Karl H. Schneider Geschichte der Bauernbefreiung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichte der Bauernbefreiung“ von Karl H. Schneider

Wenige historische Umbrüche haben so tiefgreifend das Leben einer Mehrheit der Bevölkerung verändert wie der Prozess der Bauernbefreiung ab der Mitte des 18. Jahrhunderts. Durch ihn entstand erst eine Landwirtschaft, wie wir sie heute kennen, eine Landwirtschaft nach Marktgesetzen. Denn diese braucht freie Bauern: unfreie Arbeit, Gutsherrschaft, Zehntherrschaft und Zwang zur Beteiligung an der Bewirtschaftung von Gemeineigentum mussten überwunden werden. Diesen komplizierten, etwa 100 Jahre dauernden Prozess, mit dem die Voraussetzungen für Industrialisierung, Bevölkerungswachstum und Urbanisierung geschaffen wurden, beschreibt dieser neue Band.

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

No Mommy's Perfect

Angenehm witzige Abwechslung vom, hohen Erwartungsdruck geplagten, Alltag einer Mama.

JosefineS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geschichte der Bauernbefreiung" von Karl H. Schneider

    Geschichte der Bauernbefreiung

    Sokrates

    22. January 2012 um 18:53

    Die Bauernbefreiung ist zunächst einmal ein Thema in der Geschichtswissenschaft, das nicht unbedingt zu den zentralen gehört. Dennoch hat sie spätestens mit Napoleon derartige Ausmaße angenommen, das man sie als ein Grundcharakteristikum gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Verhältnisse jener Jahre bezeichnen kann. Viele der im 19. Jh. innovativen Entwicklungen wären ohne die Voraussetzung einer Freiheit der Arbeitskräfte nicht möglich gewesen, man erinnere an Freizügigkeit, individuelle Freiheit und Arbeitgeberwahlfreiheit. Der Autor beschreibt - ehe er zur eigentlichen Neuerung des 19. Jh. gelangt - zunächst die Ausgangsbedingungen: Grundherrschaft, Hörigkeit, Abgabenpflicht. Alles Einrichtungen, die bereits in mehr oder minder starker Ausprägung seit dem Mittelalter vorherrschend waren. Spätestens mit Preußen beginnt schließlich eine schleichende, schließlich auch offensiv betriebene Liberalisierung. Das Buch ist sehr lebendig geschrieben, liefert interessante Literaturvorschläge und erörtert anspruchsvoll ein wichtiges Thema der Geschichte des 19. Jh. und der beginnenden Industrialisierung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks