Karl May

 4 Sterne bei 2.417 Bewertungen
Autorenbild von Karl May (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Karl May

Karl Friedrich May wurde am 25.02.1842 in Ernstthal (Sachsen) geboren und zählte jahrzehntelang zu den am Häufigsten gelesenen deutschen Schriftstellern. Bekannt wurde er mit seinen Abenteuerromane vom legendären Indianer Häuptling der Apachen Winnetou und seinem Blutsbruder Old Shatterhand, welche für viele lange Zeit Idole für Frieden und Moral darstellten. In den Romanfiguren Old Shatterhand und Kara Ben Nemsis sieht Karl May sich selbst und gibt ihre Vergangenheit als seine eigene aus. Seine Reiseerzählungen spielen im 19. Jahrhundert zum Großteil im Orient, in den Vereinigten Staaten und in Mexiko. Seine Romane faszinieren besonders, da Karl May selbst erst einige Jahre vor seinem Tod die Länder bereiste, sie aber durch Reiseberichte anderer so detailreich schildert, als wäre er selbst mehrfach vor Ort gewesen. Einige seiner Werke wurden sehr erfolgreich verfilmt u.A. mit Lex Barker als Old Shatterhand, Pierre Brice als Winnetou und Mario Adorf als Bösewicht Santer und vielen anderen bekannten Schauspielern zu jener Zeit. Seit 1952 werden Karl May's Abenteuergeschichten jedes Jahr im Freilichttheater Bad Segeberg aufgeführt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ebenso sind diverse Hörspiele und Hörbücher erschienen und als Comics umgesetzt worden. Karl May starb am 30.03.1912 in Radebeul.

Neue Bücher

Der Schatz im Silbersee

Neu erschienen am 21.07.2020 als Hardcover bei Arena.

Winnetou

Neu erschienen am 17.06.2020 als Hardcover bei Arena.

Briefwechsel mit seinen 'Kindern' II

Erscheint am 01.10.2020 als Hardcover bei Karl-May-Verlag.

Der Geist des Llano estakado

Erscheint am 01.09.2020 als Hörbuch bei Hierax Medien.

Alle Bücher von Karl May

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Winnetou. Erster Band (Taschenbuch) (ISBN: 9783780211071)

Winnetou. Erster Band (Taschenbuch)

 (183)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Winnetou. Zweiter Band (ISBN: 9783780215086)

Winnetou. Zweiter Band

 (125)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Winnetou. Dritter Band (ISBN: 9783780215093)

Winnetou. Dritter Band

 (97)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Durch die Wüste (Taschenbuch) (ISBN: 9783780211019)

Durch die Wüste (Taschenbuch)

 (73)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Old Surehand. Zweiter Teil (ISBN: 9783780215154)

Old Surehand. Zweiter Teil

 (69)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Old Surehand. Erster Teil (ISBN: 9783780217141)

Old Surehand. Erster Teil

 (64)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Der Schut (ISBN: 9783780215062)

Der Schut

 (57)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Von Bagdad nach Stambul (ISBN: 9783780215031)

Von Bagdad nach Stambul

 (45)
Erschienen am 01.08.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karl May

Neu

Rezension zu "Menschenjäger" von Karl May

Zu neuen Abenteuern verlockt
Buchgespenstvor einem Monat

Kara Ben Nemsi ist eigentlich auf dem Weg nach Hause. Seine Ersparnisse reichen nur noch für die Überfahrt, doch eine Begegnung mit dem Türken Murad Nassyr verlockt ihn zu einer weiteren Reise in die nubische Wüste. Es läuft aber nicht wie geplant. Schon in Kairo macht sich Kara Ben Nemsi eine muslimische Bruderschaft zum Feind. Deren Oberhaupt trachtet ihm fortan nach dem Leben und nur eine schleunige Flucht kann Kara Ben Nemsi retten. Verfolgt von der Kadderine, will er seinen neuen Freund später treffen, doch je weiter Kara Ben Nemsi reitet desto suspekter wird ihm der Türke.

Ein Orient-Abenteuer ohne Hadschi Halef Omar – ich war erstmal überrascht, aber Karl May lässt den Leser den kleinen Hadschi gar nicht vermissen. Mit dem Großmaul Selim, der schnell zu Kara Ben Nemsis Begleiter wird, sind Großsprecherei, Feigheit und grobe Fehler, die die Helden immer wieder in Gefahr bringen nicht fern. Ein Charakter, der einem schnell auf die Nerven gehen könnte, wenn Heiko Grauel ihn nicht geradezu plastisch inszeniert hätte. Er lebt und atmet diese Gestalt, sodass der ganze Witz sich entfaltet und der Hörer eher geneigt ist zu lachen als die Augen zu verdrehen.

Mit dieser Orient-Trilogie ist es May wieder gelungen Charaktere zu schaffen, die sich komplex entwickeln. Sei es der sympathische Murad Nassyr, der Stück für Stück demontiert wird oder der Reis Effendina, der mal wahnsinnig cool und dann wieder wahnsinnig albern ist. Heiko Grauel erweckt dieses spannende Abenteuer wieder brillant zum Leben. 

Kommentare: 23
32
Teilen

Rezension zu "Am Jenseits" von Karl May

Die Reise nach Mekka
Buchgespenstvor einem Monat

Kara Ben Nemsi will erneut nach Mekka aufbrechen und Hadschi Halef Omar schließt sich ihm mit seinen Haddedihn spontan an. Sogar seine Frau Hanneh und sein Sohn Kara Ben Halef begleiten sie. Auf ihrem Weg durch die Wüste treffen sie auf einen geheimnisvollen blinden Seher, der von seiner Karawane für tot zurückgelassen wurde. Diese Rettung verstrickt die Freunde in ein neues Abenteuer.

Diese Geschichte markiert den Wendepunkt zu Mays Spätwerk. Man merkt es deutlich wie das Abenteuer gewohnt rasant beginnt und dann in mystisch-religiösen Betrachtungen mündet, die allerdings immer noch mit der Hauptgeschichte verbunden sind. Die Mystik-Abschnitte und Glaubensbetrachtungen sind bestimmt nicht jedermanns Sache, aber wer sich drauf einlässt findet atemberaubende Darstellungen von unglaublicher Eindringlichkeit. Besonders die Beschreibung des Jüngsten Gerichts hat eine Intensität, die sie unvergesslich macht. Von Heiko Grauel gesprochen jagt sie einem eine Gänsehaut über den Rücken!

Ich mag Mays Spätwerk genauso wie den Rest. Es hat einen ganz eigenen Reiz, macht nachdenklich und die bekannten Abenteuerelemente, die es immer noch enthält, fesseln mich zusätzlich. 

Ein Autor bei dem sich die Geister scheiden, gerade was sein Spätwerk angeht, aber es lohnt sich, sich auf jede Facette einzulassen, denn er hat immer etwas zu bieten. „Am Jenseits“ ist ein gutes Werk, um einen Vorgeschmack zu bekommen. Heiko Grauels Können macht auch Szenen, die in Buchform vielleicht langatmig wären, zu einem fesselnden Erlebnis!

Kommentare: 3
26
Teilen

Rezension zu "Old Surehand II" von Karl May

Die Suche nach Old Surehand
Buchgespenstvor einem Monat

Nachdem Old Shatterhand und Winnetou sich ihre Gewehre zurückgeholt haben, reiten sie nach San Francisco, um zu erfahren, in welcher Richtung Old Surehand zu suchen ist. Dabei schließen sich ihnen Pitt Holbers und Dick Hammerdull, die beiden „Verkehrten Toasts“ an sowie der Detektiv Treskow. Der Ritt in die Berge ist allerdings nicht ungefährlich: der General und Old Wabble, der Medizinmann Tibaut und eine Rotte Tramps treiben dort ihr Unwesen. Außerdem haben die Utahs das Kriegsbeil ausgegraben.

Der atemberaubende zweite Teil der Old Surehand-Dilogie. Dieses Abenteuer ist etwas geruhsamer als der erste Teil und manch eine Szene scheint künstlich inszeniert, so Old Surehands merkwürdige Neigung zu Alleingängen, aber die farbigen Charaktere gleichen alles wieder aus. Die Wortgefechte zwischen den „Toasts“ sind witzig und mit Kolma Puschi tritt eine sehr interessante Figur auf. Eine Gestalt wie May sie sonst in seinen Kolportage-Romanen geschaffen hat – außergewöhnlich, stark und überraschend. An dieser Stelle sei nicht mehr gesagt, denn das Geheimnis macht den Reiz aus.

Die Monologe über den Glauben und das Christentum nehmen in diesem Band mehr Raum ein als im ersten und sind sicherlich nicht jedermanns Sache. Für die Geschichte sind sie allerdings wesentlich, denn nicht nur das Zerwürfnis mit Old Wabble basiert darauf, auch Old Surehand ist von der Rastlosigkeit einer Glaubenssuche geprägt. Mag auch manch ein Abschnitt das Christentum zu sehr verherrlichen und geschichtliche Tatsachen dabei ausblenden – für den Hörer gibt es doch den ein oder anderen Denkanstoß. Man darf dazu nicht vergessen, in welcher Zeit Karl May schrieb und dass viele seiner Jugendromane in christlichen Zeitschriften erschienen – die Herausgeber dementsprechend Richtlinien gaben, was ein Text beinhalten musste. Der abenteuerliche Teil wird dadurch jedenfalls nicht beeinträchtigt. Außerdem gewinnen die Szenen mit Old Wabble genau dadurch eine ungeahnte Intensität.

Heiko Grauel legt hier ein weiteres Mal eine Meisterleistung vor! Er verleiht allen Charakteren eine unverwechselbare eigene Stimme – seien es nun Pitt Holbers, Winnetou oder Old Wabble. Seine Inszenierung macht die Hörbücher zu diesen atemberaubenden Abenteuern zu etwas ganz Besonderem!

Kommentare: 1
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wanda
Karl May ist hauptsächlich für seine Abenteuerromane im Wilden Westen und im Orient bekannt. Doch bevor er mit dem Schreiben von Romanen begann, sammelte er wie für jeden angehenden Autor üblich Erfahrungen mit kürzeren Geschichten. Ein großer Teil davon wurde in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht. So auch die nun von uns entdeckte und im letzten Dezember in modern überarbeiteter Form veröffentlichte Kriinalnovelle "Wanda". Eine gute Gelegenheit für alle Krimiliebhaber von heute, den Schriftsteller Karl May kennenzulernen.
114 BeiträgeVerlosung beendet
L
mit welchem winnetou-charakter würdet am liebsten über die prärie reiten? welchen am liebsten skalpieren, wenn ich mich nicht irre ;-) hihi ?
4 Beiträge
Zum Thema
L
hallo freunde der guten literatur, ich hab mal eine frage. gibt es hier unter uns auch winnetoufans? ich bin selber mit karl may aufgewachsen und musste immer wieder feststellen, dass in meiner generation 85er jahrgang, kaum jemand winnetou kennt - oder irre ich mich da etwa??? lg und freu mich auf zahlreiche antworten :)) ich habe gesprochen.
8 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Karl May wurde am 25. Februar 1842 in Ernstthal (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 746 Bibliotheken

auf 322 Wunschzettel

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 36 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks