Karine Lambert Und jetzt lass uns tanzen

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(17)
(9)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und jetzt lass uns tanzen“ von Karine Lambert

Wenn das Leben Pirouetten dreht

Die Wege von Marguerite und Marcel kreuzen sich bei einer Kur in den Pyrenäen. Sie ist nie aus dem Schatten ihres Mannes getreten und erkennt erst nach dessen Tod, dass sie ein Leben gelebt hat, das nicht ihres war. Er hat zusammen mit der Frau, die ihm alles bedeutete, auch seine Lebensfreude verloren. Obwohl Marguerite und Marcel einander so fremd sind, beschließen sie, sich zu vertrauen. Doch wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Mit der wunderbaren Iris Berben kongenial besetzt!

Liebenswerte Geschichte über die Liebe im hohen Alter. Sehr schön gelesen von Iris Berben.

— Code-between-lines

4h 50min Stunden feiner, unaufgeregter Hörgenuss auf vier CDs.

— TaHa

Mein Fazit ist folgendes, ich würde dieser Geschichte sehr gerne eine zweite Chance geben wenn sie evtl. von zwei Personen gesprochen worden

— Storytime

Warmherziger Roman, macht Mut fürs Alter

— lenisvea

Eine wunderschöne gefühlvolle Liebesgeschichte.

— dermoerderistimmerdergaertner

Zauberhaftes Hörbuch für Genießer...

— dani_eb

Karine Lambert und Iris Berben: wundervoll, großartig und berührend!

— Edelstella

Selten so eine liebevolle Geschichte gehört. Wunderschön erzählt von Iris Berben. Toll!

— Wolly

Traurig und schön zugleich

— Cathy28

Nette und ruhige Unterhaltung mit ein paar guten Gedankengängen, aber ohne Tiefe oder Spannung.

— leucoryx

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Locker-leichter Liebesroman.

Buchverrueggt

Darf's ein bisschen Glück sein?

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

Nina_Sollorz-Wagner

Wie das Feuer zwischen uns

Hab die Connection zwischen Aly und Lo leider gar nicht gefühlt und mich sehr schwer getan mit dem Buch. Das erste der Reihe war besser!

Edition_S

Berühre mich. Nicht.

Wunderschön😍 Aber das Ende...

haannah_12

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

gut geschriebener, moderner Liebesroman

snowbell

Ein Winter voller Wunder

Eine Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art :) im warmen Australien.

Brixia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und jetzt lass uns tanzen

    Und jetzt lass uns tanzen

    Storytime

    01. November 2017 um 12:24

    Autor: Karin Lambert Sprecherin: Iris Berben Titel: Und jetzt lass uns tanzen Gattung: Liebesroman Erscheinungsjahr:2016 Verlag: Randomhouse Audio Spieldauer: 4 Stunden 50Minuten ISBN: 978-3-8371-3828-3 Ausgabe: Hörbuch Danksagung: Ich danke der Random House GmbH und insbesondre dem Randomhouse Audio, dass ich das Hörbuch „Und jetzt lass uns tanzen“ zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt bekommen habe. Es war eine große Freude das Hörbuch zu hören und ich freue mich sehr auf weitere Zusammenarbeit. Klappentext: Bei nahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen sie aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einander zu lieben?                 Personenbeschreibung: Hauptcharaktere: Marcel: Ist ein älterer Herr, der seine Frau bei einem Badeunfall verloren hat, während er Scrabble gespielt hat. Marguerite: Ist seit kurzem Witwe,  ihr Mann war ihr roter Faden ihm leben, jedoch hat er sie unter starke Regeln gestellt. Nach seinem Tod stellt sie sich die Frage ob sie ihn je geliebt hat. Handlung des Hörbuches: Marguerite verliert ihren Ehemann, kurz danach schickt ihr Sohn sie in eine Kur, wo sie Marcel kennen lernt, Marcel, hat seine Frau verloren und lebt wie Marguerite in Frankreich. Er geht in eine Kur und trifft auf der Terrasse Marguerite, die beiden lernen sich kennen und fragen  sich ob sie sich nochmal verlieben sollen. Können sie es wirklich? Sprache: Iris Berben hat das Hörbuch gelesen. Mir hat ihre Sprechstimme bei Marcel besser gefallen als bei Marguerite, jedoch konnte ich die beiden allgemein nicht so sehr auseinanderhalten wenn sie gesprochen haben.  Covergestaltung: Auf dem Cover sieht man wie eine Frau und ein Mann auf einander zugehen, ein Seil ist unter ihren Füßen an zwei Häusern gespannt, der Hintergrund ist in Türkis gehalten, die Figuren in Schwarz und die Häuser in Beige und bunten Fenstern. Die Schrift ist in Weiß und Schwarz dargestellt. Fazit: Mein Fazit ist folgendes, ich würde dieser Geschichte sehr gerne eine zweite Chance geben wenn sie evtl. von zwei Personen gesprochen worden wurde, da man die beiden Personen so kaum auseinander halten kann, man hat zwar einen kleinen unterschied gehört von der Stimme her, jedoch war es nicht sehr klar raus zuhören wer jetzt spricht, oder ich gebe dem Buch die Chance wenn ich es selbst lese. Die Frage die sich hinter diesem Buch verbirgt ist eine sehr gute Frage „ Darf man sich im Hohen Alter noch mal neu verlieben?“ Meiner Meinung nach Ja warum nicht ich finde ältere Leute die ihren Partner-/in mit denen sie Jahrzehnte lang zusammen gelebt haben und ihn/sie dann verloren haben sollten sich wieder frisch verlieben dürfen, wenn wir in jungen Jahren einen Partner-/in gehen lassen bzw verlieren, verlieben wir uns ja auch neu, warum sollte man das dann nicht auch im hohen alter dürfen sich neu verlieben. Eure Ramona

    Mehr
  • Unaufgeregter, feinsinniger Hörgenuss

    Und jetzt lass uns tanzen

    TaHa

    30. August 2017 um 21:14

    Das Hörbuch Und jetzt lass uns tanzen vom März 2017 erschien im RandomHouse Audio Verlag und ist die ungekürzte Lesung zum gleichnamigen Roman des Diana Verlages. Iris Berben spricht mit einer warmen, ruhigen Stimme. Sie erzeugt eine fast schon heimelige, teils melancholische Stimmung. Die Autorin Karine Lambert stellt mit den völlig unterschiedlichen Protagonisten Marcel und Marguerite zwei Figuren in den Mittelpunkt, die beide eine Verlusterfahrung gemacht haben. Marguerites sehr dominanten Ehemann, ein Notar, verstarb im hohen Alter. Das Paar siezte sich. Sie folgte seinen Ideen und Ansagen. Nach seinem Tod erinnert der Alltag die 78-Jährige schmerzhaft an den verstorbenen Ehemann. In der Metzgerei wird sie beispielsweise gefragt, ob sie auch noch Wurst für ihren Mann mitnehmen möchte. Der Sohn des Paares, Frédéric, sorgt sich um die Mutter, die nun alleine ist und macht seiner Mutter Vorschriften. Marcel kommt aus Algerien, ist Franzose. Er war glücklich verheiratet. Mit seiner Frau Nora war er schon mitten in der Planung für ein Ehejubiläum, als diese plötzlich verstarb.   Marcel und Marguerite lernen sich in einem Kurort kennen. Sie können über die Gleichen Sachen lachen, haben ähnliche Vorstellungen. Die beiden verlieben sich in einander, zum Unverständnis der Kinder. In der fremden Umgebung entdeckt Marguerite ihre längst vergessen geglaubte Lebensfreude durch Marcel wieder. Die Geschichte wird durch den Perspektivwechsel der Figuren getragen. Humorvoll, berührend aber nie kitschig wird Älterwerden, Einsamkeit, Schicksal und der Mut, eine späte Liebe zu leben, thematisiert. Die sympathischen Figuren werden durch eine fein komponierte Wörterwelt regelrecht zum Leben erweckt. Fazit: 4h 50min Stunden feiner, unaufgeregter Hörgenuss auf vier CDs.

    Mehr
  • Und jetzt lass uns tanzen

    Und jetzt lass uns tanzen

    Storytime

    01. July 2017 um 11:58

    Und jetzt lass uns tanzen Autor: Karin Lambert Sprecherin: Iris Berben Titel: Und jetzt lass uns tanzen Gattung: Liebesroman Erscheinungsjahr:2016 Verlag: Randomhouse Audio Spieldauer: 4 Stunden 50Minuten ISBN: 978-3-8371-3828-3 Ausgabe: Hörbuch Danksagung: Ich danke der Random House GmbH und insbesondre dem Randomhouse Audio, dass ich das Hörbuch „Und jetzt lass uns tanzen“ zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt bekommen habe. Es war eine große Freude das Hörbuch zu hören und ich freue mich sehr auf weitere Zusammenarbeit. Klappentext: Bei nahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen sie aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einander zu lieben?                 Personenbeschreibung: Hauptcharaktere: Marcel: Ist ein älterer Herr, der seine Frau bei einem Badeunfall verloren hat, während er Scrabble gespielt hat. Marguerite: Ist seit kurzem Witwe,  ihr Mann war ihr roter Faden ihm leben, jedoch hat er sie unter starke Regeln gestellt. Nach seinem Tod stellt sie sich die Frage ob sie ihn je geliebt hat. Handlung des Hörbuches: Marguerite verliert ihren Ehemann, kurz danach schickt ihr Sohn sie in eine Kur, wo sie Marcel kennen lernt, Marcel, hat seine Frau verloren und lebt wie Marguerite in Frankreich. Er geht in eine Kur und trifft auf der Terrasse Marguerite, die beiden lernen sich kennen und fragen  sich ob sie sich nochmal verlieben sollen. Können sie es wirklich? Sprache: Iris Berben hat das Hörbuch gelesen. Mir hat ihre Sprechstimme bei Marcel besser gefallen als bei Marguerite, jedoch konnte ich die beiden allgemein nicht so sehr auseinanderhalten wenn sie gesprochen haben.     Covergestaltung: Auf dem Cover sieht man wie eine Frau und ein Mann auf einander zugehen, ein Seil ist unter ihren Füßen an zwei Häusern gespannt, der Hintergrund ist in Türkis gehalten, die Figuren in Schwarz und die Häuser in Beige und bunten Fenstern. Die Schrift ist in Weiß und Schwarz dargestellt. Fazit: Mein Fazit ist folgendes, ich würde dieser Geschichte sehr gerne eine zweite Chance geben wenn sie evtl. von zwei Personen gesprochen worden wurde, da man die beiden Personen so kaum auseinander halten kann, man hat zwar einen kleinen unterschied gehört von der Stimme her, jedoch war es nicht sehr klar raus zuhören wer jetzt spricht, oder ich gebe dem Buch die Chance wenn ich es selbst lese. Die Frage die sich hinter diesem Buch verbirgt ist eine sehr gute Frage „ Darf man sich im Hohen Alter noch mal neu verlieben?“ Meiner Meinung nach Ja warum nicht ich finde ältere Leute die ihren Partner-/in mit denen sie Jahrzehnte lang zusammen gelebt haben und ihn/sie dann verloren haben sollten sich wieder frisch verlieben dürfen, wenn wir in jungen Jahren einen Partner-/in gehen lassen bzw verlieren, verlieben wir uns ja auch neu, warum sollte man das dann nicht auch im hohen alter dürfen sich neu verlieben. Eure Ramona  

    Mehr
  • Und jetzt lass uns tanzen

    Und jetzt lass uns tanzen

    lenisvea

    29. May 2017 um 16:48

    € 19,99 [D]* inkl. MwSt. € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empf. VK-Preis) Hörbuch CD ISBN: 978-3-8371-3828-3 NEU Erschienen: 06.03.2017 Zum Hörbuch: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Und-jetzt-lass-uns-tanzen/Karine-Lambert/Random-House-Audio/e519993.rhd Wenn das Leben Pirouetten dreht Die Wege von Marguerite und Marcel kreuzen sich bei einer Kur in den Pyrenäen. Sie ist nie aus dem Schatten ihres Mannes getreten und erkennt erst nach dessen Tod, dass sie ein Leben gelebt hat, das nicht ihres war. Er hat zusammen mit der Frau, die ihm alles bedeutete, auch seine Lebensfreude verloren. Obwohl Marguerite und Marcel einander so fremd sind, beschließen sie, sich zu vertrauen. Doch wagen sie es auch, noch einmal zu lieben? Mit der wunderbaren Iris Berben kongenial besetzt! (4CDs, Laufzeit: ca. 4h 50) Meine Meinung: Ich war auf der Suche nach einem neuen Hörbuch und bin dann auf dieses Werk gestoßen, da sich der Klappentext sehr interessant angehört hat. Der Einstieg in die Geschichte ist mir recht leicht gefallen. Man erfährt erst einmal die Eckdaten des Lebens von Marguerite und Marcel. Interessant fand ich dabei, dass Marguerite ein eher unscheinbares Eheleben hatte mit viel Verzicht und wenig Liebe und Marcel das Glück hatte, mit seiner großen Liebe verheiratet zu sein. Von Anfang an hat die Geschichte soviel Warmherzigkeit und Liebe versprüht, das konnte man zwischen den Worten deutlich heraushören. Die Sprecherin Iris Berben hat es sehr gut herüber bringen können. Mir persönlich war die Geschichte teilweise schon zu ruhig. Marguerites Sohn war ja fast das Ebenbild ihres Mannes, ein sehr schwieriger Charakter, er hat es seiner Mutter teilweise schon sehr schwer gemacht. Marguerite tat mir schon ein wenig leid, da sie einfach nicht den Mut hatte, sich zur Wehr zu setzen. Alles in allem hat mir das Hörbuch recht gut gefallen, auch wenn mir die Geschichte schon fast zu ruhig war. Andererseits konnte es mich aufgrund der Warmherzigkeit doch begeistern. Es ist auf jeden Fall eine Lektüre, die Mut macht, dass das Leben im Alter auch schön sein kann und man nie zu alt ist für eine zweite Liebe. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Schön gesprochen

    Und jetzt lass uns tanzen

    jaylinn

    09. May 2017 um 11:01

    Diese Rezension findet ihr auch auf meinem Blog www.zeilenliebe.wordpress.com. Allgemeines: Karine Lambert stammt aus Belgien und lebt in Brüssel. Sie ist Fotografin und Schriftstellerin. Und jetzt lass uns tanzen ist ihr zweiter Roman. Er erscheint in 21 Ländern und gelangte in Deutschland sofort auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Das Hörbuch ist bei Random House Audio erschienen und wird von Iris Berben gelesen. Es umfasst 4 CDs und hat eine Spieldauer von knapp fünf Stunden. Die Lesung ist ungekürzt.  Berben sagt, sie habe lange überlegt, wie sie die Stimmen der Protagonisten sprechen soll, um keine kitschige Stimmung entstehen zu lassen. Das Cover macht einfach gute Laune. Es versprüht Leichtigkeit und Freude: eine Silhouette von Häusern, dazwischen ein gespanntes Seil und darauf zwei scherenschnitthafte Menschen. Deutlich erkennbar ein Mann und eine Frau. Und dann der Titel! Ein stimmiges Bild. Das Innere des Booklets nimmt die stimmige Gestaltung auf und ist ein Hingucker. Inhalt: „Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?“ (Quelle: Verlagsgruppe Random House) Meine Meinung: Zum Inhalt: Marguerite und Marcel sind beide in den 70ern, verwitwet und sehnen sich nach Anerkennung, Fröhlichkeit und jemandem, der sie nimmt, wie sie sind. Ihre Geschichte wird im Wechsel erzählt, man erfährt eine Menge über ihre Lebenshintergründe, auch über die Haltung der lieben Verwandten zur Liebe im Alter. Beide begegnen sich zufällig während einer Kur in den Bergen. Marguerite war ein Leben lang in ihrer Ehe gefangen, Marcel dagegen liebte seine Frau sehr. Wie diese beiden sehr unterschiedlichen Menschen zusammenfinden, ist sehr anrührend und glaubhaft erzählt. Zum Hören: Die Stimme von Iris Berben ist einfach wie gemacht für Lesungen. Das beweist sich auch wieder mit diesem Hörbuch. Ich lese eigentlich lieber, aber wenn Berben ein Buch einliest, höre ich lieber! Berben schafft es, die positive Stimmung, die Leichtigkeit der Geschichte zu transportieren, ohne dass diese kitschig wirkt. Sie liest in angenehmem Tempo, so dass man den Faden der Erzählung nie verliert und den wechselnden Schauplätzen leicht folgen kann. Man entwickelt in seiner Vorstellung starke Bilder von Marguerite und Marcel und hat uneingeschränkte Sympathien für die beiden. Fazit: Eine Geschichte wie gemacht für sonnige Tage, ein ruhiges Wochenende und einen positiven Blick auf das Alter. Das Thema ist nicht so ganz meins, aber ich habe Iris Berben dennoch sehr gerne zugehört.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte

    Und jetzt lass uns tanzen

    dermoerderistimmerdergaertner

    24. April 2017 um 14:39

    Inhalt: Der 73-jährige Marcel verliert nach 50 Ehejahren durch einen tragischen Unfall seine große Liebe. Seit seiner Kindheit liebte er Nora und ist nun sehr unglücklich.Marguerite ist 78 Jahre alt, als sie Witwe wird. Ihre Ehe war eher eine Zweckgemeinschaft und nie besonders glücklich. Die beiden Ehepartner lebten auf distanzierte Weise nebeneinander her, denn ihr Mann Henri war gefühlskalt und Marguerite hatte absolut nichts zu sagen.Während eines Kuraufenthaltes lernen sich Marcel und Marguerite zufällig kennen.Meine Meinung: Ich fand das Buch/Hörbuch einfach nur wunderschön. Ganz toll gelesen von Iris Berben!Außergewöhnlich an diesem Buch ist, dass die beiden Protagonisten schon relativ alt sind, aber vielleicht ist gerade darum die Geschichte so schön, gefühlvoll und bewegend.Karine Lambert beschreibt zuerst die Trauer und das neue Leben von Marcel und Marguerite ohne ihre Lebenspartner. Während Marcel tieftraurig ist, fängt Marguerite eher an, ihr neues selbstbestimmtes Leben zu genießen. Allerdings meint ihr Sohn, ihr nun anstelle seines Vaters Vorschriften machen zu können. Marguerite fällt es nicht leicht, sich gegen ihn zu behaupten.Während eines Kuraufenthaltes lernen sich Marcel und Marguerite zufällig kennen und verlieben sich ineinander. Das passiert allerdings nicht ohne Zweifel, Unsicherheiten und schließlich Widerstand von Marguerites Sohn.Diese Liebesgeschichte ist leicht, völlig ohne Kitsch und ohne überflüssige Beschreibungen geschrieben. Beide Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und man schließt sie gleich ins Herz. Auch Marcels Tochter ist sehr sympathisch.Das Ende hat mich etwas traurig gemacht, vielleicht, weil einige mir nahestehende Menschen dasselbe Schicksal haben, bzw. hatten. Eine andere Alternative für ein Ende wäre aber wahrscheinlich noch trauriger gewesen.Fazit: Eine wunderschön erzählte Geschichte über eine Liebe im Alter, die Mut und Hoffnung macht, auch nach dem Verlust eines geliebten Partners und auch in reiferen Jahren, noch glücklich werden zu können. Liebe und Glück sind zeitlos!Dieses Hörbuch habe ich als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House erhalten. Vielen Dank dafür.

    Mehr
  • Zauberhaftes Hörbuch über die späte Liebe für Genießer... so schön wie Paris.

    Und jetzt lass uns tanzen

    dani_eb

    20. April 2017 um 15:07

    http://littlewoodstar.wordpress.com Karine Lambert erzählt eine wunderbare Geschichte, in der es wieder einmal um die Liebe geht. Aber nicht nur. Für mich zeigt die Geschichte, dass Mut und Offenheit keine Altersgrenze kennen und das wir selbst für unser Glück verantwortlich sind. Das Buch zeigt, wie wichtig es ist Veränderungen zuzulassen und aktiv Entscheidungen im Leben zu treffen statt ängstlich zuzusehen und das Leben einfach geschehen zu lassen. Die beiden Protagonisten haben über viele Jahre in ihren gewohnten Bahnen zufrieden dahingelebt. Marcel in einer glücklichen und erfüllten Beziehung mit seiner großen Liebe und Marguerite als brave Ehefrau eines wohlhabenden Notars. Als dieser so bequeme Alltag durch den Verlust ihrer Partner plötzlich nicht mehr aufrecht erhalten werden kann, beginnt für sie eine Zeit des Umbruchs. Plötzlich kommen Zweifel auf. Wie viel darf man im Alter noch wagen? Und muss man allen Erwartungen der Gesellschaft entsprechen? Wie verrückt ist es nach der großen Liebe noch einmal zu lieben? Und, was werden die Kinder dazu sagen?Schön, romantisch und gefühlvoll ohne ins Kitschige abzurutschen, für alle Altersklassen unterhaltsam und sehr kurzweilig. Auch als Hörbuch ein besonderer Hörgenuss, da Iris Berben dem Buch ihre schöne Stimme leiht.

    Mehr
  • Ich hab irgendwie etwas anderes erwartet

    Und jetzt lass uns tanzen

    Seelensplitter

    09. April 2017 um 10:46

    Meine Meinung zum Hörbuch:Und jetzt lass uns tanzenAufmerksamkeit:Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Original Post auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Marcel und Marguerite lernen sich kennen und erzählen sich gegenseitig ihre Lebensgeschichte.Die nicht immer so ist, wie man es erwarten möchte. Doch gerade weil beide ihre Partner verloren, lernen die beiden sich im hohen Alter lieben und erkennen, Liebe ist immer möglich.Wie empfand ich das Hörbuch:In dieses Hörbuch fand ich leider nicht ganz so gut, wie ich es selbst erwartet hatte, ich hab mir eine etwas andere Geschichte vorgestellt, als das ich letztlich hören durfte.Doch ist das an sich gar nicht so tragisch, denn dadurch darf ich mal wieder etwas neues erfahren.Wie werde ich, wenn ich 78 Jahre alt bin, über mein Leben denken? Was werde ich es zu erzählen haben, verbittert oder voller Lebensfreude?Marguerite ist eine Frau, die alles hatte und doch einsam war, Marcel hatte dagegen nicht viel und hatte ein glückliches Leben.Beide Personen erzählen im Rückblick ihre Geschichte.Und ich bin wirklich überrascht, wie das Leben zur damaligen Zeit war. Eine Frau zählte ja um 1900 nicht so sehr viel, wie es heute der Fall ist. Selbst heute gibt es das Problem, das wir Frauen um unsere Rechte und auch Privilegien kämpfen müssen und das fängt dieses Hörbuch wirklich sehr gut ein.Jedoch wie der Sohn von Marguerite mit seiner Mutter umgeht, finde ich echt heftig. Es kann ja nicht sein, das ein Kind sich als Kind über seine Mutter erhebt, und gerade das erzählt das Hörbuch.Man merkt auch den Französischen Hintergrund der Geschichte durch, was an sich aber nicht schlimm ist, sondern dieses Hörbuch authentisch macht.Hörbuchsprecherin:Iris Berben spricht diese Hörbuch so authentisch und echt das es einfach eine Freude ist, die Geschichte von Marguerite zu lauschen.Wenn sie die Frauenstimme spricht, spricht sie mit einer Stimme die einer Frau gerecht wird, die gebrochen und alt ist, und dennoch ihre Lebensfreude nicht verloren hat. Die Männerstimme betont sie tiefer, so das man gut versteht, welche Rolle gerade spielt.Das finde ich am Hörbuch sehr gut gewählt, aber bei Iris Berben weiß ich einfach das sie es schafft ein Hörbuch richtig in Szene zu setzen.Das Ende des Hörbuches?Irgendwie war das Ende des Hörbuches wie ein "und plötzlich ist das Ende da", und ich musste erst einmal verstehen, dass das Ende wirklich da ist. Und hier hätte ich mir vom Verlag irgendwie ein klareres Ende gewünscht, außer das man das Gefühl hat, hier fehlt irgendwie noch eine CD.Aber nachdem das Ende der Dame ja auch nicht erreicht war, wie sollte es dann enden?Bewertung:Ich kam mit dem Hörbuch einerseits sehr gut klar, andererseits fehlte es mir irgendwie an Dingen, an Stimmungen und am Ende knabberte ich deutlich, deswegen gebe ich diesem Hörbuch nur drei Sterne.

    Mehr
  • schöne Geschichte über die Liebe im Alter - überzeugend gelesen

    Und jetzt lass uns tanzen

    katze102

    06. April 2017 um 19:58

    Karinne Lambert erzählt in ihrer Geschichte „Komm lass uns tanzen“ von Marguerite und Marcel; beide haben schon das vorgerückte Alter von über 70 Jahren und sind im Laufe des letzten Jahres verwitwet. Sowohl Maguerites Hausarzt als Marcels Tochter empfehlen einen Aufenthalt in einem Thermalbad in den Pyrenäen. Dort treffen die beiden aufeinander; erzählt wird auch vom Eheleben der beiden, von ihrem Schmerz über den Verlust des Ehepartners. Für die beiden stellt ihr Zusammentreffen einen Wendepunkt im Leben dar, denn sie verlieben sich und finden wieder Freude an ihrem Leben. Gerade Maguerite, die von ihrem Ehemann zeitlebends verplant und gegängelt wurde, hat damit zu kämpfen, dass ihr Sohn nun diese Rolle übernehmen will. Sehr einfühlsam und glaubwürdig werden diese Auseinandersetzungen beschrieben, genau wie Marguerites Unsicherheit und Zweifel darüber, ob sie sich mit 78 Jahren und gerade mal sieben Monate nach dem Tod ihres Gatten, verliebt wie ein Backfisch fühlen darf. Marcel bringt es in einem Brief an Marguerite so schön auf den Punkt: „Mein Herz hat keine Falten.“. Iris Berben liest die Geschichte ganz wunderbar vor; man vergißt beim Zuhören, dass es sich nur um eine Stimme handelt, sondern sieht Marguerite und Marcel vor sich, begleitet sie in ihrer Trauer und dem Aufbruch in eine glückliche, gemeinsame Zeit. Mir gefällt, wie lockerleicht dieses Thema verarbeitet wurde und dennoch zum Nachdenken anregt.

    Mehr
  • Wird sie endlich Wünsche wagen?

    Und jetzt lass uns tanzen

    Edelstella

    05. April 2017 um 18:38

    Eine poetische und zart berührende Liebesgeschichte, die durch die Sprache von Iris Berben zu einem außerordentlichen Hörgenuß wird und ein breites Lächeln auf die Gesichter zaubert. Iris Berben vermag es, mich zu berühren, mich in Aufregung zu versetzen, mich zu ängstigen, sie verleiht meiner Seele Flügel und sie kann mit ihrer wunderbaren, nuancenreichen Stimme Bilder malen. Nein, das ist nicht übertrieben, das ist Kunst. Ich mag und schätze sie im Film, aber ihr großes Können zeigt sie hier beim Hörbuch, wo ich nicht durch „vorgesetzte Bilder“ beeinflusst werde. Ich bin zögerlich, ein Hörbuch zu wählen, aber dieses hier hat mich vollkommen überzeugt! Nun zur Geschichte: Maguerite ist 78 Jahre alt und in Trauer. Sie hat ihren Ehemann verloren, nun ist sie allein, der Sohn Frederik ist streng und konservativ wie der Vater, der wunderbare Ludovic nur 1 x die Woche da. Da gibt es noch Maria, die ihr zur Hand geht in dem großen Haus und 1 x im Monat geht sie ins Museum. „...was kann sie jetzt noch tun mit 78, sie hat immer nur – Gehorsam – gezeigt. Dem Vater gegenüber und auch dem Ehemann – und jetzt ist sie frei. - zu spät - „ und dann ist da Marcel, 73 Jahre alt und auch er ist in Trauer. Kurz vor der goldenen Hochzeit hat er seine große Liebe Nora an einen Herzinfarkt verloren. Für ihn bricht eine Welt zusammen. Dann treffen die Zwei in einer Kur aufeinander : Marguerite, die nie eigene Wünsche kannte und Marcel, der nicht weiß, dass es so etwas gibt, denn er liebt die Freiheit und die Sternennacht, vor der sich Marguerite wiederum fürchtet. Sie treffen sich, dann nochmal, dann macht eine wunderschöne Sternennacht beide befangen und sie vergisst den Sohn anzurufen....... Karine Lambert hat ein außerordentliches Gespür für die Feinheiten in den Stimmungen der unterschiedlichen Charaktere. Sie weiß um Befindlichkeiten älterer Menschen, ihrer Grenzen, ihrer Träume und sie weiß, dass in jedem alten Menschen auch ein jüngerer und ein mittelalter und der jetzige Mensch steckt. Da gibt es nicht nur das biologische Alter und die äußerlichen Veränderungen, sondern da gibt es das Herz, das genause holpert und wild schlägt, wenn es Freude und Verliebtheit spürt, wie ein jüngerer Mensch. Diese Geschichte ist eine wertschätzende und brückenbauende Liebeserklärung an das Alter. Die Autorin berührt mit abwechselnd zu Worte kommenden Protagonisten in sehr sensibler Sprache. Iris Berben drückt mit ihrer Stimme jede Schwankung in den Gefühlen und Befindlichkeiten perfekt aus. Autorin und Sprecherin sind hier ein perfektes Duo, die absolut überzeugen. Mich hat das Hörbuch zittern lassen, liebevoll berührt, staunen und schmunzeln lassen und mir ganz oft ein breites Lächeln ins Gesicht gezaubert. „Wie schön ist es doch, im Alter zu tanzen“! Ich sage danke und vergebe 5 Lesesterne mit voller Überzeugung und eine Hörempfehlung an alle Altersgruppen!

    Mehr
  • "Sound der Bücher" Hörbuchverlosung im Februar

    Shades of Grey - Gefährliche Liebe

    TanjaMaFi

    Prickelnde Leidenschaft oder berührende Romantik? Im Februar wird es beim Sound der Bücher verführerisch-romantisch. Dafür haben wir für euch die sinnlichsten und gefühlvollsten Hörbücher ausgesucht! Egal, ob dein Herz für Romantik oder doch eher für Erotik schlägt, hier ist auf alle Fälle für jeden Geschmack das passende Hörbuch dabei! Du bevorzugst prickelnde Leidenschaft? Passend zum Filmstart, kannst du dir mit "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" von E.L. James die Geschichte von Ana Steele und Christian Grey vorlesen lassen!  Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!  Verführerisch wird es auch mit "Nothing More" von Anna Todd , denn endlich erfahren wir die Geschichte aus Landons Perspektive. Große Gefühle garantiert! Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören! Dein Herz schlägt für Romantik? Komm mit in die schottischen Highlands und verliebe dich nicht nur in die atemberaubende Landschaft. Mit "Glückssterne" von Claudia Winter kannst du dich wunderbar verzaubern lassen. Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!  "Und jetzt lass uns tanzen" von Karine Lambert erzählt die berührende Geschichte von zwei Menschen die auch später im Leben noch einmal die Liebe wagen. Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören! Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag vergeben wir jeweils 25 Exemplare jedes Hörbuchs, also insgesamt 100 Hörbücher, unter allen, die sich bis zum 20.02.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Frage beantworten:  Erotikroman oder Liebesgeschichte? Was ist dein Favorit und warum? Bitte verrate uns auch, welches Hörbuch du am liebsten gewinnen möchtest. Ich drücke dir die Daumen! Aufgepasst! Hörbücher sind genau dein Ding? Dann schau doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und finde viele weitere tolle Hörbücher!   Außerdem erhälst du für die Bewerbung bei dieser Hörbuchverlosung 10 Hörminuten und für das Verfassen einer Rezension bis zum 17.03.2017 VERLÄNGERT bis zum 07.04.2017 (da einige Hörbücher noch nicht angekommen sind)noch einmal 25 Hörminuten! * Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!

    Mehr
    • 592
  • Wunderbar interpretiert von Iris Berben

    Und jetzt lass uns tanzen

    Lilli33

    03. April 2017 um 22:43

    Medium: 4 CDsLänge: Ungekürzte Lesung, Laufzeit 4h 50minSprecher: Iris BerbenVerlag: Random House Audio (6. März 2017)Sprache: DeutschISBN-13: 978-3837138283Originaltitel: Eh bien, dansons maintenant!Wunderbar interpretiert von Iris BerbenNachdem ich diese warmherzige Liebesgeschichte vor Kurzem selbst gelesen und sie sehr genossen habe, habe ich sie mir nun noch einmal von Iris Berben vorlesen lassen. Auch beim zweiten Mal wird die Geschichte kein bisschen langweilig. Im Gegenteil, durch Berbens tolle Interpretation erwachen die Figuren der Maguerite und des Marcel direkt zum Leben. Dabei ist die Stimme der Sprecherin sehr angenehm und dem Alter der Protagonisten angepasst, obwohl sie um einiges jünger ist als die von ihr verkörperten Personen. Das hat Iris Berben wirklich klasse hingekriegt. Zum Beispiel lässt sie Maguerite mit etwas zittriger Stimme sprechen, und alles wird recht ruhig und gemächlich gelesen, aber eben nicht so, dass man dabei einschläft. Zum Inhalt und Schreibstil will ich mich hier nicht wiederholen. Das könnt ihr gerne in meiner Rezension zum Buch nachlesen Ich kann also beides, Buch und Hörbuch, wärmstens empfehlen. ★★★★★Ich bedanke mich bei LovelyBooks für das Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen von „Sound der Bücher“ gewonnen habe.

    Mehr
  • Berührender Roman über eine Liebe im Alter

    Und jetzt lass uns tanzen

    Isador

    02. April 2017 um 21:06

    Die Protagonisten von "Und jetzt lass uns tanzen", Marguerite und Marcel, sind beide in ihren 70-er Jahre und seit kurzem verwitwet. Sie lernen sich während eines Kuraufenthalts in den Pyrenäen kennen. Marcel ist immer noch lebenslustig, Marguerite aufgrund der jahrelangen Bevormundungen durch ihren Mann und nun auch durch ihren Sohn sehr vorsichtig und ängstlich. Nach ihrem Kennenlernen verliert Marguerite ganz schnell ihre Scheu und holt vieles nach, was sie in ihrem Leben versäumt hat. Dabei setzt sie sich auch gegen ihren Sohn durch, und schließlich verleben die beiden noch viele schöne gemeinsame Jahre. Mir hat diese ruhige Geschichte sehr gut gefallen. Es hat mich sehr berührt, wie Marcel und Marguerite zunächst zarte Bande knüpfen und dann sehr schnell ihre gemeinsamen Unternehmungen genießen. Die Geschichte zeigt dem Zuhörer, dass es immer noch möglich ist, sich im Leben zu verändern und seine Situation zum Besseren hin zu verändern, sogar noch im hohen Alter. Mich hat die Geschichte von Anfang an fasziniert und gleichzeitig Hoffnung vermittelt, dass es nie zu spät ist. Es ist ein Roman der leisen Töne und trotzdem sehr aussagekräftig. Ich habe das Zuhören sehr genossen und empfehle das Hörbuch gerne weiter. Iris Berben habe ich als eine sehr angenehme Sprecherin empfunden, die den Roman dem Zuhörer sehr einfühlsam rübergebracht hat. Außerdem möchte ich gerne noch das tolle Cover erwähnen, welches ich für ganz besonders gelungen halte!

    Mehr
  • War leider nichts für mich!

    Und jetzt lass uns tanzen

    Raven

    01. April 2017 um 14:10

    Das Hörbuch "Und jetzt lass und tanzen" von Karine Lambert wird von Iris Berben gesprochen.Marguerite und Marcel haben beide ihre Partner verloren. Marcel hadert mit seinem Schicksal und ihn quälen Schuldgefühle. Marguerite hat sich in ihrer Ehe immer angepasst und lag ihr Leben lang wie in Ketten. Erst jetzt entdeckt sie ihr eigenes Ich und die Freiheit. Auf einer Thermalkur treffen sich die beiden per Zufall. Alles ändert sich ab diesem Augenblick.Ich weiß nicht ob es an der kratzigen, rauen Stimme von Iris Berben liegt, weshalb mich das Hörbuch nicht fesseln konnte oder an der Geschichte selbst. Irgendwie hat beides nicht so recht in meinen Augen harmoniert. Die Geschichte ist melancholisch und irgendwie auch süß, halt wirklich nett und nicht schlecht, aber eben auch nicht mehr. Irgendwie hat mir der Pep gefehlt, dass gewisse Etwas. Es ist schwer zu beschreiben, aber ich musste mich immer wieder zwingen im Hörbuch weiter zu hören, da es einfach nicht meinen Geschmack getroffen hat. Es ist toll das das Thema Liebe im hohen Alter aufgegriffen wird und dieses oftmals tabuisierte Thema hier umgesetzt wird. Aber die ganze Geschichte ist in kurzen, knappen Monologen gehalten und mir fehlt einfach mehr Handlung und Atmosphäre. Konnte mich leider nicht hineinfallen und verzaubern lassen. Fazit: Nette, melancholische, irgendwie auch niedliche Liebesgeschichte für Zwischendurch. Leider hat das Hörbuch aber nicht meinen Geschmack getroffen und konnte mich nicht überzeugen. Mir hat weder die Stimme von Iris Berben, noch die Geschichte an sich so wirklich zugesagt. Mehr Atmosphäre und mehr Handlung wären schön gewesen. Das Hörbuch ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut, halt mittelmäßig. Eine bedingte Hörempfehlung von mir!

    Mehr
    • 4
  • späte Liebe

    Und jetzt lass uns tanzen

    lisam

    01. April 2017 um 14:05

    Marguerite und Marcel sind beide seit Kurzem verwitwet und lernen sich zufällig bei einer Kur in den Pyrenäen kennen. Beide waren Jahrzehnte lang verheiratet und haben große Probleme sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden. Marcel war mit seiner Kinderliebe verheiratet und vermisst seine Frau unheimlich. Marguerite muss erkennen, dass sie ein fremdbestimmtes Leben geführt hat und erst ihre Wünsche für ihr Leben entdecken muss, da ihr Mann immer alles bestimmt hat. Ist eine neue Liebe mit Mitte 70 noch möglich und wie können Widerstände in der Familie überwunden werden? Mir hat Iris Berben als Sprecherin sehr gut gefallen. Am Beginn ist die Geschichte natürlich ein wenig bedrückend, da beide einen Todesfall zu beklagen haben. Die Liebesgeschichte und ihr neues Leben inklusive der jeweiligen Familien werden langsam geschildert. Es war eine angenehme Geschichte, die unaufgeregt erzählt wird. Der Kontrast von den beiden hat mir gut gefallen. Marcel, der seine Kinderliebe geheiratet hat und Marguerite, die von ihrem Mann unterdrückt wurde. Und beide gehen das Risiko einer kurzen Liebe im Winter ihres Leben ein.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks