Karl H Waggerl

 4.5 Sterne bei 17 Bewertungen

Alle Bücher von Karl H Waggerl

Sortieren:
Buchformat:
Und er sah das Grün der Erde

Und er sah das Grün der Erde

 (2)
Erschienen am 01.01.1999
Das ist die stillste Zeit im Jahr

Das ist die stillste Zeit im Jahr

 (2)
Erschienen am 10.12.2004
Fröhliche Armut

Fröhliche Armut

 (2)
Erschienen am 01.01.1986
Und es begab sich...

Und es begab sich...

 (1)
Erschienen am 01.01.1986
Wagrainer Geschichtenbuch

Wagrainer Geschichtenbuch

 (0)
Erschienen am 01.01.1986
Geliebtes Land

Geliebtes Land

 (0)
Erschienen am 11.03.2005

Neue Rezensionen zu Karl H Waggerl

Neu
Perles avatar

Rezension zu "Und er sah das Grün der Erde" von Karl H Waggerl

Karl Heinrich Waggerl - Geschichten zur Osterzeit (Und er sah das Grün der Erde)
Perlevor 7 Monaten

Klappentext:

Ob in den Legenden und Geschichten zum Thema "Ostern" oder in einer etwas unkonventionellen Nacherzählung der Schöpfungsgeschichte, Karl Heinrich Waggerl versteht es, einer Volksfrömmigkeit Ausdruck  zu verleihen, die nie mit erhobenem Zeigefinger auftritt. So erzählt er von Kindheitserinnerungen an das feierliche Eiermalen und den gemeinschaftlichen Wettkämpfen um das stärkste Ei, vom eifrigen Kräutersammeln und der Freude am Frühlingserwachen.

Vervollständigt mit einer CD gleichen Inhalts - gelesen von Karl Heinrich Waggerl selbst und illustriert mit Aquarellen und Zeichnungen des Autors, ist dieses Buch eine kleine Kostbarkeit mit unvergleichlicher, liebevoller Atmosphäre. 

Eigene Meinung:

Das Osterkapitel aus "Das Jahr des Herrn" war teilweise sehr interessant von Adam und Eva. Man hat vielleicht früher als Kind oder Jugendlicher nicht so sehr in der Messe aufgepasst wenn der Pfarrer das Evangelium oder aus der Bibel nach Johannes oder Matthäus oder Claudius oder Lukas vorlas, obwohl man sehr katholisch erzogen wurde. Hier wird nochmal einiges aufgegriffen, teilweise auch etwas humoristisch gesehen. Alles in allem ein nettes Buch für mal an den Feiertagen (Karfreitag oder Karsamstag) zu lesen, ob im Bus oder Zug oder im Park auf einer Bank sitzend nähe Dorfkirche.

Ein wunderschönes Gedicht aus diesem Büchlein:

Wenn Gott zum lieben Osterfest

die Himmelschlüssel sprießen läßt,

für jede arme Seele einen,

dann finden aber jene keinen,

die schon bei Lebzeit sich erkeckten

und welche auf die Hüte steckten.

(Die müssen weiter auf den harten

Guß eisenkreuzen sitzend warten)

O Mensch, denk an dein eigenes Grab,

brich keine Schlüsselblume ab!

(Karl Heinrich Waggerl

(c) 1999

2003 - 2004 - 2005 - 2006 - aktuellste Ausgabe

Vergebe hierfür liebendgerne gutgemeinte 3 Sterne.

Nachwort von Lacerta Santorricelli


63 Seiten in ca. 70-90 Minuten gelesen

am 27.04.2018


CD fehlte leider!!!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks