IM NEBEL FRÜHER JAHRE

IM NEBEL FRÜHER JAHRE
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "IM NEBEL FRÜHER JAHRE"

Erinnerungen in literarischer Erzählform
geben sowohl persönliche als auch berichtete
Erinnerungen an die Vergangenheit
wieder. Die Erzählungen sind jedoch keine
1:1-Abbildungen der Vergangenheit und
somit nicht mit historischen Berichten bzw.
objektiven Chroniken gleichzusetzen.
Geografischer Hintergrund meiner Erinnerungen
sind kleine Städte an der bayerischschwäbischen
Donau. Im zeitlichen Fokus
steht insbesondere die Nachkriegszeit sowie
die Epoche der 1950er Jahre. Ältere Leserinnen
und Leser werden persönliche Er -
innerungen wachrufen können. Für die
jüngere Generation mögen Erinnerungen
von Zeitzeugen in jedem Fall wirksame
Impulse gegen das Vergessen sein.
Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen
werden Erinnerungen, insbesondere solche
aus größerer zeitlicher Distanz, von parallelen
sowie nachfolgenden Ereignissen beeinflusst
und dadurch oft stark verändert.
Zudem sind gerade Kindheitserinnerungen
nicht immer frei von „Idealisierungen“.
Der englische Schriftsteller Julian Barnes
hat das Problem der Erinnerung folgendermaßen
beschrieben: „ (…) am Ende ist das,
was man in Erinnerung behält, nicht immer
dasselbe wie das, was man beobachtet hat.“
(Julian Barnes: Vom Ende einer Geschichte.
Roman. Köln 2011. S. 9). --- Karl Greisinger, Im Herbst 2017. ----
Karl Greisinger, geboren 1940 in
Höchstädt an der Donau. Abitur am
Gymnasium in Lauingen/Donau.
Unterrichtete bis zum Ruhestand
Deutsch und Englisch an Realschulen.
Lebt in Augsburg. Schreibt Lyrik,
Prosa und Essays. Literarische und
kulturhistorische Aufsätze sowie
Buchrezensionen in Zeitungen, Zeitschriften
und Anthologien (z.B.
„Keine laute Provinz“, Weißenhorn
1996). Beiträge zu Bertolt Brecht
(z.B. „Bertolt Brecht, der Augsburger“,
Augsburg 2003). Autor und
Mitherausgeber der Augsburger Literaturzeitschrift
„Gegenwind“. Ausstellung
über Autoren der Region
Augsburg 1990. Kunstpreis (Belletristik)
des Landkreises Augsburg
1996. Buch-Publikationen: „Gondeleisen“,
Gedichte, Augsburg 1996.
„Der Ritt in die Donau“, Erzählung,
Höchstädt 2004. „Den Tagen das
Licht“, Gedichte, Schweinfurt 2014.
Öffentliche Lesungen, u. a. beim
Literaturprojekt „Die Literaturlandschaften
Bayerns“.
www.literaturportal-bayern.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956326189
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:172 Seiten
Verlag:Wiesenburg
Erscheinungsdatum:22.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Historische Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks