Karin Tillisch

 4.1 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Mit Pferden spielen, Reiten ohne Sattel und Zaumzeug und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Fitness für Seniorenpferde

Neu erschienen am 20.05.2020 als E-Book bei Cadmos Verlag.

Alle Bücher von Karin Tillisch

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Mit Pferden spielen (ISBN: 9783840460494)

Mit Pferden spielen

 (3)
Erschienen am 22.12.2011
Cover des Buches Reiten ohne Sattel und Zaumzeug (ISBN: 9783861275503)

Reiten ohne Sattel und Zaumzeug

 (2)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Kreative Bodenarbeit (ISBN: 9783840460531)

Kreative Bodenarbeit

 (1)
Erschienen am 19.12.2011
Cover des Buches Selbstbewusst mit Pferden (ISBN: 9783840415029)

Selbstbewusst mit Pferden

 (1)
Erschienen am 01.02.2011
Cover des Buches Vom Round Pen zur Freiheitsdressur (ISBN: 9783840464461)

Vom Round Pen zur Freiheitsdressur

 (1)
Erschienen am 11.05.2017
Cover des Buches Junges Pferd - was nun? (ISBN: 9783840462603)

Junges Pferd - was nun?

 (1)
Erschienen am 15.08.2015
Cover des Buches Reiten ohne Sattel und Zaumzeug (ISBN: 9783840415227)

Reiten ohne Sattel und Zaumzeug

 (0)
Erschienen am 12.10.2016
Cover des Buches Wenn Pferde Angst haben (ISBN: 9783840415142)

Wenn Pferde Angst haben

 (0)
Erschienen am 01.08.2014

Neue Rezensionen zu Karin Tillisch

Neu

Rezension zu "Selbstbewusst mit Pferden" von Karin Tillisch

Über die Ängste im Umgang mit Pferden
Leselauschenvor einem Jahr

"Selbstbewusst mit Pferden - 
Vertrauensvoller Umgang ohne Angst 
und Stress " von Karin Tillisch hat mich 
nun lange Zeit begleitet. 
Es verschafft einen guten Überblick über 
die möglichen Ängste, die man im 
Umgang mit Pferden und auch beim 
Reiten haben kann. Vor Allem die ersten 
Kapitel schildern gut, was Angst überhaupt 
ist und wie sie entsteht. 
Leider sind einige Themen nur kurz 
angerissen und man hat das Gefühl, 
als sei das Ganze schnell 
behoben. Das ist aber bei wirklicher Angst 
nicht der Fall. So etwas beaucht einfach 
seine Zeit. Es waren viele persönliche 
Schilderungen aus dem Erfahrungswert 
der Autorin selbst vorhanden. Dies 
vermittelt dem Leser zwar das Gefühl, 
mit der Angst nicht allein zu stehen, aber 
mir persönlich wurde das vor Allem in den 
letzten Kapiteln zu viel.
Es sind einige gute Lösungsansätze dabei 
gewesen, die sich gut im Pferdealltag 
integrieren lassen. 
Wer sich über die Angst im Umgang mit 
Pferden und beim Reiten erstmal 
informieren und sich einen Überblick 
verschaffen möchte, kann in diesem Buch 
einiges an Input finden.

Das Buch ersetzt weder eine Therapie bei 
ernsthaften Angstzuständen, traumatischen 
Reiterlebnissen und fachlicher 
Unterstützung bei der Angstbewältigung am 
Pferd!


Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Mit Pferden spielen" von Karin Tillisch

Super Pferde-Spiele
Scheckentoeltervor 3 Jahren

Dieses Buch beinhaltet nicht nur super Spiele die ich gleich mit meinem Hengst gespielt habe, sondern auch super tolle Tipps.
Es ist für Freizeitreiter und Tunierreiter gleichermaßen zu empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Reiten ohne Sattel und Zaumzeug" von Karin Tillisch

Reiten ohne Sattel und Zaumzeug
Themistokelesvor 6 Jahren

Beim Lesen dieses Buches war ich ehrlich sehr positiv überrascht auf welche Weise die Autorin einen an das Reiten ohne Zubehör, wie Sattel und Zäume heranführt und auch vor allem, wie sie ihr Vorgehen begründet.

Ich mag es nämlich sehr, dass sie langsam an die Dinge heran geht und somit sowohl der Reiter, als auch das Pferd nach und nach alles erlernen und nach diesem Plan ausreichend Zeit hätten, sich an das Neue zu gewöhnen. Ebenso sind die Erklärungen, vor allen Dingen zu den einzelnen Zäumungsvarianten, die man immer mehr abstuft, echt gut. Dabei geht sie immer wieder darauf ein, dass man sich und dem Pferd Zeit geben muss und man auch einfach damit rechnen sollte, dass es langwierig werden könnte. Für mich einfach ein sehr pferdegerechtes Vorgehen, da nichts erzwungen wird, welches ich nur befürworten kann, denn eins der wichtigsten Dinge, die man im Umgang mit Pferden benötigt, ist Geduld.

Ein wenig gewundert hat mich jedoch, dass ich bei der Reihenfolge und auch ihren Erklärungen das Gefühl hatte, sie hält ohne Zaumzeug, aber mit Sattel zu reiten einfacher, als umgekehrt. In meinen Augen ist es nämlich eher so, dass ich eher ohne Sattel und mit Zäumung zurecht käme.

Gut fand ich aber auch, dass sie sagt, dass man nicht unbedingt jedes Pferd ohne Polster zwischen sich und dessen Rücken reiten sollte, auch wenn man es gern täte. Diese kleinen Hinweise, die einfach darauf abzielen, einem auch etwas sensibler für das eigene Pferd zu machen, finde ich einfach toll, denn schließlich sollte man ja nur aus eigensinnigen Wünschen seinen Partner Pferd keinen größeren Schaden oder Schmerz zufügen.

Auf jeden Fall ist es eine interessante Lektüre aus der ich manches für mich mitnehmen konnte und die für mein Gefühl einen guten Erstleitfaden darstellt, wie man sicher und harmonisch das Ziel mit möglichst wenig Equpiment zu reiten, erreichen kann, auch wenn es mit einem fundierten Trainer an der Seite sicher noch besser geht.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Worüber schreibt Karin Tillisch?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks