Karl May Der Krikelanton Teil 1 (Der Weg zum Glück (Band 7 von 10))

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Krikelanton Teil 1 (Der Weg zum Glück (Band 7 von 10))“ von Karl May

In Wien fällt der Sänger Criquolini, der Krikelanton, durch seine Eskapaden auf. Valeska, eine Ballettänzerin, wird seine Geliebte, obwohl sie eigentlich mit dem Baron von Stubbenau liiert ist. Hinter diesem Namen verbirgt sich Salek, ein international gesuchter Verbrecher, Mitglied eine Mädchenhändlerbande. Im Auftrag eines mißgünstigen Cousins des Curty von Gulijan rauben Valeska und Stubbenau wichtige Familiendolumente. Diese gehören Fex, der nach Wien gekommen war, um sich als rechtmäßiger Baron von Gulijan vor Gericht beglaubigen zu lassen. Auch Lenis Diamantenschmuck fällt den Dieben in die Hände. Doch das Gaunerpärchen hat die Rechnung ohn den Wurz'nsepp gemacht, der im Auftrag des Königs in Wien polizeiliche Nachforschungen anstellt.

Sehr spannend und einfach mitreißend!

— Buchgespenst
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von Gefallenen

    Der Krikelanton Teil 1 (Der Weg zum Glück (Band 7 von 10))

    Buchgespenst

    07. August 2016 um 08:15

    Der Krikelanton hat mit seiner Amerika-Tournee großen Erfolg gehabt und richtet sich reich und berühmt in Wien ein. Sein Ruhm verschafft ihm Zutritt zu den hohen Kreisen, doch sein Lebenswandel wirft einen dunklen Schatten. Der Zufall führt auch die Murenleni nach Wien und sogar der Wurzn’sepp ist dort in geheimer Mission unterwegs. Vielleicht findet sich hier sogar eine Spur von Paula, der verschwundenen Müllerstochter.   Der vorletzte Band macht noch mal einen unerwarteten Schlenker. Die Wien-Episode schließt die Hauptgeschichte um den Fex ab, klärt endgültig das Verhältnis zwischen der Murenleni und Anton und kündigt weitere Verwicklungen um Paula an. Im zweiten Teil wird eine weitere Dorfgeschichte aufgemacht. Der Räuber Samiel macht seit Jahren eine Dorfgemeinschaft unsicher bis der Wurzn’sepp ihm schließlich auf die Spur kommt. Daneben tauchen weitere bekannte Gesichter auf von König Ludwig II bis Ludwig Held. Mögen die Verknüpfungen manchmal auch ein bisschen dünn wirken so erzählt May doch immer wieder mitreißend. Dieser Kolportageroman ist wirklich eine gelungene Mischung zwischen großer Abenteuergeschichte, Dorfgeschichte, Humoreske und Familienroman. Einfach darauf einlassen, genießen und sich überraschen lassen.   Ich kann die Kolportageromane von May nur empfehlen. Unbedingt sollten sie ungekürzt und in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, denn sie sind toll gewobene Geschichten, bei der jede Szene eine bestimmte Bedeutung hat. Gerade beim Weg zum Glück kann man Geschichten auch auskoppeln, aber es geht einem doch eine Menge verloren. Dass die Weltbildausgabe von Firuz Askin nach den Originalillustrationen der Münchmeyer-Fassung bebildert wurde, macht sie zu einem besonderen Schmuckstück.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks