Karina Sainz Borgo

 4,3 Sterne bei 38 Bewertungen

Lebenslauf von Karina Sainz Borgo

Literatur, die wachrüttelt: Karina Sainz Borgo wird 1982 in Caracas, Venezuela geboren, wandert aber mit 12 Jahren nach Spanien aus, wo sie bis heute lebt, ihre Verwandten sind in Venezuela geblieben.

Borgo ist in Madrid als Journalistin tätig und schreibt für verschiedene Zeitungen und auch Blogs. 2019 veröffentlicht sie ihren ersten Roman, »La hija de la española«, der auch in Deutschland unter dem Titel »Nacht in Caracas« erscheint. Das Buch erzählt die Geschichte von Adelaida, die jeden Tag um ihr Überleben kämpfen muss, und beruht dabei auf Tatsachen.

Alle Bücher von Karina Sainz Borgo

Cover des Buches Nacht in Caracas (ISBN: 9783103974614)

Nacht in Caracas

 (36)
Erschienen am 14.08.2019
Cover des Buches Nacht in Caracas: Roman (ISBN: B07R198D49)

Nacht in Caracas: Roman

 (1)
Erschienen am 14.08.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karina Sainz Borgo

Cover des Buches Nacht in Caracas (ISBN: 9783103974614)renees avatar

Rezension zu "Nacht in Caracas" von Karina Sainz Borgo

Das Wesen einer Diktatur
reneevor 4 Monaten

Ein intensives und nachdenklich machendes Leseerlebnis! Ein Blick nach Venezuela in einer Intensität, die weh tut, die schmerzt, die nachdenklich macht. Eine Geschichte, die beim Lesen einen Unglauben hervorruft, die so unwahrscheinlich klingt, dass ich anfange zu recherchieren. Und das, was mir dann im Netz in meine Augen sticht, entspricht dieser etwas dystopischen Geschichte von Karina Sainz Borgo. Dass es in Venezuela zu Unruhen kam und die Lebensmittel knapp werden, dies wusste ich. Aber das Agieren dieser politischen Gruppierungen, dieser Kommandos, die die Einwohner berauben und bedrohen, das Agieren der Chavisten, dies war neu für mich. Ein erschreckendes und verstörendes Szenario. Und ein Szenario, welches das Wesen einer Diktatur sehr anschaulich verdeutlicht.

Adelaida Falcón aus Caracas, der Hauptstadt Venezuelas, begräbt ihre Mutter und verliert damit auch ihren letzten Halt. Auch ihren Freund hat sie schon verloren. Jetzt steht sie allein in einem vom Chaos und dem Recht des Stärkeren regierten Land, beschreibt das Geschehen in Venezuela aus der relativen Sicherheit ihrer Wohnung heraus. Ebenso wird in interessanten Rückblenden ein Vergleich ermöglicht zwischen dem Gestern und dem Heute. Bis das Leben wieder tobt und Adelaida Falcón die Sicherheit ihrer Wohnung genommen wird und das Erzählte immer mehr einen recht dystopischen Inhalt bekommt und man beim Lesen erschauert und sich wünscht so etwas nie erleben zu müssen.

Dabei ist das Geschriebene recht einfach und klar zu lesen, das Blumige, das Verspielte oder das Magische der lateinamerikanischen Autoren fehlt hier. Was aber auch vollkommen passend ist. Denn dieses Blumig-Magische würde sicher den dystopischen Klang stören. Ich hoffe sehr von Karina Sainz Borgo noch weitere Bücher lesen zu können. Denn dieses Buch hier hat mich vollkommen überzeugt!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Nacht in Caracas (ISBN: 9783103974614)BUCHWURM20s avatar

Rezension zu "Nacht in Caracas" von Karina Sainz Borgo

Revolution...
BUCHWURM20vor 8 Monaten

Adelaida und ihre Mutter waren ein Herz und eine Seele, zusammen haben sie sich stets durch die Widrigkeiten des Lebens gekämpft. Doch nun ist die Mutter tot, wird unter Trauer von ihrer Tochter zu Grabe getragen. Überschattet wird dieses Ereignis jedoch von den Wirren des sich im Land zusammenbrauenden Bürgerkriegs. Der Sturz des venezolanischen Regimes ist nur noch eine Frage der Zeit, das Land versinkt in Chaos und Gewalt. Adelaida bleibt keine Zeit für den Abschied. Als sie gewaltsam aus ihrer Wohnung vertrieben wird beginnt für sie selbst der Kampf ums Überleben. Sie muss sich entscheiden zwischen Moral und Vernunft, Heimat und Hoffnung. 

Ein bewegender, wenn auch fiktiver, autobiografisch erzählter Roman, der so oder so ähnlich dennoch möglich sein könnte. Südamerikanische Speisen und Klänge, gepaart mit dem nacktem Überlebenskampf in einer totalen Anarchie. Prägnante Sprache mit emotional geladenener Geschichte. Sehr gut! 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Nacht in Caracas (ISBN: 9783103974614)Constanze_Pachners avatar

Rezension zu "Nacht in Caracas" von Karina Sainz Borgo

Man rodete uns
Constanze_Pachnervor einem Jahr

"Adelaide beerdigt ihre Mutter, aber sie bleibt nur kurz am Grab stehen. Auf dem Friedhof von Caracas ist es gefährlich, genau wie an jedem anderen Ort in Venezuela. Noch vor kurzem kamen die Menschen aus Europa, um hier ihr Glück zu machen. Nun versinkt das Land in Chaos und Elend. Alles, was Adelaide geliebt hat, existiert nur noch in ihrer Erinnerung. Wenn sie sich retten will, bleibt ihr nur die Flucht." (Klappentext)

Vom Papagei getragen flog ich in einem völlig naiv geistigen Zustand mit dem Roman 'Nacht in Caracas' nach Venezuela.  Der Papagei blieb während der Lektüre mein treuer Begleiter. Seine breiten Flügel wedelten mir treibenden Wind zu, wenn ich von der erschreckenden Grausamkeit festsitzend in Atemnot geriet. Sein Mundwerk blieb mit seiner eindringlich monotonen Bitterkeit der weckende Stachel: bei aller Nachsicht, wie gut geht es doch meiner Wohlfühlgesellschaft, in der ich lebe?

"Alles verschwand mit der gleichen Geschwindigkeit, in der meine Mutter ihr Leben verlor, in einem Bett mit Laken, die ich jeden Tag gewaschen von zu Hause mitbringen musste(...)Kein einziges Krankenhaus in der Stadt ohne Warteliste für ein Bett. Die Leute erkrankten und starben so schnell, wie sie den Verstand verloren." (S.18)

Die Autorin Karina Sainz Borgo hat einen forschen Schreibstil, voller Wucht - er brodelt, klagt an, ruft der Welt mit zäher Präsenz eines penetranten Papageis die Schmerzen eines Landes entgegen. 

Ein Papagei, der sein gezeichnetes Gesicht durch unerwarteter Ironie mit einem erhabenen Lächeln beseelt:

"Dieses Land, in dem die Frauen immer allein gebären und die Kinder von Männern großzogen, die sich zum Verschwinden nicht einmal die Mühe machten, Zigaretten kaufen zu gehen." (S.43)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starke Autorinnen

"Kintsugi" von Miku Sophie Kühmel
"Hier sind Löwen" von Katerina Poladjan
"Nachts in Caracas" von Karina Sainz Borgo
"Aus der Dunkelheit strahlendes Licht" von Petina Gappah

Vier literarische Titel von vier inspirierenden Autorinnen – und ihr könnt bei unserer Buchverlosung selbst wählen, welches der Bücher ihr gewinnen möchtet!

Gemeinsam mit S. FISCHER verlosen wir jeweils 10 Exemplare der vier vorgestellten Titel. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis einschließlich 21.07.2019 und verratet uns, welches der vier Bücher ihr am liebsten lesen möchtet.

Ich bin schon gespannt, für welches der vier Bücher ihr euch entscheidet und drücke euch ganz fest die Daumen für die Buchverlosung! 

Ein kleiner Hinweis: Das Buch von Petina Gappah erscheint später und kann daher erst Ende August versendet werden.  

Mehr zu den Büchern:

"Kintsugi" von Miku Sophie Kühmel
Es ist Wochenende. Wir sind in einem Haus an einem spätwinterlichen See, das Licht ist hart, die Luft ist schneidend kalt, der gefrorene Boden knirscht unter unseren Füßen. Gerade sind Reik und Max angekommen, sie feiern ihre Liebe, die nun zwanzig ist. Eingeladen sind nur ihr ältester Freund Tonio und seine Tochter Pega, so alt wie die Beziehung von Max und Reik. Sie planen ein ruhiges Wochenende. Doch ruhig bleibt nur der See.

"Hier sind Löwen" von Katerina Poladjan
Die alte Bibel einer armenischen Familie an der Schwarzmeerküste ist das Einzige, was den Geschwistern Anahid und Hrant auf ihrer Flucht bleibt. Hundert Jahre später in Jerewan wird der Restauratorin Helen eine Bibel anvertraut. »Hrant will nicht aufwachen«, hat jemand an den Rand einer Seite gekritzelt. Helen taucht ein in die Rätsel des alten Buches, in das moderne Armenien und verliebt sich in einen Mann. Sie wird erschüttert von Geschichte und Gegenwart, und sie bricht auf zu einer Reise an die Schwarzmeerküste und zur anderen Seite des Ararat.

"Nacht in Caracas" von Karina Sainz Borgo
Adelaida beerdigt ihre Mutter, aber sie bleibt nur kurz am Grab stehen. Auf dem Friedhof ist es gefährlich, genau wie an jedem anderen Ort in Venezuela. Noch vor kurzem kamen die Menschen aus Europa, um hier ihr Glück zu machen. Nun versinkt das Land in Chaos und Elend. Als Adelaida gewaltsam aus ihrer Wohnung vertrieben wird, weiß sie nicht wohin. Alles, was sie geliebt hat, existiert nur noch in ihrer Erinnerung. Wenn sie sich retten will, bleibt ihr nur die Flucht.

Ein intensives literarisches Debüt über das Schicksal einer jungen Frau und das virtuose Portrait eines untergehenden Landes.

"Aus der Dunkelheit strahlendes Licht" von Petina Gappah
Seit ihrer Jugend ist Petina Gappah von der Geschichte um David Livingstone besessen – dem berühmten schottischen Missionar und Afrikaforscher, der sich des großen geografischen Rätsels seiner Zeit verschrieben hatte, der Entdeckung der Nilquellen. Aus Faszination wurde ein Roman: Als Livingstone 1873 auf der Suche stirbt, will seine treue Gefolgschaft seinen Leichnam in seine Heimat zurückbringen. So machen sich 69 Gefährten auf den wagemutigen Weg, ihn quer durch Afrika zu tragen, angeführt von einer jungen Frau – Halima, Livingstones scharfzüngiger Köchin. Eine abenteuerliche und lebensbedrohliche Reise über 1.000 Meilen, auf der ihnen Hunger, Krankheit und Tod begegnen – und immer wieder die Frage: Wie weit sind wir bereit für unsere Freiheit zu gehen?
313 BeiträgeVerlosung beendet
bblubbers avatar
Letzter Beitrag von  bblubbervor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Karina Sainz Borgo im Netz:

Community-Statistik

in 65 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks