Karin Lindberg Ein Schokoholic will Meer

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Schokoholic will Meer“ von Karin Lindberg

Die Sieben Sommersünden gehen in die 6. Runde. Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Inbegriff des perfekten Urlaubs. Steckt nicht in jedem von uns ein Schokoholic? Weil er ihre Schokoladensucht nicht mehr ertragen konnte, hat Lauras Freund sie sitzengelassen. Die lang geplante gemeinsame Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer tritt Laura alleine an und lernt gleich bei ihrer Ankunft den gutaussehenden Max kennen. Da hübsche Männer ihrer Erfahrung nach jedoch nur Probleme machen, lässt sie ihn eiskalt abblitzen und genießt stattdessen einen harmlosen Flirt mit dem Schweizer Peter. Aber so leicht gibt Max nicht auf: Mit raffinierten Mitteln wirbt er um Laura und erreicht schließlich sein Ziel. Doch das junge Liebesglück wird durch ein Missverständnis getrübt. Laura wirft sich frustriert in die Arme des anderen Mannes – und dann sieht Max rot … Ein humorvoller Liebesroman von Karin Lindberg Jedes Buch steht unter dem Motto einer Sünde und erzählt die heitere Liebesgeschichte der jeweiligen Passagiere an Bord. Die Liebeswirren der Crewmitglieder ziehen sich über alle 7 Bände - und es bleibt spannend, wer mit wem letztendlich in den Hafen der Liebe einläuft ... Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck

Eine Schifffahrt, die ist lustig - und sommerlich, voller Liebe und voller Versuchungen

— MiniBonsai

Spritzige und unterhaltsame Sommerlektüre

— BeaSurbeck

Zitat." Ein bisschen Schokolade geht immer"

— Selest

Witzig

— Bokaormur

Durch viele witzige Einfälle und humorvolle Dialoge habe ich sehr oft geschmunzelt und gelacht.

— Belis

Ein wunderschönes Buch. Wer Bücher mit viel Herz, Witz, Romantik, etwas Erotik liebt, ist hier genau richtig! Sehr empfehlenswert!

— ruethli53

Das Buch ist die richtige Lektüre für einen Sommerurlaub.

— Dirk1974

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Wir. Für immer.

Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.

Simona1277

Mein Herz ist eine Insel

Ein Roman, in dem der Leser eintaucht und erst am Ende wieder auftauchen kann. Ich habe ihn geliebt!

Frau_Kochlese

Herzkonfetti und Popcornküsse

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Marti91

Nächster Halt: Indien

Viele Probleme, sowohl im Unternehmen als auch gefühlsmäßig - doch Indien hilft. Wieder ein 'Feelgood' das Spaß macht!

Suhani

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Teils bewegende Geschichte mit einigen Längen

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Schokoholic will Meer (Karin Lindberg) - Band 6 der 7 Sommersünden

    Ein Schokoholic will Meer

    MiniBonsai

    10. September 2016 um 07:58

    InhaltLaura geht allein auf große Fahrt nachdem ihr Freund sie sitzen gelassen hat. Einem Zufall ist es zu verdanken, dass sie upgegradet wird in eine Luxuskabine und so ihren Kabinennachbarn Max kennenlernt. Aber auch Peter findet sie offensichtlich sympathisch.Laura findet sich während der 2 wöchigen Tour in einer Zwickmühle zwischen "Ich will keine Beziehung", ihren Bauchgefühlen, 2 Männern und Erkenntnissen durch die Trennung von ihrem Ex, so dass sie auch immer wieder Nervennahrung benötigt (das kennt sicher fast jede/r ;) ).Mißverständnisse und wunderbare Momente wechseln sich ab, der Leser erlebt die Schiffsreise und die Landgänge hautnah mit - ebenso wie einige romantische Momente.FazitEin Sommerroman, der keine Sünde ist.StilHerrlich erfrischend, detailliert, lustvoll und bidlhaft.Autorin Karin Lindberg wurde 1979 in Unterfranken geboren und lebt heute mit ihrer Familie in der Lüneburger Heide. Romantik und ein Happy End sind in Karin Lindbergs Büchern garantiert, und eine Prise Humor gehört für sie auch dazu.Die ›Sieben Sommersünden‹ im Überblick: 1. Band Neid: ›SOS! Versenkt den Milliardär‹ von Mira Morton 2. Band Hochmut: ›Seesterne küssen nicht‹ von Martina Gercke 3. Band Zorn: ›Wirf die Braut über Bord!‹ von Rose Snow 4. Band Geiz: ›Rettung für die Liebe‹ von Mila Summers 5. Band Faulheit: ›Ein Rettungsboot für mein Herz‹ von Annie Stone 6. Band Völlerei: ›Ein Schokoholic will Meer‹ von Karin Lindberg 7. Band Wollust: ›Die Versuchung und das Meer‹ von Wendt & Hünnebeck ASIN: B01JD6CLQ2 2,99€, Taschenbuch: 174 Seiten 7,99€, Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (19. Juli 2016), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 153499677X, ISBN-13: 978-1534996779

    Mehr
  • Spritzende und erfrischende Unterhaltung

    Ein Schokoholic will Meer

    BeaSurbeck

    14. August 2016 um 09:49

    Ein Schokoholic will Meer Inhaltsangabe/Klappentext: Die Sieben Sommersünden gehen in die 6. Runde. Sommer, Sonne, Strand und Meer – der Inbegriff des perfekten Urlaubs. Steckt nicht in jedem von uns ein Schokoholic? Weil er ihre Schokoladensucht nicht mehr ertragen konnte, hat Lauras Freund sie sitzengelassen. Die lang geplante gemeinsame Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer tritt Laura alleine an und lernt gleich bei ihrer Ankunft den gutaussehenden Max kennen. Da hübsche Männer ihrer Erfahrung nach jedoch nur Probleme machen, lässt sie ihn eiskalt abblitzen und genießt stattdessen einen harmlosen Flirt mit dem Schweizer Peter. Aber so leicht gibt Max nicht auf: Mit raffinierten Mitteln wirbt er um Laura und erreicht schließlich sein Ziel. Doch das junge Liebesglück wird durch ein Missverständnis getrübt. Laura wirft sich frustriert in die Arme des anderen Mannes – und dann sieht Max rot … Ein humorvoller Liebesroman von Karin Lindberg Meine Meinung: Für mich war es der erste Band der "Sommersünden Reihe" den ich gelesen habe. Ich habe ein bisschen gebraucht bis ich richtig in die Geschichte eintauchen konnte, lag wohl daran das dieser Band in der ICH-Perspektive geschrieben war. Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, gab es aber kein Halten mehr. Die sommerliche und spritzige Geschichte um Laura hat mir richtig gut gefallen. Laura, die von ihrem Freund die letzten Wochen untergebuttert wurde und letztendlich wegen ihrer mangelnden Disziplin im sportlichen Bereich und wegen ihrer Schokoladensucht verlassen wurde, geht allein auf Reisen. Man spürt das ihr Selbstbewusstsein angekratzt ist und das sie selbst mit sich hadert weil sie der guten, feinen Schokolade einfach nicht widerstehen kann. Auf ihrer Reise lernt Laura dann Max und Peter kennen - zwei total unterschiedliche Typen aber beide zeigen Interesse an ihr. Für Laura ein total neues Gefühl - sie zwischen zwei Männern. Sie findet beide sympathisch, aber man merkt auch gleich das Peter nichts für sie ist. Er ist zu ruhig, zu charmant - ein guter Kumpel eben. Bei Max ist es anders, vom ersten Moment an gibt es heftige Schlagabtausche zwischen den beiden und man spürt die Funken sprühen. Aber Max umgibt ein Geheimnis und es bleibt spannend bis zum Schluss. Laura findet auf dieser Reise zu sich selbst zurück, sie gewinnt wieder an Selbstvertrauen und findet am Schluss die große Liebe. Eine spannende, erfrischende Sommergeschichte die mich oftmals zum lauten Lachen brachte und bei der ich immer wieder ein Bild vor Augen hatte. Ein Cover bei dem man Lust auf Urlaub und Lust zum Lesen bekommt. Mein Fazit: Eine tolle Sommerlektüre die mich wunderbar unterhalten und oftmals zum Schmunzeln brachte. Von mir gibt es dafür eine absolute Leseempfehlung und vier Sterne.

    Mehr
  • Etwas mehr Tiefgang

    Ein Schokoholic will Meer

    GabiR

    11. August 2016 um 16:57

    .... auf dieser Fahrt wäre wünschenswert gewesen in diesem sechsten Band der Sieben Sommersünden.  Laura wird von ihrem gesundheitsfanatischen, sportlichen Freund verlassen, nur weil sie ab und an gerne Schokolade (oder überhaupt was Süßes) isst. Dumm nur, dass schon lange vorher eine Kreuzfahrt gebucht wurde, die sie nun alleine antritt (wäre ja schade, die Kabine leer stehen zu lassen, nicht wahr?). Noch vor dem ersten Betreten derselben lernt sie an einer der vielen Bars Max kennen, der Laura aber zu schön ist. Lieber legt sie flotte Tänze mit dem Schweizer Peter aufs Parkett, natürlich nicht ohne zwischendrin die hausgemachten Pralinen zu genießen. Max allerdings gibt nicht auf .....  Kurz und knapp verläuft die Etappe auf der *Sonnenglück* und die Völlerei hätte ruhig ein bisschen detaillierter dargestellt werden dürfen, aber das war wohl bei gerade mal 126 Seiten nicht möglich. Liebe war enthalten, ebenso wie Romantik und Komödie, aber es hätte von allem ein bisschen mehr sein dürfen.  Positiv am vorletzten Teil fand ich das Cover, das wieder sommerlich frisch daherkommt und die Ausarbeitung der Sünde, denn die war deutlich vermerkt, wobei ich mir die schlimmer vorgestellt hatte. Drei Sterne für die Völlerei.

    Mehr
  • Schokoholic? Ja, bitte!

    Ein Schokoholic will Meer

    CanisLibrum

    06. August 2016 um 21:07

    Vorletzter Teil der 7 Sommersünden und bis jetzt ist die vorläufige Bilanz ganz toll. Band 6 ist eine Kurzgeschichte, behandelt die Sünde Völlerei und stammt aus der Feder von Karin Lindberg. Ein Schokoholic will Meer könnte auch eine Geschichte über mich sein – ich liebe Schokolade Laura Bergmann hat mit ihrem Freund Steve eine Reise auf dem Kreuzfahrtschiff „Sonnenglück“ gebucht. Kurz vor der Reise trennte sich das Paar, sodass Laura die Reise alleine antreten muss.. Dabei wollte sie doch lieber die Hurtigruten buchen anstatt das Mittelmeer zu bereisen. Der sportfanatische Steve hat sich von ihr wegen ihrer Disziplinlosigkeit in Sachen Schokoladekonsum getrennt . Was für ein Schwachsinn. Und dann auch noch das: ihre Kabine wurde doppelt verbucht. Aber das stört Laura nicht, denn es verhilft ihr zu einem Upgrade in eine  All-inklusive-Suite. Sie stürzt sich auf alles, was sie bekommen kann, genießt ihre neue Freiheit ohne Steve und seine Zurechtweisungen. Sein  durchgeplantes Leben ging ihr schon lange auf den Keks. In weitere Folge der Geschichte trifft sie auf Peter und  Max. Beide machen ihr schöne Augen und Komplimente und zum ersten Mal seit fünf Jahren fühlt sich Laura wieder begehrenswert, trotz ihres überdurchschnittlichen Schokoladeverzehrs und seinen negativen Auswirkungen auf ihre Körperform. Aber für welchen der beiden soll sie sich entscheiden, welcher der beiden lässt ihre Knie weich werden und ihr Herz rasen? Oder soll sie endlich ihre Freiheit genießen und nach Lust und Laune leben, shoppen, essen??Laura ist ein wahrer Schokoholic, Schokolade geht einfach immer – absolut verständlich, ich denke Laura und ich sind seelenverwandt!! Die ständigen Zurechtweisungen ihres Ex Steve haben ihr ein wenig an ihrem Selbstvertrauen gekratzt.  Dabei ist sie eine tolle Frau mit einem Doktortitel und einem tollen Job. Und ihr Körper ist auch gar nicht so schlecht, auch wenn Steve ihr das so lange eingeredet hat, bis sie es geglaubt hat. Erst als sie auf dem Schiff die beiden Männer Peter und Max kennenlernt, wird ihr klar, dass ihr Selbstbild völlig falsch ist. Peter ist mit seiner Mutter an Bord und ein wirklich netter Kerl, mit dem sich Laura von Beginn an gut versteht. Mit Max hingegen kracht Laura gleich bei der ersten Begegnung unschön zusammen, doch die Anziehungskraft ist unbestreitbar. Und Max lässt sich von Lauras zickiger Art nicht abschrecken. Alle Protagonisten in dieser Geschichte sind wirklich toll beschrieben und authentisch. Die Geschichte ist ganz einfach zu lesen, die kleinen Dispute, die Laura und Max ausfechten sind ziemlich lustig und  heitern die Geschichte immer wieder auf. FazitWitzig, spritziges Sommermärchen mit Happy End!Liebe Grüße, Canis Librum

    Mehr
  • Schokolade und Meer

    Ein Schokoholic will Meer

    Selest

    06. August 2016 um 18:03

    Zitat." Ein bisschen Schokolade geht immer" Lauras Ex hat Schluss gemacht, wegen was , wegen Schokolade und als ob das nicht schlimm genug wäremuss sie auch noch auf eine Kreuzfahrt, die eigentlich ihr Ex wollte. Aber zum Glück gibts auf der Sonnenglück ja an jeder Ecke Schoki in allen erdenklichen Sorten und Formen, so kann sie die Völlerei breit machen.Aber es gibt auch Männer und gleich zwei davon Interessieren sich für Laura, aber ist Schokolade nicht besser als jeder Kerl.Laura hüpft zu Anfang ehr getrieben über die Sonnenglück immer auf der Suche nach einer Leckerei, sehr schön merkt mandabei das der Genuss wohl nur kurze Zeit glücklich macht.Das hat Frau Lindberg hier sehr schön ausgearbeitet, man merkt die ständige Unruhe und das die Worte vom getroffen haben.Das Buch ist unruhiger als die anderen Bänden weil Laura durch ihre ständige Suche, auch an sich eine unruhige Person ist.

    Mehr
  • Ein Schokoholic will Meer: Liebesroman (Sieben Sommersünden 6)

    Ein Schokoholic will Meer

    SanNit

    03. August 2016 um 20:22

    Ja, das war wieder sehr erfrischend und unterhaltsam 😊
    Und ich dachte schon, ich bin Schokoladen süchtig 😂
    Sehr schöne Liebesgeschichte, ich habe viel gelacht. Die Gedankengänge der Laura waren mitunter sehr lustig.
    PS: Lena und Mark, oh man. Kann man so viel Pech haben?

  • Schokolade und das Meer – Perfekte Mischung!

    Ein Schokoholic will Meer

    starling

    01. August 2016 um 21:13

    Nach der Trennung von ihrem Freund Steve geht Laura alleine auf die geplante Kreuzfahrt, auf der Sonnenglück. Durch einen Buchungsfehler landet sie in einer der VIP-Suiten und kann ihr Glück kaum fassen. Zudem es auf dem Schiff überall ihre Lebensdroge gibt – Schokolade.Obwohl sie sich selber für zu füllig hält, schließlich hat ihr Ex ihr dies immer eingeredet, hat sie auf einmal zwei Verehrer an der Hand. Zum einen den netten Peter, der gemeinsam mit seiner Mutter auf Kreuzfahrt ist, und zum anderen den attraktiven Max, der die Suite direkt neben ihr bewohnt. Zwei Verehrer, obwohl sie allen Männern doch abgeschworen hat.Und irgendwie zieht es sie immer, wie von einem magischen Band gezogen, zu Max hin, auch wenn sie versucht, ihn mit ihrer leicht spröde Art abzuweisen. Aber Max ist kein Mann, der sich davon so leicht verschrecken lässt. Wird es ihm gelingen, Lauras Mauer zu durchbrechen? Und was wird aus Peter?Ein Schokoholic will Meer ist nun schon der 6. Teil der 7 Sommersünden-Reihe. Aber auch wenn man die anderen 5 Bände nicht gelesen hat, so kann man mit diesem Buch ein paar wunderschöne Sommerstunden genießen, da es in sich abgeschlossen ist. Dieses Buch hat als Sünde die Völlerei. Und auch wenn Laura definitiv ein Schokoholic ist, so finde ich nicht unbedingt, das sie der Völlerei verfallen ist. Dennn trotz ihrer Kurven ist sie ja doch eine sehr lebenslustige und sportliche Frau.Karin Lindberg hat einen sehr angenehmen, leichten Erzählstil, der mich auch dieses Buch hat in einem Rutsch lesen lassen. Die Protagonisten sind sehr lebhaft dargestellt, so das ich mir von allen recht schnell ein gutes Bild machen konnte. Ich habe mich zusammen mit Laura auf dem Schiff gefühlt, habe mit ihr gelacht, Spaß gehabt und auch ein wenig gelitten. Mittlerweile fühle ich mich auf der Sonnenglück eh schon richtig zu Hause.Denn auch die bekannten Gesichter haben wieder ihren Auftritt, Mark, Lena und dieses mal auch ein wenig öfters Pia. Ich finde es toll, wie sich diese Charaktere durch die Reihe ziehen, und in jedem Buch gleich sympathisch, bzw. unsympathisch sind. Das zeigt mir, das sich die Autoren sehr gut miteinander abgesprochen habe.Ich werde bestimmt bald mehr von Karin Lindberg lesen, da mir ihr Stil in diesem Buch sehr gefallen hat, weshalb es auch 5 strahlende Sommersterne bekommt.Nächste Woche gibt es dann leider schon das Finale der Reihe. Dieses mal von dem Autorenduo Kirsten Wendt und Marcus Hünnebeck – Die Versuchung und das Meer.

    Mehr
  • Kreuzfahrtträume voller Genuss

    Ein Schokoholic will Meer

    Belis

    01. August 2016 um 14:32

    Inhalt: Laura, 31 Jahre; wurde kürzlich von ihrem Partner verlassen und tritt daher die Kreuzfahrt auf der „Sonnenglück“ alleine an. Durch einen Buchungsfehler landet sie im VIP-Bereich und erkennt am ersten Morgen an Bord völlig entsetzt in ihrem Kabinennachbarn Max, den äußerst gut aussehenden Typen aus der Bar, wieder. Trotz mehrmaliger Abfuhr ihrerseits hat er Interesse an ihrer Person gezeigt. Und Laura, obwohl sie die Nase voll hat von der Männerwelt, fand insgeheim Gefallen an dem sexy Kerl. So sehr sie sich auch weigert, ihr Körper sieht das anders als ihr Kopf. Doch um in Ruhe ihre Wunden lecken zu können, begibt sie sich schleunigst in`s  Cafe`. Dort trifft sie der nächste begehrliche Männerblick während sie ihrem liebsten Vergnügen, Schokolade, frönt. Die Erkenntnis „ So fett, wie mein blöder Ex immer gesagt hat, kann mein Hintern also nicht sein“  hebt ihr Selbstvertrauen. Ob sie die Kreuzfahrt wirklich in Ruhe genießen kann, ohne Flirt? So einfach lassen sich weder Max noch Steve, der Mann aus dem Cafe`, abweisen. Ein Abendessen und einen Lauschangriff später merkt Laura wie ihr Herz schneller schlägt bei einer gewissen samtigen Stimme und dem dazugehörigen durchtrainierten Körper. Doch der spontane Salsa Tanz mit Steve , was hat das zu bedeuten?   Schreibstil: Die Autorin erzählt die Geschichte aus Laura`s Sicht. Gedanken in Sperrschrift eingeblendet runden  die Erzählung ab. Der gewohnt locker – lebendige Stil von Karin Lindberg macht Spaß zu lesen und lässt tolle Bilder im Kopf entstehen. Ich dachte da fehlt nur noch der Wellengang und ich bin am Schiff. Durch viele witzige Einfälle und humorvolle Dialoge habe ich sehr oft geschmunzelt und gelacht.   Charaktere: Völlerei ist der Titel dieser Sommersünde, und der passt echt gut. Das Laster ist toll herausgearbeitet ohne die Person abzuwerten. Jedoch erkennt der interessierte Leser viele Nachteile des übermäßigen Konsums und deren Folgen. Max hat einige tolle Charakterzüge, die am Ende des Buches auch noch für Überraschungen sorgen. Steve, der charmante Schweizer, auch die Crew, jeder hat das gewisse Etwas.   Fazit. Obwohl ich noch keine „Sommersünde“ gelesen hatte war ich super schnell im Geschehen drin. Durch kurzweilige Episoden wurde ich mitgerissen in den Strudel der Gefühle von Laura. Ich fühlte mich bestens unterhalten, bin sozusagen durch das Buch geflogen. Wer gerne nascht sollte sich ein paar Pralinchen ins Haus holen, denn Schokolade spielt definitiv eine Rolle in der Story. Wenn auch manches nicht der Wirklichkeit entsprechen dürfte, ist es eine Geschichte zum Träumen. Wie ich es von Karin Lindberg kenne. Meine Empfehlung für eine Auszeit im Sommer 2016 heißt: Schokoholic will Meer.  

    Mehr
  • Lust auf Meer!!

    Ein Schokoholic will Meer

    ruethli53

    01. August 2016 um 13:41

    Wieder einmal ist es Karin Lindberg gelungen, ein Buch mit viel Witz, Humor, etwas Sex und ganz viel Liebe zu schreiben. Dieses Mal entführt sie uns in einige Länder am Mittelmeer, wo das Kreuzfahrtschiff, auf dem Laura, die Hauptperson dieses Buches, sich befindet, anlegt. Die herrlichen Selbstgespräche von Laura und die Dialoge mit Max, haben mich so manches Mal laut auflachen lassen. (Den genauen Inhalt des Buches kann man dem Klappentext entnehmen, deshalb hier nicht mehr!) Auch bei diesem Roman ist ihr eine gute Mischung aus Humor, Gefühl, Erotik und Spannung gelungen. Wie bei allen Büchern dieser Autorin ist auch hier der Schreibstil so locker und flüssig, dass es einfach Freude macht, dieses Buch zu lesen. Eine wunderschöne, leichte Sommerlektüre, die ich von ganzem Herzen empfehlen kann. Aus diesem Grund bekommt Karin Lindberg  von mir auch 5 Sterne ***** für diesen Roman!!

    Mehr
  • Ein Roman für den Sommerurlaub

    Ein Schokoholic will Meer

    Dirk1974

    01. August 2016 um 09:28

    Das CoverDas Cover des Buches passt mit seinen frischen Farben sehr gut zum Sommer. Die Kombination der Elemente Meer und Törtchen spieglt gut den Buchtitel wieder.Der TitelDer Buchtitel "Ein Schokoholic will Meer" passt gut zu Laura, der Hauptfigur des Liebesromans, denn sie liebt Schokolade über alles und geht auf eine Kreuzfahrt.Das BuchDas Buch gehört zur Sommerbuchreihe "7 Sommersünden". Die Buchreihe wurde von mehreren Autoren geschrieben. Dies ist Band 6 von Karin Lindberg. Er handelt von der Völlerei.Ich durfte den Liebesroman bereits vorab lesen. Vielen Dank dafür liebe Karin.Der Roman handelt von Laura. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt. Die gebuchte Kreuzfahrt tritt sie nun alleine an. Beim Einchecken gibt es Probleme mit dem gebuchten Zimmer und Laura will schon ihren Unmut kundtun, als sie begreift, dass sie das ganz große Los gezogen hat.Im Laufe des Buches trifft sie auf Peter und Max. Beiden zeigen Interesse an Laura und sind doch sehr verschieden. Für Laura sind Männer nach ihrer Trennung jedoch erstmal gestorben. Kann sie den beiden Verehrern widerstehen?Karin Lindberg beschreibt sehr schön die wechselnden Gefühle von Laura, die sie während ihrer Kreuzfahrt durchlebt. Ich habe den Roman am Ostseestrand gelesen und hatte viel Spaß mit dem Buch. Hin und wieder habe ich Laura beneidet, denn auch ich liebe Schokolade.Auch wenn es sich um den 6. Band der Reihe handelt, ist es eine eigenständige Geschichte. Für mich ist es die erste der 7 Sommersünden und ich bin schon gespannt, ob die anderen 6 Sünden genauso lesenswert sind.FazitDer Liebesroman "Ein Schokoholic will Meer" ist das perfekte Buch für den Strandurlaub oder eine Kreuzfahrt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks