Karl-Heinz Tuschel

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(6)
(6)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Zwischen Perseus und Schütze

Bei diesen Partnern bestellen:

Aufbruch zu den Sternen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Stern fliegt vorbei

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwischen Perseus und Schütze

Bei diesen Partnern bestellen:

Sternbedeckung

Bei diesen Partnern bestellen:

Aufbruch zu den Sternen

Bei diesen Partnern bestellen:

Balance am Rande des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:

Kommando Venus 3. Utopischer Roman.

Bei diesen Partnern bestellen:

Zielstern Beteigeuze.

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwischen Perseus und Schütze

Bei diesen Partnern bestellen:

Der unauffällige Mr. McHine

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Insel der Roboter.

Bei diesen Partnern bestellen:

Der purpurne Planet.

Bei diesen Partnern bestellen:

Balance am Rande des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:

Sternbedeckung

Bei diesen Partnern bestellen:

Zielstern Beteigeuze

Bei diesen Partnern bestellen:

Die blaue Sonne der Paksi

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Rätsel Sigma

Bei diesen Partnern bestellen:

Kurs Minosmond

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Menschsein in kosmischem Kontext

    Zielstern Beteigeuze.
    buchwanderer

    buchwanderer

    01. June 2016 um 21:35 Rezension zu "Zielstern Beteigeuze." von Karl-Heinz Tuschel

    „Was sie suchten, hatten sie nicht gefunden, was sie fanden, hatten sie nicht gesucht.“ (S.5) Zum Inhalt: Auffälligkeiten im astrophysikalischen Verhalten des Sternes Beteigeuze rücken diesen in den Fokus der Forschung in einer Zukunft, in der es den Menschen gelungen ist, bemannte Raumfahrt auch über dermaßen große Distanzen möglich zu machen. Ein Crew bestehend aus Hirosh – Arzt und Koch -, Atacama – der ursprünglichen Leiterin der Expedition und Astrophysikerin -, Kiliman – einem Gesellschaftswissenschaftler -, Woleg – einem ...

    Mehr
  • Zielstern Beteigeuze

    Zielstern Beteigeuze.
    SuSa

    SuSa

    27. August 2013 um 14:15 Rezension zu "Zielstern Beteigeuze." von Karl-Heinz Tuschel

    Ein kurzer Einblick Ein Wissenschaftsteam aus zehn Leuten macht sich auf, um die aktuelle Entwicklungsetappe des Roten Überriesen Beteigeuze zu untersuchen, denn vor ca. 600 Jahren hörten die periodischen Leuchtkraftschwankungen des Sterns auf. Während die Besatzungsmitglieder Atacama (Chefin der Expedition), Rila und Gibralt (Piloten und Messtechniker), Kilimann (Chef für Personalfragen) und Delawara (Astronomin und Pilotin) mittels Shuttle dem nachgehen, machen sich Woleg (Chef der Basisstation), Elber (Planetologe), Hirosh ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der purpurne Planet" von Karl-Heinz Tuschel

    Der purpurne Planet
    RogerSuffo

    RogerSuffo

    02. March 2013 um 12:38 Rezension zu "Der purpurne Planet" von Karl-Heinz Tuschel

    Auf dem Cover ist wie ein Markenzeichen zu sehen „SPANNEND ERZÄHLT“. Die das getan haben, taten etwas Wichtiges: Ohne, dass es außen drauf gestanden hätte, hätte man es nicht geahnt. Ich war überzeugt, jedes Buch, was in dem oberen SF-Regalteil steht, auch wirklich gelesen zu haben. Nachdem ich es jetzt gelesen habe, kann ich nur sagen, dass ich mich an nichts erinnern kann. Das liegt nicht an mir. Das Buch als Ganzes illustriert eine Absicht der DDR-Literatur, die von vornherein zum Scheitern verurteilt war: Der alltägliche ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der purpurne Planet" von Karl-Heinz Tuschel

    Der purpurne Planet
    SuSa

    SuSa

    01. November 2010 um 21:14 Rezension zu "Der purpurne Planet" von Karl-Heinz Tuschel

    „Obgleich das Interesse für wissenschaftlich-phantastische Literatur - wie die Leselust im Allgemei­nen - im Leseland Deutschland kränkelt, ebbt die Flut überwiegend amerikanischer Werke - bei etli­chen ist die Zuordnung zur SF zweifelhaft - auf dem hiesigen Markt nicht ab. Viele davon sind weltfremd, das heißt, unserer Welt fremd, verquicken wenig Science mit sehr viel Fiction oder gar Zauberei, scheren sich oftmals den Teufel um realistische Grundlagen. Der Unterhaltungswert sol­cher Geschichten für Liebhaber sei jedoch nicht ...

    Mehr