Karin Wahlberg Tödliche Geschäfte

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Geschäfte“ von Karin Wahlberg

Ein Toter in Istanbul, eine Spur, die nach Stockholm führt Die Ärztin Veronika Lundborg steht kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes, als sie die Nachricht vom Tod eines Mannes erreicht. Sven-Ivar Olsson, Teppichhändler aus Stockholm, ist erstochen auf einer Fähre in Istanbul aufgefunden worden. Lundborg wird hellhörig – hatte sie ihm doch vor Kurzem erst einen ihrer Teppiche zur Reparatur gebracht. Auch Kommissar Claes Cleasson geht der Sache nach und stößt in Olssons Laden auf die Abbildung eines seltenen Teppichmusters aus dem 15. Jahrhundet. Die Suche nach dem kostbaren Stück beginnt, doch der Täter scheint Claesson immer einen Schritt voraus zu sein ... Ein neuer Fall für Ärztin Veronika Lundborg und Kommissar Claes Claesson.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der zweite Reiter

Spannender Fall und gute Atmosphäre. Der Dialekt hat mich leider beim Lesen sehr gestört

Fleur91

Wildfutter

kurzweilig und unterhaltsam

StephanieP

Gray

Obwohl es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, ist dieses Buch doch überraschend lustig.

Leseratte18

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliche Geschäfte" von Karin Wahlberg

    Tödliche Geschäfte
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    23. June 2010 um 18:53

    Bei Karin Wahlberg gefällt es mir besonders, dass es Einblicke in die späte Ehe des Kommissars Claes Cleasson und seiner Frau Veronika Lundberg gibt,die Ärztin ist.Eben ist die 2. gemeinsame Tochter zur Welt gekommen und der Kommissar muss versuchen einen Mord zu klären, anstatt seine Elternzeit nehmen zu können.Im weiteren Bekanntenkreis Veronika Lundbergs wird der Ehemann einer Kollegin in Istanbul ermordet, der mit orientalischen Teppichen handelt. und gerade mit seihner Ehefrau eine Reise dahin gemacht hatte.In unaufgeregter Form versuchen der Kommissar und seine Kollegen diese komplizeirten Fall aufzuklären und das gefällt mir besonders gut an Karin Wahlbergs Erzählmanier. Auch die Teile des Krimis, die in Istanbul und der Türkei spielen machen neugierig auf dieses Land.

    Mehr