Karl Heinz Ott Heimatkunde Baden

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heimatkunde Baden“ von Karl Heinz Ott

Wo lässt es sich so gut wie nirgends sonst in Deutschland leben? In Baden! Warum die Badener keinesfalls Badenser genannt werden wollen, weshalb sie mit keinem andern im ganzen Land tauschen wollen, warum ihre Weine zu den besten zwischen der Toskana und der Champagne gehören und warum dem geneigten Leser gar nichts anderes übrig bleibt, als sehnsüchtig nach Baden zu blicken - all das steht in diesem Buch. Text(Klappentext o.ä.) Deutsch Wo Baden anfängt und wo es endet, ist nicht ganz so klar wie das, was in den Augen der Badener keinesfalls zu Baden gehört. Das sind auf -jeden Fall die Schwaben, denen sie es bis heute verargen, dass ihr Land nach dem Krieg mit Württemberg vereinigt worden ist. Und warum verargen sie es ihnen? Weil es sich natürlich nirgends so gut wie in Baden leben lässt, weil dort der tausendmal bessere Wein wächst, weil dort das Essen besser als überall sonst zwischen dem Bodensee und Berlin schmeckt, weil dort die Sonne viel großzügiger als sonstwo im Land auf die Leute herablacht, und weil die Badener trotz ihrer Gemütlichkeit anno dazumal die berühmtesten deutschen Revolutionäre gestellt haben. Reicht das nicht? Die andern sollen es ihnen erst einmal nachmachen. Denken die Badener. Die nur eines nicht ausstehen können: wenn sie Badenser genannt werden. Karl-Heinz Ott nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch das sonnigste -Viertel Deutschlands und stellt uns paradiesische Flecken mitsamt ihren Leuten und ihren Geschichten vor - kurz: all das, was Baden so attraktiv macht.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen