Karin Slaughter Entsetzen

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(10)
(2)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Entsetzen“ von Karin Slaughter

Eine falsche Tote – ein wahr gewordener Albtraum …

Noch auf der Schwelle zu ihrem Zuhause sieht Abigail Campano die Glasscherben. Den blutigen Fußabdruck auf dem Dielenboden. Und den Mann, der sich über den leblosen Körper eines Mädchens beugt. Ihre Tochter! Sie stürzt sich auf ihn, bringt ihn zu Fall, und in einem erbitterten Kampf um Leben und Tod erwürgt sie ihn. Das Mädchen, sieht sie, wurde erschlagen. Der Körper ist mit Bisswunden und Prellungen übersät. Doch es ist nicht ihre Tochter Emma, sondern deren beste Freundin Kayla. Emma ist wie vom Erdboden verschluckt.

Special Agent Will Trent weiß: Die Chance, das Mädchen lebend zu finden, wird von Stunde zu Stunde geringer. Doch noch entsetzlicher ist die Vorstellung, dass der sadistische Täter ungeschoren davonkommen könnte …

Der zweite Fall für Will Trent und seine neue Partnerin Faith Mitchell – Nervenkitzel pur!

Stöbern in Krimi & Thriller

Deine Seele so schwarz

War nicht so ganz mein Ding

brauneye29

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend erzählt

    Entsetzen

    Reneesemee

    Inhalt: Eine falsche Tote – ein wahr gewordener Albtraum Sie glaubt, den Mörder ihrer Tochter vor sich zu haben. Stürzt sich auf ihn und tötet ihn in einem erbitterten Kampf. Nur – das Opfer ist gar nicht ihre Tochter. Emma lebt, doch sie wurde entführt. Special Agent Will Trent weiß: Die Chance, das Mädchen lebend zu finden, wird von Stunde zu Stunde geringer. Doch noch entsetzlicher ist die Vorstellung, dass der sadistische Täter ungeschoren davonkommen könnte …     Wie fühlt man sich wenn man nach Hause kommt und man feststellen muss es wurde eingebrochen. Dazu kommt noch das man die Leiche Ihrer Tochter findet. Doch das ist nicht alles, ein junger Mann beugt sich über sie. Und sie bringen ihn in einem Kampf um. Ein Albtraum finde ich. Es ist ein spannend erzählter Thriller der es an manchen stellen auch in sich hat.     

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Entsetzen" von Karin Slaughter

    Entsetzen

    Tanja-WortWelten

    16. June 2012 um 22:12

    Was zunächst aussieht wie ein klasklarer Fall, entpuppt sich für Special Agent Will Trent bald zum Höllentrip. Als der nämlich zum Haus der Familie Campano gerufen wird, sieht alles danach aus, als hätte Abigail Campano einen jungen Mann im Kampf getötet, nachdem sie ihn dabei erwischte, wie er sich über die Leiche ihrer Tochter beugte. Doch im Gegensatz zu allen anderen, durchschaut Will die Szenerie. Denn statt Emma Campano kam deren beste Freundin Keyla Alexander im Haus zu Tode. Und Adam Humphreys, mit dem Abigail scheinbar im Todeskampf rang, war so schwer verletzt, dass er ohnehin bald gestorben wäre, weshalb er Emmas Mutter eigentlich um Hilfe bitten wollte. Auch er war nur das Opfer eines noch unbekannten Täters, der nach dem brutalen Mord an Keyla Emma Campano entführte. Und damit nicht genug. Ausgerechnet Wills wandelndes Grauen aus Kindertage, Paul Campano ist Emmas Vater ... Nachdem ich bereits im November das Buch gelesen habe, war nun also auch mal das Hörbuch dran. Eine spannende Geschichte, die durch die Kürzung auch Angie Polaski, Wills nervtötende Freundin herausnimmt. Finde ich super. Dennoch gelingt es Nina Petri nicht ganz, einen an die Geschichte zu fesseln.

    Mehr
  • Rezension zu "Entsetzen" von Karin Slaughter

    Entsetzen

    Lenny

    28. May 2012 um 20:06

    Sehr sehr spannend, eine Mord eine Entführung, oder ein Doppelmord????
    Man bangt um Emma bis zum Schluss....

  • Rezension zu "Entsetzen" von Karin Slaughter

    Entsetzen

    martina400

    05. August 2011 um 12:49

    Abigail Campano kommt nach Hause und entdekct eine Leiche und einen Mann, der über ihr steht. Sie vermutet ihre Tochter, geht auf den jungen Mann los und erwürgt ihn. Nach Eintreffen der Polizei bemerken sie, dass es nicht Abigails Tochter ist, sondern ihre Freundin Kayla. Doch von Emma fehlt jede Spur und die Zeit läuft den Ermittlern schön langsam davon. Dieser Thriller als Hörspiel ist recht spannend, wenn auch zwischendurch etwas langatmig. Außerdem muss man sich immer mindestens 1 Stunde Zeit nehmen, um weiter zu hören. In ein Buch kann man sich immer wieder schneller einfinden. Trotz allem fand ich es ein gutes Hörspiel, wo man bis zum Schluss nicht erahnt, wer der Täter war und wie sich alles zugespielt hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Entsetzen" von Karin Slaughter

    Entsetzen

    Gruenente

    17. February 2011 um 20:40

    gute Krimikost. Ein Mädchen und ein junger Mann sind tot, ein anderes Mädchen wure entführt. Einmal mehr steht auch im Mittelpunkt, wie persvers das Rechtsystem in den USA heute ist. Wege nicht eingehaltener Formalismen sind beweismittel nicht gültig. Leute halten die Klappe, weil sie Angst haben verklagt zu werden, wenn sie die Wahrheit sagen. Der Epilog hat mir gut gefallen. Dort wird das Leben einer Familie nach der Aufklärung des Verbrechens beschrieben und das nichts mehr so wird wie vorher.

    Mehr
  • Rezension zu "Entsetzen" von Karin Slaughter

    Entsetzen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. January 2011 um 12:51

    Entsetzen ist mein zweites “Buch” von Karin Slaughter. Ich hatte vorher “verstummt” von ihr gelesen und daher hatte ich hohe Anprüche, obwohl die Meinungen ja auseinander gehen. Aber, ich muss zugeben, das Buch hat mich positiv überrascht. Ich wurde zwar nicht vom Hocker gehauen und hatte auch keine schlaflosen Nächte, aber es war ein stimmiges Hörbuch, an dem ich wirklich meine Freude hatte. Das Hörbuch startet ziemlich heftig: Die Mutter kommt nach Hause, findet eine offene Haustür und ärgert sich über ihre, die Schulschwänzende Tochter, bekommt aber einen Schock, als sie Blutspuren und Glasscherben im Flur findet. Sie stürmt die Treppe hoch, zum Zimmer der Tochter. Davor sieht sie das Mädchen liegen, verstümmelt, geschändet und offenbar tot. Und zum Überfluss steht ein Mann mit einem Messer in der Hand über ihre Tochter geäugt. Der Schock verleiht ihr ungeahnte Kräfte, sie stürzt sich auf den Mann, überwältigt ihn und erwürgt ihn mit ihren bloßen Händen. Doch was dann geschieht, konnte keiner Ahnen… An dieser Stelle möchte ich dann aber auch nicht mehr verraten. Gelesen wird der Thriller von Nina Petri, die perfekt die verschiedenen Stimmungen zum Ausdruck bringt. Fazit: Die Geschichte an sich ist stimmig und auch gut aufgebaut, die Auflösung war zwar nicht super spannend, aber ich will das Buch nicht schlecht machen – unterhaltsam war es allemal. Wer andere Bücher von Slaughter gelesen hat, weiß aber, dass es kein Highlight von Ihr war. Da hat sie schon besseres geschrieben. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks