Karin Weidlich

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Neue Bücher

NATIONAL GEOGRAPHIC

 (1)
Neu erschienen am 19.09.2018 als Hardcover bei National Geographic Deutschland.

Alle Bücher von Karin Weidlich

NATIONAL GEOGRAPHIC

NATIONAL GEOGRAPHIC

 (1)
Erschienen am 19.09.2018
Die legendärsten Reiseziele der Welt

Die legendärsten Reiseziele der Welt

 (1)
Erschienen am 18.04.2018

Neue Rezensionen zu Karin Weidlich

Neu
sabatayn76s avatar

Rezension zu "NATIONAL GEOGRAPHIC" von Karin Weidlich

‚Die Nacht ist seltsam und geheimnisvoll, wunderschön und romantisch, unheilvoll und furchterregend'
sabatayn76vor einem Monat

‚Die Nacht ist seltsam und geheimnisvoll, wunderschön und romantisch, unheilvoll und furchterregend - und was bei Einbruch der Dunkelheit zum Vorschein kommt, fasziniert Künstler schon seit Jahrhunderten. Wie Motten vom Licht werden wir vom Zauber der Nacht angezogen.‘ (Seite 17)

Der Bildband ‚National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben‘ zeigt ausdrucksstarke Fotografien aus der ganzen Welt, die bei Nacht bzw. im Dämmerlicht aufgenommen wurden.

So findet man im Buch z.B. Fotos von Lichtspuren durch lange Verschlusszeiten, Bilder von Tieren, Architektur, Menschen, Landschaften und Spiegelungen.

Gemeinsam ist den Fotografien zum Einen die exzellente Bildqualität und die technisch anspruchsvolle Aufnahme, zum Anderen die Tatsache, dass der Betrachter Einblicke in eine oft unbekannte Welt erhält, denn die Bilder sind weit entfernt vom Grau des tatsächlichen Sehens in der Nacht, sondern farbenfroh und dadurch überaus lebendig und facettenreich.

Der Fokus des Buches liegt auf den großformatigen Fotografien, und es gibt im Buch nur sehr wenig Text, z.B. ein kurzes Vorwort und knappe Einführungen zu den einzelnen Kapiteln. Begleitet werden die Fotografien von prägnanten Legenden, in denen der Ort und der Fotograf genannt werden und man in aller Kürze vom Motiv erfährt.

‚National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben‘ ist das perfekte Geschenk für Fotografen und Nachtschwärmer.

‚Die Dinge der Nacht lassen sich nicht bei Tage erklären, weil sie dann nicht existieren.‘ (Ernest Hemingway, Seite 244)

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Die legendärsten Reiseziele der Welt" von Karin Weidlich

50 besondere Orte
michael_lehmann-papevor 6 Monaten

50 besondere Orte

Das Reisefieber ergreift sicherlich fast jeden hier und da in der ein oder anderen Form.
Bei manchen etwas strukturierter als bei anderen.
Die einen wollen jede europäische Großstadt einmal bereist haben, andere in einem fernen Land alle wesentlichen Orte sich betrachten, wieder andere vielleicht nur einen Ort sich vertraut machen.

Wenn man aber auf die Idee käme, sich die Welt, in der wir leben, exemplarisch und ihren größten Besonderheiten zu betrachten, dann ist natürlich dieser, wie immer mit hoher Qualität gestaltete, Bildband von National Geographic wärmstens ans Herz zu legen.

Nicht „ungekannte Schönheiten“ oder „neue Reiserouten“ stehen dabei im Mittelpunkt, sondern geographische Orte, deren Namen teils fast mythische Bedeutung weltweit hervorrufen.

Die Felsenstadt Petra (aktuell kaum mehr zu erreichen). Die 15 Brücken der Moldau in Prag, die drei Pyramiden von Gizeh, der Yellowstone Nationalpark, das „goldene Dreieck“ und, und, und.

Eindrucksvoll geformte Natur wie im Mesa-Verde Nationalpark gegenüber erlesensten Bauwerken in Isfahan, Persien. Urtümliche Geschichte der Menschheit bei den „Geistern von Angkor“ oder zeitlose, „romantische“ Idylle an den Ufern der Seine in Paris.

Die hervorragenden Fotografien und die je kurz erläuternden Texte des Bildbandes führen den Leser zumindest emotional mitten hinein in vieles, was man bisher vielleicht nur am Rande in den Medien mal gesehen hat, von dem man nur weiß, dass es da ist.
Diese Eindrücke werden im Werk konkretisiert und, zudem, dass allerdings sehr kurz und knapp, mit einigen Reisetipps versehen.

Eine Weltreise über alle Kontinente hinweg bietet somit dieser Bildband und, hier und da, auch einen „Abstecher an den Rand“ (z.B. zum gotischen Meisterwerk des „York Minster“, dass noch nicht allzu breit getreten ist in der öffentlichen Wahrnehmung).

Als Bildband bestens gestaltet, als „Lust-Wecker“ für (Fern-) Reisen bestens ausgestattet und damit insgesamt eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks