Karin Lindberg Der Meisterdieb

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(14)
(13)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Meisterdieb“ von Karin Lindberg

Eine schicksalhafte Begegnung, ein lang gehütetes Geheimnis, ein verloren geglaubtes Schmuckstück. Abgründig und sinnlich, berauschend und geheimnisvoll. An Männern und Beziehungen hat Kate Prescott absolut kein Interesse. Davon lässt sich Matt Turner jedoch nicht beeindrucken. Der attraktive Engländer besteht auf vier Dates, denn er hat äußerst überzeugende Argumente, die Kate nicht ignorieren kann. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist am Ende stärker als Kates Angst. Aber kann sie Matt wirklich vertrauen? Er sieht mich an wie ein Jäger seine Beute. „Ich schlage dir einen Deal vor. Du hörst auf, mich zu beklauen, und ich gebe dir eine Chance, es wiedergutzumachen.“ Fünf Schwestern – eine Familie und die ganz große Liebe mal fünf. In den fünf Bänden wird jede der fünf Schwestern unter die Haube gebracht. Die Liebesgeschichten sind in sich abgeschlossen. Größtenteils spielt die Reihe in Shanghai, gelegentliche Abstecher in andere Länder sind bei den Prescotts und ihren Mr. Rights nicht ausgeschlossen.

Vom ersten bis zum letzten Buchstaben spannend!

— asiL96
asiL96

Bis jetzt der beste Teil der Reihe!

— LaLaLaa
LaLaLaa

Für mich war es bislang der beste Band der Reihe. Die Mischung aus Liebe und Spannung fand ich richtig gut.

— BeaSurbeck
BeaSurbeck

Konnte mich leider nicht überzeugen!

— YH110BY
YH110BY

Viel Gefühl und prickelnde Erotik

— NeriFee
NeriFee

kurzweiliger Roman über Diebe und Liebe :-)

— cat10367
cat10367

Einer Diebin wird das Herz gestohlen! Amüsante, kurzweilige Liebesgeschichte mit Tempo!

— leseratte_lovelybooks
leseratte_lovelybooks

In die Falle getappt

— asprengel
asprengel

Wieder ein toller Teil der Reihe, der von der ersten bis zur letzten Seite mitreißt und für super Unterhaltung sorgt!

— Danni89
Danni89

Ein weiterer gelungener Band der Prescott Sisters. Kate und Matt verbindet eine einzigartige Leidenschaft - und das nicht nur füreinander.

— TiniSpeechless
TiniSpeechless

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

Morgen ist es Liebe

Ungewöhnliche Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen, der man leider leicht anmerkt, dass sie ein Debutroman ist.

earthangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verführerisch anders....

    Der Meisterdieb
    asiL96

    asiL96

    02. September 2017 um 00:45

    ... auf jeden Fall, weil ich den Verlauf der Geschichte auf keinen Fall so eingeschätzt hätte.Aber mal von Anfang an:In dem Buch "Der Meisterdieb" von Karin Lindberg geht es um Kate Prescott und ihr Leben bzw. um diesen spannenden Lebensabschnitt.Kate ist eine der 5 Prescott Sisters die in Shanghai leben und leben lassen. In Kates Fall ein bisschen von beidem. Als sie bei einer Ausstellung in der Galerie ihrer Schwester auf Matt Turner trifft verändert sich alles. Den Matt durchschaut sie und ihr Geheimnis sofort und wenig später beweist er ihr das auch. Was dazu führt, dass Kate sich auf 4 Dates mit ihm einlassen muss...Auf der verrückten Tour durch Shanghai lernen sich die beiden näher kennen und vor allem auch die Geheimnisse des Anderen verschreckt keinen von beiden. Doch ist die Anziehungskraft genauso groß wie Matt es von Anfang an sagt??Wenn man diesen 3. Band der Prescott Sisters aufschlägt, dann ist man sofort in Kates Leben drin. Die Autorin schmeißt einen sofort mit den ersten Worten mittig in die Geschichte hinein. Jedoch weiß man nicht sofort auf der ersten Seite, dass man aus Kates Sicht liest.Das hat mir besonders gut gefallen, weil genau das etwas ist, was man eigentlich nicht von einem Buch erwartet. Man erwartet doch nicht auf den ersten Seiten eines Buches nicht zu wissen aus welcher Sicht man liest. Im Laufe der Geschichte finde ich es unglaublich beeindruckend was für eine Geduld Matt für Kate hat und sie sich erst an ihn gewöhnen lässt. Doch genau das war für mich perfekt zum Lesen. Es baut die Spannung auf und lässt einem immer dem Ziel entgegenfiebern.Auf jeden Fall finde ich dieses Buch sehr gelungen, da es mich trotz des Klappentextes und der Leseprobe komplett überrascht hat, was den Verlauf der Handlung anbelangt.Aus diesem Grund: Alle Daumen hoch für den 3. Band der Prescott Sisters...

    Mehr
  • Prescott Sisters - eine tolle Reihe

    Der Meisterdieb
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    20. August 2017 um 10:27

    Prescott Sisters – Der Meisterdieb Inhaltsangabe / Klappentext: Eine schicksalhafte Begegnung, ein lang gehütetes Geheimnis, ein verloren geglaubtes Schmuckstück.Abgründig und sinnlich, berauschend und geheimnisvoll. An Männern und Beziehungen hat Kate Prescott absolut kein Interesse. Davon lässt sich Matt Turner jedoch nicht beeindrucken. Der attraktive Engländer besteht auf vier Dates, denn er hat äußerst überzeugende Argumente, die Kate nicht ignorieren kann. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist am Ende stärker als Kates Angst. Aber kann sie Matt wirklich vertrauen?Er sieht mich an wie ein Jäger seine Beute. „Ich schlage dir einen Deal vor. Du hörst auf, mich zu beklauen, und ich gebe dir eine Chance, es wiedergutzumachen.“ Meine Meinung: Im dritten Band der Reihe um die Prescott Sisters spielt die Innenarchitektin Kate die Hauptrolle. Kate ist in ihrem Beruf sehr erfolgreich, aber auch bei ihr hat das verschwinden der Mutter Spuren hinterlassen. Ihre Schwachstelle sind Schmuckstücke und wenn sie etwas sieht das ihr gefällt dann fängt es in ihren Fingern an zu jucken und sie muss es einfach haben. Geld genug hat sie ja, aber Kate beschafft sich den Schmuck lieber auf eine andere Art und Weise und keiner der sie kennt würde ihr das zutrauen. Auf der anderen Seite lernen wir Matt kennen, ehemals ein Meisterdieb der nun einer geregelten Arbeit nachgeht und im Zuge seiner Arbeit dann auch Kate kennenlernt. Kate gefällt ihm auf Anhieb, vielleicht auch wegen der Gemeinsamkeit die sie verbindet. Das erste Aufeinandertreffen der beiden ist göttlich und es geht Schlag auf Schlag. Matt kommt hinter Kates Geheimnis und ihr bleibt keine Wahl auf seinen Deal einzugehen. Ein Deal der sich harmlos anhört, der aber nicht ohne ist. Der dritte Band der Prescott Sisters hat mich voll und ganz gefangen genommen. Er war dieses Mal sehr amüsant, aber auch sehr geheimnisvoll und man spürt das bei Kate das sie das Verschwinden der Mutter noch nicht verarbeitet hat. Als zweitälteste der Schwestern hat sie recht viel mitgenommen, erinnert sich noch an vieles und ein Schmuckstück aus der Vergangenheit spielt bei ihr eine große Rolle. Mysteriöse Dinge passieren und man fragt sich die ganze Zeit „Wer sorgt im Haushalt der Prescotts dafür das immer wieder Sachen aus der Vergangenheit auftauchen“ ?? Dinge die im Zusammenhang mit dem mysteriösen Verschwinden der Mutter zu tun haben. Warum weht der Duft ihres Parfüms auf einmal durchs Haus??? Die Mischung des dritten Bandes ist gut gelungen – sprühende Funken und eine Prise Spannung. Für mich war dieser Band bislang der Beste überhaupt, vielleicht lag es auch daran das es dieses Mal keinen vorgreifenden Prolog gab und ich ganz und gar in die Geschichte eintauchen konnte. Immer wieder schön finde ich die wöchentlichen Familienessen im Hause Prescott weil man dadurch auch immer wieder die ganze Familie sieht und liest was sich bei denen inzwischen getan hat. Ich mag die Prescotts einfach und die Oma finde ich richtig göttlich. Die Geschichte um Matt und Kate hat mir richtig gut gefallen, aber auch diese kleinen Brocken aus der Vergangeneit machten das Buch spannend. Ich bin echt gespannt was es letztendlich mit dem Verschwinden der Mutter der Mädels auf sich hat. Was ist damals wirklich vorgefallen, was verschweigt die ältere Generation und warum ist das ehemalige Kindermädchen so schräg drauf. Wie passt die Schwester der Mutter ins Bild, alles noch Fragezeichen die in meinem Kopf fest verankert sind. Fazit: Band drei der Prescott Sisters war von Anfang bis Ende ein richtiger Genuss. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
  • Nicht mein Geschmack

    Der Meisterdieb
    YH110BY

    YH110BY

    15. August 2017 um 17:56

    Kate lernt auf der Ausstellung ihrer Schwester Matt kennen. Matt ist sehr von sich eingenommen und engagiert Kate als Innenarchitektin. Als er Kate dabei erwischt, wie sie seinen ausgestellten Schmuck stehlen will, fordert er vier Dates für sein Stillschweigen. Kate geht zähneknirschend darauf ein, denn insgeheim gefällt ihr Matt. Nach aussen versucht sie es jedoch vor Matt zu verbergen....Der Roman konnte mich leider nicht überzeugen. Die Geschichte war sehr vorhersehbar und auch die Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Kate war mir zwar schon sympathisch, mit Matt konnte ich mich jedoch nicht anfreunden. Der Schreibstil war flüssig und kurzweilig zu lesen, konnte mich jedoch leider nicht fesseln. 

    Mehr
  • Diamonds are a girls best friend

    Der Meisterdieb
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    15. August 2017 um 15:17

    Das Cover:Wunderschön edel in blau gehalten mit einer Kette mit Stein drauf. Passt zu den anderen Covern der Reihe.Zum Buch:Kate, die zweitälteste Prescott Schwestern, ist eine gut beschäftigte Innenarchitektin. Auf einer Vernisage ihrere Schwester Ashley begegnet sie Matt, einem englischen Kunstsammler und ehemaligen Meisterdieb.Als Kate den Auftrag bekommt, Matts Galerie neu zu gestalten, entdeckt sie ein paar sehr anziehende Sammlerstücke. Matt hingegen hat ein Auge auf Kate geworfen, aber um sie in "seinen Besitz" zu bringen, hat er sich eine sehr spannende Methode ausgedacht. Wird Kate ihm ins Netz gehen?Meine Meinung:Kate, die reiche (schöne) Tochter kompensiert ihren Mutterverlust durch das Stehlen von Schmuckstücken. Matt, ein ehemaliger Dieb, stellt ihr eine Falle. Die beiden spielen ein hervorragendes Katz und Maus Spiel, wobei Kate auch noch ein wenig die "Zähmung der Widerspenstigen" gibt. Aber Matt hat alles (auch Kate) im Griff und seine Vorstellung von romantischen Dates ist wirklich hervorragend. Außerdem liest man mal wieder, das man als Stammkunde mit Geld auch sehr viel "Extra" bekommen kann. Und es nichts besseres gibt, als Eifersucht, um einen Mann zu kriegen.Der dritte Teil der Prescott Reihe von Karin Lindberg ist auch das erste Buch der Reihe, in dem mehr über die Mutter geschrieben wird. Das die Mädchen sich auch noch nach zwanzig Jahren Gedanken machen, was wirklich passiert ist. Das Auftauchen von Gegenständen, die ihrer Mutter gehörten und natürlich auch die Anwesenheit von Tante Helen, ist ihnen irgendwie ein Dorn im Auge, auch wenn sich jeder für Papa Jonathan freut.Aber die Großmutter mäkelt herum und auch das ehemalige Kindermädchen Emma ist nicht gut auf Helen zu sprechen. Es wird langsam Zeit, das das Geheimnis zur Auflösungen kommt.Fazit: Man kann sich nicht entscheiden, geht es um die Mutter und ihr verschwinden oder doch um die Liebe?

    Mehr
  • Kate und Matt

    Der Meisterdieb
    EveniaBlackTear

    EveniaBlackTear

    07. August 2017 um 23:07

    In der fünfbändigen "Prescott Sisters" Reihe wird in jedem Buch eine Schwester vorgestellt, die sich in Laufe der Geschichte ihren inneren Dämonen stellt und die große liebe findet. Band 3 "Der Meisterdieb" erzählt Kates Geschichte. Sie ist die zweitälteste Schwester, beruflich erfolgreich, attraktiv, intelligent, doch mit einem dunklen Geheimnis belastet. Hier lernt der Leser Kate von einer anderen Seite kennen. Während sie in den ersten beiden Bänden noch nahezu perfekt und stabil gewirkt hat, werden nun ihre tiefen Abgründe und Probleme erkennbar. Matt ist der neue Charakter dieser Geschichte, der von Anfang an Interesse an Kate zeigt. Während sie ihn von sich stößt, da sie keine Bindung eingehen möchte, gelingt es Matt schnell Kates tiefe Abgründe zu durchschauen, womit er sie fortan in der Hand hat. Somit nimmt das Geschehen seinen Lauf.Besonders positiv fällt der Schreibstil auf, der flüssig ist und den Leser sofort in die Geschichte zieht. Im Gegensatz zu den vorherigen Bänden fehlt hier der Prolog, wodurch die Geschichte unnötige Anfangssequenzen einspart, die bisher eher uninteressant waren und  schneller Fahrt aufnimmt. Wer die vorherigen Bände gelesen hat, wird sich freuen alte Bekannte wie Virginia, Megan oder meinen Lieblingscharakter Granny wiederzutreffen. Außerdem wird bereits ein Ausblick auf den 4. Band gegeben, der von Tessa und dem Amerikaner handeln wird.Neben der Liebesgeschichte erweckt besonders die Hintergrundgeschichte zu der Mutter der Prescott Schwestern mein Interesse. Jeder Band hat bisher ein Puzzlestück zu diesem Familiengeheimnis geliefert und viele offene Fragen hinterlassen. Was hat es mit dem Schal auf sich? Was hat Helen mit der Geschichte zu tun? Was geschah wirklich damals in England? Ist die Mutter noch an Leben und falls ja, warum zeigt sie sich nicht? Obwohl mich die Antworten brennend interessieren, gehe ich davon aus, dass uns die Antworten erst im letzten Band geliefert werden. Etwas schade fand ich, dass die Geschichte so kurz gehalten wurde. Lieber hätte ich gesehen, wie sich die Beziehung zwischen Matt und Kate langsam entwickelt und beide an ihrer Beziehung und der Lösung ihrer Probleme wachsen. Außerdem kam mir die Lösung von Kates Problemes etwas zu kurz. Während diese noch zu Beginn der Geschichte eine zentrale Rolle einnahmen, scheint es, als dienten sie insbesondere dazu, ein Kennenlernen zwischen Kate und Matt zu ermöglichen und einen Grund zu liefern die Geschichte in Gang zu setzen. Erst gegen Ende (im Epilog) werden Kates Probleme innerhalb weniger Sätze wieder aufgegriffen und gelöst. Da hätte ich mir eine bessere Herangehensweise gewünscht, die beinhaltet, wie Kate sich langsam ihren Problemen stellt und sich damit auseinandersetzt, statt dem üblichen "die Liebe siegt und löst alle Schwierigkeiten". Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte gut gefallen und ich werde auch gerne die letzten beiden Bände der "Prescott Sisters" Reihe lesen, denn ich möchte, wie bereits erwähnt, erfahren, was mit der Mutter geschehen ist. Band 4 "Der Amerikaner" handelt von der zwitjüngsten Schwester, Tessa und wird in Kürze von mir gelesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Meisterdieb" von Karin Lindberg

    Der Meisterdieb
    KarinLindberg

    KarinLindberg

    Ihr mögt das Motto „mit Liebe und Happy End rund um den Globus“? Dann seid ihr hier genau richtig:  😊 Ich stelle für diese Leserunde 20 Ebooks zur Verfügung. Und darum geht es: Die Prescott-Sisters gehen in die dritte Runde: Eine schicksalhafte Begegnung, ein lang gehütetes Geheimnis, ein verloren geglaubtes Schmuckstück. Abgründig und sinnlich, berauschend und geheimnisvoll. An Männern und Beziehungen hat Kate Prescott absolut kein Interesse. Davon lässt sich Matt Turner jedoch nicht beeindrucken. Der attraktive Engländer besteht auf vier Dates, denn er hat äußerst überzeugende Argumente, die Kate nicht ignorieren kann. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist am Ende stärker als Kates Angst. Aber kann sie Matt wirklich vertrauen?   Er sieht mich an wie ein Jäger seine Beute. „Ich schlage dir einen Deal vor. Du hörst auf, mich zu beklauen, und ich gebe dir eine Chance, es wiedergutzumachen.“   Die Taschenbuchausgabe umfasst ca. 210 Seiten Ganz wichtig: Mit eurer Teilnahme verpflichtet ihr euch zu einer aktiven Teilnahme an der Leserunde und einer Rezension innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt des Buches. Ich wünsche euch viel Glück :-)  Schaut auch gerne mal auf meiner Website vorbei: www.karinlindberg.info

    Mehr
    • 141
  • Sehr emotional

    Der Meisterdieb
    NeriFee

    NeriFee

    05. August 2017 um 15:42

    Dies ist das zweite Buch der "Prescott-Sisters"-Reihe, welches ich gelesen habe. Und auch hier kann ich sagen, dass es sich voll und ganz lohnte, dieses Buch zu lesen. Wieder sehr emotional geschrieben, mit detaillierten erotischen Szenen und jeder Menge Familienzusammenhalt. KlappentextEine schicksalhafte Begegnung, ein lang gehütetes Geheimnis, ein verloren geglaubtes Schmuckstück. Abgründig und sinnlich, berauschend und geheimnisvoll. An Männern und Beziehungen hat Kate Prescott absolut kein Interesse. Davon lässt sich Matt Turner jedoch nicht beeindrucken. Der attraktive Engländer besteht auf vier Dates, denn er hat äußerst überzeugende Argumente, die Kate nicht ignorieren kann. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist am Ende stärker als Kates Angst. Aber kann sie Matt wirklich vertrauen?Auch hier gefiel mit der Schreibstil von Autorin Karin Lindberg auf Anhieb. Flüssig, emotional und mit jeder Menge interessanter Dialoge. Wieder steht ein Mitglied der Prescott-Sisters im Vordergrund. Dieses Mal ist es Kate. Sie ist eine von fünf Schwestern. Ihre Familie stammt ursprünglich aus England, lebt aber schon seit Jahren im chinesischen Shanghai. Gut situiert und von ihrem Vater geliebt, führen die Schwestern ein glückliches Leben. Dennoch leiden sie noch immer an dem Verschwinden ihrer Mutter vor vielen Jahren. Kate ist eine der wenigen der Schwestern, welche ihr Liebesglück noch nicht gefunden hat. An die große Liebe glaubt sie auch nicht und geht lieber voll und ganz in ihrem Job auf. Bis sie Matt begegnet, einem Engländer, der ihr zunächst alles andere als sympathisch erscheint. Viel mehr findet sie ihn arrogant und selbstüberschätzt. Und sie würde sich niemals in jemanden wie ihn verlieben können.Eine schöne Liebesgeschichte, die sicherlich hier und da etwas kitschig erscheint, aber insgesamt sehr emotional erzählt wird. Dass Matt und Kate füreinander bestimmt sind, wird beim Lesen schnell klar, sodass es nicht sehr verwunderlich ist, dass sie sich im Laufe der Geschichte näher kommen. Auch die Familienverhältnisse kommen hier nicht zu kurz. Es gibt neue Hinweise für das Verschwinden der geliebten Mutter. Ich habe das Buch gerne gelesen, fand es teilweise etwas vorhersehbar, aber immer spannend. Die Charaktere sind auch hier sehr detailliert dargestellt. Ich bedanke mich bei der Autorin und dem BookRix-Verlag für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Der Mesterdieb

    Der Meisterdieb
    ScheckTina

    ScheckTina

    03. August 2017 um 16:44

    Teil drei der Prescott-Sisters und es ist wieder mal eine sehr gelungene Geschichte. In diesem Buch geht es um die zweitälteste Schwester Kate und Ihr Geheimnis. Wie der Titel schon verrät geht es um einen "Meisterdieb", nur dass es sich damit nicht nur um Kates Verehrer handelt sondern auch um Sie. Kate ist eigentlich eine selbständige Frau mit einem gut laufendem Innenarchitekturbüro. Nur die Kindheit der Schwestern hat tiefe Wunden hinterlassen, seit dem hat Sie einen zwang kostbare Schmuckstücke an sich zu nehmen. An Geld liegt es nämlich nicht, davon hat sie mehr als genug. Der Rausch, denn Sie durch ihre Beute erlebt, belebt Sie. So eine Handlung bleit nicht lange unentdeckt, vor allem wenn man sich im selben Raum befindet wie der "Meisterdieb" Matt. Ihn hat nicht nur ihre Schönheit in den Bahn gezogen, er hat auch Ihre Sucht Ihre Schwäche entdeckt. Endlich jemand der einen versteht und mit dem man offen sprechen kann. Matt hat sich allerdings zurückgezogen und in "Rente" gegangen. Ist es klug sich dann auf Kate einzulassen oder kann er ihr helfen gegen die innere Leere anzukämpfen? Der Schreibstill war wie immer leicht, lustig und sehr angenehm zu lesen. Da freue ich mich immer auf die Schwestern und ihre Geschichten. Denn jetzt bleiben nur noch zwei. Und da bin ich schon auf deren Partner gespannt.

    Mehr
  • Dieb trifft auf Dieb

    Der Meisterdieb
    cat10367

    cat10367

    03. August 2017 um 13:19

    Nachdem ich dieses Buch nun zu Ende gelesen habe, muss ich sagen, daß es sehr kurzweilig ist. Eine Diebin trifft auf einen Dieb und die Frage ist, wo treibt es die beiden hin. Nicht nur geschäftlich passiert hier eine Menge, es findet auch ein Diebstahl von Herzen statt.Schafft er es in 4 Dates ihr Herz zu erobern?Wie geht sie damit um? Welche Auswirkungen hat es auf ihre Leidenschaft des Diebstahls von Diamanten?Es ist ein sehr schönes Buch und ich kann es nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Amüsante, kurzweilige Liebesgeschichte mit Tempo!

    Der Meisterdieb
    leseratte_lovelybooks

    leseratte_lovelybooks

    02. August 2017 um 10:27

    Karin Lindberg lässt in diesem dritten Band um die Prescott Schwestern Innenausstatterin Kate den Mann fürs Leben finden. Kate hat ein dunkles Geheimnis, das sie gut von ihrer Familie und ihren Mitmenschen verbirgt. Dennoch durchschaut sie der Kunsthändler Matt sofort. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass sich die beiden ähnlicher sind, als Kate dies am Anfang vermutet und so wird Kate letztdendlich ihr Herz gestohlen!Mir hat sehr gut gefallen, wie sich die beiden Protagonisten im Laufe der Geschichte näher kennen- und lieben lernen. Letztlich haben alle beide ein wenig Angst vor ihren Gefühlen. Wir treffen auch wieder in der Geschichte mit den anderen Prescott Schwestern, dem Vater und vor allem der sehr amüsanten und weisen Großmutter zusammen.Der Faden um das geheimnisvolle Verschwinden von Kates Mutter wird auch in diesem Band weitergewoben. Es passieren merkwürdige Zufälle, so dass ich gespannt bin, wie sich dieses Rätsel am Schluss auflöst.Auch das Cover ist sehr ansprechend gestaltet. Es passt hervorragend zu den Vorgängerbänden und ist dennoch individuell auf den Inhalt der Geschichte abgestimmt.Ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt!

    Mehr
  • Toller 3. Teil der Reihe

    Der Meisterdieb
    ejtnaj

    ejtnaj

    30. July 2017 um 19:36

    Kate hat keinerlei Interesse an einer Beziehung.Doch dann lernt sie Matt kennen, irgendwie ist Matt anders und als er sie bei etwas erwischt besteht er auf vier Dates.Kate willigt ein da ihr nichts anderes übrig bleibt, aber kann sie Matt wirklich trauen?Auch wenn dies hier schon der dritte Teil der Prescott Sisters Reihe von Karin Lindberg ist, ist es das erste Buch das ich gelesen habe.Man kann das Buch wirklich sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen, da jede Geschichte in sich abgeschlossen ist.Der Einstieg war leider etwas schleppend bei mir, aber als ich dann im Buch drin war bin ich gut durch die Geschichte durchgekommen.Hier geht es hauptsächlich um Kate und um ihr großes Geheimnis welches sie schon seit vielen Jahren verheimlicht. Matt hat ein ähnliches Problem und als er auf Kate trifft weiß er gleich was bei ihr los ist. Man erfährt aber auch etwas über die Geschichte der Schwestern, die Frage bleibt auch hier was ist damals nur mit ihrer Mutter passiert.Der gesamte Roman wird vollständig aus der Sicht von Kate erzählt, aber man erfährt auch von Matt genug damit man sich ein Bild von ihm machen kann und alles zusammen ergibt für den Leser eine runde Geschichte.Dem Handlungsverlauf konnte man sehr gut folgen und ja man konnte auch die Entscheidungen die im Laufe der Geschichte getroffen wurden verstehen.Ich fand alle Figuren des Romans mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so konnte man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen.Auch die Handlungsorte konnte man sich sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen auch wenn man noch nie in Singapur war.Alles in allem habe ich mit dem Roman schöne Lesestunden verbracht und ich habe mich entschlossen auch die anderen Teile der Reihe zu lesen.Für das Buch vergebe ich fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Ein diebisches Pärchen

    Der Meisterdieb
    asprengel

    asprengel

    28. July 2017 um 18:39

    Dies ist der dritte Teil der Prescott Sisters. Das Buch hat ein schönes schlichtes Cover und sieht trotzdem sehr edel aus. Mir gefällt das blau bis jetzt am Besten. Wieder gefällt es mir das mit dem Collier Bezug auf den Inhalt des Buches genommen wird. Der Einstieg fällt mit jedem Buch leichter. Es ist wie immer leicht und schnell zu lesen. Das es dieses Mal keinen Prolog gibt, der vorweg greift, finde ich ziemlich gut. Würde warscheinlich auch zuviel verraten. Ich mag Kate sehr gerne! Ihr kleiner Tick ist irgendwie erfrischend. Ich mochte schon den Film "Verlockende Falle" sehr gerne und finde es auch hier im Buch toll. Leider war Kate etwas zu übereilig und wurde von Matt ertappt. Der hatte sich das aber schon vorher gedacht. Dieser schlägt ihr nun einen Deal vor. Er möchte sie tatsächlich von sich überzeugen. Die beiden zusammen ergeben eine tolle Mischung, da herrscht eine tolle Dynamik zwischen den beiden. Natürlich gibt es ein paar klitzekleine Probleme aber nicht so sehr wie in den anderen Büchern. einzugestehen. In Büchern finde ich eifersüchtige Männer ziemlich toll. Darf ich sagen das ein Paar aus Dieben total interessant wäre. ;) Wie immer dürfte es für mich gerne etwas ausführlicher sein. Aber es hat mir gut gefallen. 

    Mehr
  • Die dritte Geschichte der Prescott Sisters

    Der Meisterdieb
    Danni89

    Danni89

    28. July 2017 um 14:52

    Klappentext: „An Männern hat Kate Prescott absolut kein Interesse. Davon lässt sich Matt Turner jedoch nicht beeindrucken. Der attraktive Engländer besteht auf vier Dates, denn er hat äußerst überzeugende Argumente, die Kate nicht ignorieren kann. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist am Ende stärker als Kates Angst. Aber kann sie Matt wirklich vertrauen?“ In „Der Meisterdieb“ erzählt die Autorin Karin Lindberg über insgesamt 16 Kapitel und einen Epilog nebst Bonuskapitel eine zauberhafte Liebesgeschichte, die durchweg gut unterhält und mitreißt! Mit diesem Roman konnte mich die Autorin mal wieder vollkommen begeistern! Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und lässt einen nur so durch die Geschichte fliegen. Dabei kommt auch die Atmosphäre der Schauplätze sehr gelungen rüber und trägt merklich zum Lesevergnügen bei. Bereits nach wenigen Zeilen kann man super in die Geschichte eintauchen und die Entwicklungen von Kate und Matt verfolgen. Mit den beiden stehen übrigens wieder zwei sehr besondere und vor allem charakterlich gut ausgefeilte Protagonisten im Mittelpunkt der Handlung. Ich fand beide sympathisch und habe mich gerne bis zum Schluss von ihrer Geschichte mitreißen lassen!Abschließend sei noch erwähnt, dass es sich bei „Der Meisterdieb“ um den mittlerweile schon dritten Band der Buchreihe zu den „Prescott Sisters“ handelt. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann problemlos für sich gelesen werden. Wer die Reihe jedoch von vorne beginnen möchte, sollte zunächst zu „Der Maskenball“ und „Die Entführung“ greifen. Fazit: wieder ein toller Teil der Reihe, der von der ersten bis zur letzten Seite mitreißt und für super Unterhaltung sorgt! 

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung der Prescott Sisters...

    Der Meisterdieb
    JackyG

    JackyG

    28. July 2017 um 10:02

    Das Cover finde ich, wie in den bisherigen Bänden sehr schön. Das Blau sticht etwas hervor, was ich sehr schön finde. Das Cover und die Schrift wirken sehr edel, was gut zu der Familie passt. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm zu lesen, man kann alles nachvollziehen. Es ist durchgehend spannend, sodass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Über Kate konnte ich in den bisherigen Bänden nicht wirklich viel erfahren. Deswegen habe ich mich wirklich gefreut, sie besser kennen zu lernen. Ihren "Tick" hat mich anfangs doch etwas überrascht, da sie es eigentlich wirklich gar nicht nötig hat. Aber man merkt, dass es etwas dahinter steckt... Nun als Kate Matt kennen lernt, hat sie ihn gar nicht an sich ran gelassen, da sie von Männern nicht gutes hielt. Sie hat immer einen frechen Spruch parat. Ich finde Kate einfach klasse. Matt.. Er ist ziemlich aufdringlich, aber ich finde ihn sympathisch. Er versteht Kate, wie kein anderer. Was ich auch sehr schön finde, dass er so offen über seine Geschichte reden kann. Auch über den Schal der Mutter sind noch ein paar Fragen offen. Ich bin gespannt, was da noch passieren wird. Dieses Buch bekommt 5 von 5 Sterne von mir und erhält somit eine klare Kaufempfehlung von mir. 

    Mehr
  • And you stole my heart ...

    Der Meisterdieb
    TiniSpeechless

    TiniSpeechless

    26. July 2017 um 09:23

    Inhalt:In Band 3 "Der Meisterdieb" der Prescott Sisters Reihe geht es um die zweitälteste Schwester Kate. Auf eine feste Beziehung hat Kate eigentlich gar keine Lust und doch entwickelt sie schnell mehr Gefühle für Matt, als ihr lieb sind. Immerhin versteht er sie wie kein Zweiter, wenn es um ihre Zwänge aufgrund unverarbeiteter Familiengeschehnisse geht. Lässt sich Kate auf Matt ein und wird sie ihre kriminelle Vergangenheit hinter sich lassen?Persönliche Meinung:Nach Band 2 der Buchreihe hat mich auch Band 3 überzeugt. Ich konnte schnell einen Bezug zu Kate und Matt aufbauen. Ich mag ihre Leidenschaft füreinander und für die schönen Dinge im Leben. Wie bereits in meiner Rezension zu "Die Entführung" erwähnt, finde ich es spannend, dass auch immer die Familiengeheimnisse sind Teil der Geschichte sind. Ich bin jetzt - noch mehr als nach Band 2 - neugierig, welches Schicksal Mama Prescott ereilt hat oder ob sie vielleicht noch lebt.Fazit;Ich bin im Prescott Sisters Fieber und werde mir später auf jeden Fall Teil 4 bestellen. Darin sucht Modelschwester Tessa nach der großen Liebe.

    Mehr
  • weitere