Karl-Markus Gauß

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(17)
(9)
(4)
(3)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Streifzug durch 9 österreichische Landesmuseen und 1 in Südtirol

    Ein kulturelles Gedächtnis

    Bellis-Perennis

    07. June 2015 um 18:20 Rezension zu "Ein kulturelles Gedächtnis" von Karl-Markus Gauß

    Das ist ein sehenswerter Bildband mit einer Übersicht über die österreichischen Landesmuseen. Das Buch macht Lust, die Museen zu besuchen. Karl-Markus Gauß hat dafür einen recht interessanten Eingangsessay geschrieben.

  • Leserunde zu "Goldregen" von Daniel Carinsson

    Goldregen

    ars-vivendi-Verlag

    zu Buchtitel "Goldregen" von Daniel Carinsson

    Ein Bild, viele Leichen und noch mehr Fragen. Als Musikmanager und Teilzeitagent Adam Wischnewski das Bild zahlreicher in einem Gewässer versenkter Toter entdeckt, über das sämtliche Medien berichten, vermutet er einen Hintergrund fernab der Vermutungen der Öffentlichkeit. Der Tatort kann für ihn nur in Ungarn liegen, die Opfer glaubt er als Angehörige der Roma izu identifizieren. In aller Eile organisiert er eine Gypsicombo als Tarnung, mit der er auf einem Kreuzfahrtschiff die Donau hinunterfährt, um in Ungarn Erkundungen ...

    Mehr
    • 191
  • 'Du siehst aus der Weite einen Menschen näherkommen [...]'

    Die Hundeesser von Svinia

    sabatayn76

    04. August 2013 um 21:15 Rezension zu "Die Hundeesser von Svinia" von Karl-Markus Gauß

    'Du siehst aus der Weite einen Menschen näherkommen [...] und wenn er da ist, siehst du, es ist doch nur ein Zigeuner.' Inhalt und mein Eindruck: Karl-Markus Gauß hat eine Reportage über slowakische Slums geschrieben, allen voran die Vorhölle Svinia, wo 700 Roma leben, die sogar von anderen Roma ausgegrenzt und verachtet werden, da sie als Hundeesser gelten. Neben der Beschreibung der Zustände in den slowakischen Slums erzählt Gauß von der Geschichte der Roma von 1945 bis heute, von der Eingliederung in die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Wald der Metropolen" von Karl-Markus Gauß

    Im Wald der Metropolen

    awogfli

    06. March 2012 um 14:07 Rezension zu "Im Wald der Metropolen" von Karl-Markus Gauß

    Dieses Werk des Salzburgers Gauß ist wirklich schwer zu beschreiben. Aus einem einfachen Reisetagebuch mit Hintergrundgeschichte, Anekdoten, Beschreibungen von Gebäuden.... entwickelt sich doch tatsächlich fast so etwas wie die Geschichte Europas. Zumindest am Anfang, als Gauß auf den Spuren der österreich-ungarischen Monarchie wandelt, verspürt man sofort den Impuls, mit den Trekkingschuhen und dem Buch in der Hand in Wien Rennweg zu starten und die historischen Häuser, Cafes.. Gedenktafeln aufzusuchen und die Geschichte und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Wald der Metropolen" von Karl-Markus Gauß

    Im Wald der Metropolen

    HeikeG

    09. October 2011 um 19:00 Rezension zu "Im Wald der Metropolen" von Karl-Markus Gauß

    "Von denen Europa nichts weiß..." . "Soafa, Soif, Soefm, Säffn, Sääf" - dies alles bedeutet "Seife" und dies alles wird in Bayern gesprochen. Deutsch ist nicht gleich Deutsch. Nicht nur jedes Bundesland, sondern auch jede Region innerhalb eines Bundeslandes ist geprägt von seiner „eigenen Sprache“. Allerdings gehen auf Grund der allgemeinen Schulpflicht, Radio und Fernsehen, wo meist Hochdeutsch zu hören ist, immer mehr kleinere, lokale Dialekte verloren. So sprachen zum Beispiel die Schlonsaken, die in Schlesien beheimatet ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Donau hinab" von Karl-Markus Gauß

    Die Donau hinab

    Waldviertler

    19. July 2011 um 16:26 Rezension zu "Die Donau hinab" von Christian Thanhäuser

    Christian Thanhäuser wurde 1956 in Linz geboren und wuchs in Ottensheim an der Donau auf. Diesen Fluss bereiste durch die Länder des einstigen Habsburgerreichs bis zum Schwarzen Meer. Er hielt seine Impressionen vom Verlauf des großen Stromes in detailreichen Zeichnungen und Holzschnitten fest. Dies ist wirklich sehenswert. Auch die Texte des Donauschwaben Karl-Markus Gauß, der ein Donaualphabet von "Albahari" bis "Zwiefalten" beisteuerte, hält für den Freund des Donauraums manche Überraschung bereit.

  • Rezension zu "Die Hundeesser von Svinia" von Karl-Markus Gauß

    Die Hundeesser von Svinia

    Dolly

    21. February 2010 um 15:18 Rezension zu "Die Hundeesser von Svinia" von Karl-Markus Gauß

    Ein sehr detailierter Bericht über das Leben der Bewohner der Ostslowakei. Sehr gut geschrieben und tolle Handlung. Karl-Markus Gauß berichtet über das zurückgezogene Leben der Roma in einem der größten Zigeunerghetto der Slowakei. Wirklich interressant und lehrreich. Von mir 4 Sterne.

  • Rezension zu "Die Hundeesser von Svinia" von Karl-Markus Gauß

    Die Hundeesser von Svinia

    Beagle

    06. July 2009 um 07:44 Rezension zu "Die Hundeesser von Svinia" von Karl-Markus Gauß

    Eine hervorragend geschriebene Reportage über das Leben der Roma in der Slowakei nach dem Fall der Mauer. Man bekommt einen Einblick darauf, in welchen Zuständen Menschen noch heute leben, wie verwahrlost es in den Gettos zugeht, teilweise ohne Strom und fließendes Wasser, Müll türmt sich und Tiere verenden auf offener Straße - wobei Straße wohl übertrieben ist, zumeist ist es bloß eine schlammige Spur. Und doch scheinen die Roma glücklich damit zu sein, wie sie leben. Oder ist es alles nur Resignation? Dies erfährt man in dem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die sterbenden Europäer" von Karl-Markus Gauß

    Die sterbenden Europäer

    Liisa

    07. May 2007 um 00:34 Rezension zu "Die sterbenden Europäer" von Karl-Markus Gauß

    Insgesamt fünf europäische Minderheiten stellt der österreichische Essayist Karl-Markus Gauss den Lesern in diesem Buch vor und ich war einfach nur begeistert über die Art und Weise, wie er sich diesen Menschen nähert, ihre Geschichte und kulturelles Erbe in wenigen Kapiteln vermittelt - was für eine erstmalige Information durchaus reicht - und so die Europäer aufmerksam macht auf diese Völker und Minderheiten, die mitten unter ihnen leben und sich über Jahrhunderte behauptet haben. Der interessierte Leser erfährt, dass es schon ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.