Wer anders liebt

von Karin Fossum 
3,8 Sterne bei25 Bewertungen
Wer anders liebt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Rosie87s avatar

Sehr gut auch die Sicht des Täters ,man lernt ihn zu verstehen und hat sogar ein bisschen Verständnis...

MaariSkogs avatar

Psychologisch, düster, ruhig und traurig.

Alle 25 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wer anders liebt"

Ein Kind liegt tot im Wald, ein anderes ist spurlos verschwunden – zwei Opfer, eine Leiche und verwirrende Spuren: Mit dem grausigen Fund, den das Ehepaar Ris in einem Waldstück macht, beginnt für Kommissar Konrad Sejer die fieberhafte Suche nach einer Lösung, denn möglicherweise ist ein Serienmörder am Werk ... Karin Fossums neuer Kriminalroman lotet unnachsichtig und mit psychologischer Raffinesse einen Fall aus, bei dem ein Täter auf dem beängstigend schmalen Grat zwischen Gut und Böse wandelt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492254151
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:248 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:20.07.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    rezension

    Mal wieder ein gutes Buch von Fossum.
    Sejer und Skarre müssen hier einen Menschen suchen, der seine Sexualität nur an/ mit Kindern ausleben kann, einen Pädosexuellen. Oder doch nicht?

    Auch diese Geschichte hatte für mich keine Spannung aufbauen können, was nicht heißt, dass es nicht gut ist, keine guter Krimi. Spannung im eigentlichen Sinne war hier also nicht für mich zu finden. Doch war die Geschichte eine verfolgenswerte.

    Einblicke ich die Abgründe für pädosexuelle Menschen. In die Abgründe, die sich auftun, wenn sich pädosexuelle Menschen ausleben...

    Der zweite Mord ist für mich wieder erwartend gewesen. Gut.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    UteSeiberths avatar
    UteSeiberthvor 7 Jahren
    Rezension zu "Wer anders liebt" von Karin Fossum

    Karin Fossum nimmt für mich wirklich eine besondere Stellung in der norwegischen Kriminal-Literatur ein, weil sie es schafft, von einem schrecklichen Verbrechen an einem Kind beide Seiten zu zeigen, nämlich die des Opfers und des Täters.Das soll nicht heißen,dass sie diese Form der sexuellen Vorliebe bagatellisiert,sondern sie zeigt auch , welche Qualen so eine "andere" Veranlagung im Täter auslösen kann,wenn er ihr hilflos gegenübersteht.Das hat mich sehr beeindruckt!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Wortklaubers avatar
    Wortklaubervor 8 Jahren
    Rezension zu "Wer anders liebt" von Karin Fossum

    Die Leiche eines kleinen Jungen wird im Wald aufgefunden. Offensichtlich hat sich der Mörder an dem Kind vergangen. Als ein weiterer Junge verschwindet, scheint festzustehen, dass der norwegische Ort Huseby von einem Serientäter heimgesucht wird. Die Kommissare Seyer und Skarre ermitteln und tauchen dabei tief ein in Fragen wie „Was macht einen Mann zum Pädophilen?“.
    Wie bei Karin Fossum üblich, wird die Geschichte nicht nur aus Sicht der Polizisten erzählt. Da ist zum einen das Ehepaar, das den Jungen gefunden und – der Verdacht liegt nahe – auch dessen Mörder gesehen hat. Der Mann verbeißt sich in den Fall, plötzlich gibt es kein anderes Thema mehr für ihn. Woher diese unheilvolle Faszination rührt, das erfährt der Leser erst ganz am Schluss.
    Außerdem wird auch aus der Sicht des Täters erzählt. Dieser Mann wird als ein Verdammter geschildert, als jemand, der nichts lieber wäre als „normal“, der durch seine Veranlagung immer ein Ausgestoßener war und letztendlich, nach Versuchen, dagegen anzukämpfen, den unverzeihlichen Schritt tut, seinem Verlangen nachzugeben.
    Karin Fossum erzählt weniger von einem spektakulären Mord, denn von den Menschen, die durch diesen Mord aus der Bahn geworfen werden. Karin Fossums Figuren sind niemals schwarz oder weiß. Der Täter wird nicht als bloßes Monster gezeichnet, sondern als zerrissener Mensch, der Qualen aussteht, aber letztendlich – unentschuldbar - sein eigenes Verlangen über alles stellt. In langen Monologen werden die Qualen der Mütter deutlich. Das Leben des Ehepaars, das den kleinen toten Jungen gefunden hat, wird nie mehr dasselbe sein.

    „Wer anders liebt“ ist spannend, ohne reißerisch zu sein, gleichzeitig ob des Themas äußerst beklemmend. Für mich ein weiterer sehr guter Roman einer ausgezeichneten Autorin.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Wurmlis avatar
    Wurmlivor 9 Jahren
    Rezension zu "Wer anders liebt" von Karin Fossum

    Die Spannung hält sich in Grenzen, es geht vielmehr um menschliche Abgründe und deren Ursachen. Der Fall ist gut konstruiert und animiert zum Weiterlesen. Insgesamt ein ruhiger, feiner Krimi.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Wer anders liebt" von Karin Fossum

    EIn Ehepaar in Krise begegnet beim Spaziergehen einem Mann, der sich ungewöhnlich benimmt und kurz darauf finden sie die Leiche eines kleinen Jungen. Bevor die Ermittlungen so richtig in Gang kommen, verschwindet ein anderer 10-Jähriger spurlos.
    Zwei Dinge zeichnen die Romane von Karin Fossum aus: die ruhige, unaufgeregte Erzählweise und die Durchzeichnung aller beteiligten Figuren, hier sogar der Zeugen, deren Begegnung mit dem Täter deren Ehe verändert.
    Gleichzeitig mit der Aufklärung eines Kriminalfalls geht es um die Fragen von Schuld, der Freiheit oder der Zwangsläufigkeit des Handelns. Nach dem Ende kann man nicht so recht aufatmen, vieles bleibt als Beklemmung zurück. Trotzdem und gerade deswegen empfehle ich Karin Fossum gerne weiter.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Rosie87s avatar
    Rosie87vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gut auch die Sicht des Täters ,man lernt ihn zu verstehen und hat sogar ein bisschen Verständnis...
    MaariSkogs avatar
    MaariSkogvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Psychologisch, düster, ruhig und traurig.
    Liisas avatar
    Liisa
    sonnentags avatar
    sonnentag
    S
    sonnenblume252vor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks