Karine Tuil Six mois, six jours

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Six mois, six jours“ von Karine Tuil

Juliana Kant, première fortune allemande, femme froide, retenue, secrète et mariée, a une aventure amoureuse avec Herb Braun, un homme qui a tout du prédateur sexuel. Au bout de quelques mois, d'hôtel en hôtel, d'un rendez-vous clandestin à un autre, Herb menace de révéler leur liaison à la presse. Le gigolo est dénoncé et emprisonné, mais rien n'est sauf, même la morale...

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

Das Licht der Insel

Ein abolutes Juwel, unbedingt lesen.

BrittaRuth

Dunbar und seine Töchter

Leider etwas schwach

leserattebremen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Karine Tuil - Six mois, Six jours

    Six mois, six jours

    miss_mesmerized

    27. April 2016 um 17:42

    Eine Liebesgeschichte. Jedoch unter speziellen Vorzeichen. Eine der reichsten Frauen Deutschlands verliebt sich in einen charmanten Unbekannten, der auch kaum etwas von sich preisgibt. Ihr Bodyguard warnt sie und beäugt die Lage kritisch, nicht nur, weil sie über sehr viel Macht und Geld verfügt, sondern auch, weil sie Mutter von drei Kindern ist und die heimliche Liaison noch viel mehr zum Wanken bringen kann. Doch das Unausweichliche geschieht und die Frau wird Opfer genau jenes Verbrechens, das man vorhersehen kann. Aber noch viel mehr kommt zum Vorschein, dass das Imperium der Familie nachhaltig erschüttert. Ein ungewöhnlicher Roman, der es 2010 immerhin auf die Shortlist des Prix Goncourt geschafft hat. Zunächst verliert man sich völlig in dieser Liebesgeschichte einer erwachsenen Frau, die völlig den Kopf zu verlieren scheint. Doch dann wendet sich das Blatt und das Verbrechen, das man vorher nur als Ungleichgewicht dieser Beziehung erkennt, tritt in den Vordergrund und nimmt Geschichte völlig ungeahnte Dimensionen an. Persönliches Schicksal verbindet sich plötzlich mit Weltgeschichte, Gegenwart mit Vergangenheit und lässt den Roman so an Größe und Format gewinnen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks