Karl-Wilhelm Welwei Die griechische Frühzeit

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die griechische Frühzeit“ von Karl-Wilhelm Welwei

Karl- Wilhelm Welwei bietet eine anregende Einführung in die Frühgeschichte der ältesten europäischen Hochkultur. Entstehung, Schönheit und Macht der minoischen und mykenischen Welt, die Neuformung Griechenlands während der "Dunklen Jahrhunderte", die Zeit Homers, die Anfänge der Stadtstaaten, der Aufbau ihrer Gesellschaften und ihrer politischen Organe, ihre Wirtschaftsweise und Kultur, aber auch ihre innen- und außenpolitischen Krisen bis zur ersten Konfrontation mit dem persischen Großreich werden in diesem Band beschrieben und verständlich erklärt.

Stöbern in Sachbuch

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Rattatatam, mein Herz

Franziska Seyboldt setzt mit Wortgewalt und Offenheit ein Zeichen gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen <3.

Tialda

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

Der Ruf der Stille

Leider ganz anders als erwartet, da Knight dem Autoren nur wenige Details seines Lebens im Wald erzählt hat.

beyond_redemption

Glücklich wie ein Däne

Die Dänen sind immer vorne mit dabei trotz hoher Lebenshaltungskosten und Steuern

X-tine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die griechische Frühzeit" von Karl-Wilhelm Welwei

    Die griechische Frühzeit

    cicero

    31. December 2010 um 16:47

    Wie das klassische Griechenland aus dem Dunkel der Zeit stieg . Ein bis Oberkante Unterlippe mit Wissen vollgestopftes Büchlein über die Zeit vom Untergang der mykenischen Welt bis zum Heraufdämmern des klassischen Griechenland. Genau in diese Zeit fiel auch die Entstehung der homerischen Epen, die Entwicklung einer hellenischen Identität, der Anfang der Philosophie und die Weichenstellung für die Herausbildung der Demokratie in Athen. . Manches ist zu knapp erklärt. Zu manchem wüsste man gerne vertiefende Literatur. Ein echter Nachteil ist die grobe Strukturiertheit der Darbietung. Das Inhaltsverzeichnis bietet kaum detaillierten Anhalt für die Einordnung der Fülle von Information. Im Grunde liest sich das Büchlein wie das Stenogramm einer gehaltenen Vorlesung eines Professors, der ohne Punkt und Komma vor sich hin doziert. Man fühlt sich als Leser wie ein armer Student, der sich daraus nun seine eigene Wissensordnung mühsam zusammen basteln muss. Aber es ist eben ein Büchlein von Welwei, der Stand der Forschung, da lohnt sich die Mühe dann auch! . Vgl. auch Barbara Patzeks Büchlein "Homer und seine Zeit" in derselben Reihe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks