Karl-Heinz Göttert Einführung in die Rhetorik

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einführung in die Rhetorik“ von Karl-Heinz Göttert

Götterts Einführung wendet sich an alle, die an der Redekunst, an der sprachlichen Ordnung der Dinge und Gedanken und an der Argumentation interessiert sind. Der erste, systematische Teil stellt die Grundbegriffe der Rhetorik vor, der zweite die Geschichte der Rhetorik von der Sophistik bis zur Deconstrotion. Hinweise zum Stand der Rhetorikforschung, Literatur- und Sachregister runden dieses grundlegende Buch ab.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Einführung in die Rhetorik" von Karl-Heinz Göttert

    Einführung in die Rhetorik
    Heike110566

    Heike110566

    18. October 2010 um 19:05

    Rhetorik ist die Kunst, etwas gut zu sagen. Man kann sich mit dieser Kunst aus unterschiedlichen Blickwinkeln beschäftigen. Einmal, um selber etwas gut zu sagen, ein guter Rhetoriker zu werden, und zum anderen, um Reden und Texte zu analysieren und zu schauen, wie der jeweilige Autor rhetorisch vorgeht und welche rhetorischen Mittel er verwendet, um etwas bestimmtes auszusagen. Es ist eine sehr spannende, interessante und auch gewinnbringende Materie mit der man sich da beschäftigt, wenn man sich mit dem Thema Rhetorik befasst. Dieses Buch führt in das Gebiet der Rhetorik ein. Nach einem Einblick in den aktuellen Stand der Rhetorikforschung erhält der Leser eine Einführung in die Grundbegriffe der Rhetorik. Diese erfolgt anhand des "Prozess um des Esels Schatten" aus Christoph Martin Wielands Schelmenroman "Geschichte der Abderiten" (veröffentlich 1774). Die Sykophanten des Zahnarztes Struthion und des Eselsvermieters Anthrax gehen rhetorisch sehr gewieft vor und daher bietet dieser Roman sehr viel, um rhetorische Vorgehensweisen und - Mittel zu erläutern. Und ein Schmunzeln bleibt da nicht aus. Dazu gibt es im dritten Abschnitt des Buches einen Überblick über die Entwicklung der Rhetorik im Laufe der Geschichte und am Schluss auch noch einen Blick auf die Aspekte, die sich aus heutiger Sicht auf die Rhetorik ergeben. Das Buch öffnet dem Leser neue Sichtweisen sowohl auf das eigene sprachliche Auftreten als auch auf Texte anderer. Wenn man den Umgang mit Sprache liebt, dann kann man hier sehr viel auch für die eigene Sprachkompetenz mitnehmen. Die Vielfalt der Tropen und rhetorischen Figuren bietet dem Einzelnen reichlich Möglichkeiten 'gut zu reden', was im heutigen Leben durchaus wichtig ist. Aber auch wenn man sich gern mit Texten,seien es Romane, Gedichte, Dramen, Politikerreden usw, auseinandersetzt, sind Kenntnisse in der Rhetorik von großem Vorteil, um den Gehalt von diesen Texten sich zu erschließen. Dieses Buch ist zwar in erster Linie für Studenten gedacht, aber es ist didaktisch so gut aufgebaut, dass es auch für andere Gruppen von Menschen, die an Rhetorik interessiert sind, ein Gewinn ist.

    Mehr