Karin Joachim Mythos Hund

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mythos Hund“ von Karin Joachim

Über das Verhalten unserer Hunde, die Körpersprache des Hundes, ihr Verhalten, über die Erziehung des Hundes und ihre Haltung kursieren viele Theorien, Meinungen und Überzeugungen doch welche davon sind wahr und welche falsch? Ob Mythen, Gerüchte oder Irrtümer: Die Autorin klärt auf und beleuchtet die bekanntesten Mythen rund um den Hund: Wie lernen Welpen wirklich? Wie werden Hunde stubenrein? Warum bellen Hunde? Was denken Hunde, wenn sie mit dem Schwanz wedeln? Sind Hündinnen leichter zu erziehen als Rüden? Sind Hunde farbenblind? Mit Spezialseiten zu: Wie können Sie eine Bindung zum Hund aufbauen und was ist eine gute Bindung? Seit wann gibt es Hunde? Wie kommunizieren Hunde?

Ein wundervolles informatives und lustiges Buch für Hundebesitzer und solche die es werden wollen

— wattwurm18

Ein Muss für jeden, der seinen Hund besser verstehen möchte.

— JoJansen

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Love your body and love this book

sternenstaubhh

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

Manchmal ist es federleicht

Sehr Persönliches einer tollen Frau

buchstabensammlerin

Die Freiheit, frei zu sein

Zeitlos aktuell und lässt einen einige aktuelle Entwicklungen vielleicht in einem anderen Licht sehen...

Seralina1989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was Frauchen schon immer einmal wissen wollte...

    Mythos Hund

    wattwurm18

    ... steht in diesem wundervollen und lustigen Buch von Karin Joachim. Der interessierte LeserIn und HundebesitzerIn oder solche die es noch werden möchte erfährt viel über den besten Freund des Menschen auf eine interessante und informative Art und Weise. Das Buch ist in angenehm lesbare kleine Kapitel unterteilt, welche mit sehr schönen Zeichnungen unterlegt sind. Selbst als langjährige HundesbesitzerIn - in meinem Fall fast 30 Jahre -  habe ich viel Neues erfahren und mußte bei einigen Kapiteln über meine falsche Sichtweise und Erziehungsmethoden staunen, beschämt den Kopf einziehen oder schmunzeln. Aber kann man lesen, nicht die Flinte ins Korn zu werfen. Durch die Handlichkeit und strukturierte Kapitelaufteilung ist das Buch sehr geeignet als ständiger Begleiter und Ratgeber bei jeder Gelegenheit zur Hand genommen zu werden und eine Passage nachzulesen. Es gibt viele Tipps, wie HundebesitzerIn auf den besten Freund reagiert und ihn trotzdem Hund sein lässt. Auf zwei Seiten gibt es noch weiterführende Hinweise zu Büchern und Links. Aus meiner Sicht ein Buch, welches jeder HundebesitzerIn in seinem Bücherregal stehen haben sollte um immer wieder darin zu blättern.

    Mehr
    • 3

    KarinJoachim

    20. October 2015 um 19:43
  • Verstehe Deinen Hund

    Mythos Hund

    JoJansen

    07. August 2015 um 12:29

    Der Untertitel dieses Buches lautet "Irrtümer rund um Wölfe, Dominanz & Co." Und da liegt, um es mit einem passenden Wortspiel auszudrücken, der Hund begraben. ;-) Was gibt es nicht alles für Sprüche, Märchen und Halbwahrheiten über den besten Freund des Menschen. Meist wird dabei vergessen, dass jeder Hund, auch der kleine Fiffy von nebenan, stolze Wölfe in seiner Ahnenreihe hat. Nur all zu oft dichten wir unseren Haustieren menschliche Eigenschaften an oder wiederholen -zigmal gehörte Sprüche aus dem Volksmund, die nicht wahrer werden. "Hunde, die bellen beißen nicht." oder "Der tut nichts, wirklich." führen im Extremfall zu einem entsetzten "Das hat er ja noch nie gemacht!" Ist es unsere eigene Bequemlichkeit, die uns davon abhält, zu des Pudels Kern vorzudringen? Man könnte sich ja genauer informieren, Wissen aneignen, statt alte Sprüche wiederzukauen. Karin Joachim räumt auf mit überholten Weisheiten und Vorurteilen. Sie zeigt, dass Hunde zwar durchaus Gefühle haben und kommunizieren, aber eben anders als wir Menschen und oft auch anders, als wir denken. Bellen beispielsweise ist nicht einfach nur Bellen. Es gibt viele verschiedene Varianten, die meist der Kommunikation mit uns Menschen dienen. Wir müssen nur genau hinhören und lernen, zu unterscheiden. Auch in der Hundeerziehung kann Mensch viel falsch machen. Ich gebe es zu, ein bisschen hat mich beim Lesen des Buches mein Gewissen geplagt. In den zehn Jahren, die meine Deutsch Drahthaar Dame Rika schon zur Familie gehört, habe ich sicher vieles nicht richtig gemacht, trotz bester Absichten. Doch auch da ist Karin Joachims Buch ein Trost - es ist nie zu spät, seinen Hund besser zu verstehen. Probiert es aus! Fazit: Ein empfehlenswertes Büchlein für jeden Hundehalter, der seinen vierbeinigen Freund besser verstehen möchte. Im kompakten Taschenbuchformat bietet es auf 128 Seiten viel Wissenswertes und passt in jede Handtasche. Kleine Illustrationen lockern den Text auf, ein ausführliches Register sorgt für Übersichtlichkeit und schnelle Auffindbarkeit bestimmter Themen. Zwei Seiten voller Tipps zu weiterführende Literatur und passenden Websites im Internet runden das Angebot ab.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks