Karl-Ludwig Kunz Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtssoziologie

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtssoziologie“ von Karl-Ludwig Kunz

Dieses Buch bietet eine einführende Gesamtdarstellung der theoretischen Grundlagenfächer der Rechtswissenschaft (Rechtsphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie). Zusammenfassungen und Denkfenster im Text regen zum aktiven Nachdenken an. Bei den meisten Abschnitten sind Hinweise auf Lektüreempfehlungen vorangestellt. Das Buch stellt den aktuellen theoretischen Diskussionsstand dar und soll - die Fähigkeit vermitteln, sich in kohärenter Weise mit den Funktionen des Rechts auseinander zu setzen; - die Reflexion über das Verhältnis von Recht und Gerechtigkeit anregen; - zur Klärung der Wissenschaftlichkeit der Jurisprudenz beitragen, indem die Begründungszusammenhänge juristischen Argumentierens bewusst gemacht werden. Inhaltsverzeichnis: Vorwort V Inhaltsverzeichnis VII Verzeichnis der Fenster . XI Kapitel 1 Einleitung. 1 Kapitel 2 Das Recht und seine theoretische Betrachtung. 5 2.1 Die drei Dimensionen des Rechts 5 2.2 Recht als Teil der lebenspraktischen Interaktion. 8 2.3 Distanzierung vom lebenspraktischen Zusammenhang 11 2.4 Grundlagenfächer und praktische Jurisprudenz . 14 2.5 Das Service-Modell der Grundlagenfächer.. 17 2.6 Das Reflexions-Modell der Grundlagenfächer .. 22 2.6.1 Positivität des Rechts... 26 2.6.2 Rationalität des Rechts . 28 2.6.3 Systematische Verletzung von Regeln der Prinzipientreue. 29 Kapitel 3 Die Themenzugänge der theoretischen Grundlagenfächer . 31 3.1 Positivistische und nichtpositivistische Erkenntnishaltung in den theoretischen Grundlagenfächern . 32 3.2 Rechtsphilosophie: Gerechtigkeit naturrechtlich oder rechtspositivistisch. 35 3.3 Rechtstheorie: Formale Stimmigkeit oder ganzheitliche Vernunft . 39 3.4 Rechtssoziologie: Tatsächlichkeit oder verstehend zu rekonstruierende Lebenswelt 42 3.5 Konsequenzen für die Gesamtheit der Grundlagenfächer 43 Kapitel 4 Von der historischen Entwicklung zu einem systematischen Verständnis der theoretischen Grundlagenfächer. 47 4.1 Rechtsphilosophie - Zwischen Naturrecht und Rechtspositivismus 48 4.1.1 Naturrecht.. 50 4.1.1.1 Das Naturrecht der Antike. 52 4.1.1.2 Die Naturrechtslehre des frühen Christentums: Augustinus. 63 4.1.1.3 Das scholastische Naturrecht des Mittelalters: Thomas von Aquin. 65 4.1.1.4 Das Vernunftrecht der Neuzeit .. 67 4.1.2 Das Ende des klassischen Naturrechts 74 4.1.2.1 Drei klassische Einwände gegen das Naturrecht 75 4.1.2.2 Aufklärerisch begründetes Vernunftrecht: Kant. 79 4.1.2.3 Dialektik und historische Vernünftigkeit: Hegel 84 4.1.2.4 Ausblick auf das heutige Naturrecht. 89 4.1.3 Rechtspositivismus.. 91 4.1.3.1 Die Befehlstheorie: Bentham und Austin .. 92 4.1.3.2 Die Reine Rechtslehre: Kelsen.. 94 4.1.3.3 Das Recht und seine soziale Wirksamkeit. 99 4.2 Rechtstheorie - Zwischen Analyse und Reflexion. 101 4.2.1 Analytische Rechtstheorie 102 4.2.2 Neuere Entwicklungen . 105 4.2.3 Reflexive Rechtstheorie 107 4.3 Rechtssoziologie - Zwischen Tatsachen und Sinnhaftigkeit. 109 4.3.1 Die Grundlegung der Rechtssoziologie. 109 4.3.1.1 Quellen der Rechtssoziologie 110 4.3.1.2 Die Kelsen-Ehrlich Debatte über den Forschungsgegenstand der Rechtssoziologie 112 4.3.1.3 Der Begriff des Rechts in der Rechtssoziologie 116 4.3.2 Die Rechtssoziologie von Max Weber 118 4.3.3 Soziologische Jurisprudenz 123 4.3.4 Rechtsrealismus. 131 4.3.5 Verstehende Rechtssoziologie 135 Kapitel 5 Neuere Orientierungen in den theoretischen Grundlagenfächern der Rechtswissenschaft 139 5.1 Gerechtigkeitsbezogenheit des Rechts als notwendiges Element? 139 5.2 Die Radbruchsche Formel: Eine Renaissance des Naturrechts? 142 5.3 Preisgabe objektivistischer Annahmen im Naturrecht und Rechtspositivismus der Gegenwart 151 5.4 Die Aporie der naturrechtlichen Rechtserkenntniskompetenz. 156 5.5 Die reflexive Wende.. 158 Kapitel 6 Aktuelle Umsetzung: Gerechtigkeitstheorien nach dem Ende des substanzontologischen Naturrechts 161 6.1 Die Unzulänglichkeit von Gerechtigkeitsformeln 161 6.2 Prozedurale Theorie der Gerechtigkeit: Rawls 164 6.3 Die juristische Hermeneutik 173 6.4 Die Theorie des juristischen Diskurses: Gerechtigkeit nach Massgabe des Dialogprinzips 180 6.5 Antipoden der politischen Philosophie 187 6.5.1 Liberalismus 188 6.5.2 Kommunitarismus 199 Kapitel 7 Neue theoretische Konzepte ohne traditionellen Gerechtigkeitsbezug 207 7.1 Systemtheorie und autopoietisches Recht 209 7.2 Das Recht der Risikogesellschaft . 221 7.3 Ökonomische Analyse des Rechts 230 Kapitel 8 Aktuelle Herausforderungen 241 8.1 Widerstandsrecht und ziviler Ungehorsam 242 8.2 Muss Strafe sein? 253 Literaturverzeichnis 269 Personenverzeichnis 289 Sachverzeichnis 295 Verzeichnis der Fenster Fenster 1: Dreidimensionalität des Rechts 8 Fenster 2: Grundlagenfächer der Rechtswissenschaft 13 Fenster 3: Grundlagenfächer und praktische Rechtswissenschaft 15 Fenster 4: Informationskreislauf beim Service-Modell 18 Fenster 5: Reflexions-Modell 23 Fenster 6: Rechtspositivismus: Trennung von Recht und Moral. 38 Fenster 7: Naturrechtslehre: Überschneidung von Recht und Moral 38 Fenster 8: Traditionelle methodische Konstellationen der Grundlagenfächer 44 Fenster 9: Platon (Politeia): Die Philosophenkönige. 57 Fenster 10: Hierarchie des Rechts bei Cicero: Lex vera.. 62 Fenster 11: Lehren vom Gesellschaftsvertrag bei Hobbes und Locke.. 72 Fenster 12: Kants kategorischer Imperativ . 82 Fenster 13: Normenpyramide nach Kelsen. 97 Fenster 14: H.L.A. Hart: Bedingungen für die Existenz eines Rechtssystems 100 Fenster 15: Erklären und Verstehen . 136 Fenster 16: Die Radbruchsche Formel 144 Fenster 17: Definition des Rechts nach Radbruch 147 Fenster 18: Objektivistische Annahmen von klassischem Naturrecht und Rechtspositivismus 151 Fenster 19: Deduktives Ebenenmodell 154 Fenster 20: Das salomonische Urteil . 157 Fenster 21: Rawls' Grundsätze der Gerechtigkeit 169 Fenster 22: Analogische Rechtsfindung 175 Fenster 23: Verstehen des Gesetzes 177 Fenster 24: Diskursethik. 181 Fenster 25: Zur sozialen Verantwortung der Wissenschaft 184 Fenster 26: Grundsätze des Liberalismus 189 Fenster 27: John Stuart Mill: Schädigungsprinzip. 191 Fenster 28: Folter zur Rettung Unschuldiger 193 Fenster 29: Robert Nozick: Eigentumsargument 197 Fenster 30: Liberalismus und Kommunitarismus 200 Fenster 31: Übereinstimmung Liberalismus und Kommunitarismus . 204 Fenster 32: System und Umwelt 209 Fenster 33: Recht als soziales Teilsystem 211 Fenster 34: Paradoxe Zirkularität nach Epimenides 216 Fenster 35: Risiko 225 Fenster 36: Risikorecht 228 Fenster 37: Gewissen als Massstab der Gerechtigkeit 247

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen