise beeinflussen und wie man den Darm nicht nur wieder in Balance bringen, sondern ihn auch stärken und widerstandsfähiger machen kann. Das Darmfitnessprogramm zeigt in sieben Schritten, wie man den Darm mir der Kraft der Pflanzen gesund hält.

Ein informativer, praxistauglicher Ratgeber.

— Sikal

Stöbern in Sachbuch

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

Die Genussformel

„Mögen alle Ihre Rezepte gelingen!“ - wie könnte es anders sein, wenn man den Tipps von Werner Gruber folgt. Top!

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn der Darm die Freundschaft gekündigt hat

    Mein Freund, der Darm

    R_Manthey

    07. October 2017 um 14:26

    Dann merkt man erst einmal, dass man einen hat. Und wahrscheinlich braucht man dann die sieben Schritte zum Wohlbefinden, die dieses Büchlein verspricht. Steckt man mit seinem Darm noch nicht in einer Beziehungskrise, dann werden wohl vermutlich die wenigsten Menschen zu diesem Buch greifen und sich daran halten, was die Autorin vorschlägt. Es kostet nämlich Mühe, wenn man ihr folgen möchte.Die sieben Schritte lauten: Trinken, Darm reinigen, Darm aktivieren, Darm besiedeln mit Probiotika, Darmflora füttern mit Präbiotika, Darmzellen ernähren und Darmschleimhaut pflegen. Aus den Namen der einzelnen Schritte kann man bereits erahnen, dass es in diesem Buch fast immer um Rezepte für Tinkturen und Pulver geht, gelegentlich auch um feste Nahrung. Zur Herstellung dieser Spezialitäten benötigt man vor allem Kräuter. Zwar stehen im Anhang einige Bezugsquellen in Österreich, nicht jedoch solche, die getrocknete Kräuter anbieten. Man muss diese also entweder selbst sammeln und trocknen oder sich eine vertrauenswürdige Bezugsquelle besorgen.Um das beispielhaft zu verdeutlichen: Für einen Kräuterbitter braucht man neben einer Flasche Korn Wermut, Enzian, Angelikawurz, Wacholderbeeren, Fenchel, Scharfgarbenblüten, Quendelkraut, Minze und Kardamom. Will man das alles selbst finden und trocknen, dann hat man zu tun. Natürlich erweist sich nicht alles als so aufwendig. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: Dies ist ein gutes Buch für darmkranke Menschen, die sich mit natürlichen Zutaten sanieren möchten und einen erheblichen Aufwand nicht scheuen. Wer nicht krank ist, wird dagegen wahrscheinlich wenig Motivation besitzen, um die nicht immer dem normalen Geschmack entsprechenden Rezepte auszuprobieren.

    Mehr
  • kleiner, praxisnaher und umfangreicher Ratgeber mit vielen Rezepten

    Mein Freund, der Darm

    katze102

    28. August 2017 um 19:52

    Karin Burchart stellt ein dreiwöchiges Programm vor um den Darm wochenweise zu reinigen, zu aktivieren und zu pflegen. Dabei greift sie auf Kräuter, Tees, Gemüse u.m. zurück. Für jede Woche gibt es die entsprechenden Nahrungstabellen, z.B. in Woche 1 zum Reinigen, sowie erprobte Rezepte.Insgesamt finde ich den kleinen, praxisnahen und doch umfangreichen Ratgeber sehr hilfreich und alltagstauglich um seinen Darm wieder in Ballance zu bringen, zu stärken und zu pflegen.

    Mehr
  • Sehr informativ und praxistauglich

    Mein Freund, der Darm

    Sikal

    01. July 2017 um 09:26

    Dieser Ratgeber der Ernährungswissenschaftlerin Karin Buchart hat eine Schritt-für-Schritt Anleitung für unser Wohlbefinden parat. Sie zeigt Möglichkeiten auf, die relativ einfach in den Alltag einzubauen sind und so auch für rasche Hilfe sorgen. In unserer Wohlstandsgesellschaft, in der wir uns zu wenig bewegen, falsch ernähren oder einfach zu wenig auf wichtige Körperfunktionen achten, spricht die Autorin vermutlich vielen aus der Seele. Sie stellt uns hier einen drei wöchigen Zeitplan vor, wobei jede Woche unter einem anderen Schwerpunkt steht: Anfangs ist der Dam zu reinigen, in Woche 2 zu aktivieren und ergänzend in der dritten Woche zu pflegen. Ein wichtiger Teil fällt dem Thema „Trinken“ zu. Weitere Punkte, wie z.B. Bitterstoffe, Ballaststoffe, Prä- bzw. Probiotika ergänzen die einzelnen Kapitel. Die einzelnen Kapitel werden kurz und knackig mit wichtigen Hinweisen und Wirkstoffen erläutert, ergänzend sind in jedem Kapitel viele Rezepte vorhanden. Während es viel Altbekanntes (z.B. Leinsamen) zu finden gibt, erhält man auch (für mich) neue praxistaugliche Anleitungen, um einfache Dinge im Alltag umzusetzen. Wer die Bücher von Karin Buchart bereits kennt, weiß ob dass die Autorin ohne viel Drumherum gleich auf den Punkt kommt und einfache Zusammenfassungen für die Praxis parat hält. Sehr informativ und praxisorientiert, somit Empfehlung von meiner Seite.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks