Karl May

 4 Sterne bei 2.571 Bewertungen
Autor von Winnetou: Band 1, Winnetou: Band 2 und weiteren Büchern.
Autorenbild von Karl May (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Karl May

Karl Friedrich May wurde am 25.02.1842 in Ernstthal (Sachsen) geboren und zählte jahrzehntelang zu den am Häufigsten gelesenen deutschen Schriftstellern. Bekannt wurde er mit seinen Abenteuerromane vom legendären Indianer Häuptling der Apachen Winnetou und seinem Blutsbruder Old Shatterhand, welche für viele lange Zeit Idole für Frieden und Moral darstellten. In den Romanfiguren Old Shatterhand und Kara Ben Nemsis sieht Karl May sich selbst und gibt ihre Vergangenheit als seine eigene aus. Seine Reiseerzählungen spielen im 19. Jahrhundert zum Großteil im Orient, in den Vereinigten Staaten und in Mexiko. Seine Romane faszinieren besonders, da Karl May selbst erst einige Jahre vor seinem Tod die Länder bereiste, sie aber durch Reiseberichte anderer so detailreich schildert, als wäre er selbst mehrfach vor Ort gewesen. Einige seiner Werke wurden sehr erfolgreich verfilmt u.A. mit Lex Barker als Old Shatterhand, Pierre Brice als Winnetou und Mario Adorf als Bösewicht Santer und vielen anderen bekannten Schauspielern zu jener Zeit. Seit 1952 werden Karl May's Abenteuergeschichten jedes Jahr im Freilichttheater Bad Segeberg aufgeführt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ebenso sind diverse Hörspiele und Hörbücher erschienen und als Comics umgesetzt worden. Karl May starb am 30.03.1912 in Radebeul.

Neue Bücher

Cover des Buches Winnetou II/III (ISBN: 9783947952526)

Winnetou II/III

Neu erschienen am 01.12.2022 als Gebundenes Buch bei Bildschriftenverlag Hannover.
Cover des Buches Der Derwisch (ISBN: 9783780207616)

Der Derwisch

Erscheint am 01.02.2023 als Hörbuch bei Karl-May-Verlag.
Cover des Buches Im Tal des Todes (ISBN: 9783780207623)

Im Tal des Todes

Erscheint am 01.04.2023 als Hörbuch bei Karl-May-Verlag.
Cover des Buches Die Herren von Greifenklau (ISBN: 9783780207593)

Die Herren von Greifenklau

Neu erschienen am 28.11.2022 als Hörbuch bei Karl-May-Verlag.

Alle Bücher von Karl May

Cover des Buches Winnetou: Band 1 (ISBN: B00ANU9QIE)

Winnetou: Band 1

 (145)
Erschienen am 12.12.2012
Cover des Buches Winnetou: Band 2 (ISBN: B00ANU9P8U)

Winnetou: Band 2

 (127)
Erschienen am 12.12.2012
Cover des Buches Winnetou III (ISBN: 9783939295037)

Winnetou III

 (106)
Erschienen am 18.04.2017
Cover des Buches Durch die Wüste (Taschenbuch) (ISBN: 9783780211019)

Durch die Wüste (Taschenbuch)

 (73)
Erschienen am 11.03.2019
Cover des Buches Old Surehand. Zweiter Band (ISBN: 9783780215154)

Old Surehand. Zweiter Band

 (70)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Old Surehand. Erster Band (ISBN: 9783780215147)

Old Surehand. Erster Band

 (66)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches In den Schluchten des Balkan (ISBN: 9783780215048)

In den Schluchten des Balkan

 (41)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Unter Geiern (Taschenbuch) (ISBN: 9783780211354)

Unter Geiern (Taschenbuch)

 (41)
Erschienen am 11.03.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Karl May

Cover des Buches Am Rio de la Plata (ISBN: 9783780207128)
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Am Rio de la Plata" von Karl May

Eine folgenschwere Verwechslung
Buchgespenstvor 16 Tagen

Der Ich-Erzähler Charlie durchreist Südamerika. Als er bei einem Freund eines Bekannten Empfehlungsschreiben abgeben will, muss er feststellen, dass ihn sein Bekannter betrügen will. Ohne sein Wissen soll Charlie als Bote zwischen Revolutionsparteien fungieren. Dass er außerdem einem der Parteigänger zum Verwechseln ähnlich sieht, ruft sämtliche Revolutionsparteien auf den Plan, die jeder für sich Charlie für ihre Zwecke einspannen oder beseitigen will. Charlie braucht seine ganze Kraft, um den politischen Ränken zu entkommen.

Der erste Teil des zweiteiligen Südamerika-Abenteuers konzentriert sich ganz auf die politischen Verwicklungen und revolutionären Machenschaften. Die weiterführenden Abenteuer werden bereits angedeutet, spielen aber in diesem Kontext keine größere Rolle. 

Auch ohne die bekannten Wild-West-Helden legt May mit seiner Südamerika-Geschichte ein großartiges Abenteuer vor, das unversöhnliche Feinde, treue Freunde, Verfolgungen, Befreiungen und spannende Intrigen beinhaltet. Heiko Grauel inszeniert diese Geschichte wieder brillant. Er verleiht den Charakteren unverwechselbare Stimmen, baut gekonnt Spannung auf und lässt auch den Humor nicht zu kurz kommen. Die Kapitel werden von zum südamerikanischen Setting passender Musik eingeleitet, sodass man schon damit an den Schauplatz versetzt wird.

Ein spannender erster Teil, der mit In den Kordilleren fortgesetzt und beendet wird. 

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Der Ölprinz (ISBN: 9783780207371)
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Der Ölprinz" von Karl May

Ein großer Schwindel
Buchgespenstvor 22 Tagen

Sam Hawkins, Dick Stone und Will Parker – bekannt als das Kleeblatt, geraten bei einer Rast mitten unter die berüchtigten Finders – einer Gesellschaft von Banditen, die für ihre Raubüberfälle bekannt sind. Das lässt sie das Schlimmste für den Siedlertreck befürchten, der von einem mittelmäßigen Scout mehr schlecht als recht durch den gefährlichen Westen geführt wird. Sehr bald stoßen auch der Hobble-Frank und Tante Droll dazu, die zu ihrem Staunen im Siedlertreck gute Bekannte aus Deutschland treffen, nicht zuletzt den Kantor Emeritus Aurelius Hampel, der der eigentliche Anstifter der Auswanderung war. Er selbst ist auf der Suche nach Motiven für eine Heldenoper, was ihn und seine Gefährten in haarsträubende Situationen bringt. Da können die Helden des Westens nicht anders als sich der Auswanderer anzunehmen, zumal neben weißen Banditen auch Unruhen unter Indianerstämmen die Gegend unsicher machen.

Ein spannender Abenteuerroman, der bestens unterhält. Heiko Grauel setzt die Charaktere so unvergleichlich in Szene, dass man jeden einzelnen von ihnen deutlich vor Augen hat – vom spaßigen Hobble-Frank über den verpeilten Kantor bis hin zur resoluten Rosalie Ebersbach, der eigentlichen Herrin über die Auswanderer. 

Dieser Winnetou-Roman verzichtet auf große Indianerkämpfe, auf blutige Massaker unter den weißen Banditen und auf wiederholte Gefangennahmen und Befreiungsaktionen. Vieles bleibt in der Ankündigung und doch ist die Geschichte spannend und toll ausgearbeitet wie man es von Karl May gewohnt ist. Selbstverständlich sind auch Winnetou und Old Shatterhand dabei, die die Helden des Westens erst vervollständigen.

Als Kritikpunkte bleiben der Kantor, der einem in seiner Verpeiltheit, Trampeligkeit und Kompositionsversessenheit schließlich wahnsinnig auf den Keks geht und Hobble-Frank, der mit seiner geballten, schwafeligen Pseudo-Gelehrsamkeit zunehmend an Witz verliert. Weniger wäre wirklich mehr gewesen. Der dritte Charakter, mit dem ich hader, ist Frau Rosalie Ebersbach. Eine der durchaus interessanten Frauenfiguren Karl Mays: stark, selbstbewusst, lässt sich von nichts und niemandem etwas sagen oder etwas verbieten. Sie wird durchaus als starke Frau inszeniert, wirkt dann aber wieder lächerlich und nervig, wenn sie zum Beispiel an Kämpfen teilnehmen will ohne Ahnung von Waffen zu haben, sich in Dinge einmischt, von denen sie nichts versteht, nur weil sie glaubt, dass sie was zu sagen haben müsste. Ihre Art mag ich überhaupt nicht, doch als durchaus ernsthaft inszenierter starker Frauencharakter ist ihre Rolle in der männerdominierten Geschichte interessant und nicht unwichtig. 

Ein Hörbuch, das von Heiko Grauel perfekt inszeniert wurde. Er hat die Spannung der Geschichte gut inszeniert und bringt den Witz einzigartig zur Geltung, vom Gebrauch des Dialektes über das Setzen der Pointen bis zur Pathetik des Kantors. Großartige Hörbuch-Unterhaltung!

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Der Sohn des Bärenjägers: Die Originale 57 (ISBN: B0B1QKPSFL)
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Der Sohn des Bärenjägers: Die Originale 57" von Karl May

Gefangen von den Ogelallahs
Buchgespenstvor 2 Monaten

Der Bärenjäger Baumann wurde von den Ogellallahs gefangen genommen. Der junge Indianer Wohkadeh eilt zu dessen Sohn Martin, der sofort mit dem Langen Davy, dem Dicken Jemmy und dem Neger Bob aufbricht, um seinen Vater zu befreien. Der Weg ist jedoch gefährlich, da sich auch die Upsarokas auf dem Kriegspfad befinden.

Die Hörspiel-Umsetzung von Europa ist großartig gelungen. Auch wenn das 500-Seiten Buch auf knappe 45 Minuten Hörspiel gekürzt wurde, liegt ein in sich geschlossenes, spannendes Abenteuer vor, bei dem nichts fehlt. Tolle Sprecher und überzeugende Soundeffekte lassen den Hörer mitfiebern und das Hörspiel immer wieder genießen.

Ich liebe die Karl May-Hörspiele von Europa und bin begeistert, dass sie im Zuge der Reihe „Die Originale“ endlich wieder auf dem Markt sind. Nur schade, dass sie fast ausschließlich als MP3 zur Verfügung stehen. Mir sind Audio-CDs lieber. Schön, dass diese Karl-May-Geschichte, die erste, die ich je als Hörspiel gehört habe, auf CD vorliegt. Auch heute verdient sie noch 5 Sterne! Sie hat nichts von ihrer Qualität verloren. Eine klare Hörempfehlung für Groß und Klein, Fans und die, die es werden wollen.

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

Karl May ist hauptsächlich für seine Abenteuerromane im Wilden Westen und im Orient bekannt. Doch bevor er mit dem Schreiben von Romanen begann, sammelte er wie für jeden angehenden Autor üblich Erfahrungen mit kürzeren Geschichten. Ein großer Teil davon wurde in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht. So auch die nun von uns entdeckte und im letzten Dezember in modern überarbeiteter Form veröffentlichte Kriinalnovelle "Wanda". Eine gute Gelegenheit für alle Krimiliebhaber von heute, den Schriftsteller Karl May kennenzulernen.
107 BeiträgeVerlosung beendet
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 4 Jahren
vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Meine Rezi hier: https://www.lovelybooks.de/autor/Karl-May/Wanda-1534387493-w/rezension/2146480725/?showSocialSharingPopup=true bei Amazon, wld und Lesejury unter Bookstar eingestellt.

Zusätzliche Informationen

Karl May wurde am 25. Februar 1842 in Ernstthal (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 801 Bibliotheken

von 184 Leser*innen aktuell gelesen

von 40 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks