Karin Kaçi

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(9)
(4)
(1)
(1)

Lebenslauf von Karin Kaçi

Karin Kaçi, 1976 in Deutschland geboren und zwischen drei Kulturen und noch mehr Obstbäumen in der Nähe von Köln aufgewachsen, hat als Tochter einer armenischen Familie aus der Türkei sowohl zum Okzident als auch zum Orient Bezug. Die Hälfte ihrer Verwandtschaft ist in den 60er- und 70er-Jahren nach Deutschland ausgewandert, die andere Hälfte lebt weiterhin in ihrer Lieblingsstadt Istanbul. Nach dem Abitur war Karin Kaçi in einer Kostümwerkstatt und in einem Pressevertrieb tätig, studierte zwei Jahre lang Pädagogik und absolvierte dann eine Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien. Seit Abschluss ihres Film-Studiums im Bereich Drehbuch an der ifs internationale filmschule köln 2005 ist sie als freie Autorin für Film, Fernsehen, Prosa und Hörspiel tätig. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich immer wieder mit dem Leben zwischen verschiedenen Kulturen, das in der Jugend anstrengend und nervig sein kann – später aber nur noch bereichernd ist.

Bekannteste Bücher

Homevideo

Bei diesen Partnern bestellen:

Homevideo

Bei diesen Partnern bestellen:

Irgendwann in Istanbul

Bei diesen Partnern bestellen:

Irgendwann in Istanbul

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mobbing

    Homevideo
    felicityofbooks

    felicityofbooks

    27. April 2017 um 21:38 Rezension zu "Homevideo" von Karin Kaçi

    Inhalt:Jakobs Kamera ist wie ein Tagebuch. Mit ihr filmt der 15-Jährige, was ihn bewegt. Doch dann gerät ein selbstgedrehtes, intimes Video durch Zufall in die Hände von Mitschülern, die es ins Netz stellen.In kürzester Zeit verbreitet es sich in der ganzen Schule und  nicht nur dort. Jakob wir ausgelacht, angemacht, gemobbt. Seine Freundin zieht sich von ihm zurück. Lehrer und Eltern wissen kaum, wie sie mit der Sache umgehen sollen. Keiner kann helfen, keiner kann die Hassbotschaften stoppen. Und das Unglück nimmt seinen ...

    Mehr
  • Leo Löwchen 15J. Rezi zu "Homevideo"

    Homevideo
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    07. April 2016 um 15:13 Rezension zu "Homevideo" von Karin Kaçi

    Wenn sie dein Innerstes nach außen kehren…mit dem Finger auf dich zeigen……und dich zur Schau stellen… Heute habe ich für euch das Buch „Homevideo“ von Karin Kaçi und Jan Barenaus dem carlsen Verlag. Jakob ist nicht glücklich.In der Schule ist er ein Außenseiter, zu Hause nagt der permanente Streit zwischen seinen Eltern an ihm und er hat nichts, dass ihm irgendwie halt gibt.Lediglich seine Kamera, die er zur Geburt seiner kleinen Schwester geschenkt bekommen hat, bringt ihn auf andere Gedanken.In einem kleinen privaten ...

    Mehr
  • Furchtbare Stimmung, furchtbar überflüssig

    Homevideo
    Herbstmond

    Herbstmond

    24. March 2016 um 13:58 Rezension zu "Homevideo" von Karin Kaçi

    Ich muss sagen, dass mich die Thematik immer sehr mitreißt und interessiert, aber ganz ehrlich? Dieses Buch war total überflüssig. Leider verbreitet es eine viel zu düstere Stimmung (obwohl eine düstere Stimmung ja angebracht wäre - es ist einfach viel zu übertirben).Mehr Infos hier:http://herbstmosaik.blogspot.de/2016/03/rezension-homevideo-karin-kaci-jan.html

  • Super realistischer und hoch dramatischer Jugendroman!

    Homevideo
    Samy86

    Samy86

    04. March 2016 um 20:26 Rezension zu "Homevideo" von Karin Kaçi

    Inhalt:   Jakob hat ins seiner Kamera so etwas wie seinen besten Freund gefunden. Auf Schritt und Tritt begleitet sie ihn durch den Tag und dokumentiert alles wie ein Tagebuch. Doch es ist auch ein Ritt mit dem Teufel, denn als ein intimes Video von ihm in die Finger seiner Mitschüler gerät, landet das selbstgedrehte Band postwendend im Internet. Es verbreitet sich wie ein Lauffeuer weiter und Jakob wird immer mehr zum Mobbingopfer. Von der Freundin verlassen und von den überforderten Eltern im Stich gelassen, sieht er nur einen ...

    Mehr
  • Homevideo

    Homevideo
    Esme--

    Esme--

    03. March 2016 um 16:37 Rezension zu "Homevideo" von Karin Kaçi

    Inhalt: Jacob führt ein Tagebuch mit der Videokamera, die er zur Geburt seiner kleinen Schwester von seinen Eltern bekommen hat. Der Junge ist nicht glücklich, die Schulkameraden sind ihm fern, Vater und Mutter streiten sich jeden Tag. Die Kraft, die jeder Tag von ihm einfordert, kann er nur schwer aufbringen. Und dann gibt es da Hannah. Das Mädchen, das sich für ihn zu interessieren scheint. Die erste Liebe, ein Sonnenstrahl in dieser finsteren Welt. Jakob ist verliebt und verkündet es seinem Videotagebuch sehr direkt. Nie hätte ...

    Mehr