Karin Stöttinger Shaking Salad Low Carb

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 64 Rezensionen
(40)
(15)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Shaking Salad Low Carb“ von Karin Stöttinger

Salate im Glas sehen nicht nur gut aus, sie machen jede Mittagspause zu einem echten Genuss-Highlight. Die Bestsellerautorin Karin Stöttinger teilt nun ihre liebsten Low-Carb-Rezepte für die trendigen Salate im Glas. Ihr Credo: Wer auf seine Figur achten möchte, muss deshalb noch lange nicht auf Geschmack verzichten. Ob vegetarisch oder vegan, mit Fisch oder Fleisch oder süß als Dessert – bei diesen Salaten ist für jeden etwas dabei. Bewusst verzichtet wird auf stark kohlehydrathaltige Zutaten – Salate, die schmecken, uns guttun und toll aussehen. Optimal verfeinert werden die Salate to go mit raffinierten Dressings, denn Essig und Öl war gestern. Und das Beste an den Shaking Salads: Man kann sie wunderbar vorbereiten und am nächsten Tag im Büro essen, unterwegs, am Spielplatz oder wo auch immer man Hunger bekommt. Also, ran an die Gläser!

Meine Lieblingsinspirationsquelle für besonderen Salatgenuss! "Gesundküche" durch und durch.

— Yogine
Yogine

Ich war von den Rezepten enttäuscht. Zu aufwendig, zu viele verschiedene Zutaten und zu viel Essig.

— TrustInTheLord
TrustInTheLord

besser als jedes Fast - Food!!

— Oma57
Oma57

Ein Buch mit liebevoll gemachten Bildern von leckersten Gerichten.

— Lesezeichenfee
Lesezeichenfee

Tolles Salatbuch, auch mit vielen außergewöhnlichen Rezepten :)

— Jolly_sun
Jolly_sun

Das Muss für alle Salatfans - Salat aus dem Glas - wunderschön und lecker angerichtet. Da bekommt man Appetit

— Leseratte_FRA
Leseratte_FRA

"Shake it" und "to go" - ist aber nicht immer möglich

— coffee2go
coffee2go

Kreative Salatrezepte für jeden Geschmack

— buchernarr
buchernarr

Auch, wenn ein paar gute Salatideen im Buch waren, ist es leider nur schön anzuschauen, aber nicht wirklich alltagstauglich.

— planty
planty

Sehr leckere Rezepte 'to go' für alle Jahreszeiten: Ideale Salat-Rezept-Ideen incl. Dressings für gesundheitsbewusste Genießer!

— SigiLovesBooks
SigiLovesBooks

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Spannende Rezepte, Gestaltung durchwachsen

rainbowly

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Salat to go

    Shaking Salad Low Carb
    Gremlins2

    Gremlins2

    18. September 2017 um 14:26

              Da haben wir den Salat. Nach den Festtagen wird es bei uns nichts anderes mehr geben. Karin Stöttinger inspiriert mit ihrem Shakira Salad Buch.Das Cover ist ansprechend locker flockig leicht und hält was es verspricht. STATT KAFFEE TO GO NUN SALAT TO GO. Die Variationen sind super abwechslungsreich,  optisch sehr ansprechend und von jetzt an wandert kein Schraubverschluss Glas mehr in den Glas Kontainer. Wunderbar für Arbeit Spiel und Sport. Man kann die Salate dank des Glases überall mit hin nehmen und hat eine lecker leichte Mahlzeit. Egal ob Fleisch,  Fisch oder Veganer / Vegetarier hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch die Dressin sind abwechslungsreich und super lecker. Ich habe gleich drei Exemplare gekauft damit meine Freunde auch in den Salat Glas Genuß kommen.         

    Mehr
  • Inspirationen für besonderen Salatgenuss

    Shaking Salad Low Carb
    Yogine

    Yogine

    25. July 2017 um 12:09

    Dieses Buch hatte es mir schon nach dem Lesen der Leseprobe angetan. Und meine hohen Erwartungen sind nicht enttäuscht worden!Die Autorin Karin Stöttinger setzt ein eigentlich ganz einfaches Prinzip um: Salat und Dressing in verschiedene Behältnisse packen, mitnehmen und kurz vor dem Verzehr zusammenfügen: Heraus kommt ein besonderer Salatgenuss, der Leib & Seele verwöhnt.Die Rezepte sind fast alle nach dem Low Carb-Prinzip gestaltet. Eine Rubrik, die "Cheat Meals" = Schlemmermahlzeiten heißt, ermöglicht es alle Zutaten, die man gerne essen möchte und die in den anderen Rezepten nicht vorkommen (bzw. im Sinne des Low Carb nicht "erlaubt" sind), zu verwenden. Diese Mahlzeiten unterbrechen die Low Carb-Ernährung und kurbeln den Stoffwechsel des Körpers an.Unterteilt sind die Rezepte in die Abschnitte- Vegetarisch- Fisch- Süß- Vegan- Fleisch- Cheat Meals.Dieses Buch begeistert mich durch die exzellenten Fotos und kurzen & knackigen Anleitungen. Eine Seite Rezept/Text, auf der anderen Seite das Foto.Mir war es möglich, in allen Rubriken Lieblingsrezepte zu finden, so dass eine große Auswahl an leckeren und gesunden Mahlzeiten gewährleistet ist.Außerdem kommt das Buch mit einem stabilen Hardcover und einem Lesebändchen daher, was die Praxistauglichkeit sehr erhöht.Da kann ich dem Brandstätter Verlag und allen Personen, die an der Erstellung dieses tollen Buches beteiligt waren, nur zu einem extrem gelungenen Kochbuch gratulieren, das zu einem Preis von 19,90 € zu haben ist.Meine Favoriten sind z. B. "Chicorée mit Gorgonzola-Dressing, Haselnüssen und Himbeeren", "Pfirsisch-Avocado-Rucola-Salat" und der unglaublich leckere "Sauerrahmschmarrn".Wer schon mal vorab etwas stöbern möchte:www.brandstaetterverlag.com (Verlag)www.geschmacksmomente.at (Autorin Karin Stöttinger) Mein Fazit:Dieses Buch ist eine wunderbare Inspirationsquelle für besonderen Salatgenuss. "Gesundküche" durch und durch.Ich vergebe aus voller Überzeugung 5 Sterne.

    Mehr
    • 5
  • Salate schön präsentiert

    Shaking Salad Low Carb
    julemausi89

    julemausi89

    03. April 2017 um 19:02

    Nach dem Studium der Leseprobe war ich doch eher abgeneigt diesem Buch gegenüber: Was hat dieses Buch, was andere Salat-Kochbücher nicht haben? In wiefern unterscheiden sich die Rezepte von althergebrachten? Nachdem ich das Buch nun in Ruhe durchgeblättert habe, bin ich doch positiv überrascht. Zuerst einmal überzeugt das Buch durch wunderschöne, anregende Fotos, die Appetit auf mehr machen. Neben den eigentlichen Rezepten enthält auch viele Zusatzinfos und Ernährungstipps, was mir gut gefallen hat. Es war nicht zu viel unnötiges Geschwafel, sondern hat einem eher das Gefühl gegeben, dass sich die Autorin bei der Zusammenstellung der Rezepte wirklich etwas gedacht hat (unabhängig vom Geschmack). Zu den Rezepten werden passende Dressings und Vinaigretten vorgestellt (natürlich inklusive Rezepten). Nun zu den eigentlichen Rezepten: Manche der Rezepte kamen mir zwar bekannt vor, enthielten aber häufig überraschende neue Zutaten, die ich so entweder noch nicht verwendet habe bzw. auf deren Verwendung ich in dem Zusammenhang nicht gekommen wäre. Andere Rezepte waren für mich komplett neu. Teilweise werden aber auch Zutaten verwendet, die ich bei uns im Supermarkt noch nicht finden konnte. Am meisten haben mich allerdings die süßen Salate überzeugt. Gänzlich was anders und dabei aber wirklich lecker. Meiner Meinung nach eine schöne Abwechslung zu herkömmlichen Desserts! Schon allein deswegen spreche ich mit Begeisterung eine Kaufempfehlung aus!

    Mehr
  • Salate für jede Gelegenheit

    Shaking Salad Low Carb
    Lindenblomster

    Lindenblomster

    21. March 2017 um 14:31

     Was für ein schönes und Ideen Reiches Buch!Es gibt Salate und Dressings in vielen verschiedenen Varianten. Die Rezepte gehen von Gemüse über Fleisch und Fisch bis zu süßen Sachen. Die Zutaten sind meist vorrätig und bei ungewöhnlichen Ölen oder Essigen, gibt es Tipps für Abwandlungen. Das gefällt mir sehr gut. Schön und praktisch finde ich die Rezepte für Cnocchi, Nockeln und den Bulgur Salat. Diese werde ich auf jeden Fall auch separat machen. Für einige Rezepte werde ich warten, bis es frisches Gemüse gibt. Sehr schön und im Trend sind die verwendeten Gläser. Es gibt schöne zu kaufen und bei einigen Twist Off Gläsern lohnt sich jetzt das aufbewahren. Jetzt gibt es viele neue Möglichkeiten, auch für Arbeit, Schule und Studium verpacktes Essen mitzunehmen. Wenn das Dressing einzeln bis zum Verzehr ist, bleibt der Salat auch knackig.Die Fotos sind sehr ansprechend. Auf vielen ist Karin Stöttinger selber zu sehen. Das wirkt nicht unerheblich, sondern macht sie sehr sympathisch.   

    Mehr
  • keine Bereicherung meiner Low Carb Rezepte

    Shaking Salad Low Carb
    TrustInTheLord

    TrustInTheLord

    14. March 2017 um 14:31

    InhaltIn Shaking Salad werden Rezepte für Salate für unterwegs vorgestellt. Alle Salate sind dabei nach dem Low Carb Prinzip zusammengestellt. Die Dressings sind zudem auf die einzelnen Salat abgestimmt. Vegetarisch: 13 RezepteVegan: 10 RezepteFisch: 11 RezepteFleisch: 11 RezepteSüß: 8 RezepteCheat Meals: 8 RezepteMeine MeinungBevor ich dieses Buch gewonnen habe, hatte ich mich noch nie intensiver mit geschüttelten Salaten beschäftigt. Daher war ich ziemlich enttäuscht zu erfahren, dass die Salate einfach in Einmachgläser geschichtet werden und das Dressing in einem eigenen kleinen Einmachglas gefüllt wird.Die vier Salate, die ich bis jetzt ausprobiert habe, waren entweder viel zu aufwendig oder mit zu viel Essig für meinen Geschmack angemacht. Die Dressings selbst waren auch viel zu exotisch und individuell. Außerdem braucht man gefühlt für jeden Salat eine neue Sorte Essig bzw. Öl. Dabei konnte ich nicht einmal alle Sorten in gewöhnlichen Lebensmittelläden finden.Wenn ich aber nun die Dressings nach meinen Vorlieben abwandle, brauche ich keine so genauen Anweisungen und Vorgaben. Und die Salate selbst waren für mich persönlich auch keine guten Anregungen für eigene Kreationen.GestaltungAllerdings muss ich zugeben, dass das Buch sehr schön gestaltet ist. Das Lesebändchen ist beim Kochen sehr praktisch. Auch finde ich persönlich Hardcover als Kochbücher sehr gut, da sie in der Küche ja ein wenig aushalten müssen. Es gibt zu jedem Salat eine schöne Abbildung, was mir persönlich immer sehr wichtig ist. Und das Papier ist sehr dick.FazitLeider kann ich das Buch nicht weiter empfehlen. Für mich war es eine Enttäuschung und ich werde wohl nicht so schnell weitere Rezepte aus diesem Buch ausprobieren.

    Mehr
  • leckere Salat Rezepte

    Shaking Salad Low Carb
    silver111

    silver111

    08. March 2017 um 20:26

    Tolles Buch, für meine Kochbuchsammlung auf jeden Fall eine Bereicherung. Salat kommt bei mir fast jeden Tag auf den Tisch, deswegen habe ich gehofft in "Shaking salad low carb" Inspiration zu finden. Und genau das habe ich bekommen. Die Einführung fällt knapp aus, ist aber vollkommen ausreichend. Eine kurze Beschreibung wie die Autorin zum Buch inspiriert wurde, eine Einführung zu den Dressings und zum "Salat-Baukasten". Die Rezepte sind in sechs große Themen gegliedert: Vegetarisch, Vegan, Fisch, Fleisch, Süss und Cheat Meals. Überrascht haben mich die süßen Salate, von denen einige sehr lecker klingen. Ich habe für mich schon einige Rezepte markiert, die ich ausprobieren möchte. Was mir besonders gefällt ist, dass in vielen Rezepten auch Obst vorkommt, das einem Salat erst den richtigen Kick gibt. Z. B. der Melonensalat mit Grünkern und knusprigem Serranoschinken. Die Rezepte sind leicht verständlich und fast alle bebildert. Sehr positiv fallen die ausgefallenen Dressings auf, ich freue mich schon drauf die ersten Rezepte auszuprobieren.

    Mehr
  • Salate To Go!

    Shaking Salad Low Carb
    Eve-24

    Eve-24

    01. March 2017 um 19:28

    Ich esse sehr gerne Salate, wobei ich bis auf die Klassiker selten darüber hinaus kommt. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch ‚Shaking Salad – Low Carb‘ gewonnen habe, um mir Anregungen und neue, auf den Salat abgestimmte, Rezeptideen holen zu können. Der Grundgedanke hinter dem Buch, abgesehen von der Kohlenhydrat armen Ernährung, die mir persönlich nicht so wichtig ist, deckt sich genau mit meiner Vorstellung von Salat. Und zwar, dass er frisch angemacht wird und somit Appetit auf ihn macht. Dafür benutzt Karin Stöttinger einen ganz einfachen Trick: den Salat in das eine Behältnis, das Dressing in das andere und erst kurz vor dem Verspeisen beides zusammen mischen – oder eben schütteln. Was ebenfalls ein netter und zeitsparender Hinweis ist, dass sie die Dressings für mehrere Tage (je nach Inhalte) im Voraus zubereitet und sich dann Portionsweise abfüllt, anstelle es jeden Tag neu machen zu müssen. Wie ich bereits auch selbst festgestellt habe, lassen sich auch einige Salatzutaten im Voraus für mehrere Tage zubereiten, andere schneidet man lieber frisch hinzu. Was mir sehr gut gefallen hat, die Bereiche: vegetarisch, vegan, Fisch, Fleisch, süß und Cheat Meals werden in dem Buch behandelt. So findet man in diesem Buch wirklich für jeden Geschmack einen Shaking Salad. Außerdem kann man mit diesen Bereichen ein ganzes Shaking Salad- Menü machen. Man kann also ganz getrost in diesem Stil alleine, mit Freunden oder der Familie ein nettes Essen haben. Da die Idee ist, die Salate für Unterwegs zuzubereiten, sind das super Möglichkeiten für ein Picknick, einen Ausflug, etc., ein leckeres und vollwertiges Essen mitzuführen. Die Rezepte stehen nie als gegeben da, man kann sie mit angefügten Alternativvorschlägen zubereiten oder seiner Fantasie selbst freien Lauf lassen und sich so seinen Lieblingssalat zusammen mischen. Man kann natürlich Zutaten weglassen oder hinzufügen und so ganz neue Gerichte kreieren, angeregt durch die vorhandenen. Neben Alternativvorschlägen z.B. eine anderes Öl, werden auch kleine Kniffe, wie man ein Gericht interessanter, beispielweise durch Farbeffekte, gestalten kann, geboten. So sind die Salate nicht nur gesund, sondern auch attraktiv und laden zum Reinbeißen ein. Am Ende des Buches gibt es dann noch die bereits erwähnten ‚Cheat Meals‘, die für alle, die der Low Carb Theorie folgen, eine Ausnahme oder auch wichtige Ergänzung bieten. Dort finden wir Gerichte, die man eher ‚Sünde‘ nennen darf, aber wie im Vorwort erwähnt, regen sie auch den Stoffwechsel an, weshalb man sie sich zwischendurch auch gönnen sollte. Für mich persönlich bilden diese Gerichte keine Ausnahme und sind auch keine Sünde und so erfreue ich mich einfach, lecker schmeckend, über weitere Gerichte. Zum allgemeinen Aufbau und der Gestaltung des Buches: beides spricht mich sehr an. Die Farbwahl ist fröhlich und die Fotos sind einfach super. Sie geben Vorschläge zum Anrichten, wo einem auch wieder viel Auswahl geboten wird zu experimentieren. Die Mengenangaben zu den Gerichten und einzelnen Zutaten sind schlüssig, der Text gut lesbar und aufschlussreich. Karin Ströttinger ist selbst auf und im Buch vertreten, natürlich immer mit einem Shaking Salad. Die Fotos wirken auf mich vital und ich kann mir gut vorstellen, dass sie viele Leser damit motiviert, die sich nach der Low Carb Theorie ernähren oder wollen. Das einzige Manko, was aber auch auf meine Person selbst zutreffen mag ist, dass es viele Zutaten gibt, denen ich mich gegenüber erst öffnen muss und in meinem Leben als nicht alltäglich ansehe. Doch selbst ohne diese gewissen Zutaten schmecken die Rezepte super und lassen sich durch andere, geliebte ersetzen. Für mich also ein super leckeres, abwechslungsreiches und gestalterisches Salate-Buch, das ich nur weiter empfehlen kann. 

    Mehr
  • Leeeecker!

    Shaking Salad Low Carb
    Oma57

    Oma57

    28. February 2017 um 22:43

              Das Cover dieses tollen Buches ist schön gestaltet und passt gut zum Titel und Inhalt.Die Rezepte sind sehr gut beschrieben , sehr gut erklärt und deshalb auch gut nachzukochen. Das Buch ist  auch sehr schön bebildert und machen Lust auf diese Rezepte.Praktisch ist, dass man die Salate  in einem Glas    aufbewahren und zur Arbeit, ins Büro ,einem Picknick, einen Ausflug oder eine lange Fahrt mitnehmen kann, außerdem sieht es auch noch sehr schön und appetitlich aus . In diesem Buch gibt es  vegetarische Salate,  mit Fisch oder Fleisch, oder auch mal süße Salate, außerdem gibt es sogar Rezepte für Veganer.Wer salate mag, wird dieses Buch lieben und es macht Spass, die Salate im Glas anzurichten.        

    Mehr
  • Salate und andere Gerichte

    Shaking Salad Low Carb
    Kuhni77

    Kuhni77

    22. February 2017 um 17:49

    INHALT: Bestsellerautorin Karin Stöttinger: „Wer auf seine Figur achten möchte, muss deshalb noch lange nicht auf Geschmack verzichten.“ In „Shaking Salad – Low Carb“ stellt sie uns ihre liebsten Gerichte vor. Salate im Glas sind nicht nur ein schöner Hingucker, sondern auch ein tolles Mittagessen und ein Genuss-Highlight. Soll es heute vielleicht mal vegan oder vegetarisch sein? Oder vielleicht doch etwas mit Fleisch oder Fisch? In diesem Buch ist für jeden etwas dabei. Bewusst wird hier auf stark kohlehydrathaltige Zutaten verzichtet. Jeder Salat hat noch ein leckeres Dressing, ohne Essig und Öl. Ran an die Gläser! MEINUNG: Ein wirklich tolles Buch mit sehr leckeren Rezepten, aber auch einigen Kritikpunkten! Viele Salate lassen sich recht gut vorbereiten. Auch schon einen Tag vorher. So hat man das perfekte Mittagessen für die Arbeit, wenn man länger unterwegs ist oder auch als kleinen Snack, egal wo einen der Hunger überfällt. Vorbereiteten, Salat und das Dressing einpacken und schon ist das Essen fast fertig: auf der Arbeit oder wo einen der Hunger packt auspacken, zusammenschütten und shaken. Fertig ist der leckere Salat.     Ich fand ja den Bergkäse mit Ruccola und Birne ziemlich lecker. Den Salat gab es schon mehrfach. Habe da auch schon mal abgewandelt und Äpfel hineingeschnitten. Mit dem Mangodressing ist dieser Salat einfach super lecker.  Meine Kinder fanden die Churros mit Erdbeeren und Schokosauce einfach himmlisch. Die waren leider so schnell gegessen, dass ich hier kein Foto von machen konnte. ;-) Man findet Rezepte in folgenden Kategorien: Vegetarisch Vegan Mit Fisch Mit Fleisch Süss Cheat Meals Von den Cheat Meals Rezepten steht die Tage noch der Paprikasalat mit Reis und Fleischbällchen auf dem Speiseplan. Dass nicht nur Salate hier in diesem Buch zu finden waren, hat mich nicht wirklich gestört, obwohl es schon etwas irritiert und eigentlich nicht passt. Aber warum nach einem leckeren Salat nicht noch ein süßes Dessert?! Viele Rezepte lassen sich zwar gut mitnehmen, sind aber in der Zubereitung doch etwas aufwändig. Ich hätte lieber noch mehr schnelle Rezepte gehabt. Kritikpunkt gibt es für die fehlenden Nährwertangaben. Das finde ich sehr schade, denn die gehören für mich in einem Kochbuch dazu. Einen weiteren Kritikpunkt gibt es auch für die fehlenden Zeitangaben. Einige Rezepte sind doch schon sehr aufwändig, da erst noch gekocht, gebacken, etc. werden muss. Hier würde ich es  gut finden, wenn ich wüsste, wie lange ich für die Zubereitung brauche. FAZIT: Leckere Rezepte die prima für den kleinen Hunger auf der Arbeit sind. Aber leider auch recht aufwendig.

    Mehr
  • Das Gute-Laune-Kochbuch

    Shaking Salad Low Carb
    Lesezeichenfee

    Lesezeichenfee

    21. February 2017 um 16:34

    Fee zum Inhalt   Shaking Salad für alle Gelegenheiten und dazu noch mit wenig Kalorien. Zum Abnehmen und Genießen.   Fees Meinung   Nachdem ich bei Vorablesen eine Leseprobe bekam, war ich so davon überzeugt, dass ich mir das Buch unbedingt besorgen musste. Das Rezeptbuch ist liebevollst mit Bildern bestückt. Man kann sich die Gerichte schon so vorstellen. Mein Mann fährt voll auf die Süßen Sachen ab. Und ich finde es zum Beispiel toll, dass hier Chips selbst gemacht werden. Es ist total einfach und lecker.   Nur manchmal gibt’s total exotische Zutaten, wie zum Beispiel Reisessig, Sojamehl, Pecorino, Chioggia-Rübe, Kapernbeeren, Low-Carb-geeigneter Holunderkompott, Mungobohnen, Butternusskürbis, Sumach, Mandelöl, Kalamata-Oliven, Misopaste, Konjaknudeln, Wasabipaste, Quinoa, Birkenzucker, uvam.   Einiges kenne ich ja, allerdings weiß ich deshalb schon, dass man genau diese Zutaten hier nicht bekommt. Wir wohnen zwar in einer Stadt, aber einen Exotenladen gibt es nicht.   Allerdings sind es nur geschätzte 50 % der Rezepte, die so exotische Sachen verlangen und da vieles mit Reisessig gemacht wird, lohnt sich zumindest diese Anschaffung. Einiges kann man auch durch „normale“ Sachen ersetzen wie zum Beispiel statt Mandelöl (was ich bisher für meinen Körper genommen habe und da denk ich, das ist sicher nichts für meinen Salat) einfach Olivenöl nehmen.   Auch die Autorin lernt man gleich kennen, denn sie ist vielfach bebildert, auch mal mit einem Kind. Sie scheint glücklich zu sein und strahlt auf jedem Bild. Na ja, schließlich hat sie auch 2 tolle Kochbücher rausgebracht und vielleicht macht ja ihre Küche glücklich und schlank. Da ich nicht alles ausprobiert habe und diese Gerichte nur ab und zu mache, erstmal nur zum Probieren, kann ich letzteres leider nicht bestätigen.   Mein Mann empfiehlt dieses Rezept: Trauben mit Löffelbiskuits und Schokosauce. Mein Lieblingsrezept wäre Nürnberger Bratwürstchen mit weißen Bohnen, wäre ich nicht auf die fleischlose Kost umgestiegen. Aber die Bohnen, lecker Ei und Chips sind auch sooooooo total lecker. Das Fleisch isst dann gerne mein Göttergatte. Exotisch lecker ist auch Falafeln mit Bulgur Salat. Mjammi. Es gibt noch ein Gericht, das ich als exotisch lecker betrachte, weil da violette Kartoffeln und Granatäpfel drin sind. Allerdings verzichte ich bei „Zweierlei Kartoffeln mit Speckdressing, Feldsalat und Haselnüssen“ auf den Speck.   Fees Fazit   Schon alleine das Durchblättern in diesem Kochbuch macht gute Laune. Aber man sollte das entweder satt machen oder wenn einem nachher ein Gericht winkt, das man nicht selber kochen muss, denn man bekommt Appetit. Ein sehr zu empfehlendes Kochbuch. 

    Mehr
  • Macht lust auf Salat

    Shaking Salad Low Carb
    Jolly_sun

    Jolly_sun

    16. February 2017 um 21:37

    Shaking Salad low carb von Karin Statischer ist ein inspirierendes Salatbuch, das viele abwechslungsreiche Rezepte bietet und aber auch sehr auf den Trend Essen im Glas abspielt.  Auf dem Cover zeigt sich die Autorin lächelnd mit einem Glas Salat in den Händen, was schonmal einen "frischen" ersten Eindruck gibt.  Ihrer Ansicht nach muss man nicht auf tollen Geschack verzichten, wenn man auf seine Figur achten möchte.  Aufgeteilt ist das Buch in Vegetarisch, Vegan, Fisch, Fleisch, Süss und Cheat Meals, was mir schonmal gut gefällt.  Die Idee des Buches einfach Salat Rezepte zu entwickeln die lecker sind, gut aussehen und sich auch noch super mitnehmen lassen gefällt mir sehr gut. Einfach toll um sie am Abend vor zu bereiten und am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen!  Gesunde Ernährung durch Salate, die dabei kein bisschen Eintönig ist. Die Rezepte punkten nicht nur mit ausgefallenen Zutaten sondern auch sehr vielen verschiedenen Dressings.  Teilweise sind die Rezepte mir sogar schon ein bisschen zu aufwendig um mir mal eben einen Salat zu machen aber dann kann man ja auch ein wenig improvisieren.  Rundum ein gelungenes Buch, das sehr leckere und inspirierende Rezepte vorzuweisen hat.

    Mehr
  • Genau mein Ding

    Shaking Salad Low Carb
    Leseratte_FRA

    Leseratte_FRA

    06. February 2017 um 12:14

    Shaking Salad - low carb hat meinen Geschmack zu 100% getroffen. Zum einen bin ich ein absoluter Salatfan (ich könnte immerzu Salat essen, auch morgens mittags abends) und dazu noch low carb....perfekt. In dem schönen Buch befinden sich leckere Rezepte von süß bis herzhaft und zwar Salate, die im Glas angerichtet werden. Das sieht nicht nur lecker aus, sondern ist auch noch ungemein praktisch: man die kann die Gläser überall mithin nehmen, ins Büro, zum Ausflug in die Natur oder wo auch immer hin. Bei fast jedem Rezept ist auch ein Bild dabei, da läuft mir das Wasser schon im Munde zusammen. Es sind einige spannende Rezepte dabei, die ich jetzt nicht direkt als Salate eingeordnet hätte, sich aber trotzdem total lecker anhören. So finden sich bestimmt auch Rezepte für all diejenigen, die nicht nur grüne Blätter mögen sondern auch was fleischiges, gemüsiges oder ähnliches. Eine schöne Ergänzung sind auch die Rezepte für die "Cheat days", für die Tage also, wo man sich mal ein paar mehr Kohlenhydrate gönnen möchte. Alles in allem ein super schönes Buch nicht nur für Salatfans sondern auch für Fleisch- und Wurstliebhaber. Ich vergebe gerne 5 Sterne

    Mehr
  • Vegetarisch, Vegan, Fisch und Fleisch

    Shaking Salad Low Carb
    LeseratteAnna1986

    LeseratteAnna1986

    04. February 2017 um 17:12

    Tolle Fotos zu den Rezepten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Und hier ist wirklich für jeden Geschmack was dabei, gegliedert in Vegetarisch, Vegan, Fisch und Fleisch. Die Grundidee, Salat in einem Glas vorzubereiten, gut durchzuschütteln und dann das Ganze als Mittagessen oder Mitbringsel oder im Sommer auch zum Pickning mitzunehmen, ist einfach super. Alle Rezepte sind gut und anschaulich beschrieben und die schönen Bilder regen zum Nachkochen an. Toll die unterschiedlichen und kreativen Dressings, die die Salate richtig toll verfeinern und ein Highlight darstellen. Teilweise gibt es aber hier ziemlich ausgefallene Zutaten, das wäre noch verbesserungsfähig für meinen Geschmack. Sonst Top!

    Mehr
  • Geschüttelt kreative Salatideen

    Shaking Salad Low Carb
    coala_books

    coala_books

    02. February 2017 um 14:15

    Salate im Glas, ein großer Trend dieser Tage, dessen sich auch dieses Buch widmet. Es kommt in einer schicken Aufmachung daher und die Bilder sind sehr ansprechend. Unterteilt ist das Buch in verschiedene Kategorien (Vegan, Fisch, Fleisch, süß etc.), welche das Zurechtfinden erleichtern. Zusätzlich gibt es noch die Kategorie Cheat Meals, in denen vom Konzept Low Carb abgewichen wird, sprich hier werden auch Rezepte mit Kohlenhydraten gezeigt. Die Rezepte sind fantasievoll und abwechslungsreich. Die Umsetzung war bei vielen einfach, viele Rezepte waren meiner Meinung nach jedoch zu experimentierfreudig für den Alltag. Man sollte einfach nicht alles in einem Glas mixen. Zudem gab es auch nicht ausschließlich Salate im Buch, wie man eigentlich bei dem Titel erwarten würde. Jeder sollte in diesem Buch jedoch viele Rezepte finden, die ihm gefallen. Das Konzept des Shaking Salads, also Salat im Glas zum Mitnehmen für Mittagspause und ähnlichen Gelegenheiten wurde jedoch meistens gut umgesetzt. Ein Buch mit viel Inspiration für tolle Kreationen im Glas, um die Mittagspause einmal wieder gesünder und abwechslungsreicher zu gestalten, jedoch konnte nicht jede Kreation überzeugen.

    Mehr
  • "Shake it" und "to go" - aber nicht immer

    Shaking Salad Low Carb
    coffee2go

    coffee2go

    01. February 2017 um 14:47

    Kurze Inhaltszusammenfassung: Shaking Salad „Low Carb“ knüpft an das Vorgänger-Buch der Autorin an und beinhaltet sowohl vegetarische, vegane, Fisch- und Fleischgerichte als auch süße Speisen und Cheat Meals. Geschmacklich ist für Jeden etwas dabei. Die meisten Gerichte sind nach dem „Low Carb“-Prinzip zusammengestellt. Die Zubereitung variiert von schnell bis zeitintensiv und somit eignen sich die Gerichte auch für einen schnellen Snack für unterwegs, bis hin zum Picknick oder Essen im Glas zuhause – alleine oder mit Familie und Freunden.   Meine Meinung zum Buch: Ich finde die Autorin sehr sympathisch und auch die einzelnen Gerichte sind ansprechend präsentiert und machen Lust aufs Ausprobieren. Die bunte Mischung aus vegetarischen, veganen Gerichten, Fisch, Fleisch und süßen Speisen finde ich auch gelungen und abwechslungsreich, hier ist glaube ich, für jeden Geschmack etwas dabei. Mir persönlich fehlen ungefähre Zeitangaben für die Dauer der Zubereitung. Manche Salate bzw. Gerichte sind sehr zeitintensiv und einige davon eignen sich auch nicht so gut für „unterwegs“ – sind also nicht „to go“ wie beworben. z.B. würde ich mir nicht die Mühe machen, Süßkartoffelstreifen in Fett knusprig zu backen und dann in ein Glas mit saftigen Zutaten quetschen, wo sie wieder lasch werden und nicht mehr schmecken. Des weiteren sind nicht alle Rezepte „Low Carb“ im üblichen Sinn, da zB. Kartoffeln dabei sind und Baguette als Beilage. Für mich ist das kein Problem, da es für mich keine Rolle spielt, aber für Menschen, die sich nach dem „Low Carb-Prinzip“ ernähren wollen, ist es irreführend. Ansonsten hätten diese Rezepte auch zu den „Cheat Meals“ gehört, genau genommen. Etwa die Hälfte der Gerichte würde ich eher frisch zubereitet genießen, etwa wenn man Gäste eingeladen hat und kreativ im Glas servieren möchte, da sie frisch und warm besser schmecken.   Titel/Cover/Bilder: Aufgrund des Titels und der Aufmachung habe ich mir vorgestellt, dass das Buch mehr Rezepte für schnelle, kreative Salatgerichte, die sich zum Mitnehmen eignen, beinhalten würde. „Rasch geschichtet“ und „schnell geschüttelt“ - dies war nur teilweise der Fall, zum anderen Teil sind die Gerichte ziemlich zeitintensiv. Die grafische Gestaltung und Präsentation der Gerichte hat mich aber sehr angesprochen und macht wirklich Appetit!   Mein Fazit: Nicht immer „Low Carb“ oder „to go“, aber trotzdem interessante und leckere, wenn auch aufwändige Salate, die zum Nachkochen anregen.

    Mehr
  • weitere