Karin Slaughter Gottlos

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(13)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gottlos“ von Karin Slaughter

Das Mädchen ist lebendig begraben worden. Ihr Tod muss langsam und unvorstellbar qualvoll gewesen sein. Als ein Zufall Sara Linton und Jeffrey Tolliver zu der Leiche führt, kennen sie nur noch ein Ziel: den Mörder zu finden. Schon bald müssen sie erkennen, dass das nur der Anfang einer ganzen Serie erschütternder Verbrechen war … DAISY steht für Digital Accessible Information System und ist der Name eines weltweiten Standards für Multimedia-Dokumente. Die DAISY-Hörbücher des Argon-Verlages verbinden Hörbücher im MP3-Format mit Textelementen des Booklets. Ein DAISY-Hörbuch besitzt weitreichende Navigationsmöglichkeiten: Der Benutzer kann etwa von Kapitel zu Kapitel oder von Satz zu Satz springen. Dabei kann die Sprechgeschwindigkeit reguliert werden, der Benutzer kann zudem beliebig viele Lesezeichen platzieren. DAISY-Hörbücher können entweder mit einem speziellen Abspielgerät oder über den Computer genutzt werden: Die Softwares DAISY-Leser und Max DaisyPlayer sind Freewares und auf dieser CD enthalten. Die meisten handelsüblichen MP3-Player spielen DAISY-Hörbücher ebenfalls ab, allerdings ohne DAISY-Funktionalität.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mittelmäßiger Thriller

    Gottlos
    PrinzessinAnne

    PrinzessinAnne

    12. May 2013 um 12:41

    Worum geht es:    Vergraben in einer Kiste unter der Erde, wird die Leiche der jungen Abigail gefunden. Sie ist erstickt, in dem qualvollen Wissen, dass sie aus der Kiste vermutlich nicht mehr wird herauskommen können. Doch wer hatte ein Interesse daran, die Tochter der erzgläubigen Familie umzubringen? Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, denn trotz des grausamen Verbrechens hält die Familie von Abigail zusammen, und scheint ein geheimnis zu hüten. Erst als auch Abigails jüngere Schwester verschwindet, beginnen sich die Rädchen langsam aber sicher zu drehen - und ungeahnte Geheimnisse kommen ans Licht. Meine Meinung:    Die Geschichte geht uuuunheimlich spannend los - genau der richtige Auftakt, für ein Hörbuch bei dem man sich im Vorfeld natürlich noch nicht sicher kein kann, inwieweit es einen wird fesseln können. Doch mit den ersten Kapiteln der ersten CD ist man sofort mitten in der Story, und gefangen in dem Verwirrspiel der gläubigen Familie.  Dabei ist die Geschichte an sich nichts neues. Gerade diese Art von Mord, und dieser Familienhintergrund sind ja Thema etlicher Krimis, Thriller und Serien. Doch der Spannungsbogen der gezeichnet wird, schafft es die Geschichte dennoch interessant zu halten. Allerdings sind mir die Charaktere viel zu flach gezeichnet, da wäre definitiv mehr drinnen gewesen. Alle sind sehr eindimensional, und haben extrem stereotypische Merkmale: Genau so, wie man sich die "bösen Kirchenfanatiker" vorstellt. Es ist nicht unbedingt ein störender Faktor der Geschichte, aber mit ein wenig mehr Liebe zum Detail, hätte sie die Story doch eher abgerundet. Andrea Sawatzki finde ich als Sprecherin im Übrigen furchtbar anstrengend. Gerade wenn viele Frauen an einer Unterhaltung beteiligt waren, war es schwer die einzelnen Personen zu unterscheiden. Aber vor allem ihre Art Wörter zu betonen hat mich nach einigen CD's dann wirklich angestrengt. Viel zu übertrieben, viel zu hysterisch um dann plötzlich wieder fast schon emotionslos die Geschichte runterzurattern. Alles in allem kann ich das Hörbuch aber empfehlen. Man langweilt sich garantiert nicht beim Hören und wird immer wieder auf falsche Fährten geführt, aber dennoch ist es keine Geschichte, die man lange in Erinnerung behalten wird, oder die man nicht auch getrost abbrechen kann, wenn man andere Dinge zu tun hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Gottlos" von Karin Slaughter

    Gottlos
    Aldona

    Aldona

    22. October 2012 um 13:30

    leider hat mich das buch überhaupt nicht gefesselt, ich war ziemlich enttäuscht weil sich einfach kaum spannung aufgebaut hat und das buch einfach nur so dahin geplätschert ist

  • Rezension zu "Gottlos" von Karin Slaughter

    Gottlos
    vormi

    vormi

    16. January 2012 um 13:15

    Da ich das Hörbuch geschenkt bekommen hatte, habe ich es dann auch gehört. Zum Glück war seit dem lesen schon etwas Teit vergangen, so das ich nicht mehr die komplette Story vor Augen hatte. Denn obwohl mich schon beim lesen des Buches der Teil um Sara Linton/ Jeffrey Tolliver etwas genervt hatte, die Geschichte hat mir gefallen und sie war spannend. Deshalb bleibt meine Beurteilung so bestehen. Gute Story und etwas nervige Protagonisten, also (wie schon beim Papierbuch) 4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Gottlos" von Karin Slaughter

    Gottlos
    Carriecat

    Carriecat

    02. October 2011 um 14:01

    Spannend, schockierend und unter die Haut gehend.

  • Rezension zu "Gottlos" von Karin Slaughter

    Gottlos
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. November 2010 um 14:48

    Nach einem wirklich guten 4. Band stürzt die Grant County Reihe mit dem 5. Teil in den Abgrund. Jeffrey und Sara sind sich wieder nahe und ziehen zusammen. Lena ist währenddessen immer noch in der häuslichen Gewallt von Ethan. Da finden Sara und Jeffrey eine Leiche. Ein Mädchen wurde beim lebendigen Leib begraben und die Ermittlungen führen zu einer Sekte. Nach und nach finden Jeffrey und Lena heraus, dass es nicht das einzige Opfer war. Und nach und nach wird unklar, welcher Gedanke wirklich hinter den Morden steht... Bis ein Opfer endlich spricht. In diesem Fall ist es schon schwer die Inhaltsangabe zu schreiben. Gottlos ist nur so an mir vorbeigerauscht. Obwohl das Thema häusliche Gewalt, Betrug und Sekten sicherlich interessant sind, ist es diesmal nicht gelungen, den Funken zu entzünden den bisher die letzten 4 Fälle entzündet haben. Da kann auch Andrea Sawatzki nicht mehr viel ausrichten, die mehr als nur sympathisch den Charakteren ihre Stimme leiht. Ein kleiner Trost.

    Mehr