Karin Koenicke , Lotte Römer Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 35 Rezensionen
(40)
(15)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen“ von Karin Koenicke

New York City, 16. Straße Emilias ganzer Stolz ist ihre kleine Konditorei „Pastry Passion“ mitten in Manhattan. Als der attraktive Richard Stone den Laden betritt, ahnt Emilia nicht, dass dies fatale Folgen für ihr Geschäft haben wird. Denn Richard ist nicht nur einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, sondern auch Boss des riesigen Schokoladenkonzerns „Sweet Temptation“. Der charmante Milliardär umgarnt Emilia. Doch hat er es wirklich auf sie abgesehen oder eher auf ihre exquisiten Pralinenrezepte? Emilia weigert sich strikt, dem Mann aus der High Society zu vertrauen. Und ihrem Herz schon gar nicht! Doch so ganz kann sie sich dem Zauber dieses Richard Stone nicht entziehen, zumal er offenbar ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herumträgt ... Für alle, die beim Lesen Appetit auf die Köstlichkeiten von "Pastry Passion" bekommen haben, sind am Ende des Buches die Lieblingsrezepte von Richard, Emilia und ihrer schrulligen Tante Violetta angefügt. Guten Appetit! Eine traumhaft romantische Liebesgeschichte ****** DER NUMMER EINS-BESTSELLER bei Amazon Kindle! ****** Über die Autorinnen Lotte Römer und Karin Koenicke haben beide schon erfolgreiche Liebeskomödien veröffentlicht und schreiben für die gleiche literarische Agentur. Nun haben sie ihre Köpfe zusammengesteckt und sich eine märchenhafte Romanze ausgedacht - natürlich auch mit einem Schuss Humor. Viel Spaß beim Lesen und Träumen! "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" ist der Auftakt zur neuen Serie "New York Lovestorys". Jedes Buch ist in sich abgeschlossen, aber es werden immer wieder bekannte Figuren auftauchen. New York Lovestorys: März 2016: Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen Juni 2016: Pretty Womanizer - Ein Gigolo zum Vernaschen Anwältin Rebecca schlägt sich mit einem schokosüchtigen Womanizer herum. Können Emilias Pralinen ihr Herz öffnen? Juli 2016: Lexi Hannigan lernt im Fitness-Studio gleich zwei Traummänner kennen. Hilft ihr Violetta, den richtigen auszuwählen? Weihnachten 2016: Es wird romantisch im verschneiten New York.... (Die Titel geben wir kurz vor der Veröffentlichung bekannt)

Das war mal eine Story ganz nach meinem Geschmack. Ich geb zu, ich war zwar anfangs bei dem Wort Milliardär skeptisch, aber Gott sei Dank is

— manu710
manu710

Stöbern in Liebesromane

Mit euch an meiner Seite

emotionsvoll und nachdenkich, jeder hat seine eigenen Dämonen, mit denen er zu kämpfen hat

janaka

Auf den Wellen des Glücks

Liebesgeschichte, die ich unglaubwürdig, oberflächlich empfand, ohne Tiefe, dafür det

liberty52

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Spannender Irland-Liebes-Roman

Letizia00

Rock my Heart

Heiß, heiß und nochmal heiß!

Buchgeschnipsel

Dies ist keine Liebesgeschichte

Für alle geeignet, die dem genreklassischen Kitsch so gar nichts abgewinnen können - hat mir gut gefallen!

Miamou

Heute fängt der Himmel an

Gutes Buch über die große Liebe und die Bedeutung der Familie, ein Geheimnis und die schwierigen Zeiten, die vieles verhindern.

UlliAnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süß und herzhaft... Eine sehr gute Mischung

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    manu710

    manu710

    28. August 2017 um 14:08

    Das war mal eine Story ganz nach meinem Geschmack. Ich geb zu, ich war zwar anfangs bei dem Wort Milliardär skeptisch, aber Gott sei Dank ist dies ganz ganz schnell verflogen. Denn diese Geschichte ist mal ganz anders, aber ebenso wunderschön.Wir haben Emilia, eine selbstbewußte junge Frau, die genau weiß was sie will und dabei bodenständig ist. Und dann gibt es Richard, ein CEO eines großen Unternehmens. Was Emilia und Richard verbindet? Die Lust auf Süßes oder Herzhaftes? Ich will nicht zu viel verraten. Es kommt jedenfalls wie es kommen muss. Die Zwei fühlen sich zueinander hingezogen, stehen sich aber mit ihren eigenen Ängsten im Weg. Aber zum Glück gibt es eine ganz tolle Tante...Ob Emilia und Richard ihr Glück finden werden, das solltet ihr selbst lesen. Ich kann Euch diese Geschichte nur ans Herz legen.Die Autorin hat es mit ihrem Schreibstil geschafft, alles da reinzupacken, was das Herz braucht. Romantik, Liebe, Missverständnisse, Ängste...Mein Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte die auch ohne viel Erotik auskommt. Die Handlung ist stimmig und man kann sich so wunderbar in die einzelnen Protas hineinversetzen. Von mir eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Karin Koenicke und Lotte Römer - Sweet Temptation: Ein Milliardär zum Anbeißen

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    22. December 2016 um 20:58

    Inhalt:New York City, 16. Straße: Emilias ganzer Stolz ist ihre kleine Konditorei „Pastry Passion“ mitten in Manhattan. Als der attraktive Richard Stone den Laden betritt, ahnt Emilia nicht, dass dies fatale Folgen für ihr Geschäft haben wird. Denn Richard ist nicht nur einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, sondern auch Boss des riesigen Schokoladenkonzerns „Sweet Temptation“. Der charmante Milliardär umgarnt Emilia. Doch hat er es wirklich auf sie abgesehen oder eher auf ihre exquisiten Pralinenrezepte? Emilia weigert sich strikt, dem Mann aus der High Society zu vertrauen. Und ihrem Herz schon gar nicht! Doch so ganz kann sie sich dem Zauber dieses Richard Stone nicht entziehen, zumal er offenbar ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herumträgt ...Quelle: Amazon.deVorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!!Meine Meinung:Danke an die Autorin selbst für dieses tolle Rezensionsexemplar :)Ich fand schon Pretty Womanizer super toll aber dieses Buch finde ich sogar ein tick besser. Richard erinnert mich leicht an einen gewissen Mr. Grey und das fand ich schon sehr toll. Emilia war mir vom ersten Satz schon sympathisch sowie ihre Tante. Wie sie Richard kennen gelernt hat fand ich einfach nur überaus lustig und auch irgendwie total romantisch. Die Geschichte hat mich total berührt. Es gab mehrere Momente wo ich total gelacht habe sowie auch Momente wo ich total geschockt war. Bei diesem Buch hab ich selbst versucht mir irgendwie einen Reim über Richard zu machen wie er wohl tickt aber immer kam irgendwas wo all meine Überlegungen zerplatzt sind. Das Ende des Buches hat mich dann doch nicht so schockiert aber ich fand es schon etwas heftig :D Was mir an diesem Buch echt super toll gefallen hat, war das bei jedem neuen Kapitel ein Bild mit einer Süßigkeit und dessen Beschreibung war sowie ganz hinten im Buch die Rezepte :DFazit: Ich kann dieses Buch echt jedem empfehlen der Christian Grey liebt, den Richard Stone ist genauso toll <3 

    Mehr
  • Ich habe angebissen...

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    Buechermomente

    Buechermomente

    01. August 2016 um 23:58

    Eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte mit tollen und lebhaften Figuren. Bittersüß und zartschmelzend *schmunzel*. Ich hatte während des Lesens regelrecht den Geschmack auf der Zunge und den Duft in der Nase. Wer eine romantische Liebesgeschichte mit interessanter Handlung mag wird auf den Geschmack kommen.Danke für das Rezensionsexemplar das keinerlei Einfluss auf meine Meinung hatte.

    Mehr
  • Herzklopfen Pur

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    Ailis-regin

    Ailis-regin

    25. July 2016 um 12:38

    Emilia lebt für ihre kleine Konditorei, in der sie unglaubliche Pralinen und Bäckereien kreiert und verkauft.Da tritt der Chef der Süßigkeitenkette Sweet Temptation in ihr Leben. Nur langsam lässt sie sich auf ihn ein und bringt eine Menge Trubel in ihr ruhiges, bescheidenes Leben.Die Geschichte ist herzerwärmend nett. So Personen wie Emilia kann man sich in seinem Leben nur wünschen.Der Verlauf ist leicht vorhersehbar, ändert aber nichts daran, dass ich das Buch mit permanent klopfendem Herzen in einem ausgelesen habe.Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, für alle die auf Romantische, witzige Lektüre stehen.

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr :-)

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    nani75

    nani75

    18. June 2016 um 11:06

    Inhalt:          New York City, 16. Straße: Emilias ganzer Stolz ist ihre kleine Konditorei „Pastry Passion“ mitten in Manhattan. Als der attraktive Richard Stone den Laden betritt, ahnt Emilia nicht, dass dies fatale Folgen für ihr Geschäft haben wird. Denn Richard ist nicht nur einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, sondern auch Boss des riesigen Schokoladenkonzerns „Sweet Temptation“. Der charmante Milliardär umgarnt Emilia. Doch hat er es wirklich auf sie abgesehen oder eher auf ihre exquisiten Pralinenrezepte? Emilia weigert sich strikt, dem Mann aus der High Society zu vertrauen. Und ihrem Herz schon gar nicht! Doch so ganz kann sie sich dem Zauber dieses Richard Stone nicht entziehen, zumal er offenbar ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herumträgt ... Eine traumhaft romantische Liebesgeschichte Meine Meinung: Da ich erst mit Teil 2 gestartet bin, musste ich Teil 1 jetzt lesen, denn auch wenn die Geschichten in sich abgeschlossen sind, tauchen doch immer wieder Charaktere darin auf. Teil 1 handelt ja von Emilia und Richard. Die Geschichte hat mir genauso gut gefallen wie Teil 2. Es ist wieder so toll geschrieben mit vielen Emotionen und Humor. Ich musste an einigen Stellen wieder herzlich lachen über Tante Vio und ihren italienischen Humor. Auch die andern italienischen Versandten haben mir gut gefallen! Oh mein Gott und ich als Schokoladensuchti hätte am liebsten alles gern probiert. Man gut das im Anhang tolle Rezepte zum nachmachen vorhanden sind! Auch die Überschriften lassen einen das Wasser im Mund zusammen laufen! Ich bin gespannt, was es von den beiden Autoren noch zu lesen gibt! Ich werde die Geschichten auf jedenfall lesen und bin schon gespannt, ob Tante Vio den Büchern erhalten bleibt!? Der Schreibstil der Autoren war wie immer flüssig und ich bin sofort in die Geschichte rein gekommen. Wenn ich nicht noch genug zu tun hätte, hätte ich es gern sofort ausgelesen. Ich finde es trotzdem schade, dass es schon wieder vorbei ist! Ich muss die Bücher bald nochmal lesen, aber erst muss ich mir die Prints zu legen, dann kann man auch gleich auf die Rezepte zugreifen. Beim Ebook ist das immer etwas schwierig! Das Cover ist auch sehr hübsch gestaltet. Schon alleine dadurch wird man auf das Buch aufmerksam! Also von mir eine absolute Leseempfehlung! Ich liebe diese Reihe!

    Mehr
  • Karin Koenicke – Sweet Temptation, Ein Milliardär zum Anbeissen

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    DianaE

    DianaE

    11. June 2016 um 08:32

    Karin Koenicke – Sweet Temptation, Ein Milliardär zum Anbeissen Nachdem Emilia der Liebe wegen vor vielen Jahren von Rom nach New York gezogen ist, musste sie schnell feststellen, dass der Liebste verheiratet ist und ein Kind hat. Enttäuscht und alleine in einer neuen Stadt konnte sie sich nur an ihre Tante Violetta wenden, mit der sie noch heute zusammen wohnt und die Emilia´s Traum von einer eigenen Konditorei erfüllt hat. Das „Pastry Passion“ läuft gut, als Emilia Jahre später die Kündigung ihres kleines Ladens in den Händen hält. Auch die neue Kundschaft, zwei Anzugträger, der eine verfressen und schmierig, der andere gutaussehend und arrogant, lassen ihre Laune nicht gerade steigen. Doch bereit den Kampf aufzunehmen erst gegen die Arroganz und dann für ihren Laden, stellt sie sich Richard und zeigt ihm, dass sie unhöfliches Verhalten nicht tolerieren kann. Richard ist von Emilia sofort imponiert und will sich am nächsten Tag bei ihr entschuldigen. Emilia merkt schnell, dass sie sich in diesen Mann verlieben könnte und so blockt sie ihn ab. Doch Tante Violetta ist überzeugt, dass Richard der richtige Mann für Emilia sein könnte und mischt ordentlich mit. Als Emilia sich doch auf Richard einlässt, findet sie Dinge heraus, die ihr Vertrauen in Richard schwinden lassen. „Sweet Temptation, Ein Milliardär zum Anbeissen“ ist eine lockere, humorvolle, flüssig geschriebene Liebesgeschichte aus der Feder von Karin Koenicke und Lotte Römer. Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und ich konnte mich sofort in die Geschichte fallen lassen, die ich am liebsten gar nicht zur Seite gelegt hätte. Die Handlung ist abwechslungsreich, spannend, humorvoll, fesselnd, emotional und natürlich gibt es auch das eine oder andere Klischee, aber die gehören einfach zu einer Liebesgeschichte dazu, und es machte mir einfach Freude, die Geschichte zu lesen. „Sweet Temptation, Ein Milliardär zum Anbeissen“ kann für sich alleine gelesen werden und an dieser Stelle kann ich auch den Nachfolger „Pretty Womanizer – Ein Gigolo zum Vernaschen“ empfehlen, wo man zwar einige Figuren wie zum Beispiel Emilie, Violetta oder Richard wieder trifft, es sich aber um eine eigenständige Geschichte handelt. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Emilia rein versetzen, die mir sofort sympathisch, temperamentvoll und tough erschien. Von der Liebe enttäuscht, schwört sie sich, sich nie wieder zu verlieben und eröffnet ihre kleine Konditorei mit allerhand leckeren Pralinen, Kuchen, Torten und Gebäck. Dabei ist sie beliebt bei ihren Kunden, auch denen, die sich die Süßigkeiten nicht leisten können. Emilia hat das Herz am rechten Fleck und als sie auf Richard trifft, öffnet sie auch wieder ihr Herz. Natürlich gibt es viele Missverständnisse, (k)eine Schwangerschaft, einige Intrigen, es geht um Geld und Macht und die damit verbundenen Probleme. Richard, der reiche Geschäftsmann, Vorsitzender vom Stone-Konzern, die unter anderem auch Süßigkeiten produzieren, ist gleich von Emilia fasziniert. Ein Mann, der sympathisch ist und den ich sofort mochte. Doch wer Geld und Macht hat, hat auch viele Neider, und so hat er ein Misstrauen aufgebaut und trotzdem vertraut er immer noch den falschen Leuten. Das kann natürlich zu Problemchen führen. Violetta ist aber die eigentliche Hauptfigur, die schrullige, schlagfertige, humorvolle Senioren mit dem Hang zur außergewöhnlichen Kleidung muss man einfach in ihr Herz schließen. Tatkräftig unterstützt sie Emilia und steht ihr zur Seite, dabei ist sie manchmal ungewollt komisch, aber wer jetzt denkt, hier handelt es sich um eine senile alte Lady, der täuscht sich gewaltig. Sie ist und hat einfach klasse. Auch die weiteren Charaktere waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Das Cover und auch der Titel passen perfekt zum Inhalt des Buches. Das Cover ist in Rosa gehalten, im Vordergrund kleine Kuchen und Leckereien, im Hintergrund eine verschwommene Ablichtung eines Mannes im Anzug. Hervorheben möchte ich noch die Kuchen/Backrezepte am Ende des Buches, von denen ich sicherlich einige ausprobieren werde. Eine sehr schöne Idee, denn beim Lesen bekommt man wirklich Lust auf die Leckereien. Fazit: Eine sehr schöne Liebesgeschichte, mit Herz, Humor und Charme, die mich gefesselt hat. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Bauch oder Kopf? - wie würdest Du entscheiden?

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    woelfchen90

    woelfchen90

    09. June 2016 um 22:15

    "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" entführt uns nach New York. Genauer gesagt nach Manhattan, in die 16. Straße und damit in die Welt von Emilia. Emilia kam einst mit großen Hoffnungen und vor allem der Liebe wegen nach Amerika. Doch eh sie sich versah platzten ihre Träume und sie findet sich bei ihrer Großtante Violetta wieder. Emilia wäre nicht Emilia, wenn sie sich nicht wieder aufrappeln würde. Sie erschafft sich einen kleinen Traum, nämlich die Konditorei "Pastry Passion" in der sie selbst kreierte Leckereien anbietet.Eines Tages jedoch flattert ein unheilvoller Brief herein und von da an nimmt das Chaos seinen Lauf.Etwa zur gleichen Zeit tritt Richard in Emilias Leben. Er scheint nicht nur hin und weg von den Pralinen, sondern ebenfalls von ihrer Erschafferin.Was Richard mit dem bösen Brief auf sich hat und welche schrägen Aktionen Großtante Violetta auf den Plan ruft, das haben Karin Könicke und Lotte Römer in diesem fantastischen Roman herrlich erfrischend niedergeschrieben. Ich kann jedem nur empfehlen in die Bunte Welt der Cupcakes, Pralinen, Zimtknoten, etc. einzutauchen. Meine Meinung:Das Cover macht mit seinen Pastelltönen schon einmal Lust das Buch zur Hand zu nehmen. Die Kombination aus hübschem Mann und Leckereien ist ja auch ehrlich gesagt ein Eyecatcher. Mit Süßigkeiten fängt man Leser... oder so ähnlich ging doch das Sprichwort?!Nach dem Lesen wird klar, dass das Cover perfekt zum Inhalt passt. Die Welt von Emilia ist zuckerwattenrosa und pastelllila. Sie ist einfach ein waschechtes Mädchen, dass sich einen Traum erfüllt hat.Mehrmals war ich kurz davor nach Flügen nach New York zu suchen um mir die Leckereien schmecken zu lassen. Oder aber auch im Emilia mal gehörig die Meinung zu sagen! Denn teilweise muss die Leserin wirklich mit der Protagonistin leiden. Hier haben die Autorinnen wirklich nicht mit fesselnden Szenen und Missverständnissen gegeizt. Dies gehört aber zum runden Gesamtbild des Romans dazu. Immer wieder muss sich Emiilia entscheiden: Hört sie auf ihr Bauchgefühl, oder ist der Kopf stärker? Oder kurz: Bauch, oder Kopf? Außerdem beweist die Protagonistin immer wieder einen starken Charakter und ist dadurch nicht immer ganz vorhersehbar. Eben wie dunkle Schokolade mit einer überraschenden Chili-Note! 

    Mehr
  • sweet temptation

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    ChristlBuchwurm

    ChristlBuchwurm

    02. June 2016 um 19:03

    war das süß! einfach toll,, angefangen von der idee mit den leckeren Pralinen über die herzensgute Oma und den charmanten Milliardär--- seufz!

  • Sweet Temptation- Ein Milliardär zum Anbeissen

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    Suma2

    Suma2

    02. May 2016 um 20:52

    Ich muss sagen, hätte ich nur den Titel gelesen hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gekauft. Denn ich muss sagen er wird diesem wie ich finde super schönen Buch nicht gerecht. Von Beginn an hat mich die liebenswerte Protagonistin begeistert. Aber auch die anderen Romanfiguren sind toll. So z.B. die witzige römische Tante und Mitbewohnerin von Emilia. Ja und auch der Milliadär in diesem Buch ist anders. Ich möchte hier gar nicht zu viel verraten. Das Buch ist romantisch, witzig und hat eine rasante und spannende Handlung die die mich von Anfang an gefesselt hat. Bitte unbedingt lesen. Ich jedenfalls würde mich auf ein Wiedersehen mit Emilia, Richard und Co. freuen.

    Mehr
  • Super

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    AlinaJipp

    AlinaJipp

    19. April 2016 um 15:32

    Wenn dieser Milliardär nicht so vertrauensselig wäre, hätte er beiden einiges erspart.
    Aber dann wäre das Buch viel kürzer gewesen und das wollen wir ja auch nicht.
    Ich tolles, witziges und kurzweiliges Buch, das ich nur weiter empfehlen kann.

  • Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    06. April 2016 um 21:51

    Inhalt New York City, 16. StraßeEmilias ganzer Stolz ist ihre kleine Konditorei „Pastry Passion“ mitten in Manhattan. Als der attraktive Richard Stone den Laden betritt, ahnt Emilia nicht, dass dies fatale Folgen für ihr Geschäft haben wird. Denn Richard ist nicht nur einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, sondern auch Boss des riesigen Schokoladenkonzerns „Sweet Temptation“. Der charmante Milliardär umgarnt Emilia. Doch hat er es wirklich auf sie abgesehen oder eher auf ihre exquisiten Pralinenrezepte?Emilia weigert sich strikt, dem Mann aus der High Society zu vertrauen. Und ihrem Herz schon gar nicht! Doch so ganz kann sie sich dem Zauber dieses Richard Stone nicht entziehen, zumal er offenbar ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herumträgt … Für alle, die beim Lesen Appetit auf die Köstlichkeiten von “Pastry Passion” bekommen haben, sind am Ende des Buches die Lieblingsrezepte von Richard, Emilia und ihrer schrulligen Tante Violetta angefügt. Guten Appetit!(Quelle: Amazon )Meine Meinung Wichtiger Ratschlag: esst etwas bevor ihr mit dem Lesen beginnt!Ich habe es nicht gemacht und hatte die ganze Zeit Hunger beim Lesen……man bekommt einfach Hunger bei diesen schönen Leckereien Die Italienerin Emilia lebt für ihren kleinen Süßwarenladen, der eigentlich nur aus einer Not heraus entstand. Ursprünglich war sie der Liebe wegen in die Staaten ausgewandert – gelandet ist sie schließlich bei der Großtante. Der Mann, den sie in Italien lieben gelernt hat und dem sie gefolgt ist, hatte in den USA bereits eine Familie – Pech für Emilia.Nun wohnt sie seit ein paar Jahren in NY bei ihrer Verwandten und fühlt sich dort pudelwohl. Ihre beste Freundin ist eine Friseurin, mit der sie ab und zu abends was trinken geht. Andere Hobbys hat sie nicht, es gibt nur die Konditorei und ihre einzigartigen Kreationen für sie.Bis der Anzugträger Richard in ihren Laden stolpert, dem sie anfangs überhaupt nicht abgewinnen konnte. Doch er besucht immer wieder den Laden und erobert ihr Herz.Aber der Kopf der hübschen Italienerin sagt nein – also muss die Großtante ran und die beiden zusammen bringen. Richard und Emilia verbringen einige Zeit zusammen, verlieben sich und werden ein Paar – bis ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt wird… Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und vollkommen sympathisch – sogar Leroy, der alles andere als ein angenehmer Zeitgenossen ist, schließt man auf eine gewisse Art und Weise ins Herz. Jeder einzelne hat seine eigene Geschichte.Emilia ist der unbestrittene Star des Buches – sie ist so liebenswert und echt, das ist wirklich selten. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck und kümmert sich um ihre Mitmenschen – natürlich am liebsten mit ihren Köstlichkeiten.Mit Richard wurde ich anfangs nicht warm, vermutlich weil er einer von diesen typischen Businessmenschen war. Launisch und arrogant, natürlich stets mit Leory an den Fersen.Aber im Laufe der Geschichte begann er sich zu verändern und schlich sich ganz still und leise doch in mein Herz. Bis er einen schweren Fehler begannen hatDie Story wird aus der Sicht von Richard und Emilia erzählt, so erhielt man einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt.Der “Plagiantsversuch” , die gegen Mitte des Buches aufkommt, ist wirklich eine gelungene Idee und lenkt die Geschichte auch einmal in ernstere Gefilde.Wirklich gelungen Ich habe dieses Buch beim Lesen verschlungen, auch wenn es ab Mitte des Buches alles sehr vorhersehbar wirdDer Schreibstil ist flüssig und macht hungrig – andauernd werden irgendwelche Leckereien erwähnt und erläutert…schrecklich…mir hat so der Magen gegrummelt! Klare Lese- und Kaufempfehlung!Schönstes Zitat gab leider keins  Sterne

    Mehr
  • Leserunde zu "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" von Karin Koenicke

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    KarinKoenicke

    KarinKoenicke

    Lust auf Romantik? Appetit auf Pralinen und Gebäck? Hallo Ihr Lieben, passend zum Valentinstag starten wir eine Leserunde für unseren Liebesroman "Sweet Temptation". Hier die Kurzbeschreibung, damit Ihr wisst, was auf Euch zukommt: New York City, 16. Straße Emilias ganzer Stolz ist ihre kleine Konditorei „Pastry Passion“ mitten in Manhattan. Als der attraktive Richard Stone den Laden betritt, ahnt Emilia nicht, dass dies fatale Folgen für ihr Geschäft haben wird. Denn Richard ist nicht nur einer der begehrtesten Junggesellen der Stadt, sondern auch Boss des riesigen Schokoladenkonzerns „Sweet Temptation“. Der charmante Milliardär umgarnt Emilia. Doch hat er es wirklich auf sie abgesehen oder eher auf ihre exquisiten Pralinenrezepte? Emilia weigert sich strikt, dem Mann aus der High Society zu vertrauen. Und ihrem Herz schon gar nicht! Doch so ganz kann sie sich dem Zauber dieses Richard Stone nicht entziehen, zumal er offenbar ein sehr belastendes Geheimnis mit sich herumträgt ... Über die Autorinnen Lotte Römer und Karin Koenicke haben beide schon erfolgreiche Liebeskomödien veröffentlicht und schreiben für die gleiche literarische Agentur. Nun haben sie ihre Köpfe zusammengesteckt und sich eine märchenhafte Romanze ausgedacht - natürlich auch mit einem Schuss Humor.   Viel Spaß beim Lesen und Träumen! Wir verlosen 15 eBooks und freuen uns schon sehr auf eine leckere Diskussion mit euch! Vielleicht verraten wir auch ein paar Rezepte.... Bis bald Lotte und Karin

    Mehr
    • 317
  • Sweet Temptation

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    03. April 2016 um 14:17

    "Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen" war für mich eine schöne unterhaltende Lektüre für Zwischendurch. Der Schreibstil ist luftig-locker, sodass sich der Roman sehr flüssig lesen lässt und die Kapitelüberschriften sind mit ihren Gebäckbezeichnungen und -beschreibungen wunderschön und appetitanregend gestaltet.Allen Charakteren wird sehr viel Persönlichkeit verliehen. Ich konnte mir jeden einzelnen vorstellen und hätte niemanden missen wollen, weil jeder auf seine Art einen wichtigen Teil zur Geschichte beiträgt.Die Szenen sind oft so lebendig und anschaulich gestaltet, dass ich oft das Gefühl hatte, direkt dabei zu sein. Die Entwicklung des Geschehens nimmt im Laufe der Zeit rasant zu und endet in einem spannenden und mitfieberndem Finale, das das Buch wunderbar abrundet!

    Mehr
  • Traumhafter Auftakt mit Charme und italienischen Flair

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    Donauland

    Donauland

    30. March 2016 um 23:02

    Dem Autorenduo Karin Koenicke und Lotte Römer gelingt mit „Sweet Temptation“ ein märchenhafter Liebesroman, der einem zum Träumen einlädt.Emilia ist mit ihrer kleinen Patisserie Pastry Passions in New York glücklich, denn sie kreiert mit Liebe außergewöhnliche Pralinen und andere Köstlichkeiten. Sie folgte ihrer großen Liebe von Italien nach New York und hat seit ihrer großen Enttäuschung von damals den Männern abgeschworen, doch der attraktive Richard Stone durchwirbelt ihr Leben.Die beiden Autorinnen haben einen angenehmen und flüssigen Schreibstil, der einem von Beginn an unterhält und nur so durch das Buch fliegen lässt. Mit Witz, Humor und einer Prise Spannung gelingt es ihnen, einem an das Buch zu fesseln. Passend finde ich, dass die romantische Geschichte aus der Sicht von Emilia aber auch Richard erzählt. Durch ihre bildlichen Beschreibungen fällt es einem leicht, sich in die Protagonisten hineinzuversetzen, ich litt und freute mich mit ihnen. Besonders Tante Violetta, Vio, ist mir ans Herz gewachsen, sie ist skurril, extravagant aber auch selbstbewusst. Sie entscheidet aus dem Bauch heraus und vertritt ihre Meinung Emilia gegenüber. Emilia war mir sofort sympathisch, denn sie ist so herzlich, liebenswert und hilfsbereit. Sie zaubert wunderbare Leckereien und versucht ihre kleine Konditorei in der Großstadt zu halten. Als geheimnisvolle Richard Stone ihren Laden betritt, wusste ich, dass Emilia einige Missverständnisse umschiffen muss und einiges neu überdenken muss. Der Erbe des Stone-Imperiums ist nicht so perfekt, sondern hat auch Kanten und bereits einiges in seiner Vergangenheit erlebt. Mit seiner romantischen und aufmerksamen Art schleicht er sich immer mehr in das Herz der Leser.Besonders gelungen finde ich die Kapitelüberschriften mit den entsprechenden Beschreibungen und den herrlichen Zeichnungen der Köstlichkeiten, die Emilia kreierte, diese passen perfekt zum jeweiligen Kapitel. Beim Lesen lief mir das Wasser im Mund zusammen, am liebsten hätte ich Emilias Kreationen gekostet. Daher freute ich mich besonders über die Rezepte dieser außergewöhnlichen Köstlichen, die ich sicherlich auch probieren werde. Dieser Roman bildet den Auftakt der neuen Reihe „New York Lovestorys“ und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung. Dieses traumhafte Wohlfühlbuch verzaubert den Leser mit einer humorvollen, romantischen Liebesgeschichte mit italienischen Flair und unglaublichen Köstlichkeiten.

    Mehr
  • Süß, Lecker und mit Liebe gemacht: Pastry Passion!

    Sweet Temptation - Ein Milliardär zum Anbeißen
    MiraxD

    MiraxD

    30. March 2016 um 19:33

    Sweet Temptation: Ein Milliardär zum Anbeißen ist der erste Band der New Yorker Lovestorys-Reihe von Karin Koenicke und Lotte Römer und führt uns in die allzubelebte Stadt New York! Dort lebt Emilia Zucchelli, die eine Konditorei leitet, ihr ganzer Stolz: Pastry Passion. Aus einem eigentlich ganz anderen Grund kam Emilia nach NY und doch hat sie sich ganz selbstständig gemacht und ihren Job mit ihren Hobby verbunden. Als Konditorin erwartet sie sowie auch uns in diesem Roman leckere Überraschung und die süße Versuchung.....Der Schreibstil in diesem Buch einfach unschlagbar. Karin und Lotte lassen einen die Charaktere förmlich vor Sympathie und HUmor erstrahlen und gleichzeitig gab sie ihnen die benötigte Tiefe und Emotion, sodass die Seiten nur so flogen! Für mich war er eines der bestenMerkmale vom Buch!Emilia betreibt eine Konditorei, liebt Süßes und backt hervorragende kleine Schätze, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Als ein unhöflicher, reicher Schnösel in ihren Laden "Pastry Passion" mag sie ihn auf Anhieb so gar nicht und wollte eugentlich nicht so viele Gedanken an ihn verschwenden, doch dann sucht er sie wieder auf und sie muss lernen, dass vielleicht doch ein ganz anderer in Richard steckt als der bloße Geschäftsleiter....Emilia kommt aus Italien, also war sie so, wie ich mir eine Italienerin vorgestellt habe: Herzlich, liebevoll und vor allem eine geniale Köchin und Bäckerin! Sie war mir sofort sympathisch und ihre Kreativität als Konditorin überraschte mich vollkommen! Auch ihre Hilfsbereitschaft spricht für sie und daher tat sie mir sehr leid, wie viel sie schlussendlich durchmachen musste um ihre wahres Glück zu finden...Richard Stone ist der Erbe des Stones Imperiums und der Leiter der Süßigkeitenfirma "Sweet Temptation". Reich und erfolgreich ist er der ideale Geschäftsmann, doch in Wirklichkeit steckt ein ganz andere Mann in ihm als der kühle und strenge Chef....Richard konnte anfangs so gar nicht bei Emilia punkten, doch wie sie hat er mich überrascht, denn ich muss echt sagen, dass mir in der Zeit, die er mit Emilia verbracht hat keineswegs ein CEO war. Er war wie ein normaler Mann mit seinen Macken und Kanten: ein schlechter Autofahrer, Tierfreund und und und....Schlussendlich war er auch mir sehr sympathisch und tat auch mir leid, wie er so viel durchmachen musste in seiner Kindheit...Durch das leckere und tolle Cover in Rosa und die Autorin Karin Koenicke, deren andere Romane ich bis auf eins kenne und sehr mochte, bin ich voller Vorfreude ans Buch gegangen und wurde nicht enttäuscht! Die Kapitelüberschriften (Süße Leckereien und mit Beschreibung!), die immer passten und einem das Lesen dieses Romans ohne etwas im Magen rein unmöglich machte, machten das Klischee in der Geschichte total wett und diese Geschichte einfach zuckersüß! 4**** von mir dafür! :)ACHTUNG: NICHT OHNE LEEREN MAGEN VERZEHREN! ;D

    Mehr
  • weitere