Karin Kaiser Der Duft der Freiheit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Duft der Freiheit“ von Karin Kaiser

Die junge Comtesse Catherine de Corbay ist schockiert, als ihr ungeliebter Onkel und Vormund, Comte de la Chavelle, sie mit Marquis de Luison verheiraten will, der nicht nur wesentlich älter ist als sie, sondern auch als brutal und rücksichtslos verschrien ist. Als auf dem Ball des Comte de Chantilly ihre Verlobung bekannt gegeben wird und Catherines Schicksal besiegelt scheint, lernt sie den attraktiven und sehr charmanten Comte La Grange kennen. Schnell kommt sie dahinter, dass er gar kein Adliger ist, sondern ein gerissener und sehr fingerfertiger Taschendieb. Jedoch lässt sie ihn ungeschoren entkommen, als sie ihn auf frischer Tat ertappt, denn sie hat sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Als sie kurze Zeit später nur knapp einer Vergewaltigung durch ihren Bräutigam entgeht, beschließt sie, sich umzubringen und reitet zu diesem Zweck aus. Doch im letzten Moment bekommt sie Angst vor diesem drastischen Schritt und will nach Hause zurückkehren, doch auf dem Weg zurück geht ihr Pferd durch und wirft sie ab. Ausgerechnet der Taschendieb, den Catherine als Comte La Grange kennenlernte, rettet die Schwerverletzte. Damit beginnt das größte Abenteuer ihres Lebens … Ein Mantel- und Degen-Abenteuer mit einem Schuss Romantik

Stöbern in Romane

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen