Karin Slaughter Das Armband

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 18 Rezensionen
(20)
(20)
(24)
(19)
(9)

Inhaltsangabe zu „Das Armband“ von Karin Slaughter

„Ein Wahnsinnsbuch. Unglaublich spannend.“ (Harlan Coben) Sechzehn spannende Kriminal-Stories von fünfzehn der besten amerikanischen und englischen Krimiautoren. Sie erzählen die Geschichte eines „Glücksarmbands“, das den jeweiligen Besitzer einem furchtbaren Schicksal preisgibt. Karin Slaughter liefert die Eingangs- und Abschlussstory. Dazwischen tun John Connolly, John Harvey, Lee Child, Peter Robinson, Lynda La Plant und andere hochkarätige Autoren alles, um dem Leser die Haare zu Berge stehen zu lassen.

Suuuper spannend und fesselnd!

— WhiTeSweeTy
WhiTeSweeTy

Sehr enttäuschend! selbst die Story von Slaughter ist dieses Buch nicht wert!

— Minerva
Minerva

Würde ich niemandem empfehlen. Punkt.

— milasun
milasun

Stöbern in Krimi & Thriller

Die sieben Farben des Blutes

Spannender Thriller mit leichten Schwächen

ech

Corruption

Schneller, harter Milieu Thriller - Macht Lust auf mehr von Winslow

RolandKa

In tiefen Schluchten

Ansprechende Erzählung

DanielaGesing

Projekt Orphan

Ein sehr spannender, aktions- und detailreicher mit viel Nervenkitzel versehener Thriller, von einem klugen Autoren verfaßt.

Hennie

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • [ Rezension ] Das Armband

    Das Armband
    Nelly87

    Nelly87

    17. October 2014 um 13:13

    [ Inhalt ] Karin Slaughter hat mit "Das Armband" gemeinsam mit 15 anderen Autoren eine ganz neue Idee umgesetzt. Jeder Autor hat seinen Beitrag zu der Geschichte geleistet, indem er eine Kurzgeschichte verfasst hat. Karin Slaughter hat dabei die Anfangs- und die Endgeschichte geliefert. Als roter Faden zieht sich durch jede Geschichte das Armband, welches im Laufe der Zeit immer wieder den Besitzer wechselt. Doch scheinbar bringt das Bettelarmband nicht das Glück, das man solche Armbänder nachsagt, sondern stürzt die Besitzer im Gegenteil eher in ein grausiges Schicksal. [ Cover ] Auf dem Cover sieht man auf grünlichem Hintergrund eine Hand, die ein sehr auffälliges Bettelarmband trägt. Mir persönlich hat das Cover sehr gefallen, weil es absolut perfekt zum Inhalt des Buches passt. Obwohl nur eine Hand mit Armband abgebildet ist, erweckt das Cover trotzdem einen düsteren Eindruck. [ Das hat mir gefallen ] Zunächst einmal: Diese Rezension zu schreiben ist mir wirklich schwer gefallen. Eine Bewertung von Schreibstil oder ähnlichem würde den Rahmen sprengen, da jeder Autor eine andere literarische Handschrift hat. Daher beschränke ich mir hier auf die Aspekte, die für eine solche Rezension sinnvoll sind. Unglaublich gefallen hat mir die Idee. Was für ein Mammut-Projekt muss es gewesen sein, 16 Autoren unter einen Hut zu bekommen und dabei auch noch die Geschichte aufeinander abzustimmen. Dieser Akt ist den 16 Menschen unterschiedlich gut gelungen. Auf jeden Fall ist "Das Armband" ein Buch, wie ich es noch nie zuvor gelesen hatte und daher musste ich es haben. Ein Vergleich mit anderen Büchern ist mir dabei aber umso schwerer gefallen. Von den mitarbeitenden Autoren kannte ich nur einen Bruchteil. Ein Begriff waren mir selbstverständlich Karin Slaughter herself oder auch Mark Billingham. Auf Lee Child wurde ich erst vor kurzem aufmerksam. Eines seiner Bücher steht auf meiner Wunschliste, etwas von ihm gelesen habe ich allerdings noch nicht. Durch dieses Buch konnte ich mir schon einen kleinen Einblick über seinen Schreibstil machen. Den Großteil der Autoren kannte ich nicht. Aber durch dieses Buch hatte ich die Möglichkeit, den einen oder anderen neuen Autor für mich zu entdecken. [ Das hat mir nicht gefallen ] Obwohl mir klar war, dass mir bei 16 Autoren die eine oder andere Geschichte nicht gefallen würde, war ich doch über die Umsetzung bei manchen enttäuscht. Grundsätzlich zieht sich sowohl das Armband als auch der Tod wie ein roter Faden durch das Buch. Die meisten Kurzgeschichten halten sich auch an dieses Muster, doch plötzlich ist da die Geschichte, in der es um Sex mit einem Bären geht oder in der sich ein Affe in einen Menschen verwandelt. Oder in der das Armband für meinen Geschmack eine zu untergeordnete Rolle spielt. Durch die immer andere Handlung konnte auch nicht wirklich Spannung aufkommen. Karin Slaughter hatte für das Buch die Anfangs- und die Endgeschichte geliefert. Da dachte ich, dass sie mit der Endstory noch mal einen Zusammenhang zur Anfangsstory herstellt, aber Fehlanzeige. Sehr schade... Schließlich war ich bei manchen Geschichte einfach unbefriedigt, weil sie offene Frage ließ oder einfach langweilig waren. [ Fazit ] Dieses Mal tat ich mir mit eine Bewertung wirklich schwer. Ich gebe einen Stern für die gute Idee und noch einen für die Möglichkeit, durch dieses Buch neue Autoren für sich zu entdecken. Doch aufgrund der doch gravierenden Negativ-Punkte war es das dann auch schon. Als Fazit bleibt da nur festzuhalten: Nicht überall, wo "Karin Slaughter" draufsteht, ist auch "Karin Slaughter" drin

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Disturbia

    Disturbia

    01. August 2012 um 09:07

    Wieder ein Buch, welches ich wohl nicht zu Ende lesen werde. Vielleicht aber doch. Wenn es das letzte Buch auf Erden ist. Langeweile pur. Frau Slaughter macht den Anfang mit einer noch halbwegs unterhaltsamen Geschichte, danach wird es nur schlimmer. Es war als "unterhaltender Lesestoff für Zwischendurch", da Kurzgeschichten, gedacht; es wurde zum Gähnanimateur. Als preisreduziertes Mängelexemplar gekauft, es stellte sich heraus, dass letzteres wohl wörtlich zu nehmen ist. Alles dreht sich - titelverbunden - um "Das Armband" und selbst Lee Child bringt mich zum Gähnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    vormi

    vormi

    16. September 2011 um 21:48

    Eine tolle Idee. Karin Slaughter hatte die Idee und schrieb die Anfangs- und Abschlußstory. Und dann hat sie noch 15 Krimi und Thrillersutoren zusammen getrommelt und jeder hat eine Kurzgeschichte über ein Glücksarmband geschrieben. Tolle Idee, super umgesetzt. Besonders die Übergänge von einer Geschichte zur nächsten haben mir richtig Spaß gemacht. Wenn Kurzgeschichten so abwechslungsreich sind, aber denselben Kern haben, gerne mehr davon.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Janiine

    Janiine

    17. May 2011 um 22:03

    Viele tolle Krimi-Kurzgeschichten!

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Greenback

    Greenback

    17. June 2010 um 16:06

    Die meisten der diesem Buch veröffentlichen Geschichten sind wirklich sehr spannend und gut geschrieben... Jedoch empfinde Ich sie teilweise ziemliche verwirrend :(

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Majo1976

    Majo1976

    06. January 2010 um 13:27

    Das Armband ist eine Sammlung verschiedener Autoren um ein Armband.
    Anfangs gingen die Geschichten auf die Vorgeschichte ein, das war recht nett, aber das liess schnell nach.

    Karin Slaughter ist zwar immer noch eine meiner Lieblingsautoren, allerdings nicht dieses Buch.

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Desire

    Desire

    13. August 2009 um 08:44

    Hat mich nicht begeistert.

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Otep

    Otep

    29. July 2009 um 12:17

    "Das Armband" ist eine Sammlung interessanter Kurzgeschichten verschiedener Autoren aus den Genres Krimi & Thriller, die im Grunde nur eines gemeinsam haben: ein Bettelarmband mit Glücksanhängern, das jedoch meistens eher ein düsterer Vorbote ist. Auf jede einzelne Geschichte einzugehen, würde jetzt etwas zu weit gehen. Im Grunde ist jede für sich gut und spannend geschrieben. Natürlich gefällt einem die eine mehr und die andere weniger, was bei solchen Sammlungen ja allgemein der Fall ist. Toll ist der rote Faden in Verkörperung des Armbandes, das in jeder Geschichte irgendwo zurückgelassen und in der nächsten genau dort wieder gefunden wird. So durchläuft die gruselige Geschichte des Armbandes beinahe ein ganzes Jahrhundert und zieht einen Schrecken nach dem anderen nach sich. Dieses Buch ist auch eine gute Möglichkeit, neue Thriller-Autoren kennenzulernen und ein bisschen in ihren Stil hineinzulesen. Ich werde mir mit Sicherheit ein Buch des ein oder anderen mal näher ansehen. Ein nettes, kurzweiliges Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    thola

    thola

    30. March 2009 um 22:58

    16 Geschichten drehen sich um ein Armband, das immer als Glücksbringer bezeichnet wird. Jedoch bringt dieses Armband alles andere mit sich als Glück... Die Geschichten sind mal kurz gefasst, mal länger,lassen sich an für sich ganz gut und schnell lesen. Jedoch weiß man fast bei jeder Geschichte wie diese ausgeht.Deshalb lässt der Spannungsfaktor schnell nach...Es war eine nette Urlaubslektüre und ein schneller Zeitvertreib, habe mir leider mehr von diesem Buch erhofft.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    EllenFranziska

    EllenFranziska

    23. March 2009 um 15:51

    14 Autoren sind dem Ruf von Karin Slaugther gefolgt. Sie schreibt Anfang und Ende und die anderen 14 schreiben jeder einen Teil der Geschichte.
    Die einzigen Bedingungen: es muss schocken und das Armband muss von Geschichte zu Geschichte wandern.

    Ich habe dieses Buch verschlungen. Niht alle Autoren haben mich überzeugt, aber eine tolles Idee und somit die 5 Sterne wert.

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. March 2009 um 18:36

    Habe von dem Buch 2 oder 3 Kurzgeschichten gelesen und die haben mir absolut nicht gefallen. Muss allerdings dazu sagen, dass ich keine Kurzgeschichten mag und es mir lediglich weil es von Karin Slaughter ist, gekauft habe.

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Cherrygirl_Tina

    Cherrygirl_Tina

    14. February 2009 um 17:33

    In diesem Buch sind 16 verschiedene tödliche Geschichten, die allesamt von einem Armband handeln. 15 verschiedene Autoren tragen ihre Geschichten bei, den Anfang und das Ende wird von Karin Slaughter eingeleutet. Mich hat es überrascht, dass keine Geschichte so war, wie die anderen davor. Sie hatten nur eines gemeinsam: Das Armband und den Tod. Zwar haben mich einige Geschichten weniger vom Hocker gerissen, aber dafür einige umso mehr. Bei einigen war ich am Ende so überrascht, dass es mir die Sprache verschlagen hat. Die Rede ist von "Der Kobold" von Lynda La Planta, "Plan B" von Kelley Armstrong, "Was haben wir nicht alles mit Lamar gemacht" von Peter Moore Smith (ein Beispiel dafür, wo Hänseleien hinführen können) und "Die Eastlake School" von Jerrilyn Farmer. Von der ersten bis zur letzten Seite spannend, mit überraschenden Wendungen und für jeden ist bestimmt das Richtige dabei.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Minerva

    Minerva

    22. August 2008 um 14:15

    Leider enttäuschend! Die Kurzgeschichten knüpfen jeweils an die nächste (jedoch von anderen Autoren verfassten) Story an. Richtige Spannung kommt selten auf - und viele Geschichten fand ich wirklich sinnlos..
    Slaughter-Fans: Erwartet nicht zu viel!

  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    Danny91

    Danny91

    23. July 2008 um 20:29

    Ein ganz gutes Buch,doch nicht alzu interessant. Es ist ein Buch,das aus vielen Geschichten zusammengetragen wurde und ich muss leider sagen das manche Geschichten schlecht geschrieben worden sind.Natürlich sind auch einige spannende und gut geschriebenen Geschichten darin,aber das ist die Minderheit. Das Buch handelt von einem Armband,welches durch die Jahrhunderte hindurch weiter gereicht wurde und immer wieder neues Verderben bringt. Insgesamt ein lesbares Buch aber nicht unbedingt empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Armband" von Karin Slaughter

    Das Armband
    verena83

    verena83

    08. June 2008 um 21:17

    nette "gruselgeschichten"... die eine mehr, die andere weniger spannend

  • weitere