Neuer Beitrag

Karin_M

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovely-Books-Fans und Pferdefreunde!

 

Ich möchte euch ganz herzlich einladen, mit mir gemeinsam ein wenig tiefer als üblich in die Welt der Pferde einzutauchen.

Lasst uns ihre ganz besondere Wirkung auf uns ergründen!

Ich habe "HippoSophia" geschrieben und bin darin der Frage nachgegangen, warum Mensch und Pferd sich eigentlich gut tun ...

Was bewirkt das eigentlich, wenn wir mit Pferden zusammen sind? Was macht es mit uns, wenn wir einen Stall oder eine Weide betreten, wenn wir Pferdeduft einatmen, ihr Fell kraulen, ihnen beim Fressen zuschauen, reiten, putzen, misten?  Woher kommt diese heilende Wirkung auf körperlicher und psychischer Ebene? Was macht einen Stall zum Kraftort?
Was sagt die Wissenschaft dazu? Was finden Experten? Was meinen Menschen wie du und ich?
Und was bedeutet das alles letztlich für unseren Umgang mit Pferden? Was können wir tun, um uns für dieses Geschenk der Pferde an uns Menschen zu revanchieren?
Wenn dich das ebenso brennend interessiert wie mich, dann schreib mir! Der Kosmosverlag hat mir für diese Runde 10 Exemplare zur Verfügung gestellt, die darauf warten, von dir gelesen und rezensiert zu werden - und damit es etws ganz Besonderes wird, signiere ich dir dein Exemplar mit einer persönlichen Widmung.
Bewirb dich für eins von zehn von mir signierten Rezensionsexemplaren von HippoSophia und mach mit bei dieser Leserunde! Ich freue mich auf einen regen Austausch mit dir und allen, die mitmachen möchten!
Meine Frage lautet: Was ist für dich, ganz persönlich, die Weisheit der Pferde?
Die Bücher verlose ich unter allen Antworten, die bis zum 6. Oktober um 12 Uhr hier eingehen :-)
Aber auch, wenn du nicht zu den glücklichen Gewinnern gehörst - du bist mir und uns in der Leserunde zu "HippoSophia" auf jeden Fall herzlich willkommen!
Ich freue mich auf euch!

Ganz herzliche Grüße und viel Glück im Lostopf!

Karin Müller
P:S: wenn ihr schon mal reinschauen wollt: Leseprobe

Autor: Karin Müller
Buch: HippoSophia

Bianca_Grigjanis

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Weil ich gerne über meinen Tellerrand schaue und mich Beziehungen zwischen Menschen und Pferden sehr interessieren.

MaschaH

vor 12 Monaten

Alle Bewerbungen

Pferde haben eine sehr beruhigende Wirkung auf Menschen. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Mein 8jähriger Sohn hat ADHS. Er hat einmal in der Woche Reitstunde (Longe). Das ist dann eine der wenigen Stunden in der Woche in der er wirklich ruhig und ganz er selber sein kann. Er ist ausserdem sehr klein für sein Alter, und wird deswegen oft gehänselt. Bei den Pferden kann er so sein wie er ist, weil diese ihn eben so aktzeptieren, wie er ist.

Beiträge danach
112 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Saphir610

vor 8 Monaten

Leseabschnitt Teil 2: Der Stall als Kraftort

Elisabeth_Steinmetz schreibt:
Vor dem Lesen des Kapitels hatte ich absolut keine Idee, was kommen würde. Umso begeisterter habe ich dann die ganzen Anregungen und Informationen zum Thema Wohnraumgestaltung gelesen. Ich glaube, wir alle kennen das Gefühl, sich irgendwo nicht wohlzufühlen. Die beschriebenen Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Auch wenn ich schon vieles im Stall verbessert habe, so hat mich beim Lesen trotzdem gleich wieder die Motivation gepackt, gewisse Dinge in Angriff zu nehmen. Besonders die Geschichte von Florentinus hat mich sehr berührt. Ich hoffe, dass viele Menschen dieses Kapitel lesen und nicht nur ihr Pferd mit anderen Augen sehen.

@Elisabeth_Steinmetz
Gerade der letzte Satz trifft es!

Karin_M

vor 8 Monaten

Leseabschnitt Teil 2: Der Stall als Kraftort
@Elisabeth_Steinmetz

Danke! Das wünsche ich mir auch :-)

Karin_M

vor 8 Monaten

Fazit - Deine Meinung/Rezensionen
Beitrag einblenden
@Saphir610

Vielen Dank!!! Darf ich dich fragen, was es für dich noch gebraucht hätte für einen fünften Stern?
LG Karin

Saphir610

vor 8 Monaten

Fazit - Deine Meinung/Rezensionen
Beitrag einblenden

Karin_M schreibt:
Vielen Dank!!! Darf ich dich fragen, was es für dich noch gebraucht hätte für einen fünften Stern? LG Karin

Hallo Karin,
es fällt mir etwas schwer den fehlenden Stern zu beschreiben, erklären.
Am Besten gefiel mir der letzte Abschnitt, da ich als Nicht-Pferdebesitzer und Nicht-Stallbesitzer gewisse Dinge einfach nicht verändern kann, oder das in dem Stall nicht umzusetzen ist, auch wenn dort natürlich auf die Pferde geachtet wird.
Vier Sterne ist ja ein "sehr gut" und mir persönlich fehlte halt nur noch etwas mich mehr packendes.

Elisabeth_Steinmetz

vor 8 Monaten

Leseabschnitt Teil 3: HippoSophia - Der bewusste Umgang mit dem Pferd

Das 3. Kapitel veranschaulicht das Wesen des Pferdes, seine Essenz, mit der wir uns verblinden können, wenn wir es zulassen. Wunderbar ist es dir gelungen, einen Einblick in die Gesamtheit dieses Wesens zu vermitteln. Es ist schwierig, den hier angeregten Umgang und auch die Haltung zum Pferd in der Pferdewelt zu "praktizieren"...Umso wichtiger erscheinen mir deshalb die Experten, die hier zu Wort kommen. Ihre Stimme hat vielleicht genügend Einfluss, vielen, die eigentlich einen anderen Weg gehen wollen, Mut zu machen, und so manchen zum Umdenken zu bewegen. Mich persönlich hat es bestärkt, den Weg, von dem ich auch schon einmal beinahe abgekommen wäre, weiterzugehen. So vieles habe ich schon von meinen vierbeinigen Freunden gelernt! Und ja, wenn wir ihnen unser Herz öffnen, dann wollen wir ihnen etwas zurückgeben, für all die Geschenke die sie uns täglich ohne Erwartung machen!
Ich denke, die hier beschriebenen Übungen helfen jedem, der es möchte, einen anderen Blickwinkel einzunehmen und zu reflektieren, über sich und sein Tun. Ich wünsche mir, dass die Menschen wahrnehmen, wie sehr sich ihre Pferde bemühen, sich verständlich zu machen, auch dann noch, wenn der Mensch sie bereits auf grobe Weise misshandelt. Von all den schwierigen Pferden, die ich bisher gesehen habe, war keines grundlos so...die letzte Möglichkeit, sich zu wehren, liegt nun einmal oft in solchem Verhalten. Und auch sie haben unterschiedliche Charaktere, manche liegen einem mehr, manche weniger. Es liegt an uns, eine andere Antwort zu finden, als die übliche Mischung von Gedankenlosigkeit, Gewalt und Herzlosigkeit.
Ich denke auch, dass ein grundlegendes Umdenken in der Zucht und im Sport nötig ist...sinnloses vermehren und am Fließband produzieren, um dann als Schlachtvieh zu enden...ausbeuten und dann abschieben, wenn das Pferd nicht mehr kann...das gibt hinsichtlich unserer gesellschaftlichen Werte sehr zu denken. Nicht umsonst heißt es, dass man eine Gesellschaft sehr gut danach beurteilen kann, wie sie ihre schwächsten Mitglieder behandelt. Und dazu gehören neben Kindern und alten Menschen eben auch die Tiere. Und Pferde haben noch dazu den Nachteil, dass sie über keinen Schmerzlaut verfügen...
Umso wichtiger ist daher dieses Buch, und ich hoffe, dass es eine Welle auslöst, die sich über den ganzen Globus ausbreitet!

VeroL

vor 6 Monaten

Wie gefällt dir der Einband?

Dies ist mal ein anderes Buch von Kosmos. Ich kenne nur Bücher in Softcover des Verlags. Es ist stabil durch den Hardcover Einband und zusätzlich symbolisiert der Pferdekopf Stärke. Die Farbkombination des Einband lässt es zurückhaltend und edel wirken. Mir gefällt es sehr gut.

VeroL

vor 6 Monaten

Fazit - Deine Meinung/Rezensionen

Danke, dass ich das Buch im Rahmen des "Fragefreitags" lesen durfte. Ich fand es hatte etwas beruhigendes, las sich gut und flüssig.

https://www.lovelybooks.de/autor/Karin-M%C3%BCller/HippoSophia-1210800890-w/rezension/1439253500/rezension/1439253500/

Neuer Beitrag