Karin Kehrer Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance“ von Karin Kehrer

Schwere Kost, kein gewöhnlicher Mysteryroman und auch nur schwer zu verkraften.

— mallory66
mallory66

Es handelt sich hier um eine besondere Geschichte, die sich durchaus von anderen Erzählungen abhebt.

— LadyMoonlight2012
LadyMoonlight2012

Stöbern in Fantasy

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance" von Karin Kehrer

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    Karin_Kehrer

    Karin_Kehrer

    Hallo liebe Lesebegeisterte, ich möchte Euch "Wir sind nur Gast auf Erden" vorstellen - eine mysteriöse Liebesgeschichte mit Gänsehautgarantie1 Nachdem ich schon einige Fantasy- und Horror-Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien und Zeitschriften veröffentlichen und hier bei LB gemeinsam mit Alexandra Balzer den Fantasy-Roman "Arunis" vorstellen durfte, möchte ich Euch meine Mystery-Romance ans Herz legen. Darum geht es:  Seine Vergangenheit lässt ihn nicht los - ihre Zukunft beginnt mit ihm.Viktorias Begegnung mit Jonathan stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Denn der einfühlsame Mann hütet ein schreckliches Geheimnis. Sie lässt sich trotzdem auf eine Beziehung mit ihm ein und findet dadurch auch zu sich selbst.Doch ihr Traum von einem harmonischen Familienleben in ihrem neuen idyllischen Haus rückt in weite Ferne, als sie die Wahrheit über Jonathan erfährt - eine Wahrheit, die unglaublicher ist, als alles, was sie sich vorstellen kann ... *** Jonathan wacht im Garten des Hauses auf, in dem er seine Kindheit verbracht hat. In seinem Gedächtnis Leere, seine Vergangenheit ein Rätsel. Erst nach und nach erschließt sich ihm, dass sein Leben zu einem Albtraum wurde, als seine Eltern bei einem Unfall starben. Er wuchs bei seinem Onkel und dessen Familie als unerwünschter Eindringling auf. Sein Cousin Sebastian hatte merkwürdige Vorlieben ... Viktoria entdeckt zufällig die Anzeige eines Maklers und besichtigt aus einer Laune heraus das Haus, in dem Jonathan seine Kindheit verbrachte. Als sie ihm zum ersten Mal begegnet, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen. Sein seltsames Verhalten bringt sie aber dazu, in seiner Vergangenheit nachzuforschen. Es wäre vielleicht besser gewesen, sie hätte das nicht getan ...  Leseprobe: http://www.amazon.de/Wir-sind-nur-Gast-Erden/dp/1494329409/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1394286647&sr=8-2&keywords=wir+sind+nur+gast+auf+erden Gefällt Euch die Kombination von Horror und Liebesgeschichte? Dann lade ich Euch herzlich zu einer hoffentlich spannenden Leserunde ein, die ich natürlich begleiten werde.  Ihr könnt Euch hier für 10 E-Books und 3 Printexemplare (mit Signatur) bis zum 15. März 2014 bewerben.  Bei Bewerbungen für E-Books bitte das gewünschte Format angeben!  Ich freue mich auf interessante Diskussionen! Liebe Grüße Karin Kehrer 

    Mehr
    • 229
  • Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    Blaustern

    Blaustern

    07. August 2014 um 12:28

    Viktorias Leben ändert sich gänzlich, als sie eines Tages Jonathan begegnet. Musste sie nur unter ihrem dominanten Vater leiden, erging es Jonathan noch viel schlimmer, wie sie nach und nach aufdecken, denn Jonathan kann sich an nichts erinnern nach seinem Trauma. Nachdem seine Eltern bei einem Verkehrsunfall gestorben waren, musste er mit der Familie seines grausamen Onkels zusammenleben, wo ihm nur rohe Gewalt wiederfuhr. Doch Viktoria verliebt sich in ihn, und ein Bund entsteht, von dem beide profitieren. Viktoria findet auf diesem Pfad endlich zu sich selbst, und ihre Liebe zu Jonathan gibt ihm die ersehnte Befreiung. Die beiden haben es schwer, und man fragt sich, wie viel kann ein Mensch ertragen. Eine Menge, denn Jonathan erlebt die Brutalität am eigenen Körper, die hier auch detailgenau erzählt wird. So ist es nichts für schwache Seelen, denn die Quälereien beginnen im Kindesalter. Die Atmosphäre ist dadurch natürlich sehr deprimierend. Aber auf der anderen Seite auch mystisch und durch den Beginn der sich anbahnenden Liebe entsteht die Romantik. Der Schreibstil ist flüssig, und man kann das Buch flott lesen.

    Mehr
  • Grenzwertig, aber es wirkt lange nach!

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    mallory66

    mallory66

    30. June 2014 um 18:09

    Mich hinterlässt die Geschichte eher zwiespältig. Mit dem Plot kam ich nicht wirklich klar. Die schrecklichen Erlebnisse die Jonathan in Rückblenden an seine Kindheit nach und nach einfallen, dazu die duckmäuserische Art Victorias ihrem Vater gegenüber, das hat mich anfangs fast das Buch wieder abbrechen lassen. Dazu kam die nahezu surreale Atmosphäre, die über allem lag. Anfangs liegt über dem Buch eine eigenartige Stimmung, als wären alle Geräusche gedämpft und als läge über allem spürbar die flirrende Sommerhitze. Schließlich löst sich Victoria aus ihrer Abhängigkeit von ihrem Vater, doch sie begibt sich eigentlich gleich wieder in eine neue. Auf keine ihrer Fragen antwortet Jonathan befriedigend, er weicht aus, er lenkt sie mit Küssen und Umarmungen ab - und sie lässt es geschehen, fragt nicht nach. Ich konnte mich mit ihr absolut nicht identifizieren, hätte mit Sicherheit nachgebohrt bis ich wenigstens ein "Ich kann mich nicht erinnern was mit mir passiert ist und warum ich plötzlich wieder hier bin" aus Jonathan herausgebracht hätte. Victorias (widerwillige) Akzeptanz von Jonathans ausweichenden Antworten hat mich beinahe zur Verzweiflung gebracht.  Das Ende ist auch nicht so meins, ich habe das Happy End einer Liebesgeschichte lieber "handfester". Aber okay, immerhin gibt es überhaupt eines, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann wie das Leben von Victoria, ihrem Kind und dessen Vater in den nächsten Jahren aussehen mag. Dafür bin ich wieder zu sehr Realistin. Fazit: Die Horror- und Gothic Novel-Leserin in mir hat relativ bald erkannt was mit Jonathan geschehen sein muss, mein Liebesromanleserinnenherz blutet bei dem etwas zweifelhaften Happy End. Trotzdem hat die Geschichte einen sehr starken Eindruck bei mir hinterlassen. Sie ist sehr eindringlich geschrieben, vor allem in den Szenen im Garten spürte ich förmlich die Sommersonne auf der Haut, roch den Duft nach Blumen, Gras und Wald, hörte die Geräusche eines Sommergartens fernab von Straßen und großer Stadt. Die Story wirkt nach und bleibt im Gedächtnis und das ist mehr, als viele der Mainstream-Liebesgeschichten mit dem von mir bevorzugten Happy End von sich sagen können!

    Mehr
  • in dem Buch gibts nur Böses

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    constantine

    constantine

    18. April 2014 um 22:01

    Bei dieser Rezension mach ich jetzt mal eine Ausnahme und schreibe keine getrennte Meinung und Inhaltsangabe. Der Einstieg in die Geschichte ist gut, schmeißt den Leser aber schnell in eine sehr traurige Welt. Jonathan verliert seine Eltern und kommt zu seinem Onkel. Dort ist auch sein Cousin. Sein Cousin quält gern Tiere und sein Onkel und seine Tante quälen jonathan mit allen Gemeinheiten, die man einem kleinen Kind antun kann. Auch Schläge bis zur Bewusstlosigkeit. Sein Cousin lässt ihn immer dabei zusehen, wie er anfangs meistens nur Jonathans Haustiere zu Tode quält und misshandelt. Was auch sehr detailliert beschrieben wird, wie das vonstatten geht. Bereits ab hier hat mich das Buch an eine Grenze gebracht, wo ich eigentlich aufhören wollte zu lesen. Für mich als Mutter von 3 Jungs gibts nix Schlimmeres als das zu lesen, wie dieser seelisch und körperlich misshandelt wird bis zum Äußeren. Mit 18 schafft es Jonathan wegzugehen von dieser grausamen Familie und macht sogar einen Uni-Abschluss. Er macht aber den Fehler und kommt für einen Besuch nachhause um seiner Tante mitzuteilen, dass er es geschafft hat den Abschluss zu machen. Das war ein Fehler, denn sein Cousin macht nun mit ihm das Gleiche wie vorher immer mit seinen Tieren. Er quält ihn bis zum Tode. Auch wieder sehr detailliert beschrieben, außerdem macht er das Gleiche mit seinen Eltern und hängt sich dann auf. Allein die Tatsache, dass der Junge ein Leben lang gelitten hat und am Ende auch noch zu Tode gequält wird ist schon hart zu lesen. Für mich jedenfalls. Zur wirklich kaum vorhanden Liebesgeschichte schreib ich jetzt nix, weil bei soviel Bösem in einem Buch ist für mich kein Platz mehr für Liebe und vor allem wenn es Liebe mit einem Geist ist. Das Ende war dann nur noch komisch und da konnte ich echt nur noch den Kopf schtteln. Nie wieder lese ich ein so grauenhaftes Buch in dem nur alle gequält oder misshandelt werden. Furchtbar. Außerdem ist mir das Genre "Mystery Romance" immer noch ein Rätsel, zumindest würde ich mir darunter etwas anderes vorstellen.

    Mehr
  • Wir sind nur Gast auf Erden

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    MATOLE

    MATOLE

    07. April 2014 um 18:49

    Klappentext: Seine Vergangenheit lässt ihn nicht los – ihre Zukunft beginnt mit ihm. Viktorias Begegnung mit Jonathan stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Denn der einfühlsame Mann hütet ein schreckliches Geheimnis. Sie lässt sich trotzdem auf eine Beziehung mit ihm ein und findet dadurch auch zu sich selbst. Doch ihr Traum von einem harmonischen Familienleben in ihrem neuen idyllischen Haus rückt in weite Ferne, als sie die Wahrheit über Jonathan erfährt – eine Wahrheit, die unglaublicher ist, als alles, was sie sich vorstellen kann … Nach "Arunis" ist dies das zweite Buch, was ich von der Autorin Karin Kehrer lesen konnte. Und ich bin wirklich begeistert. Denn ihr Schreibstil ist einfach toll. Meine Meinung: Bei diesem Buch versteht es die Autorin eine fesselnde Liebesgeschichte mit zwei aussergewöhnlichen Protagonisten zu schreiben, die mich als Leser nicht losgelassen hat. Doch das Buch hat nicht nur eine romantische Seite sondern auch eine sehr düstere.  Dieser Teil bezieht sich vor allem auf Jonathans Leben. Denn dieser musste schreckliches erleiden. Nach dem Unfalltod seiner Eltern, kam er als zehnjähriger Junge zu seinen einzigen lebenden Verwandten. So lebt er fortan bei seinem Onkel, seiner Tante und deren Sohn. Doch dieses neue Zuhause ist schlimmer,als er es sich je hätte vorstellen können. Fortan ist er ihren grausamen Misshandlungen ausgesetzt. Man leidet als Leser förmlich mit. Durch Rückblenden wird Jonathans Schicksal immer weiter aufgedeckt.  Jedoch bietet die Geschichte aus der Gegenwart immer wieder eine kleine Verschnaufpause für den Leser. Auch gerade dieser Wechsel aus Gegenwart und Vergangenheit macht dieses Buch zu etwas besonderem, dem man fragt sich als Leser immer wieder, was wohl geschehen ist. Denn Jonathan scheint kein gewöhnlicher Mann zu sein. Fazit: Dieses Buch ist eine gelungene Mischung aus Mystery, Krimi/Thriller, und Romance. Ich kann das Buch sehr gut weiter empfehlen. Mir hat es sehr gefallen.    

    Mehr
  • Rezension - Karin Kehrer - Wir sind nur Gast auf Erden

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    LadyMoonlight2012

    LadyMoonlight2012

    06. April 2014 um 18:37

    "Wir sind nur Gast auf Erden" ist eine sehr schöne, teilweise aber auch tragische Geschichte. Das Buch geht manchmal sehr ins Detail und schildert einige brutale Szenen. Zartbesaiteten Lesern würde ich es daher nicht empfehlen. Ich will aber nicht zu viel verraten, kann deswegen nur sagen, dass es die Protagonisten in ihrem Leben nicht immer leicht haben. Beide haben eine schwere Kindheit hinter sich, Jonathan musste jedoch besonders viel ertragen. Man reist als Leser immer kapitelweise in seine Vergangenheit und kann sich Stück für Stück ein Bild davon machen. Der Schreibstil ist flüssig, man kommt sehr schnell voran. Obwohl die Geschichte teilweise sehr bedrückend ist, ist sie im gleichen Zuge auch mystisch, romantisch und spannend. Mich hat das Buch regelrecht mitgerissen. Es wird mir bestimmt noch länger in Erinnerung bleiben, so einen Inhalt vergisst man nicht so schnell. "Wir sind nur Gast auf Erden" ist definitiv lesenswert. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, obwohl sie bei mir auch einen leicht bitteren Beigeschmack hinterlässt. Darauf kann ich jetzt aber nicht näher eingehen, ich möchte schließlich niemandem den Lesespaß verderben. Das Buch ist zwar in die Kategorie Mystery einzuordnen, trotzdem ist es meiner Einschätzung nach stellenweise sehr realitätsnah. Es handelt sich hier um eine besondere Geschichte, die sich durchaus von anderen Erzählungen abhebt. Ich durfte das Buch im Zuge einer Leserunde lesen. Vielen Dank dafür! Meine Leseeindrücke könnt ihr euch gerne hier auf Lovelybooks durchlesen. Wie immer aber bitte erst nach dem Buch, da dort sehr viele Spoiler enthalten sind.

    Mehr
  • Sadismus und Liebe

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    gusaca

    gusaca

    04. April 2014 um 08:03

    Jonathans Eltern kommen bei einem Verkehrsunfall ums Leben und er muß deshalb bei seinem brutalen Onkel, seiner mißhandelten Tante und deren sadistischen Sohn leben. Er erfährt viele Grausamkeiten und verzweifelt trotzdem nicht am LEben. JAhre später kommt Jonathan am Ort dieser Quälerei zu sich und weiß vorerst nicht was mit ihm geschehen ist. Viktoria leidet unter ihrem dominaten Vater und auf ihrem Weg zur Selbstfindung lernt sie Jonathan kennen und es funkt sofort zwischen den beiden. Gemeinsam erkunden sie seine grausame VErganenheit und erfahren Dinge, die auch ihre ZUkunft beeinflussen werden. Das Buch hat mich von Anfang an faziniert. Die HAndlung spielt auf zwei Zeitebenen. Die GEgenwart und Jonathans VErgangenheit, die JOnathan und Viktoria zusammen mit dem LEser Stückschenweise aufdecken. DAbei kommen Grausamkeiten zutage, die sich so niemand wirklich vorstellen mag. Die GEgenwart dagegen wird von sehr schönen und mystischen Gefühlen durchzogen. DIe Spurensuche in der Vergangeheit und die SInnfindung in der GEgenwart wird sehr gut emotional beschrieben. Sowohl HAss, GEwalt als auch LIebe und VErwirrung kommen gut beiM LEser an. Viktorias und JOnathans Schicksal ist miteinandner verbunden und erst Viktorias Liebe kann Jonathan erlösen. Mystery Romance ist eine gut Umschreibung für die GEschichte, die besonders am Ende trauriges enthüllt. Trauriges, das aber auch ein Glück in sich trägt, weil aus dieser mysteriösen Beziehung etwas bleibendes entsteht.

    Mehr
  • Wir sind nur Gast auf Erden

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    romantic devil

    romantic devil

    30. March 2014 um 18:26

    Viktoria ist eine junge Frau, die sich immer nach den Wünschen ihres Vater gerichtet hat und eigentlich alles hat, was man so erwartet: guten Job, netten Verlobten. Doch sie ist nicht wirklich glücklich und begreift, dass sie ihr Leben ändern muss. Da entdeckt sie die Verkaufsanzeige für ein Haus im Grünen und beschließt es zu besichtigen. Schon beim Anblick des Hauses hat sie ein ungutes Gefühl und in einem der Zimmer - ein armseligen, winzigen Kammer, überwältigt sie eine regelrechte Panikattacke. Sie will nur noch raus aus dem Gebäude. Dort ist in der Vergangenheit etwas grauenhaftes Geschehen. Und der junge Mann, den sie kurz darauf kennenlernt, hat auf geheimnisvolle Weise damit zu tun. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr schön und flüssig. Besonders die Zeitrückblicke waren sehr interessant, wenn auch teilweise ziemlich bedrückend. Die Liebesgeschichte fand ich romantisch und bittersüß. Fazit: Wunderschöne Mystery Romance

    Mehr
  • schaurig schöne Liebes Geschichte

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    27. March 2014 um 17:15

    Viktoria fährt nach einer verpatzten Kundenaktion raus aufs Land um den Kopf frei zu bekommen .Dabei  findet sie ein wunderschönes,altes,leicht verwahrlostes  Haus indessen Garten sie  Jonathan trifft.Zwischen den beiden knister t es sofort  und   es beginnt die Liebe auf den ersten Blick bei den beiden. Doch Jonathan hat Geheimnisse,so  weiss Viktoria nur seinen Namen und sonst nichts.Doch  ihre Liebe zu Jonathan  ist so groß und heftig,das sie dafür mit ihrem Vater bricht und das alte Haus kauft. Doch merkwürdigerweise ist der Besitzer eben jener Jonathan ,der vor 13 Jahren spurlos verschwand. Alle Nachforschungen   bringen nur neue Ungereimtheiten zu Tage ,den eigentlich existiert Jonathan gar nicht  oder doch? Was passiert vor  Jahren im alten Haus ? was hat Sebastian  mit Jonathan gemacht? Und was hat es mit den brutalen Morden im den Haus auf sich? Doch Jonathan schweigt  und verzaubert Viktoria statt dessen mit seiner Liebe bis  die Wahrheit herauskommt. Eine Wahrheit die so grausam und  furchtbar ist  und alles  infrage stellt was je passiert ist. Diese Geschichte  beginnt recht brutal doch  die Liebe   siegt  über all das Schlimme ,das Menschen anderen Menschen antun .Und Wunder gibt es immer wieder,man muss nur dran glauben. selten hat mich eine Liebesgeschichte so berührt wie diese hier,wobei ich mir anfangs nicht sicher war  ob ich in einer Horrorgeschichte gelandet war. Die Handlung nimmt eine dermassen gefangen ,das man einfach weiter lesen muss und man das Buch nicht aus den Händen legen kann .

    Mehr
  • mystery romance

    Wir sind nur Gast auf Erden: Mystery Romance
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. March 2014 um 12:41

      Viktorias Begegnung mit Jonathan stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Denn der einfühlsame Mann hütet ein furchtbares Geheimnis. Sie lässt sich trotzdem auf eine Beziehung mit ihm ein und findet dadurch auch zu sich selbst. Doch ihr Traum von einem harmonischen Familienleben in ihrem neuen idyllischen Haus rückt in weite Ferne, als sie die Wahrheit über Jonathan erfährt – eine Wahrheit, die unglaublicher ist, als alles, was sie sich vorstellen kann …   Karin Kehrer erzählt eine faszinierende Geschichte über wahre Liebe, über die Grausamkeit, zu der Menschen fähig sind und über Wunder, die möglicherweise geschehen. Man fühlt so intensiv mit, was die beiden Helden durchleben und durchleiden.  

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11855