Karin Slaughter Fallen

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fallen“ von Karin Slaughter

The fifth Will Trent novel, from the No. 1 Bestseller. Special Agent Faith Mitchell returns home to a nightmare. Her baby daughter Emma has been locked outside, and there's a trail of blood to the front door. Without waiting for back-up, Faith enters the house. Inside a man lies dead in a pool of blood. Most worrying of all, her mother is missing. When the Atlanta police arrive, Faith has some difficult questions to answer. But she has some desperate questions of her own. What were the killers searching for? And where is her mother? Suspended from duty, Faith turns to her work partner, Will Trent. Together he and Sara Linton must piece together the fragments of a brutal and complicated case, and catch a vicious murderer with only one thing on his mind. To keep on killing until the truth is finally revealed. (Quelle:'E-Buch Text/07.07.2011')

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pageturner mit kleinen Fehlern

    Fallen
    JuliaDrosten

    JuliaDrosten

    19. May 2013 um 18:38

    Ich habe schon einige Bücher von Karin Slaughter gelesen, obwohl ich keine Krimileserin bin, aber sie begeisterte mich bisher einfach. Deshalb habe ich auch bei diesem Buch sofort zugegriffen, doch auch wenn die Geschichte um die Entführung der pensionierten Polizistin Evelyn Mitchell sehr spannend beginnt, war ich ziemlich schnell enttäuscht. Die psychologische Ausdeutung der Hauptfiguren, dich mich in allen anderen Büchern von Slaughter so gefesselt hat, blieb hier ziemlich an der Oberfläche. Dabei hätte nicht nur das Beziehungsdreieck Sara Linton - Will Trent - Angie Trent dafür jede Menge Stoff geboten, sondern auch das komplizierte Familiengeflecht zwischen dem Entführer, seinem Opfer und ihrer Befreierin. Stattdessen ergeht sich die Autorin in vielen recht langatmigen Rückblicken, die Tempo und Spannung aus dem Roman nehmen. Die Diabetes-Erkrankung der Polizistin Faith Mitchell wird falsch und verworren beschrieben und der Täter wird völlig eindimensional böse dargestellt und aufs Töten fixiert, was mir in Anbetracht seines schweren Schicksals eine zu einfache Lösung erscheint. Andererseits ließ sich das Buch flüssig lesen und die erotische Spannung zwischen Will Trent und Sara Linton war sehr greifbar, auch die jahrzehntelange bedingungslose Freundschaft zwischen den Karrierefrauen Amanda Wagner und Evelyn Mitchell hat mir gut gefallen. Weil sich bei mir Pro und Contra die Waage hielten, habe ich drei Sterne vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Fallen" von Karin Slaughter

    Fallen
    Buecherdiebin

    Buecherdiebin

    03. October 2012 um 15:41

    Faith kommt spät von einem Polizeitraining nach Hause. Sie will ihrer Mutter Evelyn, die selber mal sehr erfolgreiche Polizistin war, Bescheid sagen doch niemand geht ans Telefon. Als Faith das Haus ihrer Mutter erreicht merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Ihr Baby ist in einer Gartenhütte und als sie das Haus betritt, findet sie eine Leiche. Doch von ihrer Mutter gibt es keine Spur. Als ihr Partner Will und ihre Vorgesetzte Amanda eintreffen, ist Faith dem diabetischen Koma nahe. Sara Linton kümmert sich um sie. Alles deutet darauf hin, dass die Einbrecher Geld suchten... hatte Evelyn doch etwas von dem Drogengeld damals eingesteckt? Und warum werden nach und nach immer mehr Menschen ermordet. Was ist das Geheimnis, das hinter allem steckt? *************************************************** Ein sehr gelungener Roman von Karen Slaughter. Ich habe ihn wirklich gerne verschlungen, denn sie weiß genau, wie man Spannung aufbaut und trotzdem den Charakteren etwas Charme und Witz einhaucht. Spitze! Beim Lesen habe ich allerdings festgestellt, dass mir einige Romane zwischen der Serie in Grant County und nun Atlanta fehlen... aber das ist wenigstens mal wieder ein Grund für einen exzessiven Bücherkauf! ;))

    Mehr
  • Rezension zu "Fallen" von Karin Slaughter

    Fallen
    Lupus

    Lupus

    13. February 2012 um 12:37

    Special Agent Faith Mitchell erlebt zu Hause ihren ganz persönlichen Albtraum: Ihre kleine Tochter wurde ins Freie gelockt. Zur Vordertür zieht sich eine Blutspur. Im Innern des Hauses badet eine Leiche im eigenen Blut. Darüber hinaus ist ihre Mutter verschwunden. Da vom Fall suspendiert, ist Faith auf die Informationen ihrer Kollegen angewiesen. Es stellt sich heraus, dass der Fall überaus kompliziert ist und ein boshafter Mörder sein Unwesen treibt. Dieser Mörder möchte nur eines: so lange töten, bis die Wahrheit ans Licht kommt!

    Mehr