Domschattenträume

von Karin Joachim 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Domschattenträume
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Spannende Geschichte einer jungen Fabrikantentochter aus Köln, die in den 1920er Jahren ihren Traum von einer Filmkarriere in Berlin lebt.

Sonnenschein12s avatar

Ein schöner und spannender historischer Roman aus Köln (und Berlin) im Jahr 1926, eine "Prise" Krimi findet sich auch... Leseempfehlung!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Domschattenträume"

Köln-Marienburg 1926: Karolina Offermann träumt von einer Filmkarriere im fernen Berlin. Doch die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben kollidiert mit den Vorstellungen ihres Vaters. Der Fabrikant hat einen anderen Weg für sie vorgesehen. Allen Hindernissen zum Trotz nimmt sie unentdeckt von ihm Schauspielunterricht. Als er dies erfährt, eskalieren die familiären Konflikte und münden in eine Tragödie. Und der Traum vom Film rückt in immer weitere Ferne.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839223055
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:05.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    Michaela_Kvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte einer jungen Fabrikantentochter aus Köln, die in den 1920er Jahren ihren Traum von einer Filmkarriere in Berlin lebt.
    Großartig!

    Es ist eine wahre Freude, "Domschattenträume" zu lesen: ein packender Roman, der die spannende Zeit der 1920er Jahre in Köln und Berlin mit eindrucksvollen Bildern und in einem großartigen Schreibstil authentisch widerspiegelt.
    Ich habe diesen beeindruckenden Roman, der von der Autorin Karin Joachim mit sorgfältig recherchierten historischen Fakten unterlegt ist, geradezu verschlungen. Selten hat mich die Lektüre eines Buches so gefesselt.
    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung von "Domschattenträume" - absolute Kaufempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sonnenschein12s avatar
    Sonnenschein12vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ein schöner und spannender historischer Roman aus Köln (und Berlin) im Jahr 1926, eine "Prise" Krimi findet sich auch... Leseempfehlung!
    Träume einer jungen Frau in der Weimarer Republik...

    Bis auf einen Tagesausflug bin ich noch nie in Köln gewesen, aber nun bin ich gemeinsam mit Karolina 1926 durch Köln flaniert, habe in Damms Teestube gesessen, bin gemeinsam mit ihr und ihrem Hund Tiffany am Rhein entlang spaziert, habe mit ihr eine Wanderung an  der Ahr unternommen, 1927 das aufregende (und / oder erschreckende) Berlin kennengelernt... Karin Joachim beschreibt die jeweiligen Situationen so anschaulich, dass ich das Gefühl hatte, Teil des Geschehens zu sein...

    Karolina Offermann, eine 20-jährige junge und sympathische Frau, hadert mit ihrem Schicksal: sie ist noch nicht „großjährig“ und ihr Vater vertritt ausgesprochen konservative Anschauungen: Frauen brauchen kein Abitur, sie sollen heiraten und Kinder bekommen, sie sollen kein Führerschein machen – kurzum, eigentlich in allem genau die gegenteiligen Ansichten von Karolina! Vor allem darf der Vater auf keinen Fall wissen, dass Karolina heimlich Schauspielunterricht nimmt und davon träumt, zum Film zu gehen. Unterstützt wird sie in diesem Traum von ihrer Mutter, deren Bruder, Onkel Johann und dessen Frau, Tante Olga. Aber wird sie sich ihren Traum erfüllen können, ohne den endgültigen Bruch mit dem Vater herbeizuführen? Hinzu kommt, dass mysteriöse Geschehnisse im Hause Offermann geschehen, wem kann Karolina noch vertrauen? Ist ihr Bruder Arnold ein heimlicher Spitzel ihres Vaters? Welche Rolle spielt eigentlich ihr Cousin Felix? Fragen über Fragen... Aber die lasse ich jetzt hier an dieser Stelle unbeantwortet...

    Sehr beeindruckt haben mich die politischen Hinweise auf die damalige Zeit, so liest Karolina z.B. im Mai in der Zeitung: „Mehrere Stahlhelmleute pöbelten im angetrunkenen Zustand Passanten an. Als sich ein Kommunist einmischte, eskalierte die Situation. Es fielen Schüsse. Der Kommunist wurde schwer, der Stahlhelmmann, der geschossen hatte, leicht an der Hand verletzt.“ (S. 26). Auch der aufkommende Antisemitismus wird anhand von Onkel Johann, der sich weigert, in seiner Buchhandlung deutschnationale Literatur zu verkaufen, anschaulich und einprägsam thematisiert. Fast nebenbei erfahren wir Leser, dass der Bürgermeister von Köln zu diesem Zeitpunkt Konrad Adenauer hieß. 1927 erlebt Karolina einen Zusammenstoß zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten hautnah mit: „In Karolinas unmittelbarer Nähe wurde ein Mann zu Boden geworfen und mit Füßen getreten. „Raus mit dem farbigen Pack“ rief einer von ihnen. Ein anderer schrie: „Schlagt die Judenlümmel tooooot“ und schwenkte eine Fahne mit einem Hakenkreuz.“ (S.338)

    Fiktion und Realität sind gut miteinander verwoben und ergänzen sich, so dass das Buch leicht und flüssig zu lesen ist. Die Kapitel sind mit Datumsangaben versehen, so dass die Geschichte chronologisch berichtet wird. Zu Beginn gibt es ein Verzeichnis über die fiktiven und die historischen Personen, was ich allerdings kaum benötigt habe, mir haben sich die verwandtschaftlichen Beziehungen und „auftretenden Personen“ gut aus dem Text erschlossen.

    Dieses Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen, dass ich es nur schwer aus der Hand legen konnte, der kriminalistische Aspekt wurde zum Schluss aufgeklärt. „Domschattenträume“ hat mich sehr gut unterhalten und mir anregende Lesestunden gewährt – aus diesem Grund kann ich das Buch mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen!

    Kommentare: 2
    32
    Teilen
    esposa1969s avatar
    esposa1969vor 12 Tagen
    Der Traum vom Film

    Klappentext:

    Köln-Marienburg 1926: Karolina Offermann träumt von einer Filmkarriere im fernen Berlin. Doch die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben kollidiert mit den Vorstellungen ihres Vaters. Der Fabrikant hat einen anderen Weg für sie vorgesehen. Allen Hindernissen zum Trotz nimmt sie unentdeckt von ihm Schauspielunterricht. Als er dies erfährt, eskalieren die familiären Konflikte und münden in eine Tragödie. Und der Traum vom Film rückt in immer weitere Ferne.


    Leseeindruck:

    Mit „Domschattenträume“ liegt dem Leser ein kurzweiliger und lesenswerter Roman vor.
    Die Autorin Karin Joachim hat einen gut lesbaren und flüssigen Schreibstil. Dieser historische Roman vermischt wahre Begebenheiten und historische Figuren perfekt mit fiktiver Handlung und ebenso fiktiven Charakteren.
    Wir schreiben das Jahr 1926. Karolina Offermann ist die Protagonistin, die von einer Filmkarriere im fernen Berlin träumt. Doch ihr Vater hat ganz andere Pläne. Und so kommt es wie es kommen muss zu familiären Konflikten…

    Die Hauptfigur ist wunderbar detailliert beschrieben. Man kann sich gut mit ihr identifizieren und in ihre Gefühlslage versetzen. Überhaupt fühlte ich mich während des Lesens in ihre Zeit versetzt. Der Temporalkolorit ist wunderbar erfasst worden. Die rund 370 Seiten lasen sich wie im Flug - ohne Langeweile mit viel Handlung. Mir hat dieser Roman prima gefallen.


     
    @ esposa1969

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Schoenewalds avatar
    Schoenewaldvor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KarinJoachims avatar

    Genau heute, am 5.9.2018 erscheint mein erster zeitgeschichtlicher Roman "Domschattenträume", der 1926 und 1927 in Köln spielt. Aber auch andere Orte haben Eingang in die Handlung gefunden. Im Mittelpunkt steht die junge Karolina, die von einer Filmkarriere in Berlin träumt.

    Die Handlung (Klappentext): Der Traum vom Film

    Köln-Marienburg 1926: Karolina Offermann träumt von einer Filmkarriere im fernen Berlin. Doch die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben kollidiert mit den Vorstellungen ihres Vaters. Der Fabrikant hat einen anderen Weg für sie vorgesehen. Allen Hindernissen zum Trotz nimmt sie unentdeckt von ihm Schauspielunterricht. Als er dies erfährt, eskalieren die familiären Konflikte und münden in eine Tragödie. Und der Traum vom Film rückt in immer weitere Ferne.

    Die Autorin:

    Karin Joachim ist gebürtige Rheinländerin und lebt heute im Ahrtal. Sie studierte Germanistik und Anglistik und leitete viele Jahre ein archäologisches Museum bevor sie sich vor einigen Jahren selbständig machte. Von ihr erschienen verschiedene Sachbücher sowie ein Regionalführer. Heute schreibt sie mit Begeisterung Krimis und zeitgeschichtliche Romane. Ihr Debütkrimi "Krähenzeit" kam bei den Leserinnen und Lesern sehr gut an. Der Folgeband "Bittertrauben" erschien im Frühjahr 2018. Im September 2018 kommt ihr erster zeitgeschichtlicher Roman "Domschattenträume" auf den Markt.

    https://www.karinjoachim.de


    Verlosung:

    Der Gmeiner-Verlag stellt für die Verlosung 5 Exemplare (Printausgabe) meines zeitgeschichtlichen Romans "Domschattenträume" zur Verfügung. Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte die folgende Frage:

    Frage:

    Was verbindet ihr mit dem Leben in den 1920er-Jahren?

     

    Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen. Bei mehr als 5 Bewerbern entscheidet das Los. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir euren Leseeindruck schildern würdet, gerne auch in Form einer Rezension hier und auf anderen Portalen.

    Die Teilnahme an der Verlosung ist bis zum 20.9.2018 möglich.


    Infos zu Verlosungen bei Lovelybooks und Datenschutzhinweise:

    Lovelybooks-Richtlinien:

    https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/

    Der Gmeiner-Verlag ist verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Teilnehmer, sofern er diese selbst verarbeitet. Der Verlag wird die Angaben zur Person des Teilnehmers sowie seine sonstigen personenbezogenen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechtes verwenden. Er wird die Informationen nur insoweit speichern, verarbeiten und nutzen, soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. eine Einwilligung des Teilnehmers vorliegt. Die Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet und anschließend gelöscht.

     

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks