Karin Slaughter Vergiss mein nicht

(1.617)

Lovelybooks Bewertung

  • 1385 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 12 Leser
  • 138 Rezensionen
(747)
(636)
(193)
(30)
(11)

Inhaltsangabe zu „Vergiss mein nicht“ von Karin Slaughter

Jeffrey Tolliver und Sara Linton in ihrem zweiten Fall! Heartsdale, Georgia. Auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn droht die 13-jährige Jenny, den drei Jahre älteren Mark zu erschießen. Behutsam versucht Polizeichef Tolliver die Situation zu entschärfen. Doch dann kommt es zum entsetzlichen Showdown: Tolliver muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu vermeiden. Aber es kommt noch schlimmer. Als Sara Linton die Leiche des Mädchens obduziert, macht sie eine schockierende Entdeckung …

Buch 2 war entsprach wieder nicht meinen Erwartungen, trotzdem ein solider Thriller

— TatjanaVB
TatjanaVB

Hatte ich mir spannender vorgestellt- Durchschnitt!

— WriteReadPassion
WriteReadPassion

Eine der besten Bücher aus der Sara Linton Reihe, die ich kenne!

— Freundchen
Freundchen

Das war mein erster Thriller von Karin Slaughter und es war sofortige Liebe.

— joejoe
joejoe

Sehr spannendes Buch, konnte es kaum mehr aus der Hand legen. Nur die Thematik ist sehr ernst.

— Jennyrose
Jennyrose

spannende Reihe

— CorneliaP
CorneliaP

Fand das Buch nicht so gut wie der erste Band nur die Liebesgeschichte konnte etwas über die fehlende Spannung hinweg helfen

— Simae
Simae

Durchschnittlicher Thriller mit heikler Thematik.

— elohweih
elohweih

Ein durchschnittlicher Thriller mit jedoch heiklem Thema.

— elohweih
elohweih

Es ist nicht möglich, dieses Buch aus der Hand zu legen. Fesselnd, mit hochdramatischer Thematik!

— Book_Bug
Book_Bug

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Krimi mit Tiefgang, sehr lesenswert!

Kittycat007

SOG

Rachefeldzug in Island!

baerin

Bretonisches Leuchten

Comm. Dupin als Urlauber - kaum vorstellbar. Diesmal ein echt ruhiger Krimi.

Bellis-Perennis

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

Die Wölfe kommen

Das richtige Buch für Halloween! Viele unterschiedliche Geschichten, die unerwartet miteinander verknüpft sind. Ich fand es genial.

Sancro82

Kreuzschnitt

Klasse Debütroman mit einem außerordentlichen interessanten Ermittler. Gerne mehr davon!

BerniGunther

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Erschießen SIe mich, sonst erschieße ich ihn"

    Vergiss mein nicht
    TatjanaVB

    TatjanaVB

    15. September 2017 um 17:53

    Klappentext Heartsdale, Georgia. Auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn droht die 13-jährige Jenny, den drei Jahre älteren Mark zu erschießen. Behutsam versucht Polizeichef Tolliver die Situation zu entschärfen. Doch dann kommt es zum entsetzlichen Showdown: Tolliver muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu vermeiden. Aber es kommt noch schlimmer. Als Sara Linton die Leiche des Mädchens obduziert, macht sie eine schockierende Entdeckung …  Inhalt Dies ist der zweite Fall von Jeffery und Sara. Die 13-jährige Jenny droht mit einer Pistole Marc zu erschießen, wenn Jeffery sie nicht erschießt. Jeffery und Sara versuchen alles um die Situation zu entschärfen, doch schließlich ist Jeffery dazu gezwungen zu handeln. Zunächst sieht alles nach einer Liebes- und Eifersuchtsdrama unter Teenager aus, doch die Obduktion und das tote Baby erzählen eine andere Geschichte. Alle Wege führen Jefferys Team zu einem Kinderpornoring, der seine Machenschaften in Grant seinen Ursprung hat. Des Weiteren muss sich die Polizistin Lena Adam, mit dem Grausamkeiten ihrer vorherigen Fall auseinandersetzen (1.Band). Sie soll mit jemanden darüber reden, doch sie schotte sich von allen ab. Da kommt ihr der Fall rund um die Kinderprongraphie recht ungünstig, da sie plötzlich sich mit genau diesem Thema auseinandersetzen muss. Dann ist da noch die on-/off- Beziehung zwischen Jeffery und seiner Exfrau Sara, die einen weiteren Schritt geht. Es gibt Höhen und Tiefen… Fazit In den zweiten Band er Reihe greift die Autorin das Thema Kinderpornografie auf. Das aber ausgerechnet die Drahtzieher im Kreis von Müttern und der Kirche zu suchen sind, würde wohl keiner so schnell kommen. Dieser Thriller gefiel mir tatsächlicher besser als der Vorgänger „Belladonna“, aber diesmal waren meine Erwartungen auch etwas herunter geschraubt. Das Buch hatte zwar immer wieder den Spannungs- und Schockzustand verloren, jedoch auch jede Menge Details geben, die nichts mit dem Fall zu tun hat. Im Großen und Ganz war es ein Buch was ich gelesen habe, aber was mich nicht ganz überzeugen (bin da wohl eher härtere Thriller gewohnt).

    Mehr
  • Es muss endlich aufhören!

    Vergiss mein nicht
    VroniMars

    VroniMars

    23. March 2017 um 16:10

    Im zweiten Band "Vergiss mein nicht" der Grant County - Reihe von Karin Slaughter versuchen Polizeichef Tolliver und Pathologin Dr. Linton einen weiteren Fall aufzuklären. Polizeichef Tolliver ist gezwungen die dreizehnjährige Jenny zu erschießen, die im Begriff ist den drei Jahre älteren Mark zu töten. Bei ihrer Obduktion macht Sara Linton eine schreckliche Entdeckung. Ich fand die Handlung des Romans sehr spannend, wahrscheinlich gerade deshalb, weil ich nicht mit der eingeschlagenen Richtung gerechnet habe. Die Thematik Pädophilie und Kinderpornographie ist schon sehr extrem und hat mich auch sehr mitgenommen. Ein bisschen störend fand ich ein paar Handlungsschritte, die für mich nicht nachvollziehbar waren wie z.B. dass Jennys Zimmer erst Tage später von der Polizei durchsucht wird.Die wieder beginnende Romanze zwischen Jeffrey und Sara finde ich ein schöner Ausgleich zu den schrecklichen Ereignissen. Die Charaktere werden gut dargestellt. Sara finde ich ziemlich sympathisch und authentisch. Im Vergleich dazu bleibt Jeffrey blasser. Besonders eindrucksvoll finde ich wieder mal die Darstellung von Lena, auch wenn ich sie immer noch nicht besonders mag. Die sprachliche Gestaltung ist wieder mal sehr derb, man kann es auch authentisch nennen. Ich finde es für dieses Setting passend, aber es bestimmt nicht für jeden etwas. Alles in allem wieder ein unterhaltsamer und mitreißender Thriller!!

    Mehr
  • Erschreckend real

    Vergiss mein nicht
    hymo

    hymo

    20. May 2016 um 11:31

    Kinderärztin und Pathologin Sara Linton wird Zeugin, wie die 13 jährige Jenny den 16 jährigen Mark erschießen will. Der Ex-Mann von Sara erschießt  Jenny. Als Sara später die Leiche auf dem Tisch hat, beginnt die Geschichte. Ich will nicht zu viel schreiben. Das Buch ist super spannend. Die Geschichte ist nicht vorhersehbar und eine Liebesgeschichte ist auch noch dabei. Das Buch ist nicht zu Unrecht ein Weltbestseller. Kann ich nur empfehlen. Ganz klar 5 Sterne.

    Mehr
  • Vergiss mein nicht

    Vergiss mein nicht
    Prinzesschn

    Prinzesschn

    18. May 2016 um 16:35

    Auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn droht die 13-jährige Jenny, den drei Jahre älteren Mark zu erschießen. Behutsam versucht Polizeichef Tolliver die Situation zu entschärfen. Doch dann kommt es zum entsetzlichen Showdown: Tolliver muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu vermeiden. Aber es kommt noch schlimmer. Als Sara Linton die Leiche des Mädchens obduziert, macht sie eine schockierende Entdeckung …Lena war, auch wenn nicht von Anfang an, ein sehr sympathischer Charakter für mich. Ihr innerer Kampf war so authentisch und gut geschrieben, dass er für mich absolut nachvollziehbar gewesen ist. Über Marks facettenreichen Charakter musste ich auch noch lange nach dem Lesen nachdenken.Auch diesmal wurde das Liebesleben von Sara mit in die Geschichte eingeflochten, was mir hin und wieder ein wenig zu viel Zeit eingenommen hat. Zwischenzeitlich war die Geschichte etwas langatmig, jedoch kam die Spannung gegen Ende wieder auf. Eine spannende und nachdenklich stimmende Fortsetzung der Grand County Reihe.

    Mehr
  • Vergiss mein nicht

    Vergiss mein nicht
    NicoleP

    NicoleP

    04. December 2015 um 17:14

    Eine Pathologin, welche gleichzeitig auch als Kinderärztin tätig ist, und ein Polizeichef sind durch Zufall dabei, als ein 13-jähriges Mädchen einen Jungen mit einer Pistole bedroht. Polizeichef Tolliver versucht alles, um das Mädchen davon zu überzeugen, nicht zu schießen. Doch Jenny fordert ihn regelrecht auf, sie zu erschießen. Tolliver zögert, doch ihm bleibt letztlich keine andere Wahl, das Leben des Jungen oder des Mädchens. Um den Jungen zu retten, schießt er. Während Mark von Jenny bedroht wird, entdeckt Pathologin Linton die Leiche eines Babys, und da Jenny kurz vorher blutverschmiert nach draußen gelaufen ist, liegt der Verdacht nahe, dass es Jennys Kind ist. Handelt es sich hier um eine Tat aus Liebeskummer? Mitnichten. Jenny und Mark sind nur die Spitze des Eisberges einer viel größeren Sache. In einer Kleinstadt konnte sich eine wahre Brutstätte der Kinderpornographie entwickeln. Immer mehr Details kommen ans Licht, und es zeigt sich, dass nicht nur die Männer das Sagen in dieser Branche haben. Doch mehr sei hier nicht verraten. Man fühlt mit Sara Linton mit, als sich herausstellt, dass Kinder bei ihr in Behandlung waren, die in die Geschichte verwickelt waren. Trotz dieser Gefühle flammt auch die Liebe zu ihrem Ex-Mann Jeffrey Tolliver wieder auf. Während der Leser also einerseits in die tiefsten Abgründe der Menschheit gezogen wird, spielt sich zeitgleich eine angedeutete Romanze ab. Je mehr ans Licht kommt, desto “lauter” kann der Leser die Schreie der gequälten Kinder “hören”. Welches Leben erwartet die geschundenen Seelen, wenn sie die Torturen überleben sollten? Erschreckend ist jedoch, dass das beschriebene Szenario weltweit so oder so ähnlich weiterhin stattfindet. Aber Vorsicht: Eine zerstörte Kinderseele kann zu allem fähig sein.

    Mehr
  • Spannend, aber packt einen nicht richtig

    Vergiss mein nicht
    Missi1984

    Missi1984

    12. November 2015 um 18:57

    Habe mich so auf das Buch gefreut, weil Karin Slaughter gefällt mir sehr ihr schreibstill, aber leider muss ich sagen es packt einen nicht so richtig.

  • Grant County zum Zweiten

    Vergiss mein nicht
    Suckowhanau

    Suckowhanau

    16. August 2015 um 02:05

    Vor der Örtlichen Rollschuhbahn bedroht die 13 jährige Jenny den 3 Jahre älteren Mark mit einer Pistole. Der Polizeichef Jeffrey muss das Mädchen leider Erschießen, da er keine andere Möglichkeit sieht um den  Jungen zu Retten. Bei der anschließenden Obduktion findet Sara Linton unglaubliche Details heraus. Vergiss mein nicht ist wie der erste Teil der Grant County Serie wieder sehr brutal und zerstörend. Halt typisch Karin Slaughter. Diesmal geht es um Kindesmissbrauch. Es fällt einem manchmal schon recht schwer weiterzulesen. ich konnte richtig mit den Opfern Mitfühlen. Auch im 2 Teil erfährt man wieder viel über die beiden Hauptfiguren Linton und Tolliver. langsam scheinen sie wieder zueinander zu finden. Slaughter schafft es wieder einen derart zu fesseln, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Da mir Vergiss mein nicht trotz des Traurigen Themas gut gefallen hat und er an seinen Vorgänger heranreicht gebe ich im  4 Sterne.

    Mehr
  • Blutiger Thriller mit leichten Schwachstellen...

    Vergiss mein nicht
    ShellyBooklove

    ShellyBooklove

    Das Cover ist eher schlicht gehalten. Das schwarze, zerfressene Ahornblatt und die Blutstropfen drum herum verleihen dem Cover einen dunklen, geheimnisvollen Flair, der das Interesse auf sich zieht. Nachdem mir der Auftakt der Reihe (Belladonna) sehr gut gefiel, wollte ich noch mehr von Sara Linton und ihrem Exmann Joffrey lesen. Belladonna war an einigen Stellen etwas unklar und nicht nachzuvollziehen. Diesmal wurde ich in einen weiteren, grausamen und durchaus blutigen Thriller geführt. Kaputte, missbrauchte Kinder, die sich nicht mehr selbst zu helfen wissen und schließlich aufeinander schießen wollen. Die Rede ist von der 13 jährigen Jenny. Jenny möchte Mark erschießen um endlich aus diesem Teufelskreis herauszukommen. Dem Polizeichef Joffrey Tolliver bleibt nichts anderes übrig als Jenny zu erschießen, bevor sie Mark tötete... und da ist der erste Haken... muss man ein 13 jähriges Kind erschießen? Gab es keinen anderen Ausweg? Vielleicht ein weniger tödlicher Schuss? Als Polizeichef sollte er wissen welche Stellen weitaus weniger tödlich, aber trotzdem effektiv sind. Für mich ist diese Tat nicht ganz nachzuvollziehen, auch wenn Tolliver danach ziemlich mit sich und dem Geschehnis zu kämpfen hat. Die weitere Geschichte entwickelt stetig Spannung, sodass der Leser, das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. An einigen Stellen musste ich selbst mal kurz durchschnaufen... Das mit den missbrauchten Kindern, ist kein leichtes Thema und nicht jeder kann so eine Thematik gut verarbeiten. Trotzdem war das Buch in meinen Augen ein durchaus gelungener Thriller und ich möchte auf jeden Fall mehr von Sara Linton lesen. Slaughter hat mit ihr eine wahnsinnig gute Protagonistin geschaffen. Sara ist sympathisch und es fällt leicht sich in ihre Rolle hineinzuversetzen. Bei Slaughter ist einfach vieles extrem, ihre Figuren, ihre Handlungen sind vielleicht für viele Leser etwas too much, aber ich empfinde ihre Thriller gerade deshalb als gelungen. Ich freue mich daher auf den nächsten Thriller, der Grant-County-Reihe. :) "Vergiss mein nicht" war ein spannender Thriller mit leichten Schwachstellen. Trotzdem empfehle ich ihn gerne weiter, wenn die Story besonders blutig sein soll. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Vergiss mein nicht" von Karin Slaughter

    Vergiss mein nicht
    MrsCodyMcFadyen

    MrsCodyMcFadyen

    Sara Linton und Jeffrey Tolliver stehen vor einem neuen Fall: Auf einem Parkplatz ist die 13-jährige Jenny Weaver im Begriff einen Mitschüler zu erschiessen. Um den Jungen zu schützen,bleibt Jeffrey keine andere Wahl als Jenny zu töten. Hätte er es verhindern können? Und warum sollte der Junge sterben? Ein sehr spannendes, zweites Buch aus der Grand-County-Serie, die mich immer mehr in seinen Bann zieht. Die Personen sind noch liebevoller umschrieben als in Belladonna und man identifiziert sich immer wieder mit der ein oder anderen Situation, die die Protagonisten zu bewerkstelligen haben. So viel dazu, dies wird mal ne kurze Rezi ;). Einfach nur ein echt gutes Buch!

    Mehr
    • 2
    MissRichardParker

    MissRichardParker

    08. January 2015 um 17:05
  • Mitreißend

    Vergiss mein nicht
    Yaya

    Yaya

    09. December 2014 um 10:29

    Also ich msus sagen, dass dieses Buch mich direkt von Anfang an mitgerissen hat! Ich habe es innerhalb von 3 Tagen ausgelesen und bin immer noch total begeistert. Der Anfang beginnt kurz harmlos aber doch ziemlich schnell wird es spannend. Auf dem Parkplatz vor einer Rollerbahn bedroht ein junges Mädchen einen jungen Mann mit einer Waffe und der Chief muss entschheiden, wen von beiden er das Leben rettet. Er entscheidet sich gegen das Mädchen und für den Jungen. Und damit beginnt die Spannung. Denn natürlich möchte man herausfinden, wieso ein 13 Jahre altes Mädchen einen Teenager von 17 Jahren mit einer Waffe bedroht und den Chief anfleht er möge sie doch erschießen. Nch der Obduktion des Mädchen wird eines klar, sie war mehr als nur unglücklich. Im Verlauf der Geschichte stellt sich ein absolutes krankes Spiel heraus wo es um Kinderschändung und Missbrauch geht. Das Thema an sich hat mich schon sehr berüht und manche Passagen stecken mir noch immer in den Knochen und machen mir klar, dass Eltern, welche ihre Kinder doch eigentlich lieben und schützen sollten, auch öfter dazu bereit sind sie zu missbrauchen und ihnen die Grausamkeit direkt vor die Augen zu setzen. Leider spiegelt dieses Buch die Realität sehr gut wieder und so bin ich mir sicher, dass das Buch nichts für schwache Nerven ist, vor allem, da es eben um das unschuldigste auf der Welt geht, nämlich Kinder! Das Buch ist sehr spannend geschrieben und auch die einzelnen Charaktere fand ich persönlich aufregend und man fiebert die ganze Zeit mehr eigentlich die Drahtzieher dieses ganzen Problems sind. Ein absolut klasse Buch aber definitiv nichts für schwache Nerven.

    Mehr
  • Grant County, die zweite Folge

    Vergiss mein nicht
    sommerlese

    sommerlese

    Der Thriller "*Vergiss mein nicht*" von "*Karin Slaughter*" ist der zweite Band der Grant County-Serie. Er erscheint im "*rororo Verlag*". Es ist ein heißer Sommerabend in Heartsdale, Georgia. Auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn droht die dreizehnjährige Jenny den drei jahre älteren Herzensbrecher Mark zu erschießen. Behutsam versucht Polizeichef Tolliver die Situation zu entschärfen. Zunächst sieht es nach einem Liebesdrama unter Teenagern aus, doch dann kommt es zum Showdown: Tolliver muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu vermeiden. Er ist entsetzt und fassungslos. Als die Pathologin Sara Linton die Leiche des Mädchens obduziert, macht sie eine Entdeckung, die schockierender ist als alles, was sie bisher gesehen hat. Tolliver und Sara beginnen zu ermitteln und finden eine Spur, die ihnen das Blut in den Adern stocken läßt. Dieses Buch ist der Nachfolgeband von "Belladonna", doch man muss beim Lesen nicht die Reihenfolge einhalten, es werden alle hierfür relevanten Fakten im Buch mitgeteilt. Zu Beginn hat ein beachtlicher Anfang mit großem Spannungspotential die Latte sehr hoch gesteckt, dies konnte jedoch im Laufe des Thrillers nicht gehalten werden. Zu sehr wurde in dem Erlebten der Protagonisten und ihrer Beziehungen und Probleme herumgestochert. Dadurch geriet der Fluss der Ermittlungen schon ein wenig ins Stocken, wenngleich diese dennoch nervenzerreißend waren. Doch das lag eher an der düsteren Thematik von Kindesmissbrauch und Pädophilie und den psychischen Folgen der Betroffenen. Ziemlich geschockt habe ich die gräßlichen Dinge gelesen, die allerdings nicht im Detail beschrieben sind, aber auch das hat mir zu schaffen gemacht. Das Beziehungsleben von Sara und Jeffrey ist nach typisch amerikanischer Weise in diesen Thriller eingeflochten. Einerseits waren diese Beschreibungen wie Inseln auf einem Weg durch die Grausamkeiten, aber doch ein wenig zu ausführlich geraten. Diesen Thriller kann ich allen empfehlen, die ein Buch suchen, das einerseits grausame Dinge aufdeckt, andererseits eine Vielzahl von Ermittlern auch in ihrem Privatleben begleitet. Für mich war es eine fesselnde Urlaubslektüre, die mich zwar geschockt, aber auch unterhalten hat.

    Mehr
    • 4
  • Packend!

    Vergiss mein nicht
    cassandrad

    cassandrad

    30. July 2014 um 14:19

    An einem heißen Sommerabend kommt es auf dem Parkplatz der Rollschuhbahn im verschlafenen Heartsdale zu einem Drama. Die erst 13 jährige Jenny bedroht den 16 jährigen Mark mit einer Waffe. Jeffrey, der Polizeichef versucht die Situation zu entschärfen, doch vergebens. Es kommt zum großen Showdown, und Jeffrey muss Jenny erschießen. Auf dem Seziertisch macht die Gerichtspathologin Sara dann eine furchtbare Entdeckung, die ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt.. Dieser Thriller ist wirklich nichts für schwache Nerven, und ich habe mich beim Lesen des öfteren abwenden müssen, da mir das Thema zu sehr an die Nieren ging. Eine tote 13jährige, ein entsetzliches Geheimnis welches bei der Autopsie zu Tage kommt, ein totes Baby, und weitere Misshandlungen bei Kindern der ruhigen Kleinstadt in Georgia. Doch bei der Wahrheit, die Stück für Stück ans Licht kommt, ist man sich gar nicht so sicher ob man sie überhaupt erfahren möchte.. Die Geschichte ist typisch Slaughter, von der ersten bis letzten Seite spannend, blutrünstig und schockierend. Mir hat der zweite Teil der Grant County Serie gut gefallen. Das einzige Manko welches ich an der Grant County Serie sehe sind die Charaktere. Ich bin einfach kein besonderer Fan von Jeffrey, Sara oder Lena. Ich habe das Gefühl Slaughter wollte einfach zu viel von ihren Charakteren,was sie einfach recht unglaubwürdig und flach erscheinen lässt. Es fehlt die Würze sowie Ecken und Kanten. Meiner Meinung nach fördern die Charaktere jetzt nicht unbedingt der Lust am Lesen der Geschichte, aber das ist eben Geschmakssache. Die Geschichte und Thematik an sich sind jedoch so stark, dass am Ende ein wirklich guter Thriller rauskommt, der auf jeden Fall lesenswert, und für die Grant County Serie unverzichtbar ist!

    Mehr
  • Spannung bis zur letzten Seite

    Vergiss mein nicht
    WildRose

    WildRose

    18. July 2014 um 13:20

    Wer fesselnde Thriller mag, der sollte "Vergiss mein nicht" von Karin Slaughter unbedingt lesen! Meiner Meinung nach liefert dieses Buch alles, was man von einem guten Thriller normalerweise erwartet: Spannung, Schock und überraschende Wendungen. Die Geschichte ist wirklich gelungen und regt zum Nachdenken an, da sie nicht aus der Luft gegriffen ist, sondern solche Verbrechen sich - leider - tatsächlich jeden Tag ereignen. Obwohl dieses Buch über 500 Seiten hat, braucht man zum Lesen nicht lange - schließlich will man unbedingt erfahren, wie alles ausgeht! Die Charaktere - also Sara, Jeffrey und Lena - sind realistisch dargestellt, mit Stärken und Schwächen. Es wird immer wieder stark auf ihr Privatleben eingegangen, diese Teile fand ich persönlich weniger interessant, doch da es ja eine ganze Reihe um diese Protagonisten gibt, ist es auch nichts, was den Lesegenuss beträchtlich schmälert - es gehört eben dazu. Ich fand "Vergiss mein nicht" jedenfalls deutlich besser als "Belladonna", den ersten Teil der Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Vergiss mein nicht" von Karin Slaughter

    Vergiss mein nicht
    TheBelladonnaEyes

    TheBelladonnaEyes

    Inhalt: Ein heißer Sommertag in Georgia. Auf dem Parkplatz vor der Rollschuhbahn richtet ein Mädchen eine Waffe auf einen Jungen. Die 13-jährige Jenny Weaver ist Patient von der Gerichtsmedizinerin und Kinderärztin Sara Linton. Jeder versucht das Mädchen davon abzuhalten, doch sie besteht darauf, dass die Polizei sie erschießt oder sie würde den Jungen erschießen. Mittendrin ist Jeffrey Tolliver, der Chief von der Grant-County-Polizei. Jenny zählt bis 3 und Jeffrey sieht sich dazu gezwungen auf sie zu schießen, um den Teenager zu schonen. Während Jeffrey sich die Schuld dafür gibt, versucht Sara rauszubekommen, warum Jenny sich das Leben nehmen wollte. Sie entdeckte noch dazu ein totes Baby, welches von Jenny ist. Von wem ist das Baby genau? Doch was Sara bei der Obduktion entdeckt, lässt sie erschaudern. Jeffrey und Sara nehmen sich dann den Jungen vor. Beide wissen genau, dass Jenny nicht grundlos auf ihn schießen wollte. Mark, ein gutaussehnder 16-jähriger Schüler, wohnt mit seiner kranken Mutter und seinem strengen Vater in einem Wohnwagen. Er hält sich für unschuldig und meint Jenny nur kurz zu kennen. Niemand glaubt ihm ein Wort. Mark, der sich von Lena, Detective an Jeffreys Seite, angezogen fühlt, vertraut nur ihr allein. Doch auch Lena wird für´s Erste nicht aus ihm schlau. Er ist viel zu intelligent, um etwas von sich Preis zu geben. Was verbirgt dann seine Schwester? Das Tattoo, welches Mark auf seiner Hand trägt, entdeckt Jeffrey bei einem Mann und erfährt, was sich dahinter verbirgt. Da Jenny sehr oft bei einem Pfarrer war, wird auch er verhört. Auch Jennys Mutter verhält sich merkwürdig. Sie trauert um ihr Kind, aber auf eine gewisse Art und Weise ist ihr Trauer nicht glaubwürdig. Anschließend führt das, was Sara bei der Obduktion entdeckte, zur Mutter hin. Alle sind sprachlos... Kritik: Als ich 16 Jahre alt war, habe ich dieses Buch gelesen und bin bis heute (17 Jahre alt) von dem Buch begeistert. Es ist zwar lange her, dass ich es gelesen habe, doch ich kann mich trotzdem an alle Details erinnern. Damals habe ich es einfach geschenkt bekommen und dachte mir, warum soll ich das nicht einmal lesen. Kaum habe ich damit angefangen, schon wurde ich mitgerissen. In 3 Tagen habe ich das gesamte Buch verschlungen. Es lässt sich flüssig lesen. Mir gefällt es sehr, wie Karin Slaughter es geschafft hat, alles das, was darin passiert, nicht in die Länge zu ziehen, sondern kurz und präzise zu fassen. Es fing spannend an und wurde auch nicht mit der Zeit lahm. Der Rhytmus der Spannung war geblieben. Obwohl "Vergiss mein Nicht" der zweite Teil der Reihe ist, hatte ich keine Probleme mit den Personen. Karin konnte uns ein gutes Bild von den Darstellern vor Augen legen, auch wenn wir wenig über die Vergangenheiten einiger Personen wussten. Es wird aus der Perspektive von drei Personen geschildert: Jeffrey, Sara und Lena. Zwei der Darsteller mussten etwas sehr schlimmes durchmachen. Als ich mir den ersten Teil vornahm, war die Vergangenheit nicht schwer zu erraten, denn Karin schilderte diese auch gut im zweiten Teil, ohne dabei ins Detail zu gehen. Als ich das Buch las, wurde es sehr schlimm, dann noch schlimmer bis es zur Krönung kam. Es waren Szenen bei, die sehr ekelerregend sind. Ich musste erst einmal eine Pause einlegen, um einen klaren Kopf zu bekommen. Mich machte es am Meisten taurig, dass das Mädchen keinen Sinn in ihrem Leben fand. Sie fühlte sich ja regelrecht erschöpft und wollte alldem ein Ende setzen. Ich habe schon viele Bücher gelesen, wo junge Mädchen sich das Leben nahmen, aber keines der Mädchen musste soviel über sich ergehen lassen wie Jenny. Slaughter hat es geschafft, dass man sich in Jennys Lage versetzen kann und in diesem Moment mit ihr fühlt. Wenn man sich die Cover ansieht und das Buch zu Ende gelesen hat, ist die Interpretation der Bilder nicht schwer. Wenn ich mir das Hörbuchcover ansehe, sehe ich darin Jenny. Seit ich dieses Buch gelesen habe, lese ich regelmäßig die Bücher von Karin Slaughter. Natürlich dürfen sie nicht in meinem Bücherregal fehlen. Ich liebe ihr flüssige Schreibweise. Wenn man erst einfängt ein Buch zulesen, kann man nicht damit aufhören. Fazit: Das Buch ist nicht für schwache Nerven. Also überlegt es Euch dreimal, bevor Ihr es liest. Desto trotz kann ich es jedem Thriller-Fan empfehlen.

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    12. April 2014 um 19:51
  • weitere