Karl Heinz Wesemann Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?“ von Karl Heinz Wesemann

Elvira von Rensdorf gräbt, wie sie es schon oft getan hat, etwas aus dem Boden. Nur dieses Mal verändert ihr Fund das Leben der Archäologin. Das Buch, das sie entdeckt, entpuppt sich als ein Werk eines Priesters zur Zeit der Pestepedemie im Europa des 14. Jahrhunderts. Und das, was er schreibt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Denn nicht der Tod wandelte durch Europa und das Rheinland. Es waren die Toten, die der Seuche entstiegen waren. ------------------------------------------------------------------------- Folgen sie Elvira und dem Autor des ausgegrabenen Buches, in diesem Genremix aus mittelalterlicher Erzählung und Zombieroman.

Super spannender und gut gemachter Mix aus Zombiestory und historischem Roman! Lesen lohnt sich! :)

— Nenatie
Nenatie

Genremix aus historischem Roman und Zombiestory. Mal was anderes.

— knuckle66
knuckle66
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?" von Karl Heinz Wesemann

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    knuckle66

    knuckle66

    Hallo liebe Lovelybooks- und Horrorfangemeinde. Ich möchte euch hier zu einer Leserunde einladen, bei der es um ein "etwas anderes Buch" geht. Zum einen ist es eins aus einem Genre, das hier meiner Meinung nach einfach zu kurz kommt. Nämlich dem Horror, bzw. dem Zombiegenre. Zum anderen vermischt es dieses Thema mit einer historischen Hintergrundgeschichte. Dies ist der sog. Klappentext: Elvira von Rensdorf gräbt, wie sie es schon oft getan hat, etwas aus dem Boden. Nur dieses Mal verändert ihr Fund das Leben der Archäologin. Das Buch, das sie entdeckt, entpuppt sich als ein Werk eines Priesters zur Zeit der Pestepedemie im Europa des 14. Jahrhunderts. Und das, was er schreibt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Denn nicht der Tod wandelte durch Europa und das Rheinland. Es waren die Toten, die der Seuche entstiegen waren. Wenn ihr Interesse habt, dieses Buch zu lesen, meldet euch einfach. Es wird ausreichend Ebooks für den Kindle geben (leider nur für diesen) um gemeinsam zu schmökern. Nach Ablauf der "Bewerbungszeit" gibt es die genaue Info dazu. Ich freue mich über viele Bewerber und bin sehr gespannt, ob dieses Genre bzw. dieser Genremix überhaupt auf Interesse stößt. Ich wünsche allen Teilnehmern jetzt schon viel Spaß! K. H. Wesemann (Autor)

    Mehr
    • 145
  • Rezension zu "Der Seuche entstiegen"

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    Zsadista

    Zsadista

    21. May 2014 um 13:52

    Die Archäologen Elvira und Gerd finden bei ihrer archäologischen Ausgrabung in einer alten Kirche einen geheimen Raum. In diesem Raum sind massenweise Schriftrollen und Bücher gelagert. Elvira kommt nicht herum direkt am selben Tag noch zu lesen anzufangen. Die Schriften stellen sich als alte Dokumente heraus, die unsagbares berichten. Elvira kann kaum noch aufhören zu lesen. Doch als sie endlich versucht Schlaf zu finden, passiert das unmögliche. Sie fällt selbst in die Geschichte ein und erlebt mit, was damals geschehen ist. Was wir heute als „Die Pest“ kennen, war alles andere, als nur die Pest. Vielmehr stiegen die Toten selbst aus ihren Gräbern und fielen über die Lebenden her. Kann Elvira das Geheimnis der Schriftrollen lösen und wie wird die Ausgrabung enden? „Der Seuche entstiegen“ ist ein Roman mit einer neuen Mischung aus Horror und Historik. Anfänglich wird auch in etwas älterer Sprache gesprochen, was sich mit der Zeit, wenn Elvira in das Geschehen tritt, dann aber ändert. Somit wird der Lesefluss dann auch einfacher. Die Geschichte ist angelehnt an die wahren Geschehnisse der Pestzeit, verknüpft sich aber im Laufe der Geschichte mit dem Genre Zombie-Horror. Mit hat der Schreibstil und die Geschichte soweit sehr gut gefallen. Probleme hatte ich allerdings damit, dass Elvira selbst immer in die Geschichte gefallen ist. Ich fand das trotz der fiktiven Geschichte nicht überzeugend. Wenn es allerdings anders gewesen wäre, hätten einige Teile der Geschichte nicht so funktioniert, wie sie dargestellt wurden. Daher auch von mir der eine Stern Abzug.

    Mehr
  • Leserunde zu "DIABOLOS MMXIV" von Andreas Schiffmann

    DIABOLOS MMXIV
    LUZIFER_Verlag

    LUZIFER_Verlag

    Eine ganz besondere Leserunde möchte ich hiermit einleiten: DIABOLOS MMXIV - eine internationale Horroranthologie.  Die Bewerbungsfrist läuft bis 22.04. Ob subtil oder brachial - immer schauderhaft, gruselig, erschreckend! Das ist DIABOLOS, eine Geschichtensammlung der besonderen Art. Frei nach dem Motto des herausgebenden Verlages: »Nix für Angsthasen!« Zur Leserunde vergibt der Verlag 20 E-Books (wahlweise Epub oder Kindle-Format). Nach Abschluss der Leserunde werden noch 3 Printbücher (Klappenbroschur) unter den Rezensenten verlost (frei aus dem Verlagsprogramm wählbar).  Natürlich kann auch jeder mitlesen, der sich das E-Book selbst besorgt oder eventuell bereits auf dem "Sub" liegen hat.  Ich freue mich über viele Bewerber und bin sehr gespannt, ob dieses Buch hier Anklang findet. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß! Steffen Janssen (LUZIFER-Verlag)

    Mehr
    • 273
  • Solide in der Idee, aber mit kleinen Schwächen.

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    Suselpi

    Suselpi

    26. April 2014 um 18:34

    Die Archäologin Ellie findet, zusammen mit ihrem Kollegen, in der Ruine eines Klosters eine versteckte Tür. Und hinter dieser Tür eröffnen sich ihr ein Fund der ihr Herz höher schlagen lässt. Sie finden Aufzeichnung eines Priesters und Listen mit denen sie nicht allzu viel anzufangen wissen.   Die Aufzeichnungen des Priesters berichten von Toten die nicht in ihren Gräbern bleiben. Die Pest hat die Leute nicht in ihrem Gräbern gehalten, sondern sie wieder auferstehen und durch Land ziehen lassen.   Seit sie sich von diesen Aufzeichnung nicht mehr losreißen kann, wird ihr Schlaf von Träumen beschatten die sie nicht zuordnen kann.   Was kann das alles bedeuten? Können die Aufzeichnungen echt sein?   Bei diesem Buch handelt es sich um einen Mix aus einem Historischen Roman und Zombies. Keine schlechte Mischung muss ich sagen, aber anfänglich hatte ich so meine Probleme mit dem Schreibstil. Die Geschichte wird aber spannend und an den Schreibstil hatte ich mich nach einer Weile gewöhnt.   Die Geschichte wechselt immer zwischen der Sicht von Ellie und der Erzählung des Priesters. Dies hält das Buch spannend, da man nie allzu lang in einer Sicht gehalten wird.   Für mich war es etwas schwierig, dass viele Wörter aus dem alten Sprachgebrauch verwendet wurden. Zwar gab es eine Erklärung im Buch, die befand sie aber leider ganz hinten, wodurch ich abgeschreckt war sie nachzuschlagen (Ich habe das Buch als ebook gelesen). Dadurch gab es einige Dinge die ich nicht zuordnen konnte.   Ich persönlich bin ein riesen Zombies-Fan und jeder Gleichgesinnte wird in diesem Buch auf seine Kosten kommen. Für mich war das Buch sehr solide, aber könnte an einigen Stellen noch optimiert werden.

    Mehr
  • Leserunde zu "Karpatenvirus" von H. H. T. Osenger

    Karpatenvirus
    HerbertOsenger

    HerbertOsenger

    Fantasyfans, Mysteryfans, Horrorfans: Aufgemerkt! Einladung zur Leserunde! Ich bin Herbert Osenger, habe bisher als Jugendbuchautor gewerkelt und habe zum Jahresanfang meinen ersten Roman für Erwachsene veröffentlicht. Es gibt 20 e-books zu gewinnen der Formate PDF, ePub bzw. Mobipocket. Ich verlose nach dem Windhundprinzip, d. h., wer zuerst kommt, liest zuerst. Karpatenvirus Wie der Titel schon vermuten lässt handelt es sich bei meiner Erzählung um einen Vampirroman. Nun werden vielleicht der Eine oder die Andere sagen: Och nö, warum denn schon wieder ein Vampirroman, kennen wir doch schon alles, auf dem Bonbon lutschen doch schon so viele herum! Ich behaupte: Mein Roman verdient den Untertitel ein (etwas anderer) Vampirroman! Bei mir ist die Vampirin böse, es handelt sich einmal nicht um eine faszinierende Lichtgestalt, die sich selbst auf den Pfad der Tugend bekehrt oder so ähnlich. Darüber hinaus habe ich als Ort der Handlung meine Heimat gewählt, nämlich die südlichen Teile der Stadt Neuss am Rhein. Ich bin nicht der Meinung, dass spannende Geschichten immer in exotischen Gefilden spielen müssen. Im Gegenteil, ich lasse das Grauen und das Chaos erst langsam, dann immer heftiger eine ganz normale, durchschnittliche Stadt in Deutschland durcheinander wirbeln, einschließlich Ordnungsbehörden. Neugierig geworden? Ach, übrigens: Ich habe so meinen eigenen Stil zu erzählen, behaupte ich. Ich nutze die Gelegenheit, nicht nur meine Heimatstadt auf den Kopf zu stellen, ich mache mich auch so ein wenig über die Bewohner bzw. rheinische Kultur lustig. Aber nur harmlos, nicht bösartig, bin ja kein Vampir... Wer vor dem 1. April etwas von mir wissen möchte oder einen Kommentar abgeben will: Nur zu! Ich nehme an der Leserunde teil, so wie ich Zeit dafür erübrigen kann.

    Mehr
    • 236
  • Sehr gelungen

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    Susi180

    Susi180

    03. April 2014 um 13:05

    Der Roman schildert die Zeit um 1350 aus der Sicht eines Priesters, der im Rheinland nicht nur gegen die Pest zu kämpfen hat, sondern gegen noch etwas, was der Seuche entstiegen zu sein scheint. Die Archäologin, die seine Aufzeichnungen und Berichte findet, vertieft sich immer mehr in die Schriften und wird in ihren Bann gezogen. Der Umschlagtext: Elvira von Rensdorf gräbt, wie sie es schon oft getan hat, etwas aus dem Boden. Nur dieses Mal verändert ihr Fund das Leben der Archäologin. Das Buch, das sie entdeckt, entpuppt sich als ein Werk eines Priesters zur Zeit der Pestepedemie im Europa des 14. Jahrhunderts. Und das, was er schreibt, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Denn nicht der Tod wandelte durch Europa und das Rheinland. Es waren die Toten, die der Seuche entstiegen waren. Der Autor: Karl Heinz Wesemann wurde mitte der 60er Jahre im Rheinland geboren, wuchs dort auf, und hat dieses (ausser zu Urlaubszwecken)auch nie verlassen.Der Rhein gehört scheinbar zu seinem Leben dazu.Vielleicht wohnt der Exilkölner deshalb auch immer noch in seiner Nähe.Nach Jahren in der Mittelalterszene verband er seine mittelalterliche Affinität (insbesondere der zum Bogenschiessen) und Vorliebe für Zombie Filme/Bücher mit der wieder aufgekeimten Lust am Schreiben. Meine Meinung: Ich war skeptisch das muss ich ehrlich zugeben. Kann das wirklich zusammenpassen Zombies und Mittelalter, ja es kann. Der Autor hat hier eine ganz neue Variante erschaffen und ich finde es ist ihm ganz gut gelungen. Er schreibt sehr flüssig und bildreich. Die Figuren haben mir sehr gefallen. Sie waren sympathisch und ihr Handeln konnte ich immer nachvollziehen. Die Art wie die Geschichte sich aufbaut fand ich super. Wir lesen in zwei Zeitebenen, einmal die Gegenwart und mit Hilfe von alten Schriftrollen tauchen wir immer wieder ins Mittelalter. Durch diese Art des Lesens entwickelt sich ein schöner Spannungsbogen der für mich auch bis zum Ende des Buches nicht abgenommen hat. Ich kann dieses Buch jedem Zombie Fan ans Herz legen. Für mich gelungen.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
    Nenatie

    Nenatie

    01. April 2014 um 07:56
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 14 austauschen!

    • 67
  • Spannender Mix aus Zombiestory und historischem Roman

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    Nenatie

    Nenatie

    Inhalt: Elvira untersucht mit ihrem Kollegen eine alte Klosterruine in der Nähe von Köln. Sie finden einen versteckten Zugang zu einem Raum unter der Erde. Dort finden sich alte Schriften eines Pristers aus der Zeit des 14. Jahrhunderts. Diese Schriften enthalten eine unglaubliche Geschichte über die Pest und eine andere Seuche, die die Toten auferstehen lässt! Und diese Schriften haben eine unglaubliche Wirkung auf Elvira. Muss die Geschichte neu geschrieben werden? Meinung: Der Seuche entstiegen ist ein toller Mix aus historischem Roman und Zombiestory. Die Grundidee ist einfach gut und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Zu Beginn hatte ich etwas zwar Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen, da der Schreibstil etwas holprig war, aber das hat sich sehr schnell geändert und das Buch hat mich gefesselt. Der Autor wechselt immer wieder die Erzählebene, was dem Buch noch mehr Spannung verleiht. Das Testament an sich ist in "altem" deutsch geschrieben, was auch wirklich gut und passend ist, da es die ganze Geschichte sehr authentisch wirken lässt. Viele der alten Bezeichnungen für Monate und Orte sind im Text, aber sie sind erklärt und es sind auch nicht zu viele. Mit Ellie und auch Amadeus konnte ich wirklich mit fiebern. Auch die anderen Protagonisten sind gut beschrieben und man fühlt sich wie ein Teil der Gruppe. Ein Warnung allerdings: Das Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Die Zombies sind richtig gefährlich und verfressen und das wird auch deutlich geschildert! Wer Zombiegeschichten mag und keine schwachen Nerven hat sollte dieses Buch lesen. Und man sollte sich auch nicht von den vielen Seiten abschrecken lassen, das Buch wird wirklich zu keiner Zeit langweilig!

    Mehr
    • 3
    Arun

    Arun

    31. March 2014 um 13:20
  • Spannender Historien-Zombie-Roman

    Der Seuche entstiegen: Wie schwarz und wie tot war der Schwarze Tod?
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    Was sich anfangs als historische Ausgrabung darstellt  nimmt immer mehr Fahrt auf.Die Archäologin Elvira von Rensdorf entdeckt bei einer Augrabung im Kölner Raum ein Buch mit brisantem Inhalt,der die Welt der  Archäologin  auf den Kopf stellt.Es wurde von  Pater  Amadeus zur Zeit der Pestepedemie im Europa des 14. Jahrhunderts geschrieben.Er berichtet von Pestkranken und  Menschen die innerhalb kurzer zeit an einer geheimnisvollen Seuche erkranken ,sterben und dann als Wiedergänger von den Toten auferstehen  und alles was lebt anfällt und auffrißt. Je weiter die Archäologin  in den alten Schriften liest um so tiefer wird sie  in dieses Buch hineingezogen,teilweise hat sie dieselben Symtome wie die Zombies,auch  erlebt sie einige Situationen  hautnah mit . Das Buch  ist eine gelungene Mischung von sehr gut recherchierter Historie gemischt mit  einer genialen Prise  Zombies. Nichts für schwache Nerven  und nicht unbedingt als Einschlaflektüre geeignet., Doch sobald man begonnen hat  geht es einem wie der Protagonistin ,man wird immer tiefer ins Geschehen hineingezogen und  verfällt wie sie der " Lesegeilheit "Trotz seines recht  gewaltigen Umfanges ist es keine Minute langweilig ,sehr gut  fand ich die  super Verlinkungen zu den Erklärungen der historischen Begriffe 

    Mehr
    • 2
    joleta

    joleta

    31. March 2014 um 12:49
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Leserunde zu "900 MEILEN - Zombie-Thriller: Horror-Bestseller 2013 in Amerika!" von S. Johnathan Davis

    900 Meilen
    LUZIFER_Verlag

    LUZIFER_Verlag

    Jetzt wage ich einmal etwas für lovelybooks recht Ungewöhnliches und lade euch zu einer waschechten Zombie-Lesung zu 900 MEILEN von S. Johnathan Davis ein.  Klappentext: John ist ein Killer. Das war er nicht immer. Er war ein Geschäftsmann - vor der Apokalypse. Als sich die Toten plötzlich erheben, ist er in New York gefangen und es beginnt ein grauenvoller 900-Meilen-Wettlauf gegen die Zeit, als John versucht, zu seiner Frau zu gelangen. Schnell muss er feststellen, dass die Zombies das Geringste seiner Probleme sind. Hautnah erlebt er die Schrecken, die Menschen verbreiten, wenn es plötzlich keine Regeln mehr gibt; wenn abscheuliches Handeln keine Konsequenzen birgt und der Tod allgegenwärtig ist. John verbündet sich mit Kyle, einem ehemaligen Armeepiloten. Gemeinsam fliehen sie aus New York. Auf ihrer Flucht treffen sie einen Mann, der behauptet, die Schlüssel zu einer Untergrundfestung namens Avalon zu besitzen … Werden sich die beiden in Sicherheit bringen können? Werden Sie es zu Johns Frau schaffen, bevor es zu spät ist? Machen Sie sich bereit, John und Kyle in diesem rasanten Endzeit-Thriller zu begleiten. Zur Leserunde spendet der Verlag 20 E-Books (wahlweise Epub oder Kindle-Format). Nach Abschluss der Leserunde werden noch 3 Printbücher (Klappenbroschur) unter den Rezensenten verlost (lieferbar ab April 2014).  Natürlich kann auch jeder mitlesen, der sich das E-Book selbst besorgt oder eventuell bereits auf dem "Sub" liegen hat.  Ich freue mich über viele Bewerber und bin sehr gespannt, ob dieses Genre hier überhaupt auf Interesse stößt und Anklang findet. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß! Steffen Janssen (LUZIFER-Verlag)

    Mehr
    • 419
  • Cover Preview

    RaikoO

    RaikoO

    Es ist nicht immer leicht, wenn man die Stimmung eines Romans einfangen will und dann noch als Autor seine eigenen Cover basteln möchte. Ich liebe es eigentlich einfach, mit klarer Sprache. Doch dieses Mal ist etwas passiert, die Geschichte wollte es so. Unabhängig vom Inhalt des Romans jedoch frage ich mich: "Ist es gelungen? Würde der Leser einen Blick hinein werfen?" Ich gebe diese Frage an euch weiter und freue mich über Feedback.

    Mehr
    • 33