Karin Schmid Aufstehen ist göttlich

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufstehen ist göttlich“ von Karin Schmid

Verletzungen, Verlust, Verlassenheit – manchmal kann das Leben sehr düster werden, auch für Christen. Karin Schmid macht diese Erfahrung, als ihre Kinder sexuell missbraucht werden und die anschließende Aufarbeitung des Vergehens zum Spießrutenlauf wird. Doch mitten in der vermeintlichen Ausweglosigkeit begegnet ihr Gott ganz neu. Dieses Buch ist Balsam für verwundete Seelen, denn es weist den Weg zu Vergebung und Vertrauen.

Ein Buch das Mut machen möchte, nicht liegen zu bleiben und sich in seinen Jammer zu verstecken sondern aufzustehen!

— Seelensplitter

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin einfach begeistert von Karin Schmid´s Art zu schreiben :-)

    Aufstehen ist göttlich

    Seelensplitter

    05. July 2014 um 11:04

    Inhalt laut Verlagsseite:Karin Schmid - Aufstehen ist göttlich Wenn das Leben zur Hölle wird, dann gibt es einen Ausweg!Als ihre beiden Kinder sexuell missbraucht werden, bricht für Karin Schmid eine Welt zusammen. Noch dazu gehört der mutmaßliche Täter zu der Kirchengemeinde, welcher ihr Mann als Pastor dient. Die erhoffte juristische und moralische Aufarbeitung des Vergehens in der Gemeinde entpuppt sich für sie und ihren Ehemann in der Folge mehr und mehr als schmerzvolle und frustrierende Sackgasse. Statt Unterstützung erleben sie Unverständnis und auch nackte Anfeindung. Am Ende steht die junge Familie tief verletzt und isoliert da – ohne Arbeit, ohne Bleibe, ohne Perspektive.Doch mitten in dieser verzweifelten Situation erlebt Karin Schmid auf ganz neue Weise die Nähe Gottes – und die heilsame, befreiende Kraft der Vergebung in Christus. Sie macht sich auf, jenen zu vergeben, die ihr Leid angetan haben, und sie lernt, sich selbst zu vergeben.Karin Schmids Geschichte und ihr Neuanfang im Vertrauen auf Jesus Christus machen Hoffnung. Niemand muss in Bitterkeit versinken und zerbrochen am Boden liegen bleiben. Im zweiten Teil ihres Buches gibt Karin Schmid zudem konkrete Hinweise, wie verletzte Seelen wieder geheilt und gestärkt werden können.Karin Schmid lebt mit ihrer Familie in Stuttgart. Gemeinsam mit ihrem Mann Dan leitet die Theologin und Gemeindepädagogin die ICF-Kirche dort. Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen von Zerbruch und Wiederherstellung hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, andere Menschen zu ermutigen. MEINE Meinung zu diesem kostbaren Buch:In diesem Buch gibt es drei Abschnitte:1) Meine GeschichteHier erzählt Karin ganz klar und deutlich was ihr widerfahren ist, mit ihrer Familie, aber auch wie sie daraus gekommen ist, und wie ihr Weg weitergegangen ist. Und das nicht depressiv oder jammernd sondern voller Kraft, und Ermutigenden Gedanken w.z.B. In der größten Gebrochenheit meines Herzens ist mir Gott persönlich begegnet. Oder auch: Es fühlte sich an, als wäre eine Elefantenherde über meine Seele getrampelt.Sie erzählt authentisch und voller Gefühl ihre Geschichte mit Worten die einem sehr nahe gehen aber auf eine GESUNDE Art und Weise2) Ein WegweiserHier spricht Karin ihre Leser persönlich an, will Mut machen, will zeigen Hi auch wenn dein Leben gerade absolut nicht das ist was du dir wünscht und du gerade fertig gemacht wirst, stehe auf und vertraue Gott das er dir helfen wird. Aber nutze auch die Angebote von Therapien oder sogar Anzeige. Was ich richtig gut finde. Denn zur Anzeige da fehlt oft der Mut. Aber hier spricht sie wirklich den Mut an und das man nicht aufgeben darf. Durch praktische Gebetstipps also was man den beten könnte aber auch durch Bibelstellen was ich hier absolut klasse finde in diesem Buch ist, das die Bibelstellen ausgeschrieben sind. Was mir oft in christlichen Büchern fehlt.Auch hier sind sehr wertvolle Zitate enthalten:Du bist für Gott enorm kostbar, darum schreibt er mitfühlend alle Tränen in sein Tagebuch hier sei auch die Bibel zitiert mit: Psalm 56:9-10 Jede Träne hast du Gott gezählt, ja, alle sind in deinem Buch festgehalten. Denn das weiß ich: Du Gott bist auf meiner SEITE!  oder aber auch: Gott hat uns nicht geschaffen, um liegen zu bleiben.3) Ein Studienführer:Hier kann man noch mal alle Bibelstellen die im Buch irgendwie erwähnt werden, nachlesen aber auch diese sind unterteilt in verschiedenen Rubriken so das man für bestimmte Punkte ein kleines Nachschlagewerk hat, wenn es einem gerade nicht so gut geht. Das Buch selbst kommt in einer handlichen Form daher. Mir hat es vorallem der Inhalt der Seiten angetan mit dem kleinen Vögelein auf jeder Kapitelüberschrift. Einem Vogel dessen Flügel verbunden ist.  Dieses Buch kann ich wirklich nur empfehlen und danke der Autorin das sie dieses Buch geschrieben hat, aber auch, das der Verlag Gracetoday mir dieses Buch geschenkt hat. 5 Sterne die verdient sind!

    Mehr
  • Kein Schicksals-, sondern ein beeindruckendes Mutmach-Buch!

    Aufstehen ist göttlich

    cho-ice

    Karin Schmid erlebt den schrecklichsten Albtraum einer Mutter: Ihre Kinder werden sexuell missbraucht, und zwar von einem Mann aus ihrer Kirchengemeinde. Zutiefst erschüttert, aber fest entschlossen, andere Kinder vor Übergriffen zu schützen, gehen sie und ihr Mann, der der Gemeinde als Pastor vorsteht, an die juristische und moralische Aufarbeitung. Doch bald wird klar, dass vielen daran nicht gelegen ist; im Gegenteil. In dieser bereits so schwierigen Situation erfahren sie Anfeindungen und Unverständnis. Schließlich kommt es so weit, dass ihr Mann sein Amt als Pastor niederlegen und die junge Familie um ihre Existenz bangen muss – ohne Arbeit und Zuhause. In „Aufstehen ist göttlich“ beschreibt Karin Schmid sehr eindrücklich, in was für einer verzweifelten Lage sie sich befanden. Als Leser kann man gar nicht anders, als tiefes Mitgefühl für die Familie und Unverständnis für die mangelnde Unterstützung von außen zu empfinden. Doch dabei bleibt die Autorin nicht stehen. Ihr Buch ist kein trauriges Schicksals-, sondern ein positives Mutmach-Buch, so unglaublich sich das vielleicht auch anhören mag. Sehr persönlich beschreibt sie die Kämpfe, die sie als Familie, Ehepaar und auch sie mit sich selbst und Gott auszufechten hatte. Dabei macht sie die Erfahrung, dass sie an ihrem absoluten Tiefpunkt von ihrem himmlischen Vater gehalten wird – und nicht nur das! Er gibt ihr eine neue Perspektive und die Kraft, zu vergeben und selbst Vergebung zu empfangen. Man spürt: Dieses Buch ist aus der Praxis entstanden. Hier hat jemand wirklich das erlebt und gelebt, was er schreibt.  Im zweiten Teil setzt Karin Schmid sich hauptsächlich mit der Frage auseinander, wie Vergebung wirklich gelingen kann. Auch wenn der Schreibstil insgesamt etwas eigenwillig wirkt, kann man als Leser gerade von dieser zweiten Hälfte am meisten profitieren, sofern man bereit ist, sich persönlich ansprechen zu lassen. „Aufstehen ist göttlich“ ist ein beeindruckendes Zeugnis dafür, wie Jesus Christus ein zerbrochenes Leben wiederherstellen und neue Flügel schenken kann. Wer die Bücher von Samuel Koch und dem Ehepaar Schlitter, das seinen Sohn MIRCO verlor, mit Gewinn gelesen hat, wird sicher auch von diesem Buch begeistert sein.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Warum ich nicht mehr glaube" von Tobias Faix

    Warum ich nicht mehr glaube

    Sonnenblume1988

    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der SCM Brockhaus-Verlag stellt vier Leseexemplare des Buches  „Warum ich nicht mehr glaube-Wenn junge Erwachsene den Glauben verlieren“ von den Autoren Tobias Faix, Tobias Künkler und Martin Hofmann zur Verfügung.  Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde! „Wie verliert man seinen Glauben? Warum geht es oft jungen Leuten so? Die Autoren lassen Menschen zu Wort kommen, die sich vom Glauben abgewandt haben, und forschen nach Gründen. Sie stoßen auf Erschütterndes genauso wie auf Unverständliches, auf Herausforderndes wie Bedauernswertes. Auch wenn jeder seine eigene Geschichte hat, lassen sich doch bestimmte Leitmotive ausmachen, die zu einer Abwendung vom Glauben beitragen. Ein erhellendes Buch für Pastoren, Jugendleiter etc.“                    Bitte bewerbt euch bis zum 21. Februar 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, warum euch gerade dieses Buch interessiert. Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (Verlagshomepage, bücher.de…) veröffentlicht. Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle. Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

    Mehr
    • 88

    cho-ice

    31. March 2014 um 16:01
    Beitrag einblenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt 2/ Ines Da ich selbst in zwei unterschiedlichen Situationen geistlichen Missbrauch erfahren habe, kann ich nur zu gut verstehen, was Ines berichtet. Sehr erschreckend (und ein schlechtes Zeugnis ...

    Vielleicht zuerst ein paar Worte zum ersten Teil: Auch mich hat die Reaktion der Seelsorgerin beeindruckt. Ich kann leider nur zustimmen, dass in der Seelsorge oft vieles oberflächlich läuft, was ...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks