Karin Kehrer

 4.4 Sterne bei 90 Bewertungen
Autorenbild von Karin Kehrer (©privat)

Lebenslauf von Karin Kehrer

Karin Kehrer, wohnhaft im Mühlviertel in Oberösterreich, schreibt vorwiegend Kurzgeschichten und Romane in den Genres Fantasy und Horror. Veröffentlichungen bisher: Kurzgeschichten in verschiedenen AnthologienVerschlungene Wege – Kurzgeschichten 2011Arunis – Fantasy-Romance mit Co-Autorin Alexandra Balzer, Verlag CreateSpace 2013Wir sind nur Gast auf Erden – Mystery-Romance, Verlag CreateSpace 2013Schmetterlingstränen - "sanfter" Psychothriller, neobooks 2015Diener des Feuers - Fantasy-Trilogie, neobooks 2017Todesklang und Chorgesang, midnight by Ullstein, 2018
Leichenschmaus im Herrenhaus, midnight by Ullstein, 2019

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserinnen und Leser!

Ein wunderschönes Weihnachtsfest, viel Glück und Gesundheit und jede Menge spannenden Lesestoff für 2020 wünsche ich euch!

Möge das Neue Jahr wieder viel Gutes bringen! 

Liebe Grüße

Karin Kehrer 


Alle Bücher von Karin Kehrer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Leichenschmaus im Herrenhaus9783958192683

Leichenschmaus im Herrenhaus

 (29)
Erschienen am 26.07.2019
Cover des Buches Todesklang und Chorgesang: Ein Cornwall-Krimi9783958192263

Todesklang und Chorgesang: Ein Cornwall-Krimi

 (25)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Schmetterlingstränen9783745009507

Schmetterlingstränen

 (21)
Erschienen am 08.08.2017
Cover des Buches Diener des Feuers9783745065565

Diener des Feuers

 (5)
Erschienen am 14.06.2017
Cover des Buches Diener des Feuers9783745056365

Diener des Feuers

 (0)
Erschienen am 24.11.2017
Cover des Buches Tod in Pianissimo9783746702285

Tod in Pianissimo

 (0)
Erschienen am 23.02.2018
Cover des Buches Wir sind nur Gast auf Erden9783847660132

Wir sind nur Gast auf Erden

 (0)
Erschienen am 05.11.2013
Cover des Buches Diener des Feuers9783745016567

Diener des Feuers

 (0)
Erschienen am 05.09.2017

Neue Rezensionen zu Karin Kehrer

Neu

Rezension zu "Leichenschmaus im Herrenhaus" von Karin Kehrer

Gute Unterhaltung - very britisch
SusanneSH68vor 4 Monaten

Es ist Herbst in South Pendrick und die Nachfrage nach Bees gehäkelten Eierwärmern steigt. Bee muss ihren Garnvorrat dringend aufstocken und macht sich auf den Weg ins Dorf. Als sie bei ihren neuen Nachbarn Percy und Lavinia in Waterford Manor vorbekommt, trifft sie einen Fremden, der vorgibt, Fotos vom Herrenhaus zu machen. Wenige Tage später buddelt der Nachbarshund die Leiche eben jenes Manes aus. Bees Aufmerksamkeit ist geweckt, doch das Nachbarspaar, das sonst immer so freundlich ist, wirkt plötzlich abweisend und reagiert verstimmt auf Bees Schnüffeleien. Anlässlich eines Geburtstages wird auf dem Anwesen eine Feier veranstaltet, bei der ein weiterer Toter gefunden wird. Bee ist sofort klar, dass es nur einer von den Partygästen gewesen sein kann. Doch wer hatte ein Motiv?

Den ersten Band habe ich nicht gelesen und so war es mein erster Fall mit Bee Merryweather. Das ist aber kein Problem, man kann den zweiten Band gut alleine lesen. Ruhig erzählt und dabei flüssig zu lesen, gelingt es der Autorin sehr viel Atmosphäre „very britisch“ zu erzeugen. Das hat das Buch für mich zum Lesegenügen gemacht und für gute Unterhaltung gesorgt. Dazu gibt es auch noch eine Prise Humor und die Auflösung ist schlüssig. Wer grundsätzlich Cosy-Krimis mag und noch dazu gerne britische Atmosphäre hat, der ist hier genau richtig.    

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Leichenschmaus im Herrenhaus" von Karin Kehrer

Ein interessanter Cornwall-Krimi
PassioneperLibrivor 6 Monaten

Und um das geht’s:




Bee Merryweather ermittelt in ihrem zweiten Fall  
 Es ist Herbst in South Pendrick und die Nachfrage nach Bees gehäkelten Eierwärmern steigt. Bee muss ihren Garnvorrat dringend aufstocken und macht sich auf den Weg ins Dorf.


Als sie bei ihren neuen Nachbarn Percy und Lavinia in Waterford Manor vorbeikommt, trifft sie einen Fremden, der vorgibt Fotos vom Herrenhaus zu machen.


Wenige Tage später buddelt der Nachbarshund die Leiche eben jenes Mannes aus.


Bees Aufmerksamkeit ist geweckt, doch das Nachbarspaar, das sonst immer so freundlich ist, wirkt plötzlich abweisend und reagiert verstimmt auf Bees Schnüffeleien.


Anlässlich eines Geburtstages wird auf dem Anwesen eine Feier veranstaltet, bei der ein weiterer Toter gefunden wird. Bee ist sofort klar, dass es nur einer von den Partygästen gewesen sein kann.


Doch wer hatte ein Motiv?






Meine Meinung:




Das ist der 1.Roman von der Autorin, welchen ich gelesen hab und ich muss sagen, er war interessant.


Der Schreibstil ist flüssig, die Handlung gut durchdacht. Die Charaktere sind authentisch und die Beschreibung des Ortes bildhaft.


Ab und an hat mich Bee Merryweather an Jessica Fletcher „Mord ist ihr Hobby“ erinnert. Und das ist keineswegs negativ gemeint, denn ich habe die Serie gesuchtet. 😉




Doch leider muss ich auch sagen, dass der Roman mich nicht fesseln konnte. Er war sehr gut geschrieben, keine Frage. Nur war der Spannungsbogen nicht sonderlich hoch. Teilweise war er etwas langatmig. Das hätte nicht sein müssen, denn durch die Spannung wäre er interessanter geworden.




Ansonsten war das Buch wirklich toll.


Wenn ihr auf der Suche nach einem Buch seid, dass für nette Abendstunden sorgt, mit einer Brise Mord, Einmischung in Ermittlungen und den Flair von Cornwall versprüht, dann seid ihr hier richtig.




Daher gibt es 4 ⭐️⭐️⭐️⭐️  von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Leichenschmaus im Herrenhaus" von Karin Kehrer

Bee Merryweather ist zurück
Moe6245vor 7 Monaten

In dem Roman „Leichenschmaus im Herrenhaus“ ermittelt die pensionierte Bee Merryweather in ihrem zweiten Fall – sehr zum Leidwesen der Polizei.

Der Roman gehört zum Genre Cosy Crime und ich finde, diesem Genre macht er alle Ehre. Gemütliches Dorfleben mit dem dazugehörigen Klatsch und Tratsch, idyllische Landschaften und schrullige Protagonisten! Ich habe bereits den vorigen Roman über die eigenwillige Ermittlerin gelesen und war sehr schnell wieder mit dem Ort und den Personen vertraut.

Die Grundidee des Romans hat mir sehr gut gefallen, lediglich das Auftauchen des sogenannten Erleuchteten Jeevan war nicht so ganz nach meinem Geschmack. Ansonsten waren die Personen sehr interessant gestaltet – teilweise ein wenig überzeichnet, aber das hat für meinen Geschmack nicht gestört. Gelungen fand ich die Schilderung der Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, das hat die Geschichte bereichert.

Bee ist mir eigentlich sehr sympathisch, wenngleich ich verstehen kann, dass die Polizei manchmal genervt ist von ihr. Ich mag es, dass sie teilweise eher unbeholfen agiert und sich in unmögliche Situationen bringt; das macht sie sehr menschlich.

Ich mag an dieser Reihe, dass im Lauf des Romans immer wieder Tiere auftauchen – z.B. Bees Katzen – und eine gewisse Rolle spielen. Das bereichert die Geschichte für mich als Tierfan enorm!

Ich mag die gemütliche Erzählweise und dass es zwischendurch auch mal etwas ruhiger zugeht. Man kann das Buch auch mal aus der Hand legen, aber ich habe mich immer wieder darauf gefreut, weiterzulesen. Langeweile kam für mich nicht auf; ich mag diese ruhige, unaufgeregte Schreibweise. Die Auflösung fand ich schlüssig und das Ende passend.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Leichenschmaus im Herrenhausundefined

20 E-Books von Bee Merryweathers zweitem Fall werden verlost!

Bitte bei der Bewerbung das gewünschte Format angeben!


Liebe Leserinnen und Leser,

Herbstzeit ist Lesezeit!

Was gibt es Schöneres, als sich gemütlich bei einem spannenden Buch und einer Tasse Tee einzukuscheln, wenn der Nebel die Landschaft einhüllt?

Ich möchte Euch gerne  in das idyllische South Pendrick in Cornwall entführen, wo die pensionierte Handarbeitslehrerin Bee Merryweather wieder über die eine oder andere Leiche stolpert ...

221 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Todesklang und Chorgesang: Ein Cornwall-Krimiundefined
Hallo liebe Krimibegeisterte,

mein Cosy-Crime "Todesklang und Chorgesang" ist im Verlag Midnight by Ullstein erschienen und ich möchte ihn interessierten Leserinnen und Lesern gerne vorstellen.

Zu gewinnen gibt es 20 E-Books im E-pub- bzw. Mobi-Format.

Und darum geht's:

Seit die pensionierte Handarbeitslehrerin Bee Merryweather in das beschauliche South Pendrick gezogen ist, genießt sie die Schönheit der Natur und die Ruhe in vollen Zügen. Nur für ihr geliebtes Hobby, das Singen, muss sie einiges auf sich nehmen. Denn der Chorleiter Peter Bartholomew geizt nicht mit barschen Worten und reizt einige Chormitglieder bis aufs Blut. 
Und dann ist er tot.
Ausgerechnet Bee findet Peter eines Morgens mit erstarrter Miene in seinem Haus. 
Seitdem lässt ihr der Fall keine Ruhe. Wer hatte einen Grund, Peter zu töten? Der Startenor, der keiner ist? Der Pfarrer, der ein ziemlich merkwürdiges Hobby pflegt? Oder die junge Frau im roten Kleid, die aus Peters Haus kam und die niemand je zuvor im Dorf gesehen hat?

Hier geht es zur Leseprobe:
https://midnight.ullstein.de/wp-content/uploads/LP_9783958192263.pdf

Wer sich für ein E-Book bewerben möchte, den bitte ich um die Beantwortung folgender Frage:

Welcher Umstand könnte dich dazu bringen, selbst in einem Kriminalfall zu ermitteln?

Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen und auf interessante Diskussionen in der Leserunde.

Mit lieben Grüßen
Karin Kehrer 
220 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Diener des Feuersundefined
Wird die Liebe zwischen dem Magier Yal Rasmon und Catherine Morgan stark genug sein, um eine Brücke zwischen den Welten schlagen zu können?

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Diener des Feuers" von Karin Kehrer!

Klappentext
Erde, Wasser, Luft und Feuer – die Macht der Elemente.Das Labyrinth – ein uraltes Symbol für den Lebensweg.Catherine Morgan hat alles verloren: Ihre Familie und ihre Lebensfreude. In Cornwall hofft sie, Ruhe zu finden.Der Magier Yal Rasmon wird von seinem Lehrmeister beauftragt, einen magischen Stein zu suchen, mit dem die Welten zu den Elementen geöffnet werden können. Doch anstatt des Steins holt er Catherine zu sich – ein fataler Irrtum oder Bestimmung?Yal wird gezwungen, zu einer schier aussichtslosen Mission aufzubrechen. Er muss Catherine ohne Schutz zurücklassen – in einer Welt voller Magie, Intrigen und Geheimnisse. Wird ihrer beider Liebe stark genug sein, um eine Brücke zwischen den Welten schlagen zu können?
Der Auftakt zu einer fantastischen dreibändigen Saga.


Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!
81 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Karin Kehrer wurde am 25. Mai 1964 in Mühlviertel (Österreich) geboren.

Karin Kehrer im Netz:

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks