Karin Slaughter Dreh dich nicht um

(1.026)

Lovelybooks Bewertung

  • 1102 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 6 Leser
  • 104 Rezensionen
(457)
(406)
(142)
(19)
(2)

Inhaltsangabe zu „Dreh dich nicht um“ von Karin Slaughter

Jeffrey Tolliver und Sara Linton in ihrem dritten Fall
Es ist schon der dritte Tote in einer Woche. Am Grant College haben die Studenten offenbar ein makaberes neues Hobby: Sterben. Doch Polizeichef Jeffrey Tolliver und die Rechtsmedizinerin Sara Linton werden den Verdacht nicht los, dass mit diesen Selbstmorden irgendetwas nicht stimmt …

Gewohnt guter Karin Slaughter Thriller!

— Freundchen

spannende reihe

— CorneliaP

Mein erstes Buch von Karin Slaughter – ich hoffe, dass die anderen besser sind, trotzdem wird es nicht mein letztes bleiben.

— Krimifee86

tolles Buch :) wie alle Ihre Bücher

— alessa

Sehr gute aber brutale Lektüre.

— Katzenauge

Super spannend, empfehlenswert!

— Book_Bug

von dieser serie kann ich nicht genug bekommem! wie hier der charakter lena ausgearbeitet ist, ist einfach nur whow!!! ich brauche teil4!!!!

— LeseSprotte

Spannend bis zur letzten Seite 😍

— michelle16

Super Buch einer super Autorin!

— franziii0201

Bis jetzt das Beste !!! Wahnsinn

— kathy125

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nach "Unverstanden"...

    Dreh dich nicht um

    LeenChavette

    03. October 2017 um 20:35

    ... nun mein zweiter Roman von Karin Slaughter.In "Dreh dich nicht um", ermittelt Polizeichef Jeffrey Tolliver auf dem Campus einer Universität, die mysteriösen Tode von drei Studenten. Dessen ExFrau Sara Linton, zuständige Gerichtsmedizinerin, ist in diesem Fall sogar persönlich betroffen.Da es sich hierbei um den dritten Band der "Grant County" - Reihe handelt, fehlen mir die Hintergrundinfos aus den ersten beiden Büchern. Ich hatte trotzdem das Gefühl, der Handlung folgen zu könne und der Spannungsbogen wurde keinesfalls davon beeinflusst.Der Thriller hat mir als solcher unglaublich gut gefallen und ich werde mir auf jeden Fall noch die anderen Bände besorgen.

    Mehr
  • Selbstmordtrend auf dem Campus?

    Dreh dich nicht um

    VroniMars

    18. April 2017 um 12:51

    Im dritten Band "Dreh dich nicht um" der Grant County - Reihe von Karin Slaughter werden Jeffrey und Sara zu einem angeblichen Selbstmord gerufen. Am Tatort wird noch dazu Saras Schwester Tessa schwer verletzt. Als  noch weitere Leichen auftauchen, stellt sich für die Ermittler die Frage, ob ein Serientäter unterwegs ist. Lena Adams, welche die Polizei verlassen hat und zum Campuswachdienst gewechselt hat, scheint in die Fälle verwickelt zu sein. Die Handlung des Thrillers konzentriert sich dieses Mal vor allem auf Ex-Detective Lena Adams. Sie hat ihre Therapie abgebrochen und versucht stattdessen ihr Trauma im Alkohol zu ertränken. Als sie Ethan trifft, scheint er ihr einen Weg aus dem Ganzen zu bieten. Doch auch er hat etwas zu verbergen. Währenddessen wird deutlich, dass Sara und Jeffrey unterschiedliche Dinge in ihrer Beziehung wollen. Die Charaktere sind wieder mal sehr charakterstark gezeichnet. Die Autorin hat kein Problem damit, ihre Figuren eher schwarz als weiß zu beschreiben. Jeffrey verhält sich teilweise sehr ungerecht und unsensibel, ist aber in Wahrheit doch ein guter Kerl. Lena entwickelt sich immer mehr ins Negative. Sie kann überhaupt keine Nähe zulassen und stößt jeden vor den Kopf. Auch wenn ich ihr Verhalten zum Teil nachempfinden kann, kann ich manche Aktionen nicht verstehen.  Sympathischer ist sie mir auf jeden Fall nicht geworden, was ja auch nicht notwendig ist. Die sprachliche Gestaltung ist wieder mal typisch Slaughter. Authentisch und dementsprechend teilweise recht derb. Auch dieser Thriller konnte mich wieder sehr überzeugen, auch wenn ich mit der Auflösung und ein paar Leerstellen nicht zufrieden bin. 

    Mehr
  • Selbstmorde am College

    Dreh dich nicht um

    Krimifee86

    02. March 2017 um 13:44

    Inhalt: Die Pathologin Sara Linton wird ans College gerufen, wo sich ein junger Mann von einer Brücke gestürzt haben soll. Noch während sie die Leiche untersucht, wird ihre schwangere Schwester angegriffen und schwer verletzt. War der Selbstmord gar kein Selbstmord, sondern gar ein Mord? Darauf weist so einiges hin, insbesondere nachdem weitere Leichen am College auftauchen. Sara setzt alles daran, den Mörder – und damit auch die Person, die ihre Schwester verletzt hat – zu finden und ermittelt gemeinsam mit ihrem Ex-Mann in der Sache. Charaktere: Ich fand die Charaktere leider nur so geht so. Insbesondere Lena mochte ich leider gar nicht. Natürlich tat es mir schrecklich leid, was ihr passiert ist und ich hatte stellenweise schon Mitleid mit ihr. Andererseits hat sie aber natürlich auch so gar nichts dafür getan, um ihre Situation zu verbessern, eher im Gegenteil. Sie hat sich immer mehr in weitere Schwierigkeiten gebracht und den kleinen Finger, der ihr gereicht wurde, permanent weggeschlagen. Das hat genervt.Gemocht habe ich witzigerweise Ethan. Naja, was heißt gemocht, aber ich fand ihn irgendwie realistisch, auch wenn ich wahrscheinlich wahnsinnige Angst vor ihm hatte, sollte ich ihm einmal irgendwo begegnen.Sara und Jeffrey gegenüber bin ich irgendwie ziemlich indifferent. Sie blieben für mich eher farblos und blass. Obwohl sie die eigentlichen Protagonisten sind, habe ich sie teilweise eher als Randfiguren wahrgenommen, die gar nicht so sehr in Erscheinung treten, wie man das erwarten könnte.Das hat mir gut gefallen: Mir hat die Auflösung des Falls sehr gut gefallen. Denn diesen Täter hatte ich irgendwie überhaupt nicht auf dem Schirm, und insbesondere hatte ich nicht auf dem Schirm, was tatsächlich hinter den Morden stecken könnte. Das fand ich wirklich gut gelöst und umgesetzt. Zumal die Autorin mich als Leser immer wieder auf komplett falsche Fährten gelockt hat und da wirklich Erfolg mit hatte. Das hat mir nicht so gut gefallen: Meiner Meinung nach hat sich das Buch ein bisschen zu sehr um die persönlichen Probleme der Protagonisten und zu wenig um die Auflösung des Falls konzentriert. Sara und ihre Probleme mit ihren Eltern, Sara und ihre Probleme mit ihrem Exmann, Lena und ihre Probleme mit so ziemlich allem. Seitenlang ging es um Probleme, die nichts mit dem Fall zu tun hatten und das hat mich stellenweise schon sehr genervt. Zumal ich Lena ihr Verhalten auch nicht so ganz abnehmen konnte. Mal unabhängig davon, was ihr zugestoßen ist, fand ich sie nicht allzu realistisch gezeichnet und sie ist mir leider gehörig auf die Nerven gegangen.Gestört hat mich zudem, dass eigentlich nie so richtig klar war, wer denn nun der Hauptermittler ist. Sara? Jeffrey? Oder gar Lena? Irgendwie haben ja alle so nach Lust und Laune ermittelt, wie sie gerade wollten und keiner war so richtig verantwortlich und am Ende war die Aufklärung des Falls wieder mal ein großer Zufall. Fazit: „Dreh Dich nicht um“ ist ein Krimi, den ich als okay bezeichnen würde. Es war nicht unglaublich kreativ, nicht atemberaubend spannend, aber eben auch nicht das genaue Gegenteil. Die Autorin hat es gut verstanden, den Leser auf falsche Fährten zu schicken und die Auflösung des Falls bis kurz vorm Ende offen zu lassen. Ich jedenfalls bin auf diesen Täter und diesen Hintergrund der Taten nicht gekommen. Insgesamt ein solides Buch für das ich gerne drei Punkte geben werde. In der Hoffnung, dass Karin Slaughter es noch etwas besser kann, werde ich auch gerne weitere Teile der Reihe lesen.

    Mehr
  • Gutes Buch, teilweise jedoch sehr brutal

    Dreh dich nicht um

    Katzenauge

    08. October 2016 um 17:08

    Dieses Buch ist sehr brutal und detailreich geschrieben (Genaue Beschreibung von zerfetzten Schädeln etc.). Wer schwache Nerven hat, sollte es sich überlegen es zu lesen.Ansonsten handelt es sich um ein Buch, das den Leser gut unterhält. Karin Slaughter versteht es stets die Spannung zu erhalten und den Leser neugierig ins nächste Kapitel starten zu lassen.In diesem Buch treffen Lena Adams und Ethan Green erstmals aufeinander.

    Mehr
  • Super Buch einer super Autorin!

    Dreh dich nicht um

    franziii0201

    30. March 2016 um 13:24

    Dreh dich nicht um fand ich super! Ich hatte von Karin Slaughter schon vorher ein paar Bücher gelesen, die meisten waren in Ordnung, aber Pretty Girls und Dreh Dich Nicht Um haben mich letztendlich zum Karin Slaugher Fan gemacht! Ich werde mir wohl alle ihre Bücher kaufen und lesen müssen!Die Handlung war spannend, durch die kritische Situation der Schwester von Sara Linton wird die Geschichte noch spannender, und die Morde sind auch echt nicht ohne! Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite spannend und hätte es am liebsten gar nicht mehr weggelegt.Karin Slaughters Schreibstil macht einem das Lesen sehr einfach, er ist sehr locker und gleichzeitig packend, sie schafft es irgendwie, dass selbst eher handlungsärmere Kapitel nicht langweilig sind. Noch ein Grund warum ich ihre Bücher liebe.Die Charaktere kenne ich ja bereits aus manch anderen Büchern, und ich mag sie weiterhin alle sehr gerne:) Sogar Lena Adams, auch wenn sie von den anderen im Buch gehasst wird, ist mir irgendwie sympathisch, das war auch schon in 'Letze Worte' so.Ich kann euch 'Dreh Dich Nicht Um' genauso wie die anderen Karin Slaughter Bücher nur empfehlen und hoffen, dass es euch genauso gut gefällt wie mir!

    Mehr
  • Wohin führt der Weg?

    Dreh dich nicht um

    dieFlo

    Sara ist Gerichtsmedizinerin und wird zu einem Leichenfund gerufen. Ein Student liegt tot unter einer Brücke - klarer Fall: Selbstmord. Sara fährt zum Fundort und nimmt ihrer schwangere Schwester mit - ein Routinefall, dauert schließlich nicht lange. Die Schwester wartet im Wagen, doch als Sara zurückkommt, ist Tessie verschwunden. Die Suche beginnt und man findet sie Schwester in einem Waldstück, blutüberströmt, mit Messerstichen im Bauch - der Kampf um, ihr Leben beginnt. Aber: wer steckt dahinter? Ein Serientäter? Ein Wahnsinniger? Wir der wieder töten?  Karen Slaughter ist eine der Schriftstellerinnen, die mich immer wieder überzeugt, die ich gern lese, weil ich diese Gänsehaut beim Lesen liebe...... dieses Buch konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Doch ich gebe gute 3 Sterne!

    Mehr
    • 5
  • geht unter die Haut

    Dreh dich nicht um

    MissMorgue

    18. January 2016 um 11:37

    Karin Slaughter hat es mal wieder geschafft mich komplett zu fesseln. Mich hat die Spannung komplett gepackt sodass ich geradezu an dem Buch klebte! Die Thematik war zu erahnen, so dass man früh den Verdacht bekommt worauf es wohl hinaus läuft und welche grausame Geschichte sich hinter den Geschehnissen verbirgt. Dennoch war ich auf das gesamte Ausmaß so nicht vorbereitet. So war im gegen Ende hin dann doch noch überrascht und der aha-Moment blieb nicht aus. Ich muss jedoch zugeben, dass das Buch gegen Ende hin etwas zu schnell voranschreitet. Ich hatte einige Male, dass mir die Zusammenhänge der Geschichte und vor allem der Personen nicht ganz klar waren. Zur Story (Achtung Spoiler): Wie immer findet man Sarah und Jeffrey wieder, welche nach wie vor gut zusammen arbeiten. Ihre Beziehung scheint sich endlich wieder zu erholen und man hat öfters das Gefühl sich wirklich endlich für die beiden freuen zu können. Lena hingegen hat in diesem Band wirklich überhaupt kein Glück. Nicht nur, dass sie mit ihrem Alkohol-Problem extrem zu kämpfen hat, jetzt trifft sie auch noch auf Ethan. Obwohl man zunächst das Gefühl hat, dass sie sich mit seiner Hilfe endlich erholen könnte und eine Stütze in ihrem Leben hat. Dann merkt man doch recht schnell, dass er sie nur noch tiefer in den Abgrund zieht. Mit Lena hat Karin Slaughter einen Charakter geschaffen der mir persönlich sehr sympathisch war. Das hat dazu geführt, dass die Story rund um Lena mich neben der Hauptstory sehr packte. Ich war wütend auf Lena, empfand aber gleichzeitig Mitleid und hoffte immer noch darauf, dass sie sich aufrappelt. Leider wurde ich diesbezüglich enttäuscht und hoffe nun in den folgenden Bändern zu erfahren wie sie sich weiter entwickelt und ob sie wieder auf die Beine kommt....

    Mehr
  • Gelungener, blutiger Thriller...

    Dreh dich nicht um

    ShellyBooklove

    06. August 2015 um 11:58

    Zum Cover: Das Cover ist wie immer recht schlicht gehalten. Diesmal ziemlich hell. Die Blutstropfen lassen das Cover, dann aber doch als Thriller erkennen. Das Cover hat an sich nicht viel mit der Geschichte zu tun. Es ist schön keine Frage, aber ich finde meist Covers besser, die sich auch auf die Geschichte beziehen. Meine Meinung: Slaughter schreibt in gewohnt flüssiger und leichter Sprache, welche es dem Leser ermöglicht die Seiten nur so zu verschlingen. Sara und ihr Exmann und Polizeichef Jeffrey Tolliver bringt ein erneuter Fall im beschaulichen Heartsdale zusammen. Nahe der Technischen Universität wird eine Leiche von einem Mädchen gefunden. Alles sieht zunächst nach Selbstmord aus, aber als auch das Mädchen auf mysteriöse Weise stirbt wird klar, dass etwas nicht ganz koscher ist. Karin Slaughter baut wie immer gelungene Spannung auf gespickt mit blutigen, schrecklichen Ereignissen. Auch die oft in Thrillern unnahbaren Protagonisten sind für die Autorin kein Stopschild für Gräueltaten. So fiebert der Leser ganz besonders mit in der Hoffnung, dass alles für den Protagonisten gut ausgehen wird. Mir gefiel dieser Thriller sehr gut, auch wenn ich gestehen muss, das Lena Adams wirklich eine sehr nervige Person ist. Dass sie viel Schlechtes erlebt hat, ist für mich nicht wirklich eine Entschuldigung für ihr Verhalten. Leider dreht sich ein großer Teil immerwieder um Lena. Ich hätte lieber mehr von Sara in diesem Buch gehabt, denn die ging ein wenig unter. Trotzdem konnte mich dieses Buch fesseln. Den Mörder konnte ich nicht sofort bestimmen und wurde ziemlich überrascht (was ich immer gut finde). Die Gründe für den Mord waren diesmal auch recht schlüssig und gut dargelegt. Rundum ein gelungenes Buch. Fazit: "Dreh dich nicht um" konnte mich ziemlich begeistern. Leider kam Sara in diesem Thriller etwas kurz und nach meinem Geschmack war etwas zu viel Lena in dem Geschichtsverlauf. Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannendes Geschichte, die einen das Buch nicht aus der Hand legen lässt!

    Dreh dich nicht um

    Meiky

    21. June 2015 um 10:08

    Der dritte Teil der Karin Slaughter-Reihe um Sara Linton und Jeffrey Tolliver konnte mich mal wieder richtig begeistern. Nachdem das letzte Buch, das ich von ihr gelesen habe, eher mittelmäßig gut war, bin ich umso glücklicher darüber. Sara und Jeffrey ermitteln dieses Mal auf dem Campus der Technischen Universität der Stadt. Alles sieht nach einem Selbstmord aus, bis sich das Mädchen, das die Leiche gefunden hat, auch umbringt. Schnell steht fest, dass hier irgendwas nicht stimmen kann. Doch die beiden bleiben nicht die einzigen Toten, die auf dem Campus gefunden werden. Die Geschichte ist wirklich spannend, denn sie steckt voll von Ereignissen. Immer weitere Morde, Gewalttaten und Überfälle machen die Story interessant und lassen einen nicht mit dem Lesen aufhören. Ich war so beschäftigt mit dem Verlauf der Geschichte, dass ich gar keine Zeit hatte mir Gedanken über den Mörder zu machen, obwohl ich auf den wohl auch nie gekommen wäre. Die Gründe werden aber gut geschildert, sodass es insgesamt eine runde Geschichte mit überraschendem Ende gibt! Leider kam mir Sara in diesem Buch etwas zu kurz, obwohl sie eigentlich eine Schlüsselfigur der Geschichte war. Ich hätte allerdings gerne mehr von ihr gehabt. So stand vor allem Jeffrey mit seinen Ermittlungen und Lena, die ehemalige Polizistin, im Vordergrund. Lenas Erlebnisse fand ich allerdings sehr spannend, wenn auch nicht recht nachvollziehbar. Aber man muss sich ja nicht immer mit jedem identifizieren können :) Der Schreibstil des Buches war wie immer flüssig zu lesen. Das Cover gefällt mir eigentlich auch total gut, auch wenn dieses hier schon sehr hell ist für einen Thriller. Ich mag es, dass so wenig darauf los ist und es trotzdem nicht langweilig ist. Unbedingt zum Inhalt des Buches passt es aber eigentlich nicht.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Leider konnte es mich nicht begeistern

    Dreh dich nicht um

    Lovinbooks4ever

    11. August 2014 um 19:05

    Zu Beginn muss ich sagen, dass ich eigentlich gar nicht so wirklich auf Thriller stehe. Ich lese sie zwar ab und an mal ganz gerne, aber das war's dann auch auch schon. Leider konnte mich aber auch "Dreh dich nicht um" vom Gegenteil überzeugen. Der Schreibstil von Karin Slaugther ist eigentlich ganz schön. Es lässt sich wirklich gut und flüssig lesen. Allerdings haben mich die vielen verschiedenen Handlungsstränge teilweise einfach richtig verwirrt. Es gab so viele Themen, die die Autorin mit in die Geschichte gebracht hat. Rassismus, häusliche Gewalt, Vergewaltigung.... Hier hätte ich mir definitiv gewünscht, wenn sie sich ein Thema ausgesucht hätte und dies fest in die Geschichte implementiert und verarbeitet hätte. So war es einfach irgendwann anstrengend zu lesen und auch zu folgen. Das führte auch dazu, dass ich mich durch das Buch echt durchquälen musste. Das überraschende Ende reißt leider auch nichts mehr raus und mir bleibt nur abschließend zu sagen, dass ich die nächsten Monate wohl erstmal keinen Thriller mehr anpacken werde. Fazit: Dreh dich nicht um ist Teil 3 einer Reihe. Vielleicht hätte ich die ersten beiden Teile lesen müssen, um mit dem Buch wirklich warm zu werden. Mir hat es leider gar nicht gefallen, weil es für mich persönlich viel zu anstrengend war den ganzen Wust an Informationen zu verarbeiten. Lesen soll für mich Spaß machen und den hatte ich bei diesen Buch leider gar nicht.

    Mehr
  • Leider konnte es mich nicht begeistern

    Dreh dich nicht um

    Lovinbooks4ever

    11. August 2014 um 19:05

    Zu Beginn muss ich sagen, dass ich eigentlich gar nicht so wirklich auf Thriller stehe. Ich lese sie zwar ab und an mal ganz gerne, aber das war's dann auch auch schon. Leider konnte mich aber auch "Dreh dich nicht um" vom Gegenteil überzeugen. Der Schreibstil von Karin Slaugther ist eigentlich ganz schön. Es lässt sich wirklich gut und flüssig lesen. Allerdings haben mich die vielen verschiedenen Handlungsstränge teilweise einfach richtig verwirrt. Es gab so viele Themen, die die Autorin mit in die Geschichte gebracht hat. Rassismus, häusliche Gewalt, Vergewaltigung.... Hier hätte ich mir definitiv gewünscht, wenn sie sich ein Thema ausgesucht hätte und dies fest in die Geschichte implementiert und verarbeitet hätte. So war es einfach irgendwann anstrengend zu lesen und auch zu folgen. Das führte auch dazu, dass ich mich durch das Buch echt durchquälen musste. Das überraschende Ende reißt leider auch nichts mehr raus und mir bleibt nur abschließend zu sagen, dass ich die nächsten Monate wohl erstmal keinen Thriller mehr anpacken werde. Fazit: Dreh dich nicht um ist Teil 3 einer Reihe. Vielleicht hätte ich die ersten beiden Teile lesen müssen, um mit dem Buch wirklich warm zu werden. Mir hat es leider gar nicht gefallen, weil es für mich persönlich viel zu anstrengend war den ganzen Wust an Informationen zu verarbeiten. Lesen soll für mich Spaß machen und den hatte ich bei diesen Buch leider gar nicht.

    Mehr
  • Grant-County Reihe - Band 3

    Dreh dich nicht um

    Thommy28

    04. March 2014 um 15:11

    Die Inhaltsangabe hier auf der Buchseite beschreibt den Inhalt der Geschichte nur sehr rudimentär. Es geht wieder einmal recht blutig zu. Das 460-seitige Buch ist in 18 Kapitel unterteilt und liest sich ziemlich gut - wie von der Autorin nicht anders zu erwarten. Allerdings ist der Plot nicht so recht zufriedenstellend; vieles ist einfach nur zufallsbedingt. Ein richtiger "roter Faden" fehlt, dafür hat die Autorin so ziemlich alles von üblen Dingen in die Geschichte gepackt - von Neo-Nazis über Rassenprobleme, von häuslicher Gewalt bis hin zu Gewalt gegen Frauen einschliesslich Vergewaltigung. Aber Masse macht eben noch keine Klasse. Die Geschichte holpert und stolpert so vor sich hin bis zum Schluss. Ein am Ende eingebauter Überraschungseffekt kann die an und für sich schwache Story auch nicht mehr retten. Für Leser, die die Bücher der Reihe in Reihenfolge gelesen haben, sind in vorliegendem Band sehr viele Wiederholungen enthalte, was die Spannung nicht gerade erhöht. Andererseits können sich Leser die diesen Band zuerst gelesen haben, die Vorgänger schon fast sparen, denn es wird für diese Leser viel zu viel verraten. Insgesamt ist das Buch nur noch guter Durchschnitt und ich muss sagen, dass die Reihe seit Band 1 ("Belladonna"/5 Sterne) über "Vergiss mein nicht"/4 Sterne) bis zu diesem Band hin deutlich abbaut.

    Mehr
  • Dreh dich nicht um!

    Dreh dich nicht um

    Nurija

    02. March 2014 um 12:59

    Als die Leiche des Studenten unter der Brücke gefunden wird, deutet alles auf einen Selbstmord hin. Für Sara Linton, Gerichtsmedizinerin des kleinen Städtchens, und ihren Ex-Mann Polizeichef Jeffrey Tolliver, traurige Routine. Deshalb denkt sich Sara nichts dabei, ihre hochschwangere Schwester Tessa im Wagen warten zu lassen, während sie den Fundort in Augenschein nimmt. Aber als Sara zum Auto zurückkehrt, ist Tessa verschwunden. Schließlich finden sie sie in einem Wäldchen. Blutüberströmt und ohne Bewusstsein. Jemand hat mehrfach mit einem Messer auf ihren Bauch eingestochen. Während im Krankenhaus der Kampf um Tessas Leben beginnt, stehen Sara und Jeffrey vor einem Rätsel: Haben sie es mit einem wahnsinnigen Rassisten zu tun? Ein solider Thriller amerikanischer Machart. War es auch -zumindest ansatzweise- aber vollends überzeugt und begeistert hat es mich nicht. Dazu waren weder der eigentliche Fall noch die Ermittlungsarbeit wirklich schlüssig und packend genug. Auch die Lösung des Falls fiel irgendwie ein wenig vom Himmel. Fazit: Nicht wirklich schlecht, aber mit "Vergiss mein nicht" kann er es nicht wirklich aufnehmen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks