Karin Köster Kein Mord wie jeder andere

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Mord wie jeder andere“ von Karin Köster

Anstatt sich mit den anderen Bewohnern der Seniorenwohnanlage dem Klatsch und Tratsch hinzugeben, joggt Martha Millers lieber am Bremer-havener Deich oder hilft einem Freund im Bestattungsinstitut aus. Doch wenn die Spürnase der patenten Siebenundsechzigjährigen Witterung aufnimmt, gibt es kein Halten mehr. Sie löst Mordfälle auf ihre eigene, chaotische Weise – was ihrem Sohn, dem Kriminaloberkommissar, ganz und gar nicht in den Kram passt. Diesmal ist ihre Freundin Elfriede in ein grausames Verbrechen verwickelt, also setzt sie alles daran, den wahren Schuldigen zu finden. Handelt es sich bei dem Frauenmörder etwa um einen Serientäter? Martha Millers zieht alle Register und schreckt auch vor körperlichem Höchsteinsatz nicht zurück. Sie hätte die Seestadt im Nordwesten längst zu einem sicheren Ort gemacht, würden die Männer in ihrem Leben sie bloß nicht immer ausbremsen …

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Trilogie.

twentytwo

Die Attentäterin

Geht einem unter die Haut. Erschreckend realistisch. Die erste Hälfte ist aber schleppend.

jackiherzi

Sie zu strafen und zu richten

Spannender Thriller mit interessantem Plot und überraschendem Ende. Leider jedoch mit ein paar zwischenzeitlichen Längen...

mareike91

Origin

Primitiv. Protas agieren wie unbedarfte Teenager, konstruierte, unglaubwürdige Handlung, dürftige Sprache. Paar gute Ideen, aber insg flach.

Wedma

Die 13. Schuld

Nanu - so kenne ich Patterson gar nicht! Der flapsige Sprachstil hat die Spannung etwas abgeflacht.

Mrs_Nanny_Ogg

Unter Fremden

Eine spanedne Geschichte, die mitreißt und zum nachdenken anregt

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Glaube, Liebe, Mafia" von Mark Zak

    Glaube, Liebe, Mafia

    Daniliesing

    Macht euch auf etwas gefasst! Hier ermittelt nicht James Bond, sondern Bondar. Josif Bondar! "Glaube, Liebe, Mafia - Ein Fall für Josif Bondar" ist der erste Kriminalroman vom Autor Mark Zak. In seiner rasanten Geschichte steht der Ex-KGB-Agent und Afghanistan-Veteran Josif Bondar im Mittelpunkt des Geschehens. Neben ihm dürft ihr euch im Buch aber noch auf so einige weitere skurrile Figuren, überraschende Wendungen und spannende Ideen gefasst machen! Mehr zum Buch: Josif Bondar, Ex-KGB-Agent und Afghanistan-Veteran, will eigentlich seine Ruhe haben. In seiner Kölner Privatdetektei spielt er am liebsten mit dem Taxifahrer Ahmet Backgammon, versucht seiner exhibitionistischen Sekretärin Silvia das Anziehen beizubringen und debattiert mit seiner Freundin, der Hauptkommissarin Judith Wendel, über Jesus und Marx. Als jedoch seine Ex-Geliebte Heidi verlangt, dass er ihren Mann, den russischen Paten Jurij, beschattet, dann ein Theater nach einer umstrittenen Premiere abbrennt und ein Schauspieler dabei stirbt, stecken Josif und Judith plötzlich im selben Fall und stehen nach einem weiteren Mord vor der größten Herausforderung ihres Lebens. --> Leseprobe Seid ihr neugierig auf Mark Zaks Debüt und seinen außergewöhnlichen Agenten geworden? Dann habt ihr jetzt die Chance eins von 10 Exemplaren von "Glaube, Liebe, Mafia" aus dem KiWi Verlag zu gewinnen. Für die Gewinner wird es nach der Verlosung außerdem voraussichtlich eine Leserunde mit dem Autor geben, die garantiert unterhaltsam wird! Beantwortet nur noch schnell bis zum 20. Februar 2013 die folgende Frage und gewinnt mit ein bisschen Glück eines der Bücher: Krimi gepaart mit Humor - geht das? Und was gefällt euch am besten daran?

    Mehr
    • 184
  • Rezension zu "Kein Mord wie jeder andere" von Karin Köster

    Kein Mord wie jeder andere

    pudelmuetze

    05. July 2010 um 15:05

    Zur Story: Martha Millers Sohn ist Polizist in Bremerhaven, als die Arbeitgeberin Ihrer Freundin ermordet wird und diese als erstes Martha informiert ist Martha´s Sinn für Kriminalfälle geweckt. Ich würde Sie sogar fast als Jessica Parker von Bremerhaven bezeichnen. Ihr Sohn sieht das allerdings nicht so gerne, das sich seine Mutter in seine Ermittlungen einmischt und so einiges durcheinander bringt. Mein Fazit: Ich bin ja gebürtige Bremerhavnerin und konnte daher mit den Schauplätzen so einiges anfangen, diese sind auch sehr gut beschrieben. Der Schreibstil von Karin Köster gefällt mir darüber hinaus auch sehr gut. Alles in allen ist dieses Buch wirklich lesenswert. Martha Millers entdeckt nicht nur Dinge die direkt mit dem Mord in Verbindung stehen, nein sondern auch noch andere Straftaten. Ich bin selbst bis zum Ende nicht drauf gekommen wer der Mörder ist und hatte fast alle mal Kurzfristig in Verdacht. Das Ende war daher mehr als Überraschend, auch für mich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks