Karl-Hermann Hörner

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
Karl-Hermann Hörner

Lebenslauf von Karl-Hermann Hörner

Karl-Hermann Hörner wurde in Mannheim geboren, ging in seiner Heinatstadt zur Schule und machte dort Abitur. An der Goethe-Universität in Frankfurt/M. studierte er Soziologie, Ethnologie und Geschichte und schloss sein Studium mit dem Diplom in Soziologie und den beiden Staatsexamina für das Lehramt in den Fächern Geschichte und Sozialkunde ab. Seine Arbeitsschwerpunkte waren die Soziologie nicht-industrieller Gesellschaft sowie die Geschichte Hispanoamerikas mit dem Schwerpunkt Peru. Seine Diplomarbeit beschäftigt sich mit sozial-strukturellen Fragestellungen der Inka-Gesellschaft und deren Veränderungen durch Einflüsse während der Kolonialzeit. Bis zu seinem Ruhestand arbeitete er in einem Schulbuchverlag. In seinem Buch beschäftigt er sich mit den Natchez, einer Gruppe amerikanischer Ureinwohner vom Unterlauf des Mississippi, die als wenige Vertreter der einstmals im Südosten Nordamerikas weit verbreiteten Mississippi-Kulturen bis in historische Zeit überlebten. Die Erforschung dieser ethnischen Gemeinschaft, die in den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts fast völlig vernichtet wurde, bietet die einmalige Ggelegenheit, politische und soziale Strukturen von Nachfahren der Mississippi-Gesellschaften an Hand geschriebener historischer Quellen zu dokumentieren.

Bekannteste Bücher

Die Natchez

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Indianer vom Unterlauf des Mississippi

    Die Natchez
    karl-hermann

    karl-hermann

    06. November 2014 um 13:03 Rezension zu "Die Natchez" von Karl-Hermann Hörner

    Die Natchez lebten beim Eintreffen der ersten Europäer am Mississippi im 16. Jahrhundert am Ostufer des Flusses etwa in der Region zwischen den heutigen Städten Vicksburg im Norden und Baton Rouge im Süden und hatten ihr kulturelles Zentrum und ihren politischen Mittelpunkt im Gebiet der heutigen Kleinstadt Natchez. Sie waren die einzigen Vertreter der einstmals blühenden Mississippi-Kulturen, deren Existenz bis in die historische Zeit hineinreichte. Insofern bieten sie die einmalige Gelegenheit, politische und soziale Strukturen ...

    Mehr