Karin Koenicke Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 36 Rezensionen
(24)
(13)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer“ von Karin Koenicke

Was kann ein Koffer verraten? Gärtnerin Melissa spricht lieber mit ihren Pflanzen, als sich ins New Yorker Nachtleben zu stürzen. Um sie aus dem Gewächshaus herauszuholen, schleift Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung. Statt der erhofften Sommerkleider findet Melissa in dem ersteigerten Lederkoffer die Sachen eines Mannes und wird neugierig. Inkognito lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Besitzer ein. Doch Patrick ist ein Mann der Upperclass und so jemand hat mit einer einfachen Gärtnerin sicher nichts am Hut. Andererseits hat Melissa durch den Kofferinhalt viel über Patrick erfahren. Wäre es nicht ein Leichtes, ihm gleiche Interessen vorzugaukeln und ihn für sich zu begeistern? Was als Spiel beginnt, läuft bald aus dem Ruder, denn im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume und da fällt es schwer, klare Gedanken zu fassen … Ein Liebesroman, so zart und zauberhaft wie der Frühling Wie alle Bücher der New York Lovestorys ist auch dieser Roman in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. bisher erschienen: Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen (Koenicke/Römer) "Pretty Womanizer - ein Gigolo zum Vernaschen" (Karin Koenicke) "Body Kiss - Mit Geld nicht zu bezahlen" (Lotte Römer) "Winter Love - Ein Arzt für alle Fälle" (Lotte Römer) "Act of Love and Crime - Ein Mann der besonderen Art" (Lotte Römer) Freut euch auf ein Wiedersehen mit Violetta, Emilia und auf ein paar frühlingsfrische Rezepte aus Pastry Passion!

Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es handelt sich um eine emotionale und spannende Liebesgeschichte.

— tanlin_11
tanlin_11

Eine wundervolle Idee, die vieles verspricht aber leider nicht alles umgesetzt hat.

— levanaXblood
levanaXblood

Schöner Roman, hat mir richtig gut gefallen!

— YH110BY
YH110BY

Die New York Lovestory Reihe wird hier super erweitert. Eine spannende und abwechslungsreiche Story rund um Melissa und Patrick

— Nina_Sollorz-Wagner
Nina_Sollorz-Wagner

Eine etwas andere Liebesgeschichte mit einer liebe zu Blumen. Ich habe sie verschlungen.

— chicken-ran
chicken-ran

Etwas zäh zur Mitte hin und das Ende fand ich nicht ganz gerechtfertigt.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Eine etwas zähe Liebesgeschichte, bei der ich mir Charaktere mit mehr Konturen und weniger Lügengespinste gewünscht hätte.

— seschat
seschat

Mein Lieblingsband der Reihe! Ein Buch voller Liebe, Blumen und dem Duft nach Frühling! ;)

— MiraxD
MiraxD

Sehr nette romantische Liebesgeschichte mit reichlich Blütenduft und botanischem Couleur

— Tine13
Tine13

Ein Liebesroman, der dich ins Reich der Pflanzen entführt und mit schönen Blüten verzaubert!

— CorinaBock
CorinaBock

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

Eine gefühlvolle Geschichte mit Tiefgang und Spannung

sommerlese

Herzensräuber

Ein schönes süßes Buch über einen sehr klugen Hund.

MickyParis

Sanddornküsse & Meer

Sanddornküsse machen süchtig

AlexandraSchwarting

Die Endlichkeit des Augenblicks

einfach wundervoll und emotionsgeladen

Ninchen2

Feel Again

2017.

jessie_licious

Nachtblumen

Viel mehr als eine Liebesgeschichte. Eine bewegende Erzählung davon, wie man stärker wird und die Vergangenheit hinter sich lässt.

Stinsome

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der geheimnisvolle Koffer

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    tanlin_11

    tanlin_11

    10. July 2017 um 21:37

    Bei dem Roman „Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer“ von Karin Koenicke handelt es sich um eine gefühlvolle und spannende Liebesgeschichte.Melissa ist eine liebenswerte Gärtnerin, die lieber mit Pflanzen spricht als was zu erleben und neue Menschen kennen zu lernen. Um sie endlich mal aus dem Gewächshaus zu locken, nimmt ihre beste Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung mit, wo Melissa nach langem Zureden einen alten Lederkoffer ersteigert. Melissa stellt fest, dass der Inhalt einem Mann gehört haben muss. Damit ihre Freundin endlich Ruhe gibt und ihre aufkommende Neugierde gestillt wird, begibt sich Melissa auf die Suche nach dem Besitzer. Schon bald kann sie Patrick ausfindig machen und es kommt zu einem Treffen. Doch Patrick kommt aus einer anderen gesellschaftlichen Schicht und Melissa hat nicht den Mut, ihm anzuvertrauen wer sie ist und dass sie es auf ein Treffen mit ihm angelegt hat. Doch bei dem einen Treffen bleibt es nicht und dann kommen auch noch Gefühle ins Spiel. Hat eine Beziehung, die auf einer solchen  Lüge aufbaut überhaupt die Chance, die unterschiedliche gesellschaftliche Herkunft zu überwinden?Wenn ihr wissen wollt, wie es Melissa mit ihrer Lüge ergeht und wie Patrick reagiert, als er die Wahrheit erfährt, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt selber lesen.Wie die vorherigen Bücher aus der „New York Lovestorys“-Reihe, hat mir auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen.  Die Autorin hat einen sehr flüssigen, angenehmen und humorvollen Schreibstil, wodurch sich das Buch super lesen lässt und die Seiten nur so dahin fliegen.Melissa habe ich als sehr sympathisch empfunden. Sie ist eine sehr ruhige und liebenswerte Person, die für ihre Arbeit lebt und Pflanzen über alles liebt. Auch von Patrick war ich sofort angetan. Er ist sehr offen, nett und sehr sympathisch. Darüber hinaus werden die Gedankengänge der Charaktere anschaulich beschrieben, sodass man sich sehr gut in die unterschiedlichen Situationen hineinversetzen kann. Dadurch habe ich besonders mit Melissa gelitten. Sie liebt ihren Beruf so sehr, dass sie mit der Lüge über ihren Beruf sehr schwer zu kämpfen hat. Einige Nebenfiguren sind aus den vorherigen Büchern bereits bekannt und man freut sich darüber, sie nochmals zu erleben. Allen voran natürlich die liebenswerte, etwas chaotische Violetta, die mit ihrer Menschenkenntnis und mit ihren klugen Ratschlägen schon einigen Charakteren zu einer glücklichen Beziehung verholfen hat.Auch die Handlungen und Umgebungen sind sehr gut durchdacht und werden sehr realistisch und detailliert dargestellt. Besonders gelungen sind meiner Meinung nach die Kapiteleinleitungen, denn vor jedem Kapitel gibt es einen kleinen Absatz der sich mit einer ausgewählten Pflanze beschäftigt und etwas über sie verrät.Das Ende des Romans hat mich vollkommen überzeugt und rundet die Geschichte meiner Meinung nach sehr gut ab.Fazit:Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es handelt sich um eine emotionale und spannende Liebesgeschichte die den Leser an der einen oder anderen Stelle zum Schmunzeln bringt.

    Mehr
  • Meine Rezension zu "Sweet Surprise- der Mann aus dem Koffer"

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    levanaXblood

    levanaXblood

    01. July 2017 um 12:51

    Meine Rezension zu "Sweet Surprise- der Mann aus dem Koffer" Heii liebe Leser, heute habe ich eine Rezension zu "Sweet Surprise- der Mann aus dem Koffer" von Karin Koenicke für euch:) Eckdaten: Titel: Sweet Surprise- der Mann aus dem Koffer Autorin: Karin Koenicke Verlag: ? Preis: ? Kapitel: 20 Inhalt: Melissa hat einen guten Draht zu ihren Pflanzen und ihre beste Freundin Sandy findet, dass sie sich lieber mal einen Freund suchen sollte. Sie zerrt Mel mit zu einer Aktion, die am Flughafen vergessene Koffer verkaufen, und beide kaufen einen. Mel hat einen Koffer von einem Mann erwischt und zusammen machen sie sich auf die Suche nach dem man aus dem Koffer. Daraus entsteht eine komplizierte Liebesgeschichte. Das Cover: Das Cover gefällt mir echt gut. Die Schrift und die Bilder sind wunderschön doch leider finde ich, passt der Mann auf dem Cover nicht ganz zu der Geschichte. Er wird nämlich etwas anders beschrieben und sonst hätte ich mir vielleicht noch einen Koffer darauf gewünscht oder Mel. Meine Meinung: Bücher von Karin Koenicke habe ich noch nie zuvor gelesen, weshalb ich sehr gespannt auf Ihre Erzählweise und ihren Schreibstil war. Hohe Erwartungen hatte ich nicht, da ich von einem Einteiler von dem ich bisher noch gar nichts gehört habe einfach weder positive noch negative voreilige Schlüsse ziehen möchte. Ich finde es besser, wenn man sich erst eine Meinung darüber bildet wenn man das Buch gelesen oder zumindest schon angefangen hat. Allerdings hat mir die Autorin nicht ganz so viel Lust auf mehr von diesen Einteilern gemacht. Ihr Schreibstil ist sehr einfach zu lesen aber vielleicht eher zu einfach wie der einer Fanfiction und man merkt leider nicht, dass sie für das Buch sehr ausführlich recherchiert hat. Nur über die Pflanzen gibt es sehr gute und präzise Auskunft, was ich auch gut finde, doch über das Land in dem sie wohnt kommen einige Widersprüche auf. Man sollte keine Sprichwörter und Redewendungen verwenden, die es in diesem Land in dem die Geschichte spielt gar nicht gibt. Da sollte man schon etwas mehr recherchieren. Das Buch wird nicht aus der Ich-Perspektive erzählt aber die Protagonistin ist hierbei -wie schon erwähnt- Melissa. Über Melissa und Patrick erfährt man fast am meisten. Mel mochte ich nicht so gerne, da sie zu schüchtern und naja...etwas zu verrückt ist was ihre Pflanzenliebe angeht. Es kam mir etwas übertrieben und dezent gruselig vor. Patrick mochte ich auch nicht so gerne obwohl er eigentlich der Frauenschwarm in der Geschichte hätte sein sollen mit dem man selbst am liebsten zusammen wäre. Nur fand ich ihn einfach viel zu aufdringlich und zu naiv. Das gefällt mir leider überhaupt nicht an Männern. Sandy mochte ich nicht so gerne, da sie mir viel zu selbstbewusst ist und Melissa ständig etwas aufdrängt das sie nicht will. Oft ist sowas ja witzig aber hier wird es etwas übertrieben. Die Beziehung zwischen den beiden besteht beim Dreiviertel des Buches eigentlich fast nur aus Lügen die sich Melissa aufbaut obwohl sie weiß, dass er Lügen hasst und schon schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Für zumindest leichte Spannung wurde leider ganz ganz wenig bis gar nicht gesorgt. Unerwartete Wendungen passieren leider kaum bis gar nicht. Ich hätte mir einfach mehr Tiefe gewünscht und mehr Spannung, mehr Liebe, mehr Recherche und Charaktere die nicht zu extrem anders sind, dass man es riskiert, dass sie nicht gemocht werden. Fazit: Im Großen und Ganzen gefiel mir das Buch ganz okay und bekommt 2 Sterne von mir. Es tut mir wirklich Leid, aber ich hätte mir mehr von dem Buch erhofft. Allerdings wünsche ich der Autorin noch viel Glück mit weiteren Werken zu begeistern. Ein guter Start war es aber alle mal und die Idee der Geschichte war auch schon richtig gut! Wenn ihr anderer Meinung seid oder über irgend etwas anderes reden wollt, mein Account auf Instagram heißt: ncbxdy;) Vielen Dank, dass es mir ermöglicht wurde dieses Rezensionsexemplar lesen zu können :)

    Mehr
  • Sweet Suprise - Der Mann aus dem Koffer

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Buecher-Liebe-de

    Buecher-Liebe-de

    26. June 2017 um 11:27

    Inhalt von „Sweet Suprise – Der Mann aus dem Koffer“ Melissa, die ihre Zeit lieber mit Pflanzen anstatt unter Leuten verbringt, lässt sich von ihrer besten Freundin Sandy dazu überreden, mit ihr zu einer Kofferversteigerung zu gehen. Dort werden Koffer, die am Flughafen liegen geblieben sind, an den Höchstbietenden versteigert. Nachdem Sandy zugeschlagen hat, sorgt sie dafür, dass auch Melissa nicht kofferlos nach Hause geht. Als die beiden dann zu Hause sind, packen sie natürlich ihre Koffer aus, um endlich zu sehen, was sich darin befindet. Während Sandy’s Koffer coole Frauenkleidung enthält, gehörte Melissa’s Koffer einem Mann. Die beiden werden neugierig, wie der Mann, dem der Koffer eigentlich gehört, wohl aussehen mag. Sie finden heraus, wo er arbeitet und Melissa kommt dort mit ihm ins Gespräch, aus dem sich dann ein Date entwickelt. Da Melissa die ein oder andere Vorliebe von dem geheimnisvollen Mann bereits aus seinem Koffer kennt, gibt sie vor, seine Interessen zu teilen, obwohl sie damit tatsächlich eher sehr wenig anfangen kann. Schnell passiert es und Melissa hat sich Hals über Kopf verliebt. Gerade als sie glaubt, ihr Glück könnte kaum perfekter sein, nimmt alles eine schreckliche Wendung. Meine Meinung Melissa mag Pflanzen lieber als andere Menschen und so ist ihre beste Freundin auch genau das; eine Pflanze (aber natürlich hat sie auch eine menschliche beste Freundin – Sandy). Aufgrund Melissa’s Vorliebe nehmen die Pflanzen auch einen großen Platz im Buch ein. Melissa spricht nur mit ihren eigenen Pflanzen sehr viel, sie redet auch an sich viel darüber. Auch vor jedem Kapitel gibt es einen kleinen Absatz der sich jeweils um eine bestimmte Pflanze dreht und ein bisschen was über sie verrät. Die Geschichte an sich finde ich sehr schön und auch greifbar. Bei mir würde sicherlich auch das Interesse geweckt werden, wenn ich den Koffer eines Fremden auspacken würde und darin etwas finden würde, was mich total anspricht. Und auch die Tatsache, dass Melissa etwas flunkert, um mit Patrick (dem Mann aus dem Koffer) ins Gespräch zu kommen. Meiner Meinung nach übertreibt sie es mit ihren Lügen dann aber doch sehr, was sich dann ja auch für sie selbst noch zu einem großen Problem entwickelt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist aus Melissa’s Sicht geschrieben. Es ist sehr bildlich geschrieben und es fällt sehr leicht, meistens mit Melissa mitzufühlen. Manche Stellen konnte ich – wie schon oben geschrieben – allerdings nicht ganz nachvollziehen. Dennoch ist die Geschichte sehr emotional und lesenswert. Fazit Ich habe eine humorvolle Liebesgeschichte erwartet und „Sweet Suprise – Der Mann aus dem Koffer“ hat mich nicht enttäuscht. Melissa’s Verhalten ist zwar nicht immer ganz nachvollziehbar, trotzdem habe ich sehr mit ihr mitgefiebert.

    Mehr
  • Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    YH110BY

    YH110BY

    17. June 2017 um 18:33

    Melissa ist Ende Zwanzig, Gärtnerin mit Leib und Seele und hatte bisher kein großes Glück in der Liebe. Eines Tages schleppt ihre Freundin mit zu einer Kofferversteigerung. Dort verliebt sich Melissa in einen alten Lederkoffer und ersteigert ihn. Als sie ihn daheim öffnet, stellt sich heraus, dass der Koffer einem Mann gehört. Zusammen mit ihrer Freundin findet sie heraus, dass der Koffer Patrick, einem wohlhabenden Banker aus bester Familie gehört. Sie verliebt sich in ihn, täuscht ihm allerdings vor, seine Interessen zu teilen. Diese bestehen aus dem Hören von Jazzmusik und dem Lesen literarischer Werke. Der Roman hat mir richtig gut gefallen. Er ist aus Melissas Sicht geschrieben und jedes Kapitel beginnt mit etwas Wissenswertem über einen bestimmten Baum oder eine Pflanze. Ich bin von Anfang an in den Bann dieses Romans gezogen worden und er hat mich bis zum Schluss gefesselt. Er ist sowohl spannend, als auch sehr gefühlvoll und berührend geschrieben. Der Schreibstil gefällt mir total gut, ist sehr flüssig und kurzweilig. Ich werde mir auf jeden Fall noch mehrere Bücher dieser Autorin zulegen. Absolute Lesempfehlung von mir!

    Mehr
  • Mein erster Roman von Karin Koenicke

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    BlueTulip

    BlueTulip

    11. June 2017 um 13:56

    Genre: Liebe Cover: Das Cover ist perfekt ausgesucht, oben ein mehr als gut gestylter Mann, aber Achtung im Gegensatz zu dem momentanen Trend ist mal gar kein Tatoo zu sehen. Im unteren Teil sind es den die zart blühenden Kirschblüten die perfekt das Cover abrunden. 1 Satz: „Kein Angst“, sprach Melissa beruhigend auf die Bonsai-Kiefer ein. Haupt- und Nebencharaktere: Melissa ist eine Person die schon seit ihrer Kindheit spürte dass sie anders ist als andere . Sie hat sich nach einen üblen Spiel ihrer Schwester damit abgefunden dass sie doch eher mit Pflanzen als mit Menschen kann. Zum Glück gibt es ihre beste Freundin Sandy die sie immer wieder aus den Schneckenhaus rausholt und auch die Geschichte hier ins Rollen bringt. Patrick jener Mann mit dem Koffer ist ganz anders als der Inhalt samt Koffer vermuten lässt. Er stammt wie es immer so schön heißt aus der Upperclass, sieht gut aus ist charmant und trotz allem dem immer noch bodenständig , dies merkt man zum Beispiel an seiner Wohnung.Er strahlt außerdem eine Ruhe aus die man bei solchen Charaktere selten findet,oder ich lese die falschen Bücher. Zu den Nebencharaktere die fand ich sehr gut ausgearbeitet, sei es Melissas beste Freundin Sandy oder auch Mr. Palmer den Nachbarn aus ihrer Kindheit. Klar gibt es auch nicht ganz so nette Leute in dem Buch in Form von Freunden von Patricks Eltern, aber es ist halt ein Wohlfühlbuch Haupt und Nebenpflanze in diesem Buch ist Maddie, ihre Kalanchoe Beharensis die ihre erste Pflanze war. Schreibstil : Solange es keine neue Erfindung gibt kann ich auch hier nur wieder schreiben locker, leicht und flüssig zu lesen. Keine langen Schachtelsätze vorhanden. Schön fand ich hier die Idee das am Anfang von jedem Kapitel die entsprechen Pflanze mit ein paar Infos vorgestell wird. Am Ende des Buches werden noch ein paar leckere Rezepte vorgestellt. Autor Karin Koenicke : Von der Autorin Karin Koenicke hatte ich bis zu diesem Buch weder was gehört noch gelesen. Aber am Ende des Buchs wurde noch ein weiterer Roman von ihr erwähnt, der so gut klang, dass er auf meiner (unendlichen) Buchliste ziemlich weit oben gelandet ist..( Warum Engel nie Mundharmonika spielen ) Ich mag nämlich Bücher gerne die in London spielen. Gesamteindruck : Einige schreiben ja immer gerne, dass sie das Buch ja nicht aus der Hand legen konnten bzw. in einen Rutsch durchgelesen haben. Gut bei mir hat es ein weniger länger gedauert von Freitag Mittag bis Sonntag nachmittag. Aber ich bin weder eine Schnellleserin noch bin ich professionelle Bloggerin. Ich kann mir auch vorstellen, dass einige meckern werden, dass Pflanzen eine ziemlich wichtige Rolle in diesem Buch spielen, aber wer den Klapptext gelesen hat, sollte es eigentlich ahnen können. Aber von mir gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung, vor allem jetzt wo für viele ja der Urlaub ansteht egal ob an Meer, See oder passend dazu auf Balkonien. Ds Buch sorgt für kurzweilige Lesestunden.

    Mehr
  • Sweet Surprise ...

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Nina_Sollorz-Wagner

    Nina_Sollorz-Wagner

    09. June 2017 um 15:58

    Bei Sweet Surprise werden alle Gefühle erweckt.Man darf mit Melissa und Patrick lachen, aber auch traurig sein und ein paar Tränchen vergiessen.Das Buch bleibt bis zum Schluss spannend und abwechslungsreich.Es passt sehr gut in die Reihe der New York Lovstorys. Da die Protas der Vorgängerbände, vorallem Violetta mitwirken.Es erhält von mir 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne und eine be Lese -/ u. Kaufempfehlung .

    Mehr
  • Eine besondere Liebesgeschichte in der Kulisse New Yorks

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Swiftie922

    Swiftie922

    08. June 2017 um 18:03

    INHALT: Was kann ein Koffer verraten?Gärtnerin Melissa spricht lieber mit ihren Pflanzen, als sich ins New Yorker Nachtleben zu stürzen. Um sie aus dem Gewächshaus herauszuholen, schleift Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung.Statt der erhofften Sommerkleider findet Melissa in dem ersteigerten Lederkoffer die Sachen eines Mannes und wird neugierig. Inkognito lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Besitzer ein. Doch Patrick ist ein Mann der Upperclass und so jemand hat mit einer einfachen Gärtnerin sicher nichts am Hut. Andererseits hat Melissa durch den Kofferinhalt viel über Patrick erfahren. Wäre es nicht ein Leichtes, ihm gleiche Interessen vorzugaukeln und ihn für sich zu begeistern? Was als Spiel beginnt, läuft bald aus dem Ruder, denn im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume und da fällt es schwer, klare Gedanken zu fassen …Ein Liebesroman, so zart und zauberhaft wie der FrühlingWie alle Bücher der New York Lovestorys ist auch dieser Roman in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. bisher erschienen: "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" (Koenicke/Römer)"Pretty Womanizer - ein Gigolo zum Vernaschen" (Karin Koenicke)"Body Kiss - Mit Geld nicht zu bezahlen" (Lotte Römer)"Winter Love - Ein Arzt für alle Fälle" (Lotte Römer) "Act of Love and Crime - Ein Mann der besonderen Art" (Lotte Römer)"Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer" (Karin Koenicke)Freut euch auf ein Wiedersehen mit Violetta, Emilia und auf ein paar frühlingsfrische Rezepte aus Pastry Passion!QUELLE: AMAZON Meine Meinung :In " Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer" geht es um Melissa, die Gärtnerin ist und sich lieber damit beschäftigt, als feiern zu gehen. Um sie aus diesem Trott zu holen, nimmt ihre Freundin sie mit zu einer Kofferversteigerung. Leider ist der Inhalt mit Sachen eines Mannes und doch wird sie neugierig. Sie lässt sich auf ein Treffen mit dem Mann ein. Patrick stammt aus einer der höheren Klassen und beide sind sehr verschieden. Durch den Inhalt weiß sie einiges mehr über ihn, doch kann sie ihn damit für sich gewinnen?Melissa ist Gärtnerin und kümmert sich gerne um Pflanzen. Anders als andere Frauen mag sie es nicht zu feiern und fühlt sich damit wohler. Ob ein Koffer ihr Leben ändern wird?Patrick ist ein Mann aus der Upperclass und arbeitet in einer Bank. Er wirkt sehr angenehm und man muss ihn einfach zusammen mit Melissa kennen lernen. Ob er und sie zusammen finden?Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Sicht von Melissa erzählt. So kann man sie noch näher kennen lernen. Die Kulisse von New York hat mich direkt ins Buch mitgenommen und ich selbst würde auch gerne einmal die Stadt besuchen. Die beste Freundin von Melissa ist eine aufgeweckte Person und manchmal wünschte ich mich auch so jemanden, der mich einfach mal mitnimmt und ins kalte Wasser springen lässt.Die Spannung und Handlung hat mich schon bei der ersten Begegnung zwischen Melissa und Patrick in die Geschichte mitgenommen. Melissa beschäftigt sich lieber mit Pflanzen privat als auch beruflich und als auf Partys zu gehen und Spaß zu haben. Als ihre Freundin sie auf eine Kofferversteigerung mitnimmt ersteigert sie einen Koffer. Die darin enthaltenen Sachen machen sie neugierig und sie will mehr wissen von diesem Mann. Sie versucht ihn ausfindig zu machen und entdeckt Patrick der in einer Bank arbeitet. Durch den Koffer kennt sie seine Interessen und versucht so eine Beziehung aufzubauen. Beide kommen sich dadurch näher. Als im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume blühen wird es für sie immer schwieriger, kann sie ihrem Lügengebilde über ihre Interessen weiter standhalten oder kommt bald die Wahrheit heraus? Wie wird Patrick reagieren, wird es, dann noch Vertrauen zwischen ihnen geben ? Kathrin Koenicke hat mich durch ihren Stil völlig eingenommen und ich habe mir die anderen Teile sofort auf die Wunschliste gepackt. Man spürt einfach, wie sehr die Chemie stimmt bei den Charakteren und man sich einfach in die Handlung stürzen kann.Das Cover passt perfekt zum Buch und die Farben sind einfach stimmig und lassen das Merkmal auf den sexy Mann liegen.Fazit :Mit „Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer“ schafft Karin Koenicke einen mitreißenden Liebesroman, der mich mit jeder Seite mehr mitgenommen hat. Ihr Schreibstil ist angenehm flüssig und man muss sich einfach auf die Handlung stürzen.

    Mehr
    • 2
  • Eine blühende Liebesgeschichte

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    chicken-ran

    chicken-ran

    01. June 2017 um 14:33

    Ich finde die Story sehr originell, sie ist mal etwas anderes.Sehr schön finde ich, dass jedes Kapitel eine ganz eigene Widmung an eine Blume, an einen Stauch oder einen Baum hat, wo auch kurz seine Bedeutung, sowie Lebensraum erklärt wird. Denn jede dieser Pflanzen taucht auch innerhalb des Kapitels wieder auf.Die Protagonistin ist Gärtnerin und hat eine sehr große Leidenschaft für Pflanzen, denn abgesehen von ihrer besten Freundin, sind diese ihre Freunde.Ihre beste beste Freundin schleift sie mit zu einer Kofferauktion vom Flughafen. Dort wird sie von ihrer besten Freundin überredet, sich aus Spaß einen Koffer zu ergattern. Sie durchstöbern ihn und erhalten hinweise darauf, dass der Mann ebenfalls in New York wohnt und wollen nun wissen, wer er ist. Und so nimmt alles seinen Lauf.Ich fand die Geschichte wirklich toll. Sie zog sich hier und da ein wenig, aber ich empfand dies nicht schlimm. Der Schreibstil ist super, man kann flüssig durchlesen, perfekt für unterwegs. Und über Pflanzen lernt man auch noch etwas.

    Mehr
  • „Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer“ von Karin Koenicke

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    28. May 2017 um 16:50

    EckdateneBookLiebesroman2017280 Seiten + 2 Seiten Buchvorstellungen der Autorin + 2 Seiten Rezepte9,99 €CreateSpace Independent Publishing Platform (Verlag)CoverDas Cover ziert ein männlicher Oberkörper, der ein blaues Hemd und eine schwarze Krawatte trägt. Allerdings ist das Hemd halb aufgeknöpft und die Krawatte nur locker um den Hals gelegt.Der Titel ist in pinker Schreibschrift. Der Hintergrund ist rosa und man sieht unten rosa Kirschblüten. Alles sehr mädchenhaft.Inhalt (Klappentext)Was kann ein Koffer verraten? Gärtnerin Melissa spricht lieber mit ihren Pflanzen, als sich ins New Yorker Nachtleben zu stürzen. Um sie aus dem Gewächshaus herauszuholen, schleift Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung. Statt der erhofften Sommerkleider findet Melissa in dem ersteigerten Lederkoffer die Sachen eines Mannes und wird neugierig. Inkognito lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Besitzer ein. Doch Patrick ist ein Mann der Upperclass und so jemand hat mit einer einfachen Gärtnerin sicher nichts am Hut. Andererseits hat Melissa durch den Kofferinhalt viel über Patrick erfahren. Wäre es nicht ein Leichtes, ihm gleiche Interessen vorzugaukeln und ihn für sich zu begeistern? Was als Spiel beginnt, läuft bald aus dem Ruder, denn im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume und da fällt es schwer, klare Gedanken zu fassen …Autorin Karin Koenicke wurde in Regensburg geboren und lebt nun mit ihrer Familie und einem Zimmer voll Musikinstrumenten vor den Toren Münchens. Ihre Geschichten sind ein bisschen wie sie selbst - spontan, kreativ und humorvoll. Für sie ist es normal, montags ins Beethovenkonzert zu gehen und samstags zu den Rolling Stones. Kurz entschlossen nach London zu gondeln, um im St. James's Park Eichhörnchen zu füttern - das kann vorkommen. Genauso gerne backt sie mit ihren Kindern Schokokuchen mit Gurke. Manche Menschen halten sie für verrückt, was Karin Koenicke als großes Kompliment auffasst.Das Schreiben wurde vom Hobby zu ihrem Beruf, sie ist bei einer literarischen Agentur unter Vertrag. Ihre Leser schätzen die skurrilen Figuren, den Humor und die gefühlvollen Storys mit unerwarteten Wendungen. So wird aus der Frau von nebenan eine "Domina aus Versehen" oder ihre Romanheldin reist in den Wilden Westen und erfährt: "Einen Cowboy küsst man nicht". Mit "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" gelang ihr gemeinsam mit Lotte Römer ein Nummer Eins-Erfolg für Kindle, auch der "Pretty Womanizer - Ein Gigolo zum Vernaschen" stürmte die Charts. Außerdem bekommen ihre Leserinnen Antworten auf die Frage "Warum Engel Sixpacks brauchen" oder "Warum Engel nie Mundharmonika spielen".Einiges mehr ist in Planung, denn die Ideen gehen Karin Koenicke niemals aus.MeinungMelissa ist anfangs eine sehr sympathische Figur und ich konnte mich recht leicht mit ihr identifizieren, nur habe ich keinen so grünen Daumen wie sie. ^^ Ihre Probleme kamen mir irgendwie bekannt vor… XD Nur etwas seltsam fand ich ihre beste Freundin, eine Pflanze. Ich kann verstehen, welche Bedeutung die Pflanze für Melissa hat, aber ich habe doch lieber einen Menschen als beste Freundin. Zwischendurch konnte ich einige Stellen nicht mehr lesen, weil mir ihre Lügenfassade zu lange aufrechterhalten wurde und das Ende fand ich zwar toll, wer liebt denn schon nicht ein glückliches Ende, aber ich fand es nicht gerechtfertigt.Toll fand ich, dass es zu Beginn vom jedem Kapitel eine kleine Notiz zu der Pflanze gab, die dem Kapitel ihrem Namen gab. Dabei hat man einiges erfahren.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer" von Karin Koenicke

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    KarinKoenicke

    KarinKoenicke

    Lust auf Frühling?  Dann hätte ich etwas für euch.... Hier die Kurzbeschreibung: Was kann ein Koffer verraten? Gärtnerin Melissa spricht lieber mit ihren Pflanzen, als sich ins New Yorker Nachtleben zu stürzen. Um sie aus dem Gewächshaus herauszuholen, schleift Freundin Sandy sie zu einer Kofferversteigerung. Statt der erhofften Sommerkleider findet Melissa in dem ersteigerten Lederkoffer die Sachen eines Mannes und wird dadurch neugierig. Inkognito lässt sie sich auf ein Treffen mit dem Besitzer ein. doch Patrick ist ein Mann der Upperclass und so jemand hat mit einer einfachen Gärtnerin sicher nichts am Hut. Andererseits hat Melissa durch den Kofferinhalt viel über Patrick erfahren. Wäre es nicht ein Leichtes, ihm gleiche Interessen vorzugaukeln und ihn für sich zu begeistern?Was als Spiel beginnt, läuft bald aus dem Ruder, denn im Prospect Park blühen die japanischen Kirschbäume und da fällt es schwer, klare Gedanken zu fassen ... Ein Liebesroman, so zart und zauberhaft wie der FrühlingIch verlose 20 ebooks, mobi oder epub. Freue mich auf die gemeinsame Leserunde!  Karin 

    Mehr
    • 391
  • Eine erfrischende Liebesgeschichte

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Lebensglueck

    Lebensglueck

    26. May 2017 um 20:40

    Melissa lebt für ihren Beruf als Gärtnerin und begibt sich nicht in die New Yoker Partynacht. Aber ihre beste Freundin geht mit ihr zu einer Auktion. Dort ersteigert Melissa einen Koffer, der sehr interessant ist und von einem Mann ist, der in New York lebt. Melissa begibt sich auf die Suche ... Ich möchte die Geschichte sehr gern. Eine schöne Liebeslektüre für den Sommer. Durch den leichten Schreibstil konnte man sich sehr in die Geschichte fallen lassen. Es macht Spaß Melissa wachsen zu sehen, da sie am Anfang sehr zurückhaltend ist und natürlich nicht alles reibungslos verläuft. Was in diesem Buch auch schön war, die kurzen Beschreibungen einer bestimmten Pflanze. So könnte man auch was dazulernen. ;) Hier wartet eine schöne Liebesgeschichte und ich vergebe 4/5 Sterne.

    Mehr
  • Nette Liebesgeschichte, der das gewisse Etwas fehlte

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    seschat

    seschat

    26. May 2017 um 18:11

    INHALTDie New Yorker Gärtnerin Melissa lebt für ihre Blumen und geht in ihrer Arbeit auf. Was ihr zum Glück fehlt, ist ein verständnisvoller Partner. Doch Melissa ist alles andere als selbstsicher, so dass sie sich auf eine besondere Wette mit ihrer extrovertierten Freundin Sandy einlässt. Gemeinsam mit Sandy ersteigert Melissa einen alten Lederkoffer, dessen Inhalt sie auf Anhieb verzaubert. Daraufhin ist es Melissas Projekt, den Mann zum Koffer kennenzulernen. Doch der ist ein reicher Banker und dazu noch Jazzliebhaber. Wird Melissa ihn trotzdem erobern können?MEINUNGIch mag die blumigen wie romantischen "New-York-Lovestorys" seit dem Erscheinen des ersten Bandes. Mit "Sweet Surprise" hat Karin Koenicke wieder eine höchst emotionale Geschichte abgeliefert, die allerdings etwas schwächer als ihre Vorgänger gewesen ist. Die Figuren als auch der Handlungsverlauf waren nicht immer plausibel bzw. wurde gerade gegen Ende überdramatisiert. Daher konnten mich dieses Mal nicht die Hauptcharaktere, sondern die schrille Altitalienerin Violetta von sich überzeugen. Melissa und Patrick wirkten über lange Strecken blass und deren Romanze wurde unverhältnismäßig ausgedehnt. Melissas starres Festhalten an ihrer Lügengeschichte behagte mir so gar nicht. Sieht man einmal von der vorhersehbaren Story ab, so waren die süßen Kuchenrezepte und informativen Pflanzentexte durchaus eine Lektüre wert.FAZITEine etwas zähe Liebesgeschichte, bei der ich mir Charaktere mit mehr Konturen und weniger Lügengespinste gewünscht hätte. 

    Mehr
  • Der Duft der Liebe

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    MiraxD

    MiraxD

    26. May 2017 um 12:45

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer ist ein unabhängiger Liebesroman, gehört gleichzeitig jedoch zu den New Yorker-Lovestorys von Karin Koenicke. Da ich mittlerweise Stammleserin dieser Serie bin, habe ich mich wieder sehr auf einen weiteren Band gefreut und kann mit Freuden sagen, dass dieser mein bisheriger Lieblingsband der Reihe wurde!Das Cover reiht sich wieder super in die anderen Cover ein, hat zwar ganz andere Motive und eine frühlingshaften Ausstrahlung,  ist dennoch irgendwie einheitlich zu seinen Vorgängern. Herrlich blühende Kirschblüten in einem schimmernden rosanen Hintergrund und der Mann im Hintergrund fassen die Story sehr gut zusammen, denn es geht um ganz viel Natur und Blumen und natürlich den ersten Frühlingsgefühlen, auch Liebe genannt!Melissa ist eine einfache Gärtnerin, jedoch verbindet sie sehr viel mit  Pflanzen und der Natur. Sie sind ihre Freunde, treu und immerzu lachen sie sie an und fühlen sich wohl bei ihr, wie Melissa bei ihnen. Einen Mann braucht sie nicht, solange sie ihre Pflanzen hat, denkt sie sich. Einfach zum Spaß jedoch überredet Melissas Freundin Sandy sie einen Koffer zu ersteigern. Einen einfachen Lederkoffer, so einfach wie Melissa. Aber der Zauber dieses Koffer zieht sie sofort in den Bann und ihr Besitzer, der Mann aus dem Koffer, wird für sie immer interessanter. Vielleicht sollte sie der Liebe doch eine Chance geben, der blühende Frühling ist schließlich da! Der Schreibstil ist wieder einmal super flüssig, durch eine Pflanzenliebhaberin sehr naturverbunden und man erfährt so einige versteckte Bedeutungen von Blumen und Pflanzen, die diesen Roman seinen eigenen Flair beschaffen. Es erwartet eine seichte und doch süße Liebesgeschichte und die Frage, ob man für die große Liebe nicht lieber doch man selbst bleiben soll...Melissa stammt aus einfachen Verhältnissen, wenn jedoch etwas außergewöhnlich an ihr sein soll, dann ihre unbändige Liebe zu Pflanzen, die sie ihr ganzes Leben lang begleitet haben. Diese Lebewesen mit ihren wunderschönen Blüten und trotz keiner richtigen Kommunikation an ihrer Seite verweilen. Deshalb würde sie ihnen niemals den Rücken kehren, selbst für die große Liebe nicht, oder?Ein einfaches Mädchen aus dem Dorfe, dass immer wieder spüren musste, dass sie anders war, ein Außenseiter ohne richtigen Bezugspersonen. Dennoch war Melissa glücklich. Manchmal muss man nicht hübsch oder anziehend wirken, sondern einfach leidenschaftlich eine Sache lieben und ehrlich und aufrichtig sein. Und das war Melissa, weshalb man sie einfach mögen muss. Sie hätte wirklich etwas mehr selbstbewusster sein können! :) Wer ist denn nun der Mann aus dem Koffer? Patrick scheint so gar nicht wie der Typ mit dem Lederkoffer auszusehen. Upperclass, Bänker und gutaussehend. Einfach eine ganz andere Liga als Melissa. Was ist jedoch, wenn selbst ein so bodenständig aussehender Mann, in Wirklichkeit ganz anders ist? Ich bin absolut seinem Charme verfallen, denn es ist wirklich einfach total süß, wie Melissa und Patrick miteinander umgehen. Eine schöne und ernste Geschichte zugleich, die Tiefe gibt. Die Autorin hat da auf jeden Fall einen sehr schönen Love-Interest dargestellt! Aber was natürlich am wichtigsten ist, gibt es für die beiden auch ein Happy End?Als absolute Pflanzen-und Blumenliebhaberin, wenn auch bei weitem nicht wie Melissa, habe ich sehr gerne diesen Frühling im Buch aufgesogen. Die wunderbaren Beschreibungen verzaubern einfach und man merkt, dass die Autorin immer besser wird! Auch wenn manches vielleicht etwas unrealistisch und schnell verging, so hat mich das wirklich null gestört und Karin ist trotzdem eine wunderschöne Geschichte gelungen! Ich freue mich bereits auf die nächsten New Yorker-Lovestorys und vergebe 4,5*****!

    Mehr
    • 2
  • Ein dufter Typ;)

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Tine13

    Tine13

    22. May 2017 um 17:58

    Just for Fun, ersteigern die New-Yorkerinnen Sandy und ihre Freundin Melissa bei einer Versteigerung von Fundsachen, jeweils einen Koffer. Melissa erwählt einen etwas abgegriffenen Lederkoffer mit Patina und Charakter, dessen Inhalt auf einen männlichen Besitzer schließen lässt und der die Freundinnen neugierig macht. Da Melissa endlich Sandys Verkupplungsversuchen entkommen möchte, schließen die Freundinnen eine Wette ab. Wenn es Melissa gelingt den Besitzer des Koffers ausfindig machen und zu einem Date überreden kann, wird sie künftig von solchen Aktionen verschont. Der Koffer enthält einige Hinweise auf seinen Besitzer, aber besonders das exquisite After Shave betört Melissa. Sie kann förmlich alle Bestandteile des Duftes vor sich sehen, denn Melissa hat eine Leidenschaft: „Pflanzen, Blüten und Gewächse“ sind ihre besten Freunde. Ein kleine Notiz-Zettel gibt dann den entscheidenden Tipp, eine Bank in Manhattan….eine dufte Spur! „Sweet Surprise, der Mann aus dem Koffer“ ist ein sehr romantischer und liebenswerter Roman der Autorin Karin Koenicke. Flüssig und sehr gefühlvoll geschrieben, besticht den Leser besonders das umfangreiche botanische Wissen der Hauptprotagonistin Melissa. Sie spricht sogar mit ihren Pflanzen, denn sie sind ihre besten Freunde und ihr sehr wichtig. Die einzelnen Kapitel sind Gewächsen/Bäumen/Blumen gewidmet, je nach Stimmung und Handlung….das ist einzigartig, informativ und macht die Geschichte besonders. Die frühlingshafte und gefühlvolle Liebesgeschichte bescherte mir ein paar bezaubernde Lesestunden und hat mir wirklich gut gefallen. Auf jeden Fall werde ich mich in Zukunft besser um meine Pflanzen kümmern und sie auch öfter mal gießen;)

    Mehr
  • Eine bezaubernde Story mit einer überaus poetischen Sprache

    Sweet Surprise - Der Mann aus dem Koffer
    Kari_Lessir

    Kari_Lessir

    21. May 2017 um 18:05

    Eine bezaubernde Geschichte mit zwei sympathischen Hauptfiguren, die eine überzeugende Entwicklung durchmachen. Nur kurz schrammte die Story in meinen Augen am Kitschalarm vorbei, sodass ich die Luft anhielt und schnell weiterlas, in der Hoffnung, die Autorin würde genauso schnell wieder da rauskommen. Es ist ihr gelungen. Puh! Und somit war ich wieder versöhnt mit dem Buch.Ganz besonders gelungen ist meiner Meinung nach die Sprache. Vor allen Dingen die Sprachbilder rund um Melissas Beruf als Gärtnerin sind absolut bezaubernd. Ebenso die Worte, um Musik zu beschreiben. In diesen Momenten ist das Buch ein echter Traum 😍

    Mehr
  • weitere