Karin Schuler

 4 Sterne bei 6 Bewertungen

Lebenslauf von Karin Schuler

Ulinka Rublack, geboren 1967 in Tübingen, lehrt seit 1996 Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit am St John‘s College in Cambridge. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Genderstudien, Materialitätsgeschichte und Fragen der kulturellen Identität. Neben eigenen Büchern schreibt die Mitbegründerin des Cambridge Center for Gender Studies für »Die Zeit« und ist Fellow der British Academy. Ihr Buch "Der Astronom und die Hexe" wurde mit dem "Preis des Historischen Kollegs" 2019 ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Im Rausch des Vergnügens (ISBN: 9783492071154)

Im Rausch des Vergnügens

Erscheint am 28.07.2022 als Hardcover bei Piper.

Alle Bücher von Karin Schuler

Cover des Buches Im Mittelalter (ISBN: 9783492307130)

Im Mittelalter

 (20)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Mein Schicksal heißt Afghanistan (ISBN: 9783732584352)

Mein Schicksal heißt Afghanistan

 (18)
Erschienen am 27.03.2020
Cover des Buches Alexandra Romanowa (ISBN: 9783492249409)

Alexandra Romanowa

 (16)
Erschienen am 01.02.2011
Cover des Buches Leonardo da Vinci (ISBN: 9783548061061)

Leonardo da Vinci

 (7)
Erschienen am 21.02.2020
Cover des Buches Deep Sea (ISBN: 9783492406000)

Deep Sea

 (5)
Erschienen am 01.04.2016
Cover des Buches Verschwundene Reiche (ISBN: 9783806231168)

Verschwundene Reiche

 (6)
Erschienen am 01.02.2017

Neue Rezensionen zu Karin Schuler

Cover des Buches Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen (ISBN: 9783550200748)A

Rezension zu "Das Buch, von dem du dir wünschst, deine Eltern hätten es gelesen" von Philippa Perry

Herrlich zu lesen, schwer umzusetzen
ArsAstrologicavor 2 Monaten

Wenn man älter wird und eigentlich die Zeit vorbei ist, an den eigenen Kindern etwas zu vermurksen (nobody is perfect), so kann man dieses Buch immer noch weiterverschenken, damit andere jene Fehler machen, die man selbst verbrochen hat - und dafür jene, die einem nie im Leben in den Sinn gekommen sind.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Leonardo da Vinci (ISBN: 9783548061061)E

Rezension zu "Leonardo da Vinci" von Walter Isaacson

Ein beeindruckendes Buch!
Edith_Hummelvor 3 Monaten

Dieses Buch war ein Augenöffner für diese Zeit, die Renaissance und das Leben einer der ganz Großen Universalgenies, die es je gab. Toll, toll, toll. Es war so viel Wissen, dass ich einen Stern Abzug gegeben habe, weil es zu dicht ist. Ich fühlte mich streckenweise erschlagen. Aber positiv.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Im Mittelalter (ISBN: 9783492307130)M

Rezension zu "Im Mittelalter" von Ian Mortimer

Zu trocken für den einfachen Geschichts-Fan
MademoiselleMeowvor 8 Monaten

Wie die Menschen in vergangenen Zeiten lebten interessiert mich immer am meisten, weswegen ich froh war dieses sogenannte Handbuch über das Mittelalter gefunden zu haben. Auch wenn Zeitreisen nicht möglich sind, soll dieses Buch als eine Art Reiseführer fungieren und uns das Leben im Mittelalter so näher bringen, als würden wir es tatsächlich besuchen. Wir erfahren z.B. wie wir uns kleiden müssten, welche Regeln zu befolgen wären und gegen welche Krankheiten wir gewappnet sein müssten. Das klingt alles ganz interessant, umgesetzt wurde es dann meiner Meinung nach aber zu trocken. Das wir als Zeitreisende angesprochen werden sollen, wird eher halbherzig durchgeführt und oft vergessen, da es nur selten erwähnt wird. Hinzu kommen viele Themen, die für einen interessierten Historiker bestimmt ansprechend sind, jedoch nicht für Otto Normalverbraucher. Dazu zählen Zahlen, Umrechnungen und viel zu sehr in die Länge gezogene Passagen. Lobenswert sind die farbigen Abbildungen in der Buchmitte, allerdings nicht ausreichend genug. Es gab einfach zu vieles, dass ich mir bildlich kaum vorstellen konnte, dazu zählte auch die Kleidung, die mich immer sehr interessiert. Aber gerade Kapitel wie Kleidung oder Krankheiten kommen viel zu kurz bzw. werden nicht interessant genug veranschaulicht. Großen Spaß hat es nicht gemacht das Buch zu lesen. Ein weiterer Grund dafür könnte aber auch sein, dass erst die Renaissance für mich richtig interessant wird. Die gehört aber nicht mit zum Mittelalter, das Buch umfasst allerdings vor allem das 14. Jahrhundert, weil der Autor meinte, die meisten denken bei Mittelalter an Burgen und Ritter und deren Hochzeit waren nun mal die Jahrhunderte vor der Renaissance. Das ist aber natürlich Geschmackssache. Ich für meinen Teil habe einige Kapitel übersprungen, weil sie mich überhaupt nicht fesseln konnten. Tatsächlich habe ich das Buch immer dann gelesen, wenn ich nicht einschlafen konnte und es hat hervorragend als Schlafmittel gewirkt. Für die Anspruchsvolleren ist das Buch bestimmt die richtige Wahl. Für Geschichts-Fans jedoch eine all zu trockene Lektüre.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks