Karin Luttenberg

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Karin Luttenberg

Handlettering für alle!

Handlettering für alle!

 (2)
Erschienen am 13.11.2017
Handlettering für alle! Das Übungsheft

Handlettering für alle! Das Übungsheft

 (2)
Erschienen am 04.12.2017
Handlettering für alle! Bundle

Handlettering für alle! Bundle

 (0)
Erschienen am 04.12.2017

Neue Rezensionen zu Karin Luttenberg

Neu
Nisniss avatar

Rezension zu "Handlettering für alle! Das Übungsheft" von Karin Luttenberg

Handlettering lernen, üben, üben, üben.
Nisnisvor 9 Monaten

Handlettering ist überall!

Die schöne Kunst findet sich nicht nur auf der persönlichen Geburtstagskarte der Schwester oder auf der aufwendig gestalteten Kreidetafel beim Lieblingsitaliener, sondern breitet sich immer weiter aus. Denn was viele nicht wissen: Jeder kann Handlettering lernen!
Beherrscht man erst einmal die grundlegende Vorgehensweise, kommt es vor allem auf die Übung an. Das Übungsheft von Karin Luttenberg bietet daher eine ganze Reihe unterschiedlicher Letterings und genügend Platz, um sie auch gleich selbst auszuführen.

Die Autorin:

"Als kleines Mädchen hatte ich immer eine Feder und Papier bei mir - oder einen Volleyball. Damals zeichnete ich viel, ich ließ mich von den verschiedensten Objekten inspirieren, um mich zu verbessern. Ich zeichnete gern verschiedene Comic-Figuren und Cartoons, meine Lieblingsfigur aber war Jimmy Cricket. Es ist also nicht überraschend, dass ich beruflich beim grafischen Design landete."

(Quelle: Zitat Handlettering für alle, mvg Verlag. Weitere Information zu Karin Luttenberg auf ihrer Homepage www.paperfuel.nl)

Reflektionen:

Karin Luttenberg ist Grafik Designerin und Autorin des Handlettering-Buchs Handlettering für alle! Passend zu diesem Buch gibt es dieses Übungsheft, das sich für Handlettering-Anfänger gut eignet. Fortgeschrittene Handletterer werden mit diesem Übungsheft jedoch nur sehr wenig anfangen können, denn es ist wirklich eher für absolute Newbies, die mit ihren ersten Gehversuchen im Handlettering beginnen.

Karin Luttenberg hat dieses Übungsheft als Fortsetzung zu ihrem Buch Handlettering für alle! gestaltet. Unterschiedliche Übungen, vor allem das Zeichnen des ABCs und der Ziffern, als Grundlage, um die Kreativität eines Handlettering-Anfängers zu unterstützen. Sie empfiehlt täglich mindestens 30 Minuten zu üben, um Buchstaben aus dem FF zeichnen zu lernen. Vor allem aber möchte sie damit die Liebe zu den Buchstaben vertiefen, denn Emotionalität ist eine gute Ausgangssituation, um inspiriert zu lettern.

Karin Luttenberg wendet sich in diesem Übungsheft nur sehr, sehr kurz den Materialien zu, bevor die ersten Übungen zu Alphabet und Zahlen zum Üben auffordern. Doppelseitig werden drei sehr einfache Alphabete vorgestellt, die wirklich jeder nachschreiben kann. Einem Beispielbuchstaben folgen leere Linien, die man mit seinen eigenen Buchstaben füllen kann. Das gleiche System findet für Zahlen bis 10 Anwendung.

Nicht nur Anfänger haben Schwierigkeiten mit dem Zeichnen von Bannern und so ist eine Doppelseite der Vorgehensweise beim Banner entwerfen eine sinnvolle Übung.

Es folgen Übungsseiten für Buchstaben mit geraden Linien, mit Rundungen und Vorlagen, um Buchstaben und Zahlen mit kreativen Ideen zeichnend zu befüllen. Karin Luttenberg gibt jeweils Inspirationen auf einer Seite vor und auf der nächsten Seite, darf man sich selbst versuchen.

Übungen für Rahmen, Geschenkanhänger, Namensschilder, Verzierungen, Vervollständigungen von Buchstaben- und Zahlenmustern, Schatten entwerfen, Buchstaben-Kombinationen und Doodles (kleine Illustrationen), Schmuckelemente, Geschenkgutscheine und vieles, kreatives mehr.

Wer kennt es nicht, wenn einem kein inspirierendes Wort einfällt, was man lettern könnte? Karin Luttenberg gelingt es, durch einen erfrischenden, persönlichen Stil, die Kreativität des Lesers herauszufordern und sie gibt mit ihren Beispielen Ideen vor, wie man sich selbst, inspiriert und zeichnend ausdrückt. Ein

Blick auf die Homepage der Grafik Designerin lohnt sich.

Fazit und Bewertung:

Das Übungsheft Handlettering für alle! ist für absolute Handlettering-Anfänger eine gute Möglichkeit das Üben zu lernen und zu vertiefen. Es bietet vielfältige Aufgaben, die direkt im Buch durchgeführt werden können. Es schult das Auge für schöne Buchstaben und es inspiriert zur eigenen Kreativität.

Klare Empfehlung für Handlettering-Newbies.

©nisnis-buecherliebe

Kommentieren0
30
Teilen
Nisniss avatar

Rezension zu "Handlettering für alle!" von Karin Luttenberg

Handlettering ist überall!
Nisnisvor 9 Monaten

Handlettering ist überall!

Die schöne Kunst findet sich nicht nur auf der persönlichen Geburtstagskarte der Schwester oder auf der aufwendig gestalteten Kreidetafel beim Lieblingsitaliener, sondern breitet sich immer weiter aus. Denn was viele nicht wissen: Jeder kann Handlettering lernen!

Karin Luttenberg erklärt in Schritt für Schritt zur schönen Schrift die wichtigsten Grundlagen, die man für das eigene Lettering braucht und zeigt viele Rahmen- und Ornamentideen, mit denen man das Lettering noch besonderer machen kann.

Die Autorin:

"Als kleines Mädchen hatte ich immer eine Feder und Papier bei mir - oder einen Volleyball. Damals zeichnete ich viel, ich ließ mich von den verschiedensten Objekten inspirieren, um mich zu verbessern. Ich zeichnete gern verschiedene Comic-Figuren und Cartoons, meine Lieblingsfigur aber war Jimmy Cricket. Es ist also nicht überraschend, dass ich beruflich beim grafischen Design landete."

(Quelle: Zitat Handlettering für alle, mvg Verlag. Weitere Information zu Karin Luttenberg auf ihrer Homepage www.paperfuel.nl)

Reflektionen:

Die Originalausgabe von Handlettering für alle von Karin Luttenberg ist bereits 2016 in den Niederlanden erschienen und so weist dieses Buch nur wenig Ähnlichkeiten mit den Handlettering-Büchern auf, die aktuell, oftmals in ähnlichem Design, auf dem Markt erscheinen. Dieses Buch wirkt erfrischend anders und es zeigt vielfältige Ideen, die ein Handlettering-Anfänger sehr gut als Inspirationsquelle für sich nutzen kann. Fortgeschrittene Handletterer, werden dem Buch jedoch nur geringfügig, neue Ideen entnehmen können.

Die Autorin beginnt bei den Wurzeln des Schreibens. Ihr Buch zeugt davon, wie sehr Emotionen eine Rolle beim Lettern spielen. Man erkennt hier deutlich, dass das Unperfekte einer Handschrift, jenseits typographischer Normen, zu einer absolut ehrlichen und individuellen Kunst wird.

Die niederländische Künstlerin gliedert ihr Werk in folgende Inhalte:

Über Paperfuel
Über Handlettering
Das notwendige Zubehör
Inspiration
Die Buchstaben
Buchstaben entwerfen
Den Buchstaben tiefe geben
Spruchbänder und Rahmen
Wörter aneinanderreihen
Texte in Formen
Die Verbindung von Texten und Zeichnungen
Andere Materialien
Anwendungen

Karin Luttenbergs Werdegang ist schon interessant zu lesen, man spürt ihr Glück, wenn sie Handletterings zeichnet und so ist es für Handlettering-Anfänger eine Bereicherung, einen Blick auf die Arbeitsabläufe der Designerin zu erhalten.

Eine kleine, aber ausreichende Materialkunde erklärt, was man für den Anfang benötigt und dabei zählt sie keine kostspieligen Stift-Sets auf, sondern bezieht sich auf das Notwendigste. Somit empfindet man dieses Handlettering-Buch auch nicht als Werbequelle für Stift- und Papier Hersteller, sondern als authentisches, informatives Werk mit einer angenehmen persönlichen Note.

Zehn Alphabete, Ideen, wo man sich Inspirationen im Alltag einholen kann, Buchstaben entwerfen und dekorieren, Schatten, Rahmen und Banner, fließende Schwünge, Kombinationen und Tipps wie man an einen Entwurf herangeht, erläutert Karin Luttenberg in einer einfachen, erfrischenden Sprache, ohne jeden Schnörkel. Sie zeigt Schritt für Schritt, wie man Texte in Formen bringt, wie sie mit Illustrationen schick dastehen und sie zeigt einen kleinen Auszug, welche Materialien sich zum belettern eignen. Darüber hinaus thematisiert die versierte Designerin Chalk (Kreide)-Lettering, zeigt Ideen für Geschenkverpackungen und vieles mehr.

Parallel zu diesem Buch hat Karin Luttenberg das Übungsheft Handlettering für alle entworfen.

Zur Rezension HIER entlang.

Fazit und Bewertung:

Handlettering für alle ist ein bereicherndes, empfehlenswertes Buch, für alle die gern das Handlettering erlernen möchten. Erfrischend und mit einer sehr individuellen und persönlichen Note, bietet es wertvolle Informationen für Anfänger und viele Inspirationen. Ein Blick auf die Homepage der Autorin lohnt sich ebenso.

©nisnis-buecherliebe

Kommentieren0
24
Teilen
Esme--s avatar

Rezension zu "Handlettering für alle! Das Übungsheft" von Karin Luttenberg

So macht Üben Spaß
Esme--vor einem Jahr

Inhalt:
Handlettering für alle! - Das Übungsheft beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Autorin nebst einem Vorwort. Es folgen Seiten mit einfachen Alphabeten und zwei Banner-Übungsseiten. Das Buch liefert Anregungen und lädt zum Ausprobieren ein: Hohlräume von Buchstaben kreativ gestalten, die „Falsche Kalligrafie“ erlernen, Zahlen in unterschiedlichen Schriftformen zu Papier bringen, eigene Rahmen für ein Handlettering entwerfen, Geschenkanhänger gestalten oder bereits vorgegebene Bilder durch einen passenden Text ergänzen. Hier finden sich zahlreiche kreative Ideen, die vom Zeichnen einer Speisekarte, bis hin zum Fertigen von Namensschildern reichen.


Eigene Meinung:
Handlettering für alle! - Das Übungsheft baut mit seinem Inhalt auf dem Vorgänger, „Handlettering für alle! - Schritt für Schritt zur schönen Schrift“, auf. Das Übungsheft kann meines Erachtens aber auch ohne Vorkenntnisse des Lehrbuches genutzt werden.
Auf den ersten Seiten des Buches stellt sich die Autorin dem Leser einmal kurz vor. Weiterhin erklärt sie in wenigen Worten, worum es in ihrem Übungsheft geht. Sie gibt einen kurzen Einblick in das zuvor veröffentlichte Lehrbuch und zeigt, welche Stifte der Leser für dieses Buch parat legen sollte. Diese ersten Seiten sind in einer kreativen Handletteringschrift verfasst, so dass der Betrachter bereits hier erste Inspirationen und Motivation zum Loslegen vermittelt bekommt.
Es folgen einige einfache Alphabete mit ausreichend Platz zum Üben. Hier unterscheidet die Autorin zwischen Schreibschrift, Serifenschrift und Curly Alphabet. Auch einfache, zierliche, geradlinige Ziffern und Ziffern mit verstärktem Strich laden zum Nachzeichnen ein. Dem Leser bietet sich die Möglichkeit Großbuchstaben mit Hohlraum in der Mitte zu üben. Auch lernt er, wie er einen Buchstaben am einfachsten verdickt.
Die Seite „vervollständige den Banner“ hilft den Aufbau eines Banners nachzuvollziehen.
Erst dann beginnen die kreativen Seiten. Auf der linken Buchseite zeigt die Autorin Beispiele, wie man einen Buchstaben mit Hohlraum füllen kann. Auf der rechten Seite befinden sich lediglich Konturen. Hier heißt es dann kreativ werden. Die Aufforderung, „ziehen Sie die Ränder der Buchstaben mit einem Fineliner nach“, und „legen Sie jetzt selbst los und füllen Sie die Buchstaben kreativ aus!“, sprechen für sich.
Auch die „Falsche Kalligrafie“ wird an einem Beispiel vorgestellt. Einige einfach geschriebene Worte müssen nun selbständig um den verstärkten Abstrich ergänzt werden. Es folgt auch hier eine kreative Seite, auf der man sich selbst Wörter mit dem Faux-Calligraphy-Effekt ausdenken darf.
Der Leser wird durch zahlreiche Aufgaben geführt. Er wird aufgefordert, eine Glückszahl in unterschiedlichen Formen zu Papier bringen, einen bereits vorgegebenes hübsches Handlettering mit einem passenden Rahmen zu versehen, vorgegebene Rahmen von Geschenkanhänger mit einem Handlettering zu beschriften, neben einer Zeichnung von Messer, Gabel, Teller und Becher mithilfe von schön gestalteten Worten zu zeigen, was er heute alles gegessen und getrunken hat, sich einfach mal umzusehen und in Wörtern alles zu zeichnen, was er gerade sieht. Die einzelnen Aufgaben sind sehr vielfältig und kreativ gestaltet. Es gibt Aufgaben, bei denen man einfach etwas nachzeichnen soll, andere reizvolle Aufträge helfen dabei spielerisch Zeichnungen zu entwickeln (Zeichnen Sie selbst Gegenstände mit Gesichtern und erfinden Sie lustige Namen dazu). 
Das Lehrbuch „Handlettering für alle! - Schritt für Schritt zur schönen Schrift“, stellte dem Leser einige Möglichkeiten vor, wie man ein Wort mit einem Schatten optisch noch „eins draufsetzen“ kann. Im Übungsheft findet sich eine Aufgabe, bei der man gelernte Kenntnisse in die Praxis umsetzen kann. 
Einige der Übungen zeigen dem Leser lediglich ein Bild in der Mitte. Dieses Bild liefert erste Anreize. Die Aufgaben sind oft sehr kreativ gestaltet. Ich hatte nicht selten Lust, gleich zum Stift zu greifen und das Bild zu vervollständigen. Auch an dieser Stelle möchte ich einige Beispiele nennen: Ein Hut in der Mitte eines Bildes mit dem Text, „zeichnen Sie hier ihre magischen Momente. Was haben sie erlebt?“, die Abbildung eines Fahrrades und dazu der Text „was möchten Sie noch sehen von der Welt? - Den Eiffelturm, den Grand Canyon, das Kolosseum“, der Umriss einer Toastscheibe mit dem Hinweis „füllen Sie diese Scheibe Toast mit einem lustigen Text aus“ oder ein Glas mit einem unbeschrifteten Etikett und einem leeren Anhänger; hier heißt es: „gestalten Sie ein schönes Etikett und einen Anhänger“.
Gelegentlich liefert die Autorin auf der linken Buchseite eine Anregung und fordert dem Leser dann auf, auf der gegenüberliegenden Seite eigene Ideen zu entwickeln. Auch diese Vorgehensweise motiviert und inspiriert durch einfache aber zugleich optisch sehr ansprechenden Beispiele.


Fazit:
Handlettering für alle! - Das Übungsheft beginnt mit den Grundaufgaben: Der Leser findet einfache Alphabete zum Nachmachen und lernt einen Banner zu zeichnen. Es folgen eine Vielzahl von kreativen Aufgaben. Gelegentlich demonstriert die Autorin am konkreten Beispiel und lädt den Betrachter ein, es ihr nachzumachen oder auf der gegenüberliegenden Seite eine ähnliche Zeichnung zu erschaffen, oft findet sich auf dem Blatt jedoch auch ein schönes Bild nebst einer passenden Aufgabe dazu. Hier heißt es dann zum Beispiel einen Gutschein zu ergänzen, einen Rahmen zu füllen oder aber ein Erlebnis mit einem Handlettering Ausdruck zu verleihen.
Der Leser lernt in diesem Buch eigene Ideen zu entwickeln. Spielerisch wird er an die Aufgaben verschiedene Schatten, Rahmen und eigene Buchstaben zu entwerfen, kleine Zeichnungen/Doodles aufs Papier zu bringen, das Handlettering in Form zu bringen und unterschiedliche Schriftarten miteinander zu kombinieren, herangeführt.
Ich kann „Handlettering für alle! - Das Übungsheft“ einfach nur weiterempfehlen. Die Aufgaben machen unglaublich viel Spaß. Wiedereinmal vermittelt die Autorin Freude am Hobby Handlettering, hilft dem Leser neue Inspirationen zu finden und selbst kreativ zu werden.
Das Übungsheft kann ich an Anfänger und fortgeschrittene Handletterer vermitteln. Die Vorkenntnisse des Lehrbuches sind meiner Meinung nach nicht zwingend erforderlich.

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Karin Luttenberg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks