Karin Slaughter Schattenblume

(888)

Lovelybooks Bewertung

  • 952 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 9 Leser
  • 88 Rezensionen
(392)
(369)
(106)
(14)
(7)

Inhaltsangabe zu „Schattenblume“ von Karin Slaughter

Ein Geiseldrama hält ganz Heartsdale in Atem. Bei dem Überfall auf die Polizeistation wurde ein Polizist erschossen und Chief Jeffrey Tolliver schwer verwundet. Zudem befindet sich eine Schulklasse im Gebäude. Kinderärztin und Rechtsmedizinerin Sara Linton setzt alles daran, die Kinder zu beruhigen und ihrem geliebten Jeffrey das Leben zu retten. Zeitgleich versuchen Detective Lena Adams und der alte Cop Frank die Identität und die Motive der Täter herauszufinden. Doch zur Überraschung aller werden keine Forderungen gestellt. Was haben die Geiselnehmer vor? Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

spannende Reihe

— CorneliaP
CorneliaP

Einfach nur klasse!

— kathy125
kathy125

auch dieser teil ist extrem spannend und packend. ich liebe diese reihe 😊

— LeseSprotte
LeseSprotte

Ein spannendes, unterhaltsames Buch, das schnell ausgelesen is

— Katzenauge
Katzenauge

Nicht das spannendste Buch von Slaughter, dafür bekommt man aber Einblick in die Vergangenheit von Sara und Jeffrey.

— LaLaLaa
LaLaLaa

Wirklich spannend und toller Schreibstil!

— Jellybaby
Jellybaby

Ein netter Rückblick

— MissMorgue
MissMorgue

viel Besseres von Slaughter gewöhnt

— dieFlo
dieFlo

Karin, das geht besser! Diesmal ein Reinfall...

— ShellyBooklove
ShellyBooklove

Stöbern in Krimi & Thriller

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

Der Totensucher

Das ist Spannung vom Feinsten !!

Die-Rezensentin

Death Call - Er bringt den Tod

Wie immer fesselnd bis zur letzten Seite.

Blackfairy71

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geiseldrama in Heartsdale

    Schattenblume
    VroniMars

    VroniMars

    20. April 2017 um 19:38

    Im vierten Teil "Schattenblume" der Grant County - Reihe von Karin Slaughter findet ein Geiseldrama in Heartsdale statt. Bei dem Überfall auf die Polizeistation wurde ein Polizist erschossen und Chief Jeffrey Tolliver schwer verwundet. Zudem befindet sich eine Schulklasse im Gebäude. Kinderärztin und Rechtsmedizinerin Sara Linton setzt alles daran, die Kinder zu beruhigen und ihrem geliebten Jeffrey das Leben zu retten. Zeitgleich versuchen Detective Lena Adams und der alte Cop Frank die Identität und die Motive der Täter herauszufinden. Doch zur Überraschung aller werden keine Forderungen gestellt. Was haben die Geiselnehmer vor? Die Motive dafür sind in Jeffreys Vergangenheit zu finden. Dementsprechend findet immer wieder ein Zeitwechsel statt. Wir begleiten Jeffrey und Sara auf ihrer ersten gemeinsamen Reise, die sie nach Sylacauga, Jeffreys Heimatstadt führt. Auch dort haben sie einen Mord aufzuklären, was sich eigentlich spannender als das aktuelle Geiseldrama gestaltet. Für mich war es wirklich sehr spannend zu sehen, wie unser Liebespaar zueinander gefunden hat. Gerade über Jeffrey erfahren wir sehr viel, was für mich seinen Charakter noch greifbarer macht. Durch den typischen Perspektivenwechsel der drei Hauptprotagonisten bekommt man wieder einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Charaktere und sieht die Geschichte auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Auch wenn Lena hier nur eine Nebenrolle im Vergleich zu letzten Band spielt, finde ich es erschreckend was aus ihr geworden ist. Zwar ist sie wieder in den Polizeidienst getreten, aber ein psychisches Wrack ist sie immer noch.  Ich hoffe, dass sie sich im nächsten Band endliche helfen lässt und sich von Ethan lossagt. Ich habe Schattenblume in einem Rutsch durchgelesen und fühlte mich sehr gut unterhalten. Man sollte unbedingt die drei Vorgänger gelesen haben, um die Zusammenhänge besser nachvollziehen zu können. Gestört hat mich lediglich, dass die Anspielungen aus dem 2. Band nicht so ganz zum vierten Band passten. Hier müsste eine klare Linie gezogen werden. 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2171
  • Spannend und unterhaltsam

    Schattenblume
    Katzenauge

    Katzenauge

    08. October 2016 um 17:10

    Schattenblume liefert einen interessanten Einblick in die Vergangenheit von Jeffrey Tolliver und die Anfänge seiner Beziehung zu Sara Linton.

    Das Buch springt im Wechsel zwischen Gegenwart (Geiselnahme im Polizeirevier von Heartsdale) und Vergangenheit von Jeffrey (und Sara) überwiegend in Sylacauga, Alabama.

    Diese Mischung ist meiner Meinung nach gut gewählt und miteinander verwoben.



  • Naja...

    Schattenblume
    MissMorgue

    MissMorgue

    18. January 2016 um 12:20

    Bei diesem Buch bin ich eher zwiegespalten.. Einerseits bekommt man einen netten Rückblick der einen mehr zu der Beziehung zwischen Sarah und Jeffrey verrät. Es ist nett zu lesen wo und wie alles seinen Ursprung hatte und durch welch verworrenen Erlebnisse die beiden eigentlich zusammengefunden haben. Die Hautstory ist mittelmäßig spannend und man hofft natürlich mit. Lena bekommt eine zweite Chance und kann sich beweisen um sich ihrem Platzt zurückzuerkämpfen. Und jetzt kommt das Aber: Es erinnert mich leider durch die ganzen Rückblicke doch sehr an einen Liebesroman. Vor allem da der erste gemeinsame Fall den Sarah und Jeffrey in Jeffey's Heimatstadt lösen sollen, eher in den Hintergrund rückt... leider. Zudem verlor ich bei der Hauptstory, sprich dem Überfall auf die Polizeistation abwechselnd den Faden oder das Interesse. Für mein Gefühl zog es sich oftmals in die Länge.  Nach wie vor, handelt es sich um ein gutes Buch, gut geschrieben, gute Story, die nur manchmal etwas untergeht. Die nötige Spannung fehlte mir ein bisschen, sodass dieses Band für mich das bisher schlechteste aus der gesamten Reihe ist. Einiges war mir zu viel und dafür fehlte es mir an anderen Ecken. Vor allem der Schluss war mir viel zu sehr abrupt. (Achtung Spoiler) Die Station wird gestürmt und dann?? Was wurde aus den Tätern? Was wurde vor allem aus Jeffrey's Sohn?? Ist es tatsächlich sein Kind? Was machte diese Information mit Jeffrey (und Sarah) ? Wie geht es Lena? Sie hat schließlich einen der Täter angegriffen.. Für mich waren es zu viele offene Fragen, bei denen auch zu viele im nächsten Band noch offen bleiben.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Leider nicht meines

    Schattenblume
    dieFlo

    dieFlo

    04. January 2016 um 10:43

    "Schattenblume" der vierte Band einer Serie und für mich war es ein Muss, denn ich liebe eigentlich Karin Slaughter und ihre Thriller. Die Betonung liegt dieses Mal auf eigentlich, denn ich weiß nicht,was hier passiert ist. Ich lese auch andere Serien und da bleibt die Spannung erhalten, es kann also nicht daran liegen, dass ich zu sehr mit den Vorgängern vergleiche. Die Story klingt laut Klappentext auch gut, aber der Schreibstil, keine Ahnung die Übersetzung - es war nicht meines. Ich habe diesen Thriller über 2 Wochen immer iwieder versucht weiterzulesen, da er eben auch für mein Team hier bei der Challenge zählt aber es war eine Qual. Die Charaktere sind für mich irgendwie kalt und unnahbar geblieben, ich konnte und ja zum Schluss wollte ich mich auch nicht mehr mit ihnen identifizieren. Ich hoffe so sehr, dass mein nächstes wieder besser wird.  Das Cover fand ich klasse, es entspricht echt dem "Ich muss es in die Hand nehmen" und wäre allein deshalb bei mir gelandet.  Fazit: leider nichts für Thrillerfans@dieflo

    Mehr
  • Der bisher schlechteste Teil!

    Schattenblume
    Igela

    Igela

    Gerichtsmedizinerin und Kinderärztin Sara Linton aus Heartdale ist gerade auf dem Polizeirevier, als zwei Männer einfallen und wild um sich schiessen.Etliche Kollegen werden getötet, anwesende Kinder erschreckt, eines verletzt.Auch Saras Exmann und Polizeichef Jeffrey Tolliver wird verletzt. Dr. Amanda Wagner vom GBI kommt dem Städtchen zu Hilfe, da die Männer die Geiseln nicht frei geben. Mir fiel es schwer, eine Zusammenfassung zu schreiben, da der Klappentext so ganz und gar von der Geschichte abweicht. Das Geiseldrama, das genügend Stoff bieten würde, um uns Lesern eine spannende Story zu bescheren, ist leider sehr klein gehalten. Dafür schweift die Autorin immer wieder ab in die Vergangenheit ,in die Zeit der ersten Liebe von Jeff und Sara...und in das Leben von Cop Lena, die nach einer Auszeit wieder mit ihrer Arbeit beginnt. Die Wechsel in der Zeit und Ort sind leider bei dem Ebook nicht deklariert,und so musste ich immer erst ein paar Sätze lesen, bis ich mich im jeweiligen Kapitel zurecht gefunden habe. Das Ganze wirkt chaotisch im Ablauf, langatmig in der Umsetzung und vom Schreibstil her, sehr "einfach gestrickt".Meiner Meinung nach der bisher schlechteste Teil über Sara Linton.

    Mehr
    • 2
    dieFlo

    dieFlo

    03. January 2016 um 13:44
  • Finger weg!

    Schattenblume
    runaway85

    runaway85

    Ich habe mir kürzlich von Karin Slaughter "Vergiss mein nicht" und "Schattenblume" ausgeliehen. Ersteres habe ich durchgelesen, ohne in großartige Begeisterungsstürme auszubrechen, aber es war okay. Ganz spannend, halbwegs brauchbar geschrieben - okay eben. Aber jetzt... Wer reißbrettartige Charaktere, die völlig widersinnig handeln und sich nicht weiterentwickeln, sucht, ist mit "Schattenblume" gut bedient. Wobei ich zugeben muß, daß ich nicht weiß, was die Charaktere nach Seite 86 noch so treiben, denn da hab ich das Buch dann weggelegt. Und ich leg normalerweise nie ein Buch weg! Selbst einen strunzlangweiligen Historienkrimi habe ich nach anderthalb Jahren noch ausgelesen. Aber hier weigere ich mich. Allein bei der ersten Seite war ich skeptisch. Stilistisch ist das ganz unten. Vielleicht ist das der Übersetzung geschuldet, aber Sätze wechselweise mit "Sara" und "Marla" und das ungefähr 5 Mal anzufangen, ist nicht besonders geschliffen. Lernt man ganz früh als Schreiber... eigentlich. Aber auch weiterhin läßt der Stil ein wenig zu wünschen übrig. Zu umgangssprachlich. Zu platt. Entschädigt wird man handlungstechnisch mit nichts. Karin Slaughter hat es geschafft, mir nun mit meinem zweiten Buch von ihr ihre Heldin Sara Linton so madig zu machen, daß mich nicht mehr interessiert, was da weiter passiert. Ich finde, das ist ein Todesurteil für ein Buch. Hat die Autorin keinen Respekt vor ihren Charakteren? Sie macht Sara Linton total unsympathisch und läßt sie unsinnig handeln. Sie ist super zickig... allein der Streit am Anfang mit Jeffrey ist komplett albern und kindisch. Welcher Lektor hat das durchgehen lassen? Hauptproblem war für mich der abrupte Wechsel in die Vergangenheit. Als beim zweiten immer noch nicht klar wurde, wozu das gut sein soll, hab ich gestreikt und das Buch weggelegt. Hallo, da läuft grad eine Geiselnahme auf dem Polizeirevier und es ist Gehirn an die Wand geflogen (stand irgendwo so da). Da will ich doch nicht wissen, daß Sara und Jeffrey ein paar Jahre vorher nach Florida gefahren sind. Ich lese mittelmäßige Bücher weiter, wenn sie irgendeinen Aspekt haben, der mich überzeugt. Sprache, Inhalt, Charaktere. Aber hier ging alles daneben. Schade.

    Mehr
    • 6
  • Karin, das geht besser! Diesmal ein Reinfall...

    Schattenblume
    ShellyBooklove

    ShellyBooklove

    06. August 2015 um 13:48

    Das Cover ist wie immer recht schlicht gehalten. Wie gewohnt eine ziemlich ramponierte Blume. Die Blutstropfen lassen das Cover als Thriller erkennen. Die Cover haben im Allgmeinen an sich nicht viel mit der Geschichte zu tun. Es ist schön keine Frage, aber ich finde meist Covers besser, die sich auch auf die Geschichte beziehen. Nachdem ich die ersten drei Thriller dieser Reihe nahezu verschlungen habe, muss ich ganz offen fragen... "Karin hast das wirklich du geschrieben?". Es kommt mir so vor als hätte Karin Slaughter sich neu versucht, aber dies eher zum Nachteil. Die Idee an sich ist bei weitem nicht schlecht nur umgesetzt mit viel Klischeebedienung und Langatmigkeit. Die Autorin weicht immer von der aktuellen Situation und der Geiselnahme ab und verliert sich in Sara und Jeffreys Vergangenheit. An sich ist es bestimmt nicht verkehrt mal mehr über Sara und Jeffreys Vergangenheit zu erfahren, jedoch nimmt die Mischung aus aktuellem Geiseldrama und Beziehungsvergangenheit der Geschichte schnell die Spannung. Es ist nicht mehr so leicht dem eigentlichen Geschehen zu folgen. Frau Slaughter es tut mir Leid, aber diesmal war das nix! "Schattenblume" konnte mich diesmal nicht vom Hocker hauen. Leider verliert sich die eigentliche Geschichte ziemlich. Die Grundidee an sich ist allerdings nicht schlecht. Ich vergebe daher 3 von 5 Eulen.

    Mehr
  • Als Teil der Grant-County-Reihe ein Muss - ansonsten eher Durchschnittskost

    Schattenblume
    Thommy28

    Thommy28

    30. December 2014 um 15:42

    Für Leser die sich über den Inhalt informieren wollen, sei die Kurzinfo hier auf der Buchseite empfohlen. Hier ergänzend nur noch meine persönliche Meinung: Das Buch gehört - wie erwähnt - als 4. Band zu der Grant-County-Reihe. Insofern gehört es für den Leser der Reihe sicher zur Pflichtlektüre. Für den Leser der dieses Buch als Einzelband liest, dürfte es eher zu den Enttäuschungen gehören. Die Handlung wird in zwei unterschiedlichen Zeitebenen erzählt und beinhaltet neben zwei verschiedenen Kriminalhandlungen auch Hintergründe aus der Zeit, als sich Sara Linton und Jeffrey Tolliver gerade kennen gelernt hatten. Dies ist für den Serienleser von Interesse und erhellt Hintergründe.  Die Thrillerhandlung insgesamt ist eher eindimensional und sehr klischeebehaftet. Es gelingt der Autorin - trotz spannender Momente - nicht, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Statt dessen verliert sie sich in langen, langweiligen, dramolettehaften Passagen.  Insgesamt für mich nicht mehr als Durchschnittskost.

    Mehr
  • Grant-County-Reihe - Der vierte Teil

    Schattenblume
    carpe

    carpe

    28. February 2014 um 20:08

    In Kürze (Quelle: krimi-couch.de): Ein Geiseldrama hält ganz Heartsdale in Atem. Zwei schwer bewaffnete Männer haben die Polizeistation von Grant County überfallen. Einer der Polizisten dort wurde erschossen, Chief Jeffrey Tolliver schwer verwundet. Ebenfalls im Gebäude ist Sara Linton, die Kinderärztin und Rechtsmedizinerin des Städtchens. Sie versucht verzweifelt, ihrem geliebten Jeffrey das Leben zu retten. Außerhalb der Station bemühen sich Lena, die gerade wieder in die Einheit aufgenommen wurde, und der zähe alte Cop Frank nicht nur, die Geiseln zu befreien, sondern auch herauszufinden, was für ein dunkles Geheimnis aus Jeffrey Tollivers Vergangenheit sich nun aufs Furchtbarste an ihnen allen zu rächen scheint … Der vierte Teil der Grant-County-Reihe führt den Leser durch zwei parallele Handlungsstränge. Zum einen ist da der Überfall auf das Polizeirevier und zum anderen die Reise in die Vergangenheit von Jeffery Tolliver. Beide Handlungen haben ein Ziel - die Enttarnung der Täter und beide Handlungen fügen sich im Endeffekt zu einem Ganzen. Das Buch ist wieder sehr spannend und es kommen viele Dinge ans Tageslicht, die der Leser so nicht erwartet hätte. K.Slaughter spart auch in diesem Thriller nicht mit blutigen Details. Es ist also wieder kein Buch für schwache Mägen. Die (gegenwärtige) Liebesgeschichte um Jeffrey und Sara steht in diesem Buch weiter im Hintergrund, als bei den Vorgängern, nimmt aber dennoch Formen an. Fazit: Ein Thriller, wie man ihn von K.Slaughter gewohnt ist. Sehr zu empfehlen für jeden Thriller-Fan.

    Mehr
  • Schatten der Vergangenheit

    Schattenblume
    MrsCodyMcFadyen

    MrsCodyMcFadyen

    28. September 2013 um 00:24

    Sara Linton und Jeffrey Tolliver werden Teil einer Geiselnahme des Polizeipräsidiums in Heartsdale. Unter ihnen 5 Kinder - und die Täter gehen wahrhaftig über Leichen... Mehr stand nicht auf dem Klappentext und ich fragte mich ernsthaft, wie man es schaffen kann 400 Seiten damit zu füllen, wenn doch praktisch die "Haupthandlung" schon draußen dran steht... "Haste dir gedacht", kann man sagen: Wir werden durch die Vergangeheit von Sara und Jeffrey geführt, wie alles begann, als sie jung und verliebt in den Urlaub wollten und dabei Halt machten in Jeffreys Heimatsstadt. Spannende Erlebnisse vorprogrammiert. Ich war total begeistert von dieser Reise hin und her zwischen Vergangenheit und Gegenwart und fand es sehr spannend, wie Karin Slaughter die Anfänge der beiden beschreibt. Für mich das beste Buch der Grant County Reihe - es ist doch immer wieder schön, wenn sich Paare in den Urlaub begeben wollen, um zu relaxen und ihnen einfach so etwas alle Pläne durchkreuzt.. .Es, das Leben! 

    Mehr
  • Für Fans, es ist nicht das Beste von Karin Slaughter

    Schattenblume
    MissRichardParker

    MissRichardParker

    17. July 2013 um 10:36

    Spannender und unterhaltsamer Thriller der Grant County-Reihe. Wer die Geschichten um Sara Linton und Jeffrey Tolliver gerne liest, wird auch dieses Buch mögen.
    Karin Slaughter schreibt gut und fesselnd wie gewohnt, jedoch gibts Besseres von ihr.

  • Rezension zu "Schattenblume" von Karin Slaughter

    Schattenblume
    HBCityGirl89

    HBCityGirl89

    06. April 2013 um 12:42

    Bestimmt nicht K.S. bestes Buch aber für Fans der Krimireihe zu empfehlen. Ich fand die Zeitsprünge eig. ganz gut nur manchmal hätte ich am liebsten 10 Seiten zurück geblättert weil diese Zeitsprünge manchmal etwas verwirrend waren. Im Ganzen fand ich die Stellen der Gegenwart besser, da ich die Stellen aus der Vergangenheit manchmal recht langatmig und dadurch auch langweilig fand.

  • Rezension zu "Schattenblume" von Karin Slaughter

    Schattenblume
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    23. December 2012 um 20:59

    Buchkritik: Das 477-seitige Buch ist in 25 Kapitel und einen Epilog unterteilt und heißt im Original "Indelible". Es ist der 4. Teil der Sara Linton-Serie. Das Buch beinhaltet zwei Geschichtsstränge. Einmal das tatsächliche Geschehnis, das auf dem Buchrücken angesprochen wird und dann noch einen Teil, der sich mit der Vergangenheit von Jeffrey und Sara befasst. Man erfährt also etwas über das Leben von Jeffrey, bevor er nach Grant County kam. Meiner Meinung nach, befasst sich das Buch zuviel mit der Vergangenheit und zuwenig mit dem eigentlichen Geschehen. Sicher, die Vergangenheit, ist der Schlüssel des eigentlichen Geschehen, wie man schnell feststellt,aber es baut sich so kaum wirkliche Spannung auf. Ich konnte jedenfalls keine wahnsinnge Fesslung beim Lesen des Buches feststellen, wie sie einem auf dem Buchrücken versprochen wird. Dort heißt es nämlich: .. Den Leser das Fürchten lehren... Ein großer Thriller, der unheimlich fesselt. Überhaupt hat mich noch keins ihrer Bücher so wirklich in den Bann gezogen, das einzige, was sie wirklich gut kann, ist, beim Leser kurzzeitig ein Gefühl von Spannung aufkommen zu lassen, nämlich immer zum Ende eines Kapitels hin. Das ist dann aber mehr ein Strohfeuer, denn dann passiert Kapitel über Kapitel wieder gar nichts mehr und die Geschichte plätschert ohne wirkliche Spannung vor sich hin. Dieses Phänomenen kam besonders gut in diesem Buch wieder mal zur Geltung, teilweise hat es über 100 Seiten gedauert, bis die eigentliche Geschichte, also das Wesentliche mal wieder zum Zug kam. Das ist meiner Meinung nach viel zu wenig. Ebenso hat mich gestört, das wieder einmal zu viele Fragen offen geblieben sind, bzw. manche Sachen gar nicht richtig geklärt waren. Klar, man konnte es sich denken, warum dies und das passiert ist, aber schöner wäre es gewesen, wenn es offenkundig geklärt worden wäre. Das hätte das Buch jedenfalls besser abgerundet. Fazit: Für Karin Slaughter-Fans schon irgendwie ein Muss, da die Bücher aufeinander aufbauen und man so die einzelnen Chraktere besser kennenlernt. Als einzelnes Buch an sich gesehen, gehört es jedoch meiner Meinung nach zu den Büchern, die man lesen kann, aber nicht muss. Note: 4 (2010 gelesen)

    Mehr
  • weitere