Karin Priester

 2.9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Mary Shelley, Geschichte der Langobarden und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Karin Priester

Sortieren:
Buchformat:
Karin PriesterGeschichte der Langobarden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Geschichte der Langobarden
Geschichte der Langobarden
 (3)
Erschienen am 01.03.2004
Karin PriesterRassismus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rassismus
Karin PriesterMystik und Politik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mystik und Politik
Mystik und Politik
 (0)
Erschienen am 06.11.2014
Karin PriesterPopulismus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Populismus
Populismus
 (0)
Erschienen am 01.04.2007
Karin PriesterRassismus und kulturelle Differenz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rassismus und kulturelle Differenz
Karin PriesterWie ein Schilfrohr im Winde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ein Schilfrohr im Winde
Wie ein Schilfrohr im Winde
 (0)
Erschienen am 01.03.2001
Karin PriesterRechter und linker Populismus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rechter und linker Populismus
Rechter und linker Populismus
 (0)
Erschienen am 01.08.2012
Karin PriesterMary Shelley
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mary Shelley

Neue Rezensionen zu Karin Priester

Neu
Bücherwahnsinns avatar

Rezension zu "Mary Shelley" von Karin Priester

Rezension zu "Mary Shelley" von Karin Priester
Bücherwahnsinnvor 8 Jahren

Zum Buch
--------------
Mary Shelley, die Frau die Frankenstein erschaffen und auf Papier gebracht hat, lebte im 19. Jahrhundert. Den meisten ist sie kaum bekannt, aber Frankenstein, ist wohl jedem ein Begriff. Die Autorin bemüht sich uns Mary näher zu bringen. Sie versucht aus verschiedenen Schriften ihr Leben zusammen zu tragen und möchte uns so aufzeigen wie sie gelebt hat, wen sie geliebt hat und welche Höhen und Tiefen sie durchleben musste.
.
.
Meine Meinung
--------------------
Erstens muss ich vorweg nehmen das ich das Buch abgebrochen habe. Daher kann ich keine "normale" Rezension schreiben. Aber ich möchte gerne erklären woran es lag das ich das Buch nun nach 100 Seiten abgebrochen habe und auch nicht mehr in die Hände nehmen werde.
.
Der Schreibstil ist nüchtern und irgendwie langweilig. Sie greift immer mal wieder vor und brachte mich dann irgendwie durcheinander denn wenn sie dann wieder auf das schon erwähnte Thema kam, dachte ich mir das ich das eh schon gelesen habe, dazu kommt das sie sich viel wiederholt.
.
Die Personen sind, für mich auf alle Fälle, viel zu oberflächlich erfasst. Auch die Zeit an sich ist immer sehr düster dargestellt und man bekommt schon fast selbst Depressionen beim lesen. Wobei ich denke das Mary bestimmt nicht nur immer so depressive Charakterzüge hatte, und alle anderen Personen auch nicht nur hinterhältig, geizig, naiv oder böswillig waren. Aber da sie die einzelnen Personen auf ganz wenige Charakterzüge reduziert hat ist es nur logisch das man das Gefühl hat das sie sich viel wiederholt.
.
Ich habe mich auf die Biografie wirklich gefreut aber sorry, ich kann sie wirklich keinem empfehlen. Und ehrlich, ich kann die Zitate der verschiedenen Zeitungen nicht verstehen.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks