Karl Häusler Das Karussell der Toten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Karussell der Toten“ von Karl Häusler

Die Machtkämpfe in einer Gang enden tödlich, Habgier treibt einen Polizeihauptmeister zum Doppelmord, ein Gastwirtssohn wird gekidnappt und ermordet, ein Mann erwürgt seine Schwester im Alkoholrausch – die Fälle machen betroffen, die Motive, die einen Menschen zum Mörder werden lassen, sind vielfältig. Das Karussell der Toten beginnt sich zu drehen und die Ermittler müssen aufspringen, um die Täter zu fassen. Der Kriminalist schildert packend zahlreiche authentische Fälle. Er führt den Leser zu Verbrechen an ungastlichen Orten wie das Rotlichtmilieu, aber auch in bürgerliche Idyllen. Er zeigt auf, was Menschen zum Töten veranlasst, würdigt die akribische Kleinarbeit der ermittelnden Beamten, verweist jedoch auch auf die Zufälle, die zur Aufklärung eines schweren Verbrechens führen können.

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Karussell der Toten" von Karl Häusler

    Das Karussell der Toten
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    18. September 2011 um 11:47

    Die Machtkämpfe in einer Gang enden tödlich, Habgier treibt einen Polizeihauptmeister zum Doppelmord, ein Gastwirtssohn wird gekidnappt und ermordet, ein Mann erwürgt seine Schwester im Alkoholrausch – die Fälle machen betroffen, die Motive, die einen Menschen zum Mörder werden lassen, sind vielfältig. Das Karussell der Toten beginnt sich zu drehen und die Ermittler müssen aufspringen, um die Täter zu fassen. Der Kriminalist schildert packend zahlreiche authentische Fälle. Er führt den Leser zu Verbrechen an ungastlichen Orten wie das Rotlichtmilieu, aber auch in bürgerliche Idyllen. Er zeigt auf, was Menschen zum Töten veranlasst, würdigt die akribische Kleinarbeit der ermittelnden Beamten, verweist jedoch auch auf die Zufälle, die zur Aufklärung eines schweren Verbrechens führen können. Dieses Buch ist nicht schlecht. Es packt einen nicht, da es reine Tatsachenberichte sind und oft genug ist man als Leser ein bisschen gelangweilt ob des verwendeten Behördenjargons. Es liest sich ziemlich schleppend und ist mit Sicherheit nur etwas für eingefleischte Kriminalistikfans. Es ist aber auch gut aufgeteilt, man erfährt pro Fall alles über Hintergründe, Opfer Täter Tathergang , Urteil etc. Das fand ich ganz klasse, die Fälle sind aus der Gegend um München also aus Deutschland und man erfährt im Vorbeilesen :) viel über die tatsächliche Polizeiarbeit ungeschönt ohne die Fantasie vieler Thrillerautoren.

    Mehr