Karl Christ Caesar

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Caesar“ von Karl Christ

Der emeritierte Ordinarius für Alte Geschichte Karl Christ zeichnet die komplexe Persönlichkeit des Gaius Julius Caesar und untersucht dessen gesellschaftliches, politisches und militärisches Wirken. Zugleich zeigt er, wie Zeitgenossen und Nachwelt auf das historische Phänomen Cäsar reagiert haben, es priesen oder kritisierten, ihm, wenn auch gelegentlich widerwillig, Achtung entgegenbrachten.

Stöbern in Biografie

Zum Aufgeben ist es zu spät!

Sehr lesenswert!

Wedma

"Ich mag, wenn's kracht."

Ein Buch für Fans von Jürgen Klopp und dessen Trainerstil, das allerdings für den Kenner nicht viel Neues bereithält.

seschat

Nachtlichter

Eine sehr bewegende Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

AmyJBrown

Unorthodox

wirklich lesenswert! die aufrüttelnde Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau die ausbricht.

Gwenliest

Victoria & Abdul

Eher ein Sachbuch als ein Roman. Trotzdem eine schöne Geschichte.

Nora_ES

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Caesar" von Karl Christ

    Caesar

    Sokrates

    10. April 2007 um 19:34

    Das Buch informiert zunächst über die innen- wie außenpolitische Situation in der späten Römischen Republik, bei Sulla beginnend bis zum Beginn der Regierungszeit Cäsars. Christ beschreibt hierbei die Entwicklungen und Ereignisse sehr gut verständlich, auch für einen Anfänger empfehlenswert. Darüber hinaus behandelt er Themen wie das Cäsarbild der Antike (bei den Stoikern, in der röm. Geschichtsschreibung bis hin zu den frühen christlichen Autoren), dann die politisch-ideologische Verwendung des Cäsarmotivs ab der Spätantike bis ins 19. Jh. der Neuzeit. Hierbei geht er auf die verschiedensten Philosophen und Historiker (u.a. Montaigne, Bacon, Montesquieu, Ranke, Hegel) und ihre individuellen Cäsar-Interpretationen ein. Im Anschluss daran behandelt Christ die verschiedenen Sichtweisen und Interpretationen des Cäsarbildes im 20. Jahrhundert. Alles in allem wohl eher ein Buch für den für Details interessierten Fachbuchleser. Bei dem Buch handelt es sich jedoch um keine reine Cäsar-Biographie. Wer über die Person Cäsar und ihr Leben Informationen sucht, wird mit diesem Buch unzufrieden und mit Fakten unterversorgt zurückbleiben; dann lieber doch ein anderes Buch lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks